Plan B, Optimismus und ältere Herren

Moderator: Christina


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 14895

Post#76by Januschka » Sunday 21. March 2010, 20:27

Jau, alle Flaschenlämmer in eine Box und schnell schnell eine Lammbar aufhängen...

Januschka,
bisher heuer davon verschont
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#77by Mittelerde » Sunday 21. March 2010, 20:35

Also mit Flasche aufziehen fällt aus ... zumindest bei mir .......

Wenn Frau Schaf ihr Kind nicht will dann wird das schon "irgendeinen" Grund haben .....
Das ist zwar für das Kleine nicht schön einfach zu verhungern (und auch ich finde das schade gerade weil die Kleinen so süß sind) aber da laß ich Mutter Natur halt machen .....

Und damit dann nächsten Monat die RPL bei mir einziehen können hab ich heute Herrn Schaf schon mal eben aus dem Mantel geholfen ... nun liegt er sauber zerteilt am Nordpol (Gefrierschrank) .... Image Image
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Post#78by Januschka » Sunday 21. March 2010, 21:25

Mittelerde wrote:Also mit Flasche aufziehen fällt aus ... zumindest bei mir .......

Wenn Frau Schaf ihr Kind nicht will dann wird das schon "irgendeinen" Grund haben .....
Das ist zwar für das Kleine nicht schön einfach zu verhungern (und auch ich finde das schade gerade weil die Kleinen so süß sind) aber da laß ich Mutter Natur halt machen .....




Tjaaa,

das ist sicher eine arbeitssparende Haltung..

aber weil die Mutter nen Schaden hat muß ja das Lamm nicht un-gesund sein...

Und ich bin ja auch historisch-familiären Gründen gegen die Sippenhaft Image
Eher würd ich die Mutter nach 2. Versuch an den Nordpol schicken. Nicht Kinder für die Sünden der Eltern schlagen.. AT ist out.

(Meine Erfahrung ist nciht, daß Flaschenlämmer selber schlechte Mütter sind, nein, noch sind die per s untaugliche Böcke)

Aber da gehört ja nciht ins Ökodorf.
In das ich ja eh nciht wirklich einziehen wollte.. wegen der ganzen Vorschriften...


Also,
momentan bin ich ja zu Besuch in D und habe den Eindruck, daß die Vorschriften und die Kleinräumigkeit (in Geographie und Denken) hier ein wirkliches Hindernis für freie Geister und experimentierfreudige Zeitgenossen ist. Vielleicht ist es kein Zufall, daß D ein Auswanderungsland geworden zu sein scheint??


Januschka,
sich an der Peripherie wohlfühlend
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#79by Fuhrmann » Sunday 21. March 2010, 21:29

Hallo Alle.....

Einen schönen Frühlingsgruß an alle mit einer Diaschau aus einer Region Deutscher Auswanderer......einfach klicken
starten und geniesen.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Post#80by Herwig » Sunday 21. March 2010, 22:11

Ich finde es auch gut, das Deutschland ein Auswanderungsland wird, je mehr hier weggehen, umso mehr Platz gibt es hier und die Preise für Land und Haus fallen!! Ich fühle mich hier in der Lüneburger Heide wohl, im Norden ists mir zu kalt und im Süden zu warm...
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3423
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#81by Mittelerde » Sunday 21. March 2010, 22:25

@Januschka
Sicher hast Du recht das man "Sippenhaft" vermeiden sollte ..... ich hab es auch erst einmal gehabt .... und es ist bei der Zippe auch nicht wieder vor gekommen ..... ansonsten wäre sie auch schon am Nordpol Image Image
Aber fürs aufziehen per Hand fehlt mir auch einfach die Zeit .....

Also das mit den ganzen Vorschriften siehst Du völlig falsch .... das ist ja eigentlich ein Exportschlager ... wenn wir das z.B. nach Afgahnistan bringen könnten und dort Flächenwirksam einführen könnten wäre da sicherlich sofort Ruhe ..... Image

@Fuhrmann
Echt tolle Bilder ..... aber diese riesigen roten Warndreiecke an den Kutschen sind ja echt abartig .....
Hast Du eigentlich Erfahrungswerte im Kutsch fahren ??? ist das eine echte Alternative zum auto oder doch ehr unbequem ???? (Langsam is klar ... aber das macht ja nix)

@Herwig
Es gehen nur leider die Falschen !!!!! sind ja meist gut qualifiziert Menschen die uns da verlassen .... und der Bodensatz bleibt leider zurück ..... Image Image Image
Und wärmer wird es bei Dir schon auch noch ... wart mal die globale erwärmung ab .... Image
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Post#82by Fuhrmann » Sunday 21. March 2010, 23:06

Mittelerde wrote:Hast Du eigentlich Erfahrungswerte im Kutsch fahren ??? ist das eine echte Alternative zum auto oder doch ehr unbequem ???? (Langsam is klar ... aber das macht ja nix)



Tempo 30 Zonen dehnen sich weiter aus, für die Städte ist nachts generell Tempo 30 im Gespräch.

Nun die Traberpferde vor den Buggy laufen 16 Milen/h = 24 km / h ergo brauchen wir uns über die Gechwindigkeit keine Gedanken mehr machen.

Was uns fehlt sind die Anbindevorrichtungen für Pferde vor den Geschäften, da sind uns amerikansiche Staaten wie Pensylvania oder Ohio schon weit vorraus.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Post#83by Angelika » Monday 22. March 2010, 00:34

Mittelerde wrote:Also mit Flasche aufziehen fällt aus ... zumindest bei mir .......

Wenn Frau Schaf ihr Kind nicht will dann wird das schon "irgendeinen" Grund haben .....
Das ist zwar für das Kleine nicht schön einfach zu verhungern (und auch ich finde das schade gerade weil die Kleinen so süß sind) aber da laß ich Mutter Natur halt machen ..... Image Image


Also ich bekam von einem alten Schäfer den Rat, "die Untaugliche" (wie sie jetzt getauft wurde) schon mal für die Schlacht vorzumerken, und dem Kleinen beizubringen wie man aus einer Schüssel trinkt.
Lamm verhungern lassen is nich, gibt ja 'nen feinen Braten im Herbst, und dann hat gerade der ein ganz besonders schönes Fell -das soll gern noch größer werden bevor ich es abziehe..
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#84by Alex » Monday 22. March 2010, 00:46

Hy,

meine Lämmer müssen auch nicht verhungern, hab auch eine kleine hungrige, die Kinder reißen sich ums Flaschen geben.

Bilder hab ich angeschaut, sieht schön und idylisch aus, allerdings würde ich die Krise kriegen, wenn mich jemand täglich in so ein Kleidchen stecken wollte.

Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 775
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#85by gänseliebhaberin » Monday 22. March 2010, 08:46

Angelika, wärst net soweit weg würde ich deinen Flaschendienst 2-3 Tage übernehmen :)

Bei uns gibt es eigentlich jedes Jahr 2 Flaschenlämmer, aber von welcher Mutter wissen wir meist nicht, weil jede eins hat, aber meist stossen sie hier einen Zwilling ab!

Nach einer Woche nächtliches Aufstehen, werden sie in der 2ten Woche zurück in die Gruppe integriert, und bekommen die Letzte Flasche gegen 22 Uhr, die nächste dann wieder gegen 6 Uhr, und wir hatten bisher noch keine Ausfälle, weil ich jetzt einfach behaupte, dass im Dunkeln, wenn alle Schlafen, die Mütter auch nicht unbedingt aufstehen?!

Was auch hilft, ist das Mutterschaf seeehr eng anzubinden, dass sie kaum Bewegungsradius hat, nach 2-3 Tagen ist das Lamm so kräftig dass man sie losmachen kann, und es ihr hinterherkommt, und nach 3 Tagen hat sie dann auch ihre Milch, wenn das Lamm regelmäßig trinkt!

Mit dem Auswandern, hatten wir auch schon überlegt, und wohin, oder nur aus dem Teil Deutschland auswandern?
In eine andere Ecke von Deutschland?
WO es ruhiger ist, man noch was miteinander macht?

Und dann würde sich so ein Dorf eben genau richtig treffen, nur also ein bissel Anschluss, wie Internet an Dorf läuft...

ÖffÖff oder wie man das schreibt, hat ja sogar sein eigenes Forum, und das obwohl er laut "Fernsehen" in einem Erdloch lebt...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#86by Januschka » Monday 22. March 2010, 11:49

Moin Gänseliebhaberin!

also was das Auswandern/Umziehen in verheißunsvollere Gegenden angeht, so kann ich natürlich Schweden als Alternative empfehlen. (Vielleicht mag Angelika sich anschließen?) Auch hier ist nicht alles Gold, aber wir wollen ja alle nicht auf Utopia warten.... Und die Sprache ist einfach für die, die ohnehin schon deutsch und englisch können. Sogar bestimmte Berufe sind sehr nachgefragt - und ist ja alles EU Image

Mein Kulturschock 1000km nach Norden (Schweden) wäre jedenfalls 1000km nach Süden (Passau?) nicht geringer ausgefallen, auch die Unterschiede in Sprache und Essen sind wohl gleichwertig *grinst*


Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#87by Knut vom Felde » Monday 22. March 2010, 12:04

Hallo, ich habe auch einen guten Freund nach Schweden verloren Image - er wohnt jetzt auf Bolmsö. Ich liefer noch schnell zwei Fotos unseres Erdkellers nach: hier und hier!

LG Jens Arne
User avatar
Knut vom Felde
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 73
Joined: 09.2009
Location: 31629 Estorf (Weser)
Gender: Male

Post#88by Angelika » Monday 22. March 2010, 12:07

Hallo,

Gänseliebhaberin: wie lieb' von Dir :P Er ist morgen 2 wochen alt, und das integrieren habe ich schon anfangsweise versucht -aber eine Mamma verfolgt ihn regelrecht und stößt nach ihm -ich mußte ihn da wieder rausholen, wollte ja nicht das sie einem so schönen Fell das Genick bricht..
Aber irgendwie geht das schon.
-wer ist ÖffÖff ?

Januschka: klar kann ich Schweden empfehlen, ich bin hier jedenfalls gern. Hier ist gut Platz, und wenn man lernt selbst schönes Sauerteigbrot zu backen (kann mein Mann :D ), auf gute Wurst verzichten kann oder das Wurstmachen auch lernt, und sich gern' teures Bier kauft, dann hält man es ganz gut aus :wink: ...

Angelika

..ach ja, und Pflaumenmus gibts hier auch nicht, ich tausche Ostern dann Kaninchen gegen Pflaumenmus *grinst*...
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#89by Januschka » Monday 22. March 2010, 12:22

Angelika wrote:
Januschka: klar kann ich Schweden empfehlen, ich bin hier jedenfalls gern. Hier ist gut Platz, und wenn man lernt selbst schönes Sauerteigbrot zu backen (kann mein Mann :D ), auf gute Wurst verzichten kann oder das Wurstmachen auch lernt, und sich gern' teures Bier kauft, dann hält man es ganz gut aus :wink: ...

Angelika

..ach ja, und Pflaumenmus gibts hier auch nicht, ich tausche Ostern dann Kaninchen gegen Pflaumenmus *grinst*...



*grinst zurück*

Hej,

hier geht's um Selbstversorgung und Netzwerke.. also ist Selbermachen und Tauschen eh angesagt.. Kaninchen gegen Eier, Kartoffeln, Enten, alles schon dagewesen. Honig und Elchleberpastete gegen Saft. Und ein Buch zum Bierbrauen ist das erste, was mein Mann kaufte, nachdem die Verträge für's haus unterschrieben waren Image Und Wurst machen habe ich mit Annika so langsam aus dem Experimentierstadium herausgebracht... dafür lass ich jede gekaufte Bratwurst stehen Image Pflaumenmus und Quark wären noch ein wenig Mühe wert, da geb ich Dir recht.. aber ich hab vor 2 Jahren Apfelkraut gemacht, das geht auch als 'ersatz'... bleibt Quark.. und Lab hab ich neulich auch gekauft, also hindere nur ich mich.
*schmunzelt* Ist es nicht herrlich, auf so einem Experimentierfeld zu leben??

Januschka,
fast Heimweh habend
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#90by gänseliebhaberin » Monday 22. March 2010, 13:03

Also gute Wurst, kann mein Mann selbst machen :) Metzgermeister!

Ja über Schweden haben wir seehr viel nachgedacht, hatte mir auch schon ein Wörterbuch heruntergeladen mit Schwedischen Begriffen, aber an der Aussprache würde es wohl scheitern...

SInd aber auch immer noch nicht über Schweden hinweg, ich denke einfach noch wäre es für die Kinder am einfachsten, alles neu zu lernen, Sprechen können sie noch nicht so gut (auch net Deutsch ;) ) da würden sie schwedisch im Schulalter sicher können!

Aber vorher sollte man schon ein paar Tage dort verbracht haben, denke ich, aber wohin dann?

Januschka, was würden denn die Gotlandkaninchen denken, wenn sie von Schweden nach Deutschland und wieder zurück kämen?!
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#91by Angelika » Monday 22. March 2010, 13:17

Januschka: Wenn ich dann im Sommer komme möchte ich außer Filzen dann auch Wurstmachen lernen ! :D und kann Dir zeigen wie meine Oma Pflaumenmus machte..


Gänseliebhaberin: wenn Du Waldorfschulen gut findest *mich mal eben schnell duckend weil aus Januschkas Ecke da was geflogen kommt...* -in Schweden sind die umsonst. Genehmigte Freischulen bekommen Staatliche Unterstützung, verlangen also kein Schulgeld..

Gegendmäßig würde ich dahin gehen wo es am besten gefällt, alternativ wo einer von euch leicht Arbeit findet, alternativ wo's Land noch billig(er) ist, also eher nördlich..

Mein Haus ist winzeklein, aber wenn Du ein Zelt mitbringst oder zwei kannst Du 'ne Woche hier campen..
Oder gleich ein Wohnmobil mieten und Schweden angucken..

Angelika
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#92by gänseliebhaberin » Monday 22. March 2010, 14:00

Ja, des wäre natürlich auch nicht schlecht, um Schweden "einige" Tage kennenzulernen!

Habe eben mal nachgesehen, ob man fliegen kann, weiss nicht wie weit Stockholm oder Göteborg weg ist?


Wie es mit der Arbeit in Schweden ist, weiss ich nicht, mein Mann würde halt gerne weiter als Metzger arbeiten, ünd über Arbeitsvermittlungen in Schweden haben wir auch noch nichts gefunden...

Ich habe nichts gegen Waldorfschulen, im Gegenteil, ich finde sie eigentlich ganz gut!
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#93by Angelika » Monday 22. March 2010, 14:18

Also mit Göteborg, Kopenhagen oder Malmö landest Du hier unten bei mir, wenn Du nach Stockholm fliegst landest Du oben in Januschkas Ecke..

Ob man hier Metzger braucht weiß ich nicht, es gibt leider fast gar keine kleinen Schlachtereien, das wurde alles kaputtgemacht, gibt nur noch wenige große. Ich weiß gar nicht was Metzger auf schwedisch heißt..
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#94by Januschka » Monday 22. March 2010, 14:42

Slaktare.

Ein Großcousin von mir nahe Göteborg war Schlachter, nun in Rente...
wie wäre es mit einer eigenen mobilen Schlachterei? Ich hörte verschiedentlich, daß Erzeuger von Biofleische Probleme hätten, weil die Schlachtereikapazitäten nciht ausreichten... .. Jobsuche (und -findung) habe ich vor dem Umzug via Internet gemacht *** The link is only visible for members, go to login. ***, und dann Vorstellungsgespräch im Urlaub Image

Und ich werf mit gar nix, bloß weil wer meint, das kiddie müßte zur Waldorfschule, jeder macht schließlich sein Leben und seine eigenen Fehler *Zunge gen Angelika rausstreckt* Gelle, das weißte von mir ja auch Image

Gänseliebhaberin, vom Flughafen Stockholm sind's mit dem Bus zwei Stunden bis zur nächsten größeren Stadt.. ansonsten empfehel ich ein Wohnmobil?! Oder Zelt mit großem Auto. Und vor dem Umzug DRINGEND einen Besuch um diese Jahreszeit, sofern ihr nicht wie Angelika im Fast-Dänemark hängenbleibt. Mit dem schwedischen Sommer zurechtzukommen ist einfach.. der 'Frühlingswinter' ist schlimmer.

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#95by Angelika » Monday 22. March 2010, 15:29

Ist ein slaktare nicht der der nur "totmacht" und ein Metzger eher der der die Wurst macht .. ?

Januschka, klar weiß ich das, machte ja nur einen Scherz :wink:

Gänseliebhaberin, Januschka hat recht, falls Du das nördlichere Schweden erwägst reicht ein Sommerurlaub nicht. Da oben sind die Winter viel länger und kälter und überhaupt... Aber im Sommer ist es da fast schöner als hier unten, und ganz oben geht die Sonne im Sommer gar nicht unter -im Winter dafür gar nicht auf :twisted: ... Dafür muß man wohl da geboren sein um das abzukönnen..
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#96by Mittelerde » Monday 22. March 2010, 21:17

nabend ..

@Alex
Also nicht nur die Keleider sind ein Traum ... auch die Mützchen der Damen sind herzallerliebst Image

@Gänseliebhaberin
Ich bin ja quasi auch "ausgewandert" aus der Stad auf Land ... und dann noch wirklich Mitten im Nichts .... aber ich bereue es nicht und komme auf immer mehr gute Ideen. Sonnatg Morgen haben wir geschlachtet und wenn ich nach Ostern wieder zu Hause bin und mein Metzger Zeit hat dann wird Herr Schaf auch zu Leberwurst und Salami verarbeitet .... hmmmmm ....
Der Vorteil von "Nichtschweden" ist das ich hier doch einige Dinge einfacher erledigen kann .... finde ich zumindest ....

@Angelika
Also ohne Bier kann man auskommen .... da mach ich lieber Wein und Liköre selber ... das ist nur wenig arbeit und schmeckt echt klasse
Nur an das Brot backen muß ich noch ran .. so mit dem BVAckautomat und der Fertigmischung gehts ja prima ..... aber selber mischen hab ich noch nicht gemacht ......

@Januschka
Und wie schmeckt das selber gemachte Bier????
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Post#97by Januschka » Monday 22. March 2010, 21:39

Mittelerde wrote:nabend ..

Der Vorteil von "Nichtschweden" ist das ich hier doch einige Dinge einfacher erledigen kann .... finde ich zumindest ....

@Angelika
Also ohne Bier kann man auskommen .... da mach ich lieber Wein und Liköre selber ... das ist nur wenig arbeit und schmeckt echt klasse
Nur an das Brot backen muß ich noch ran .. so mit dem BVAckautomat und der Fertigmischung gehts ja prima ..... aber selber mischen hab ich noch nicht gemacht ......

@Januschka
Und wie schmeckt das selber gemachte Bier????



Nunja, nunja...

also, ich habe in Schweden weniger Bürokratie und weniger Vorschriften oder Kümmernis mit Nachbarn.... erst recht, wenn ich michhier durch's Forum lese kann ich micht gar nicht beklagen. Und wer in D macht KFZ_anmeldungen und sowas per Internet oder Telefon? Image

Sicher, beim Likörbrennen darfste Dich hier im Norden nicht erwischen lassen.. aber das 11. Gebot gilt eh immer und überall. Image

Und was das Bier angeht.. haben wir noch nie gemacht und das Buch liegt irgendwo.. Bier ist uns beiden nicht so wichtig.... zuweilen gibt es deutsches Bier von Faß oder Buddel.... ansonsten gibt es schwedisches Leichtbier - so als nicht-süße Brause im Sommer echt empfehlenswert Image

Januschka
Teil der Lösung seiend, nicht des Problems
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#98by Alex » Monday 22. March 2010, 23:53

Also Schweden klingt ja ganz gut, finde aber Island noch schöner, mein Problem, wäre einfach der lange Winter und die Kälte,
finde das Klima in Deutschland genau richtig, deshalb bin ich noch hier, ich mag auch den Winter hinterm Kachelofen, wenn er nicht zu lang dauert und wenn dann der Frühling kommt geht einem das Herz auf, find ich immer eine super schöne Zeit und auch der SDommer ist in der Regel nichtso furchtbar heiß. Aber das kleinkarierte und die immer schlimmer werdende Bürokratie macht eine schon das Leben schwer.

Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 775
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#99by gänseliebhaberin » Tuesday 23. March 2010, 10:12

Also mein Mann macht beides, töten, schlachten, wursten :)


Genau dass war auch das Problem, ich finde kaum kleinere Metgereien zum anschreiben in Schweden, "Das Traumhaus" hätten wir schon gesehen, aber leider nur übers Internet...

Jetzt mal schauen, Männe sein Hauptproblem ist wirklich das Bier, dass es so teuer ist,

und er will erst Wissen ob er sicher arbeit dort findet, weil ganz ohne alles, kann man eben doch nicht gehen...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#100by Januschka » Tuesday 23. March 2010, 20:32

Alex wrote:Also Schweden klingt ja ganz gut, finde aber Island noch schöner, mein Problem, wäre einfach der lange Winter und die Kälte,
finde das Klima in Deutschland genau richtig, deshalb bin ich noch hier, ich mag auch den Winter hinterm Kachelofen, wenn er nicht zu lang dauert und wenn dann der Frühling kommt geht einem das Herz auf, find ich immer eine super schöne Zeit und auch der SDommer ist in der Regel nichtso furchtbar heiß. Aber das kleinkarierte und die immer schlimmer werdende Bürokratie macht eine schon das Leben schwer.

Alex



Alex,

hört sich an, als wäre Südschweden Deine Wahl.. von wegen Winter. Das ist eben wie Norddeutschland. Nur der Sommer nicht so warm. Kommt halt drauf an, wo in D du sitzt.

Island .. so ohne Bäume.. aber die Heizung wär halt kein Probem.. und Ernährung ist gut, solange mensch sich von Fisch und Fleisch allein ernährt ;-)

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

PreviousNext

Beteilige Dich mit einer Spende