Page 1 of 1

Ich habs doch getan: Henne hat Gössel ausgebrütet!

PostPosted: Tuesday 28. June 2011, 13:32
by Christina
Nachdem unsere Gans außer Legen nichts im Kopf hatte und ich eindeutig einen Gluckenüberschuss hatte, hab ichs doch getan:

Unsere Henne hat 6 Gänseeier untergeschoben bekommen und am Sonntag sind 2 Gössel geschlüpft! Beide sind wohlauf und fressen bereits. :-)

Mal sehen, was wir jetzt weiter machen, denn kurze Zeit nachdem wir die Henne gesetzt hatten, hat sich auch die Gans zum Brüten entschieden. Fürs nächste Jahr wissen wir, dass wir die ersten 40 Eier einfach mal wegnehmen müssen und sie erst dann langsam in den Bereich kommt, wo sie aufhört zu legen und selbst brütet.
Wir sind gespannt, ob bei ihr jetzt auch Gössel schlüpfen und ob man dann vielleicht alle zusammen führen kann...

Beste Grüße von Christina,

die jetzt Fiepen, Quaken und Wielen im Garten hat, oder wie man die Laute der kleinen Hühner, Enten und Gänse nennen mag!

PS: Unser Abendkino ist jetzt der Gluckenstall: links die kleinen Enten, rechts die kleinen Gänse.... wir auf zwei Stühlen davor. Mit wie wenig man plötzlich zufrieden sein kann! Image

PostPosted: Tuesday 28. June 2011, 22:26
by Alex
Hallo,

ich habe dieses Jahr auch einer Glucke sechs Gänseeier untergeschoben, sie hat fünf schöne Gössel ausgebrütet, die ersten drei vier Wochen sind sie bei der Glucke geblieben, dann habe ich sie zu den anderen Gänsen auf die Weide, erstmal extra eingezäunt mit Häuschen auf der Gänseweide, nach einer Woche dann ganz dazu, hat gut geklappt, sie beschützen die Kleinen und zeigen ihnen alles. Das einzige ist, dass die Kleinen keine so starke Bindung zu den Altgänsen haben und zu fünft jeden tag mal für eine gewissen Zeit durch den Zaun schlüpfen und alleine auf Entdeckungsreise gehen, worüber sich die Alten dann immer mächtig aufregen. Sie kommen aber immer wieder zurück.

Noch viel Spaß beim Abendkino. Ich brauche im Moment auch ewig im Stall, weil ich an jedem Zaun und an jeder Box rumstehe und schaue Image

Grüße Alex

PostPosted: Wednesday 29. June 2011, 06:43
by Christina
Die Gans hat gestern ausgebrütet. Ein Gössel wurde schon erblickt. Wir überlegen, ob wir nachher versuchen, die ersten beiden "Hennengössel" dazu zu stecken... Aber so wie der Ganter seine Frau seit heute beschützt, werden wir da gar nicht ran kommen!

Wenn 2-3 Wochen bei der Henne ausreichen, ist es aber ja absehbar... Und rundherum sind Weiden, wenn sie da mal durch den Zaun schlüpfen, wird das nicht so schlimm sein, das machen die Laufenten auch, wenn sie nicht genug Futter hatten. Ist immer ein guter Indikator. ;-)

Gruß, Christina

PostPosted: Wednesday 29. June 2011, 08:53
by Alex
Hallo,

ich würde die zwei gleich zu den Alten setzten, dann zieht sie die doch gleich mit auf, ich habe nur gewartet, weil die anderen Gössel schon so groß waren, dass die Alten die neuen nicht gewärmt hätten und das brauchen die ja am Anfang schon. Zum dazu setzten muss man ja nicht ganz rangehen, wenn man die Kleinen reinsetzt und die fangen an zu fiepen holen sie die Altgänse eigentlich ziemlich schnell ab. War bei mir so. Da muss man halt schnell aus der Gefahrenzone kommen Image Wenn du sie gleich dazusetzt, dann ist ja auch die Bindung besser. Weil meine haben genug zu fressen, die fünfe meinen immer sie müssten auch mal alleine eine Runde drehen, was die Gössel die unter der Gans geschlüpft sind nie machen.

Grüße Alex

PostPosted: Wednesday 29. June 2011, 08:59
by Christina
Gut, dann versuchen wir das nach Feierabend mal.

PostPosted: Thursday 30. June 2011, 06:44
by Christina
Wie Du beschrieben hattest, Alex:
Mein Mann musste ziemlich schnell einen Satz nach hinten machen (aber er war ja gewarnt) und kurze Zeit später saßen die Gössel schon mit an die Gans gekuschelt.
Nun hoffen wir, dass die Aufzucht gut geht. Sind ja die ersten Gössel für uns! Image

Beste Grüße,
Christina

PostPosted: Thursday 30. June 2011, 08:11
by Alex
Na, das ist doch schön, dass es geklappt hat, die Aufzucht wird schon gut gehen, hatte dieses Jahr auch zum ersten Mal selbstgezogene Gössel. Im Großen und Ganzen sind Gänse ja recht selbständig.

Grüße Alex

PostPosted: Friday 1. July 2011, 07:16
by Christina
Gestern schwammen sie schon alle zusammen auf dem Teich. Ist das ein entzückender Anblick! Einfach süß und zum Knuddeln! Image
Da fragt man sich, warum Menschen freiwillig ohne Gänse leben können!?! Sicher, es gibt auch Gründe dagegen. Aber mir fallen sie momentan einfach nicht ein. ;-)

PostPosted: Friday 1. July 2011, 09:12
by Alex
Ich hatte aufgrund der Einstallpflicht mal ein paar Jahre keine Gänse und ich muss sagen, mir hat ernsthaft was gefehlt.

Wieviele hat sie eigentlich selbst ausgebrütet?

Grüße Alex

PostPosted: Friday 1. July 2011, 13:56
by klosterbauer
Also - wenn ich Euch so höre, dann sollte man doch mal überlegen, ob wir nicht auch ....

Danke fürs Appettit machen und beste Grüße

Peter

PostPosted: Friday 1. July 2011, 15:43
by Christina
Peter, du musst! ;-)
Such Dir irgendwo Tiere, die schon handzahm sind. Dann wirst Du sie nicht mehr missen wollen. Wir arbeiten ja nach wie vor daran, dass wir ran kommen. Aber es wird immer besser...

Selbst hat sie nur ein Ei ausgebrütet. Mehr hatte sie wohl auch nicht, wir haben jedenfalls keine Eier mehr im Nest gefunden. Sie hatte sich ja auch gesetzt, kurz nachdem wir die Henne gesetzt hatten... Und zuvor hatten wir 1 x das gesamte Nest geräumt und alle Eier weg getan... (Anfängerprobleme / -handlungen ;-))
Nächstes Jahr werden wir eine Nestecke bauen, an die wir von außen leichter ran können. Ein Bekannter hat einen Brutautomat und möchte dann den ersten Schwung Eier ausbrüten.... Wir wissen nun, dass sie ca. 40 Eier legt, also werden 25 abgegeben.

Ich bin total gespannt, wie diese aussehen werden. Wir haben ja den Altdeutschen dunklen Ganter und sie ist die weiße Legegans. Eines scheint gescheckt zu werden...

Viele Grüße, Christina

PostPosted: Friday 1. July 2011, 16:34
by Uwe
Christina wrote:Ein Bekannter hat einen Brutautomat und möchte dann den ersten Schwung Eier ausbrüten.... Wir wissen nun, dass sie ca. 40 Eier legt, also werden 25 abgegeben.


... Brutautomaten habe ich auch Image, 15-20 Eier dürfen da wohl rein.
Von den Laufenteneiern passen 30 ... (ausprobiert!)

PostPosted: Sunday 3. July 2011, 08:17
by Christina
Dann kommst Du am Ende doch noch zu Gänsen, Uwe. Ich kann Dir nächstes Jahr eine Bademuschel mitgeben, wenn Du Dir Gänseeier abholst. ;-)

PostPosted: Tuesday 5. July 2011, 06:56
by Christina
Unsere Mix-Gössel haben verschiedenfarbige Füße. Wusste gar nicht, dass es das gibt...
Gibt es auch erwachsene Gänse mit dunklen Füßen und Schnäbeln oder "wächst sich das raus"?

Gruß, Gänse-Liesel... ähmmm.... Christina ;-)

PostPosted: Tuesday 5. July 2011, 16:37
by Conny
Es gibt auch Gänse mit dunklen Füßen und Schnäbeln. Aber bei deinen Gösseln kann sich das noch geben.

LG
Conny

PostPosted: Wednesday 17. August 2011, 20:21
by Christina
Hier sind sie nun:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Schon fast groß und wunderschön! :-)
Der dunkle Schnabel und die dunklen Füße sehen inzwischen normal aus.