Page 1 of 1

Homöopathie fuer Nutztiere

PostPosted: Friday 11. December 2009, 11:26
by Angelika
Hier in Schweden benutzt ja keiner Homöopathie, aber ich kann die Medikamente ja leicht besorgen aus Deutschland...
Meine Mutter benutzt Homöopathie fuer ihre Katzen, Hunde, Pferde -mit gutem Erfolg (aber Viecher trinken ja auch nicht Kaffe, Alkohol -oder Rauchen). Ja, und sie liest alles in Buechern nach, je nach Tierart.
Nun habe ich gesucht und gegoogelt, aber nichts gefunden ueber Homöopathie fuer Nutztiere.
Weiss irgendein hilfreicher Mensch hier vielleicht was ?, einen Artikel, einen Link, irgendwas ?
Fuer Kuehe, Schafe, Federvieh, Kaninchen ?

Angelika

PS: die schwedischen computer-tastendings haben kein UE ... -leider...

PostPosted: Friday 11. December 2009, 16:57
by starkepferde
Hallo Angelika,
herzlich willkommen.
Schau mal im Google oder ähnlichem unter Tierheilpraxis Renee Herrnkind
Dort bekommst Du mehrere Hinweise auf Vorträge und pdf-Dateien.
Falls es nicht funktioniert, ich habe die Datei vom 1. Hessischen Ziegentag mit dem Vortrag über Homöopathie bei Ziegen.
Kann sie dir dann per Mail schicken. vielleicht kannst Du das was für die Schafe verwenden.

PostPosted: Friday 11. December 2009, 19:12
by Alli
Hallo Angelika,

Homöopathische Mittel wirken bei Mensch und Tier gleich d.h., Du kannst bei allen Beschwerden, die es auch bei Menschen gibt, die gleichen Mittel in angepasster Dosierung einsetzen. Wichtig bei Homöopathie ist natürlich die genaue Erkennung der Symptome und die ist beim Tier natürlich anders als beim Menschen. Es gibt viele Bücher, in denen dazu genaueres steht. Hast Du zum Beispiel mal bei Amazon gesucht? Wenn man da als Suchbegriff"Homöopathie Nutztiere" oder auch "Homöopathie Rinder (oder Schafe oder Kaninchen)" eingibt, dann gibt es zu den jeweiligen Themen einige Bücher im Angebot.

Ein interessantes Thema in diesem Zusammenhang ist allerdings die Zulässigkeit der Anwendung von homöopathischen Mitteln bei Lebensmittel liefernden Tieren. Formal dürfen nur Medikamente eingesetzt werden, die für die jeweilige Tierart nach EU-Recht zugelassen sind. Es gibt aber nur sehr wenige homöopathische Mittel, die diese Zulassung haben. Die meisten Mittel dürfen deshalb gar nicht eingesetzt werden. Das ist natürlich völlig bekloppt, aber geltende Rechtslage. Image

Gruß aus dem Bergischen Land
Alexandra

PostPosted: Saturday 12. December 2009, 13:32
by Angelika
Danke ihr beiden, ich werd mal gucken. (Nicht heute, da ist ne Geburtstagsfeier dran...)

Meine Muter wollte mir zu Weihnachten ein Kaninchen-Hömöopathie-Buch schenken, fand aber keins, vielleicht gibt es ja eins ueber nutztiere wo kaninchen mit sind... Oder sie hat falsch gesucht...

Wegen der zulässigkeit fuer Schlachtiere, da hab´ ich keine Probleme, ich schlachte und esse meine Zicklein, Lämmer und Kaninchen selbst, und bestimme selbst was fuer Medikamente die kriegen (nämlich keine) und Hömöopathie ist fuer mich kein Problem (die dann zu essen..).
Nun sind meine suessen ja auch sehr gesund und robust -aber man hat ja gerne ein gutes Buch zuhause fuer eventuelle Notfälle.


Angelika

PS: hier in Schweden darf man Hömöopathie nicht fuer Kinder unter 8 Jahren verwenden...(d.h. ein Homöopath darf die Kinder nicht behandeln und Medikamente verschreiben) -gerade das Alter wo man die wirklich nicht mit Pharmazeutie vollstopfen will und gerne Alternativen hätte. Naja, mit Deutschland-Kontakten kann man das ja umgehen...

PostPosted: Saturday 12. December 2009, 15:17
by Herwig
Hallo Angelika,

wir von VIEH haben einen Büchertisch, auf dem findest du fast zu jeder Tierrasse ein Buch über homöopatische Behandlungen. Bücher können über einen Link direkt bei Amazon bestellt werden, die ja auch nach Schweden liefern...
Hier unser Büchertisch:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Zum Thema Federvieh sei noch erwähnt, das wir eine Nutztier-Arche und Tierheilpraktikerin haben, die sich auf die homöp. Behandlung von Geflügel spezialisiert hat, guckst du hier:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

PostPosted: Saturday 12. December 2009, 18:41
by Ulrike W.-E.
Herzlich Willkommen Angelika,

man wird mich jetzt Steinigen, aber bevor Du manche Empfehlung annimmst,
darfst Du gerne per pn bei mir über meine Erfahrungen nachfragen wie Lieferungen so ablaufen.

Liebe Grüße
Ulrike

PostPosted: Saturday 12. December 2009, 19:36
by Januschka
Moin Angelika!

Habe ein Buch über Phytotherapie bei Kaninchen (vgl. Vereinszeitung Gotlandskaninen, hinter dem Artikel über Kaninens Julbord) und ich weiß, daß es ein dickes gutes ältliches Buch (mind. 15 Jahre) über Homöopathie bei Pferden gibt. Hatte ich mal, habe ich aber weggegeben, da ich nciht annehme, daß wir uns noch mal Pferde anschaffen Image

Altavista.de fragen!

Meint

Januschka

PostPosted: Wednesday 27. January 2010, 18:25
by Frankenvieh
Wir verwenden es fast tgl. in der MVA wo ich arbeite! Klar Antibiotika haben oftmals Milchsperre. Ich habe eigentlich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Unsere TÄ beschäftigt sich auch damit. Ich habe jetzt ein Kalb zuhause was ein Abzess hat, ich spritze Tarantula damit der Abzess schneller reift. Auch habe ich mir die Tierschnitte und Anwendungen ausgedruckt, die hängen jetzt auf der Arbeit in "meinem Kälberbüro", da kann ich schnell mal nachschlagen.

Hier der Link:[url=http://]http://www.ziegler-tierarznei.de[/url]/

Da sind auch die Tierschnitte drin und alle Anwendungsformen.

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 09:21
by Angelika
ich komm da nicht rein, bekomme die fehlermeldung: Safari kann die seite "http:localhost/" nicht öffnen, da die Adresse ungültig ist.. ?? :?:
Nur was für Deutsche ?

edit: wenn ich das per Hand eingebe dann komme ich rein *nix versteh* aber es gibt keinen Tierschnitt für Kaninchen und Nagetiere..

Angelika

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 09:27
by Conny
Morgen Angelika,

guck bitte einmal hier, vielleicht ist dieses Buch ja etwas für dich:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

LG
Conny

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 10:44
by Angelika
Danke Conny,
zur Zeit haben wir leider keine Ziegen, ich hätte ja sogerne Deutsche, Thüringer Wald oder Weiße Deutsche Edelziege.
Hier in Schweden gibt es ja leider keine richtige Ziegenzucht, die einzigen die rasserein gehalten werden sind die alten vom aussterben bedrohten Rassen Göinge- Jämt- und Lapp-Ziege. Der schwedische Landschlag, da kann alles mögliche drin sein.. Und keiner züchtet mehr auf gute Euter die leicht handzumelken sind -wo es doch Maschinen gibt..

Werde das Buch aber einer Freundin empfehlen, sie hat Ziegen angeschafft und es sollen mehr werden und dann wird auch eine Hofkäserei gebaut.

Wir selbst haben Milchschafe für den Hausbedarf.

Angelika

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 11:34
by Januschka
Guten Morgen, moin!

Bei mir funzt der link leider auch nciht...

'die URL ist ungültig und kann nicht geladen werden'

*seufzt*

Nein und ich habe auch keine Ziegen mehr und bin froh nicht mehr so früh morgens zu melken.. wenn auch das Käsen eine feine Sache war...


Januschka,
sich eine Hausbibliothek wünschend

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 11:44
by mangalitza
Moin,

dieser Link funktioniert, gerade getestet

*** The link is only visible for members, go to login. ***

PostPosted: Thursday 28. January 2010, 14:33
by Januschka
Merci Mangalitza!

PostPosted: Friday 29. January 2010, 12:06
by Frankenvieh
Da habsch wohl was falsch gemacht, wie Ziegler gibt's die hier auch nur beim TA:
*** The link is only visible for members, go to login. ***



Deren Produkte sind auch für Kleintiere. Mit denen bin ich auch ganz zufrieden!

PostPosted: Thursday 4. February 2010, 15:59
by gewürzluike
Nicht für eine vorbeugende Behandlung der ganzen Herde, aber für eine individuelle Behandlung eines erkrankten/verletzten Tieres habe ich mit klassischer Homöopathie gute Erfahrungen gemacht.

Klassische Homöopathie für Tiere machen manche Tierhomöopathen zur Not (z.B. bei Wohnsitz im Ausland) auch per telefonischer Beratung. Ich habe zu diesem Zweck eine homöopatische Hausapotheke mit 64 häufigen Mitteln, ab und zu lasse ich mir dann ein selteneres per Post schicken oder bestelle es mir in der Apotheke in der Stadt. Hin und wieder zum örtlichen Tierarzt, zum Impfen, um einen Bluttest machen zu lassen oder sich zu versichern, dass wir nichts wichtiges übersehen haben. So werden bei uns seit Jahren sämtliche Hunde und Katzen und manchmal auch Hühner/Enten behandelt. Bei den Vögeln fällt es mir oft schwer, genau genug für eine Behandlung mit klassischer Homöopathie zu beobachten, aber größere Nutztiere kennt mensch wohl in der Regel auch etwas genauer und persönlicher. Eine Liste von Leuten, die klassische Homöopathie mit Tieren machen, gibt es z.B. hier:

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Diese Seite handelt von Tieren, die als Gefährten gehalten werden, aber der Schritt von der homöopathischen Behandlung eines Gefährtentiers zur Behandlung eines geschätzten Nutztiers ist sicher kleiner als der von der Behandlung eines Menschen zu der eines Tieres.

PostPosted: Friday 5. February 2010, 10:47
by Angelika
Hallo,

Das Wort "Gefährtentier" habe ich noch nie irgendwo gelesen, finde das sehr schön, weitaus schöner als das Wort Haustier.
Außerdem sagt das genau aus was das Tier einem bedeutet.
Schönes Wort.

Angelika