Page 1 of 1

es ist vollbracht

PostPosted: Thursday 25. April 2019, 20:13
by karinenhof
so, seit gut drei Wochen ist unser kleines Dorf zur "Stadt" geworden. Es haben sich zwei Königinnen mit ihren Völkern angesiedelt. Auf einen Schlag ca. 30.000 mehr Bewohner.

Die beiden Völker begleite ich seit ca. einem Jahr mit meinem Imkerpaten, der sie für mich als Ableger gemacht hat. Es war schon irgendwie komisch, diese Beuten hinten im Auto zu stehen haben. Doch gut verpackt und gesichtert war der Transport gar kein Problem. Das Wetter war dafür genial. Es war richtig kalt und damit die Gefahr des verbrausens relativ gering.

Nach vielem lesen, abwägen und Gesprächen, habe ich mich für Holzbeuten im DNM (11 Waben/ Zarge) entschieden. Die Bienenkiste habe ich verworfen und war zwischenzeitlich bei den Hinterbehandlungsbeuten gelandet. Davon stehen auch ein paar bei uns im Stall. Diese werde ich für die Gewinnung von Ablegern nehmen, damit die Anschaffung nicht umsonst war.

Geplant sind tatsächlich zwei Völker und zwei Ableger. So dass ich bei Verlusten im kommenden Jahr wieder zwei Wirtschaftsvölker habe.

Ich habe auch festgestellt, dass es etwas ganz anderes ist, wenn ich so alleine am Volk arbeite. Mit meinem Bienenpaten zusammen war immer alles logisch, klar und einfach. Schon beim ersten Ausheben von Waben habe ich mich angestellt, als hätte ich drei linke Hände. Blos gut, dass es draußen kalt war, so bin ich nicht ganz so ins Schwitzen gekommen.

Meinen Bienen wars auch kalt, die haben es ertragen, dass die Beuten länger aufwaren als sonst um den Drohnenrahmen einzuhängen.

Gerne möchte ich irgendwann auf die dunkle Biene umstellen. Wenn ich etwas Erfahrung gesammelt habe werde ich den Erfahrenen unter Euch damit löchern.

sonnige Grüße von
Karin

Re: es ist vollbracht

PostPosted: Tuesday 11. June 2019, 10:23
by karinenhof
so Ihr Lieben,
der erste Honig ist geerntet und schmeckt einfach wunderbar. Na ist ja auch klar, ist ja der Eigene, hi, hi.

Nun habe ich eine Frage an Euch.
Wenn ich Ableger bilde, kann ich da eine dunkle Königin einsetzten? Wird diese von dem vorhandenen Hofstaat angenommen? Oder brauche ich ein kleines Volk, um mit der dunklen Biene anfangen zu können?

sonnige Grüße von Karin aus dem Havelland

Re: es ist vollbracht

PostPosted: Tuesday 2. July 2019, 09:12
by Herwig
Hallo karin,
wenn du eine fremde Königin einsetzt, wird die in der Regel gekillt.
Es gibt kleine Zusetzkäfige in denen die Königinnen versendet werden.
Wenn du eine Königin kaufst, frag den Imker genau wie du zusetzen sollst.
Viel bessere Erfahrung habe ich gemacht mit einer fremden Weiselzelle aus einem dunklen Volk.
Wenn die dann schlüpft gehört die dazu. Wichtig ist allerdings das du alle anderen Weiselzellen im Volk zerstörst, damit die sich nach dem Schlupf nicht gegenseitig über den Weg läuft.
Auch eine Möglichkeit ist ein Schwarm oder Ableger...

Re: es ist vollbracht

PostPosted: Tuesday 2. July 2019, 12:23
by karinenhof
moin,
ja klar, dass ich eine neue Königin nicht so einfach ins Volk einlaufen lasse. Die Methode mit dem Versandkäfig einhängen, Futterteig ausfuttern lassen und dem Volk ein Tuch mit einem Schnaps auflegen (um den Geruch zu neutralisieren) ist mir bekannt.
Die Variante Weiselzelle finde ich sehr interessant, aber die ist dann nicht gegattet.
Weiselzellen brechen ist mir auch klar. Ich möchte ja keinen Zickenkrieg im Volk.

Mir ging es um die Frage, ob ich eine dunkle Königin in ein normales Carnika Volk einsetzten kann, oder ob diese immer ein dunkles Volk braucht.

sonnige Grüße von
Karin

Re: es ist vollbracht

PostPosted: Tuesday 2. July 2019, 15:57
by Herwig
AAAAAHHH,
eine Bienenkönigin braucht Bienen, die Farbe ist ihr egal.
Nur bekommst du natürlich Mischlinge...
Als Weiselzelle kannst du z.B. einfach ein komplettes Rähmchen mit ausgezogener Weiselzelle (gedeckelt ist die ja befruchtet!)vom Milifera Imker holen, da hast du dann auch gleich einen Schwung dunkle Bienen dabei.

Re: es ist vollbracht

PostPosted: Tuesday 2. July 2019, 18:39
by karinenhof
vielen Dank für die Info´s.

Das mit der Weiselzelle würde ich später einmal versuchen. Die Weisel ist dann zwar dunkel, wird dann aber von den Drohnen beflogen, die in meiner Umgebung sind. Und das werden eher "normale" sein.

Ich hätte gerne eine begattete dunkle Königin, die dann auch dunkle Bienen- Eier legt und demzufolge auch dunkle Arbeiterinnen und Drohnen schlüpfen.

Aber nun kann ich überhaupt drüber nachdenken, wo ich im kommenden Jahr eine bekomme. Meine Ableger in diesem Jahr sind fertig. Am Wochenende werd ich reinschauen, ob Stifte drin sind bzw. ich die Königin finde.

Ich habe die Ableger in Hinterbehandlungsbeuten und finde das dort sehr spannend.

sonnige Grüße von Karin