Zubereitungsarten III - Bäder und Spülflüssigkeiten

Moderator: Claudia


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1878

Zubereitungsarten III - Bäder und Spülflüssigkeiten

Post#1by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 16:24

Bäder

100 g getrocknete Pflanzenteile werden mit einem Liter Wasser abgekocht.
Bei einem 5 - Liter - Eimer sind es dann jedoch 500 g.
Oder man macht einen Kalt-Auszug oder einen Aufguß.

Danach 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.
Dem Vollbad zugeben, Temperatur sollte bei 35-39 Grad sein, Dauer 10 Minuten.
Das Herz muss außerhalb des Wassers sein.
Anschließend mit einem Bademantel eine Stunde nachdunsten.

Für Teilbäder ist es die Hälfte dann.
- Handbad: 35-40 Grad, 10 Min. Dauer, Mischung Aufguß und Abkochung
- Fußbad: 35-40 Grad, 10 Min. Dauer, Mischung Aufguß und Abkochung
- Sitzbad: aus einem halben Eimer voll mit frischen oder 100 g getrockneten Kräutern
bis über die Nieren drin sitzen, Temp und Dauer s.o.
- Gesichtsbad: eine Handvoll Drogen, weiteres s.o.

Eine andere Methode ist auch folgendermaßen:
eine Tasse getrocknete Kräuter wie Kamille, Lavendel, Rosmarin, Zitronenstrauch,
Salbei und Thymian in ein Gazesäckchen einfüllen.
Das Säckchen in eine Pfanne legen und mit siedendem Wasser übergießen.
Kräuter 5-10 Min. ziehen lassen.
Dann das Säckchen mit Wasser ins Bad leeren.

Dampfbäder im Anal- und Genitalbereich

Hier benötige ich ein standfestes Gefäß, auf das ich mich setzen kann.
Dafür 3 Liter Ansatzflüssigkeit mit 3-4 Eßl. Kräuter
Sonst die weitere Vorgehensweise wie bei der Inhalation.

Ansteigende Fußbäder

Wir benötigen eine hohe Fußbadewanne mit warmen bis heißem Wasser.
Ein Liter Thymiantee und 1/2 l Schachtelhalm-Tee hinein.
Das Ganze auffüllen mit 37 Grad heißem Wasser.
Fußbad beginnen.
Temperatur durch Zugabe von heißem Wasser langsam steigern. So lange,
wie es erträglich ist.
Nach 10-15 Min. Fußbad dann beenden, Füße abrocknen, warme Socken
anziehen.

Duftbäder

10 ml ätherisches Öl plus 5 Tropfen LV 41(einem Lösungsvermittler aus entgiftetem Rizinusöl).
Sorten wie Lavendel, Jasmin, Mandarine, Orange, Rose, Rosenholz, Melisse, Sandelholz,
Zitrone, Bergamotte, Geranie, Ylang-Ylang.
Oder man nehme synthetische Öle wie Apfelblüte, Flieder, Magnolie, Maiglöckchen, Teerose,
Veilchen, Apfel, Moschus.
Lebensmittelaromen wie Vanille, Wildkirsche, Blütenzauber, Apfel, Zitrone, Mango,
Himbeere.

Ein Anti-Cellulite-Bad:
Hier wird ein Liter Wasser und ein Liter Obstessig zum Kochen gebracht.
Hinein kommen 5 Tassen frische Löwenzahnblätter und 2 Tassen Ringelblumen.
Kurz aufwallen lassen, dann abkühlen und 10 Stunden ziehen lassen.
Dann abseihen und in dunkle Flaschen füllen.
Für ein Vollbad benötigt man 3 Tassen.

Spülflüssigkeiten

Haarspülungen

- blond: hier z.B. einen Absud aus Kamille oder Königskerze
- dunkel: hier z.B. einen Absud aus Myrte, Salbei, Artischockenblätter
- belebend: Hier z.B. einen Absud aus Rosmarin, Salbei

Gurgelwasser

- mit Tee gurgeln (reine Gurgelzeit eine Minute)
- mit Tee Zahnfleisch einreiben

Spülflüssigkeit

- mit Tee den Mund spülen (reine Zeit 5 Minuten)
- mit Tee Wunden behandeln
- mit Tee z.B. Einläufe machen

Augenwasser

mit Tee die Augen spülen (Kräutertee plus Wasser 1/2 zu 1/2).
3 Minuten auswaschen oder Augenbadewanne nutzen.
Die Waschungen mit Tee pur vornehmen.
Die Spülungen: hier durch den Kaffeefilter filtern ( 1/2 zu 1/2).

Gesichtswasser

Je 25 g Rosen-, Orangenblüten- und Hamameliswasser plus 30 g
reiner Alkohol gemischt in dunkle Flasche.
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Beteilige Dich mit einer Spende