Page 1 of 1

Wolle

PostPosted: Tuesday 26. February 2008, 18:16
by Herwig
Um diesen Tread zu eröffnen habe ich eine Frage die ich schon länger umtreibt.

Soays werfen ihre Wolle ab, das weiß ich, aber ist die Wolle dann verloren oder wird sie weiterverarbietet. Das heißt kann ich die Wolle auch "ernten"?

Natürlich ist mir bekannt, das der Umstand des Fellwechsels gerade für die Züchter lukrativ ist, weil das Scheren wegfällt.

Die Wolle fällt ja nicht als ganzes Fließ ab, wie man es vom Scheren gewohnt ist, wenn sie dann in Teilen abfällt kann man sie ja nicht aus dem Dreck sammeln. Aber gerade die Soaywolle soll ja eigendlich hochwertig sein. Ist das so?

Gibt es Erfahrung mit der Verarbeitung der Wolle?

Sind die verbleibenden Haarwurzeln in der Wolle ein Handycap?

Re: Wolle

PostPosted: Tuesday 26. February 2008, 19:03
by Robert
Hallo Herwig

Herwig wrote:Soays werfen ihre Wolle ab, das weiß ich, aber ist die Wolle dann verloren oder wird sie weiterverarbietet. Das heißt kann ich die Wolle auch "ernten"?

Natürlich ist mir bekannt, das der Umstand des Fellwechsels gerade für die Züchter lukrativ ist, weil das Scheren wegfällt.

Die Wolle fällt ja nicht als ganzes Fließ ab, wie man es vom Scheren gewohnt ist, wenn sie dann in Teilen abfällt kann man sie ja nicht aus dem Dreck sammeln.


Die meisten Soay-Halter nutzen zwar den Umstand, dass das Scheren entfällt, aber man kann die Wolle auch abzupfen oder sammeln.
Ich mache das nur, wenn jemand Wolle als Anschauungsmaterial benötigt.

Aber gerade die Soaywolle soll ja eigendlich hochwertig sein. Ist das so?


Da ich mich nicht besonders intensiv damit befasse und auch keinen entsprechenden Vergleich habe, was die Wolle angeht, kann ich nur sagen, dass sie meist recht gleichmässig ist (auf den verschiedenen Körperpartien).
Qualitativ soll sie besser sein, als Heidschnuckenwolle, aber nur sehr kurz.
Gibt es Erfahrung mit der Verarbeitung der Wolle?

Sind die verbleibenden Haarwurzeln in der Wolle ein Handycap?


Es gibt einige Leute, die die Wolle verarbeiten. Vielleicht findet sich ja noch jemand der zu diesem Thema etwas Genaueres sagen kann, bzw. das sogar selbst macht.

Viele Grüße

PostPosted: Tuesday 26. February 2008, 23:27
by karinenhof
Wir haben ja unsere Schafe noch nicht soooooooooooo lange. Beim ersten Wollwechsel bin ich immer mal über die Wiese gegangen und habe die Büschel aufgesammelt. Die mit Einstreu verschmutzte hab ich an den Koppelpfählen festgeklemmt. Das haben sich die Vögel für den Nestbau genommen.
Den Rest hab ich noch. Mit Hundekämmen habe ich kardiert und angefangen zu filzen. Hat auch ganz gut geklappt. Ich fand es sehr mühselig.

Die Wolle hat keine Haarwurzeln, ist ca. 3 cm kurz, sehr fein und hat nicht so viel Lanolin (so empfinde ich es jedenfalls).

In ca. 8 Wochen geht es wieder los. Dann sammel ich wieder. Ich bin mir sicher, dass sich hier noch jemand findet, der die Wolle einmal ausprobiert.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland

PostPosted: Wednesday 27. February 2008, 08:04
by schmidti
Hallo Karin,

wie hast du denn gefilzt? Nass, trocken? Hast du die Wolle vorher gewaschen, oder natur verarbeitet. Da ich mich intensiv mit der Filzerei beschäftige, bin ich durch aus an etwas Wolle interressiert, da geht doch bestimmt was Image Image.

Imagele Grüsse






Übrigens: In Amerika haben die Schafe Räder Image.

Filzschühchen für Babys

PostPosted: Thursday 21. August 2008, 00:45
by soayfrank
Hallo an Alle.

Mein Bruder ist ganz wild auf Schühchen von Schafen für sein Baby. Stellt hier jemand so etwas her???????

Natürlich vom Soayschaf. Image



Schäfergrüsse aus Ahrsen

Frank

PostPosted: Thursday 21. August 2008, 09:58
by Herwig
Da musst du echt Schmidti fragen, ich habe schon arbeiten von ihm gesehen mit allen möglichen Schafwollen.

Wolle

PostPosted: Friday 22. August 2008, 19:13
by soayfrank
Danke, mache ich per PM