Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Moderator: starkepferde


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2151

Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#1by Jaegertom » Saturday 11. February 2012, 00:10

Rinder und Pferdeanspannung ist eines der ältesten Kulturgüter und sollte erhalten bleiben.
Aus diesem Grunde haben wir angefangen, zwei Hinterwälder Kälber auszubilden, um auch in Zukunft alte Tradition nicht vollkommen zu vergessen.
WIr suchen Gleichgesinnte zum Erfahrungsaustausch und vielleicht finden sich noch ein paar der alten Zuggegenstände wie Dreipolsterkummet,
Genickjoch bei Lesern die diese Dinge nicht mehr benötigen.
Die Hinterwälder sind charakterlich einmalig! So liebenswert und personenbezogen habe ich selten Haustiere erlebt.
Gelehrig, nach wenig Übungseinheiten schon gelernt, verschmust, so stellt man sich eigentlich Hund und Katze vor.
Aber gegen die Rinder sind das Waisenkinder!
Hinterwälder bleiben recht klein und kommen bei Rindgerechter Ernährung selten über 1,20 m Stockmaß. Somit sind sie auch in einem kleineren Hof zu halten.
Sie sind ausgezeichnetet Futterverwerter da sie im Gegensatz zu anderen Rinderrassen einen deulich längeren Darm haben. Hat sich die lange Abgeschiedenheit bei der Entstehungsgeschichte im Schwarzwald doch gelohnt und noch eine urtümliche Kostbarkeit hervorgebracht.
Nätürlich wird die Zugleistung bei einem so kleinen Rind nicht gewaltig sein, reicht es aber sogar bei unseren 6 monatigen Kälbern dazu aus, einen Leiterwagen mit unserem Tagesbedarf an Brennholz ca 1 km zu Haus zu ziehen ohne überanstrengt zu sein. Wird aber noch mehr werden.
Natürlich achten wir darauf unsere Tiere nicht zu überlasten und muten ihnen nicht zu viel zu.
Es macht ihnen sichtlich Freude mit uns im Kontakt zu arbeiten. Ohne Peitsche oder Gerte, nur mit Hand anlegen und ansprechen ziehen sie an.
Wir haben auch noch einen Rätischen Graustier an der Arbeit und demnächst arbeiten wir noch zwei Tiroler Grauviehkälber ein.Die werden auch nicht viel größer als Hinterwälder mit ähnlicher Futterverwertung.
Ein Hinterwälder Kalb und ein Stierkalb mit sechs Wochen alt sind gerade in der Aufzucht und können mit ca 7-8 Monaten halfterführig und zugangelernt abgegeben werden.
Bei Interesse bitte mit uns Kontakt aufnehmen.
Tel 0152-09847575
Nähe Heilbronn/Baden -Württemberg

Fam. Thomas und Natascha Schulz
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#2by Frankenvieh » Saturday 11. February 2012, 08:31

Willkommen im Forum!
Bitte hier keine Tiere verkaufen, dazu gibt es unseren Tiermarkt!
Alte Dreipolsterkumts wegschmeißen oder als Deko benützen, ansonsten besteht Unfallgefahr!
Kälber mit 6Monaten sollten noch nicht arbeiten, erst ab 1,5Jahren! Mit 6Monaten habe ich nen Autoreifen ziehen lassen.
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 38
Gender: Female

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#3by Mathias Vogt » Saturday 11. February 2012, 19:01

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:28, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#4by Jaegertom » Saturday 11. February 2012, 23:28

Hoppla, das ging ja schnell mit Antworten!
Die alten Gerätschaften suche ich zum Nachbau, da die alten Fuhrleute sicherlich ihre Erfahrungen damit hatten.
Oder bei brauchbaren Holzteilen werden neue Riemen gefertigt und Ösen angebracht. Will ja niemanden gefährden.

Kinderarbeit ist verständlich, dass es nicht sein soll. Wie bereits erwähnt werden die Tiere nicht überlastet und machen nur was sie freiwillig tun.
Wenn es zu anstrengend werden sollte, ziehe ich natürlich feste selbst mit.
Keine Sorge, habe meinen Traktor vorsichtshalber noch nicht verkauft.
Habe übrigens heute getestet mit meinem 4 jährigen Sohn: Den Reifen am Strick hat er nicht ziehen können, wohl aber den mit Holz beladenen
Leiterwagen. Deswegen hat der Mensch das Rad erfunden, nicht um es hinter sich her zu ziehen:) (Soll einen lustige Bemerkung sein)
Mein Sohn hat den Leiterwagen auch freiwillig gezogen ohne Zwang. Als er nicht mehr mochte hab ich halt weitergemacht.

Leute, seit so lieb. Wir suchen hier Erfahrungen und nicht zig Erfahrene die alle wissen was man nicht tun soll.
Sonst traut sich niemand mehr etwas anzufragen.
Danke für den Link der Zugrinder.
Warum sollte ich aber nicht hier fragen dürfen? Zu was gibts dann das Forum?
Zum Verkaufen benutze ich schon den Tiermarkt, wenn es soweit ist. Derzeit werden die Tiere ja noch nicht abgegeben.
Liebe Grüße und mit der Hoffnung
auf Erfahrungsaustausch und gute Tipps

Thomas und Natascha Schulz
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#5by Frankenvieh » Thursday 16. February 2012, 21:54

Vom Genickjoch rate ich auch ab, sollte schon damals verboten werden! dreipolsterkumt oder Stirnholz, wir benützen ein dreiviertelkumt.
Hier noch ein link: *** The link is only visible for members, go to login. ***

Es gibt ein Büchlein, da sind Schnittmuster für Dreipolsterkumte drin, auf der Zugrinderseite mal stöbern! Auch sattler mal befragen, manche haben sowas noch!(Gelbe Seiten aufschlagen und Geduld haben...) Leder wenn nicht benutzt wird, ist wertlos. Auch zeugs was 60 jahre alt ist,taugt nur noch zum wegschmeißen. Ich habe mir ein Siltec-Geschirr anfertigen lassen, der nette Herr macht das nach Maß und beschäftigt noch "schwierige" jugendliche in seiner Werkstatt. ich benütze auch deren "Wareika" in kombination mit einem Caveson, hat ein Schmied angefertigt. ist mir einfach sicherer, wenn 800kg kuh erst mal in Bewegung sind...*** The link is only visible for members, go to login. *** Die Leine ist allerdings gewöhnungsbedürftig, ich habe eine aus Leder. Ansonsten ist das Siltec-Geschirr super Pflegeleicht(Waschmaschine) und hält was aus!

Es gibt auch Leute die benutzen ein Gebiss: Wassertrense oder ein Ledergebiss. ganz ohne Leine ist zu unsicher!
auch müsst ihr über den Klauenbeschlag nachdenken und schon jetzt üben. Ich habe das mal gefilmt beim Zugrindertreffen in Weißenborn, die Familie züchtet übrigens rätisches Grauvieh. Unten auf meine Signatur klicken (Youtube).
Natürlich können wir auch in diesem Forum über zugrinder diskutieren und uns ausstauschen! Ich mag das auch nicht, überall dabei zu sein... :smileyvieh:
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 38
Gender: Female

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#6by Jaegertom » Friday 17. February 2012, 14:12

Hallo,
danke für die super Informaionen! Habe bereits Kontakt mit dem Chef vo Sieltec aufgenommen und er ist gerne bereit,
für Rinder etwas zu entwickeln. Brustblattgeschirre sind wegen der großen Wamme der Hinterwälder schlecht geeignet.
Werden versuchen, ein mitwachsendes Kummt zu bauen mit wechselbaren Zugleinen, die an die nächste Größe angebracht werden können.
Hat du vielleicht Ideen mit der Polsterung, dürfte auch mit dem Kunststoffmaterial gehen, weil mir Leder derzeit noch zu teuer ist.
Aus welchem Grund denkst du dass das Genickjoch nicht geeignet ist?
Habe übrigens einen Rätischen Stier, der von Fam.Döring stammt. Wurde sehr gut von ihnen angelernt.
Habe auch die Kummtideen fotographiert, sind auch gute Schnitte, für Kälber aber dann zu teuer.
Klauenbeschlag weiß ich noch nicht, die Hinterwälder haben sehr harte Klauen, die sich trotz regelmäßigen Einsatzes auf der Straße wenig abnützen, aber die Kälber müssen ja noch sehr wenig Kraft mit dem Leiterwägelchen einsetzen, zudem sind sie für viel Abrieb noch zu leicht.
Ich übe aber schon das Fuss geben und etwas stillhalten, man weiß ja nie...
Stellt jemand noch Klauenbeschläge her?
Gebiss habe ich schon mal gesehen, kann mir es aber bei Kühen schlecht vorstellen. Meine haben am Halfter vorne rechts und links eine Führleine und reagieren ganz gut auf Richtungswechsel.
Nur der Stiern den muss ich schon ab und an mal am Nasenring nehmen wenn er zu frech wird.
Hast du Erfahrungen mit Stier führen?

Gruß
Thomas
und nochmals vielen Dank für deine sehr gute fachliche Info
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#7by Frankenvieh » Saturday 18. February 2012, 18:19

mit dem mitwachsenden kumt ist das nicht so einfach, die hamen müssen für das ausgewachsene Tier langgenug sein, was wieder für die kälber zu lang ist, das heißt sie stoßen mit den Vorderbeinen an. Du brauchst verschiedene größen!
brustgeschirr geht gar nicht zum schweren ziehen, da erwürgt's die Kuh :-), Rinder haben einen völlig anderen bau als Pferde.
Mit dem kumt Bau musst du einen sattler befragen, ich habe auch eins ohne Leder aus den 30igern, da ist eine art leinen als polster gefüllt mit stroh.
Mit Bullen habe ich keine Erfahrung, nur mit deckbullen auf der Arbeit, die werden aber nicht geführt...
Ja, klauenbeschläge.... ist wie mit allen alten sachen! wir haben hier noch einen alten Schmied, der macht noch solche Sachen. In Berlin gibt es eine Hufschmiedschule, da wird wohl der Klauenbeschlag noch gelernt. es gibt auch Klauenpfleger die Beschläge aufnageln, zur entlastung der erkrankten Klaue. Wird in Holland gemacht.
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 38
Gender: Female

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#8by Frankenvieh » Saturday 18. February 2012, 18:27

Ich habe es mal rausgesucht: Modernes Geschirr für Arbeitsrinder: das verstellbare dreipolsterkumt, seine herstellung und Anwendung, Rolf Minhorst. kostet 20€ und ist direkt bei ihm zu bestellen- Zugrinderseite
Und :Kuhanspannung in deutschland reprint 1936 von Heinrich Steinmetz (Starke Pferde Verlag) Büchertisch bei Vieh
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 38
Gender: Female

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#9by Jaegertom » Saturday 18. February 2012, 21:44

Prima, danke für die Auswahl, mal schauen wie sich der Kummtbau entwickelt.
Für die Kälber habe ich die Idee gehabt, den Brustblattgurt nicht wie beim Pferd um den Bug, sondern von oben Rücken vor den Schulterblättern rechts und links herunterlaufen zu lassen, vor den Vorderbeinen evtl mit Klettverschluß schließen und mit hinter den Blättern liegendem Bauchgurt stabilisieren. Wenn sie größer werden muss ich wohl die Säge anwerfen und verschieden Größen fertigen.
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Ausbildung von Rindern als Zugtiere

Post#10by Jaegertom » Friday 9. March 2012, 01:15

Hier sind unsere Lieblinge Biggi und Danni beim Umzug mit Leiterwägelchen, die Leute waren ganz weg wieder mal Kälber zu sehen, vor allem weil sie so brav gelaufen sind. Konnten sich vor Knuddeleinheiten der Kinder kaum retten.
Auch unser Junior war mit Begeisterung dabei und half feste Schieben.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende