Page 1 of 1

Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Wednesday 23. March 2016, 10:25
by Jürgi
Hallo liebe Hühner-Gemeinde,

eigentlich hatte ich mir vor einigen Jahren Mechelner Hühner angeschafft, weil diese Rasse ruhig und gemütlich sein sollte. Jedenfalls sollten sie, laut der Aussage von vielen anderen Mechelner-Züchtern und Besitzern kaum Ambitionen haben, mit ihrem recht stattlichen Gewicht ständig über Zäune zu flattern. Meine schon!

Das Gehege ist ordentlich groß (ca. 120qm für 6 Tiere) - und ich füttere zwei mal am Tag. Trotzdem flattern die Hennen, sobald ich ihnen den Rücken zuwende, munter über den 1,10m Weidezaun, um auf der anderen Zaunseite weiter zu picken. Dabei besuchen sie auch regelmäßig meine Nachbarn, um deren Blumenbeete scharrenderweise zu durchpflügen. Noch bleiben die Nachbarn freundlich, aber ich würde irgendwann ungehalten werden, wenn ich sie wäre...

Ich könnte natürlich noch mehr füttern, um die Hühner im Gehege zu halten, aber wie jeder weiß, der Mechelner kennt, neigen sie schnell zum Verfetten, wenn man sie immer fressen lässt. Natürlich ist das Gehege gerade im Winter nicht ganz so schön grün, wie der Garten vor dem Zaun, aber durch die Größe immernoch ganz passabel. Trotzdem hält insbesondere die Hennen nichts im Gehege. Wenn die eine oder andere dann "unterwegs" ist, und das Fressen verpasst, scheint sie dann umso mehr Grund zu haben, dem Gehege fern zu bleiben...

Kann ich etwas tun, um das Gehege für die Flatter-Mechelner attraktiver zu machen? Oder hat jemand eine andere Idee?
(Leider kann ich das Gehege wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht auch noch von oben mit Netzen zumachen...)

Vielen Dank schon mal -

Viele Grüße aus dem Rheinland
Jürgen

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Wednesday 23. March 2016, 17:32
by Herwig
Meine Mechelner wissen, so glaube ich, gar nicht dass sie Flügel haben.
Noch keines meiner Tiere ist geflogen seit nunmehr 25 Jahren!!
Nein, das Problem der Verfettung kenne ich nicht. Ich füttere aber auch kein Leistungsfutter sondern nur reinen Weizen und Grit.
Darum glaube ich, man verzeihe mir das bitte, deine Tiere haben hunger. Schon die Tatsache das sie einen solch hohen Zaun überfliegen zeigt mir, das sie zu leicht sind.
Mechelner sind wahre Fressmaschinen, sie brauchen viel Futter.
Was wiegt bei Dir ein ausgemästeter und ausgeschlachteter Hahn?
Ich shclachte jedes Jahr ca. 100 - 120 Mechelner Hähnchen, keines war jemals verfettet. Ich mäste 6 Monate lediglich mit Weizen.
Viele der im Internet kursierenden Fütterungsphilosophien halte ich für ausgemachten Unsinn für die Hobbyhaltung und schon besonders für die alten Rassen!!
Diese alten Rassen sind alle erzüchtet worden, als es weder Soja noch andere Proteinfütterungen für Hühner gab. Die alten Rassen wurden auf den Kleinsthöfen gezogen als Beitrag zur Selbstversorgung, manch Hühner wurden gar nicht gefüttert, sie ernährten sich von den Getreideabfällen und Schrotüberbleibsel am Schweinetrog.
Die Fütterungsempfehlungen im Internet basieren auf die neuen Hybridtiere, natürlich braucht ein Huhn mit doppelter Legeleistung auch doppelt so viel Eiweiß. Das ist wie mit den Bodybildern, wer doppelt so viel Muskeln haben will wie ein normaler Mensch muss künstlich Eiweiß zufügen.
Meine Mechelner bekommen Weizen zur freien Aufnahme aus dem Vorratsfütterer, fliegen nicht über den Zaun, sind gesund, legen Eier, sind nicht verfettet und schmecken astrein.

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Wednesday 23. March 2016, 19:10
by Conny
Ich halte sowieso nichts davon, Geflügel rationiert zu füttern. Weide oder Körnerfutter ganztägig zur freien Verfügung.

LG Conny

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 24. March 2016, 08:27
by mangalitza
Meine Mechelner werden zwar auch rationiert gefüttert - morgens und abends Bioweizen, bleiben aber schön in ihrem Auslauf.

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 24. March 2016, 16:26
by Coq de Bresse
Conny wrote:Ich halte sowieso nichts davon, Geflügel rationiert zu füttern. Weide oder Körnerfutter ganztägig zur freien Verfügung.

LG Conny



Verfetten die Tiere bei ganztägigem Körnerfutter nicht oder werden diese dann jährlich geschlachtet?

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 24. March 2016, 16:35
by Conny
Meine Hühner (D. Lachse) z. B. behalte ich drei Jahre, dann legen die D. Lachse so gut wie nicht mehr, der Hahn darf fünf Jahre seines Amtes walten. Sie verfetten nicht, da sie genügend Auslauf haben und nicht nur am Futtertrog kleben. Gänse und Enten haben vom Frühjahr bis in den Herbst ganztägig eine Weide zur Verfügung und im Winter bekommen sie eine Mischung aus Gerste, Hafer und Weizen zur freien Verfügung. Keines meiner Zuchttiere verfettet dabei. Gänse und Enten fahren ihren Organismus im Winter herunter, sie bewegen sich viel weniger, ruhen viel und fressen nur so viel, wie sie benötigen. Je nach Kälte mehr oder weniger, denn sie regulieren ihren Wärmehaushalt über das Futter, ebenso wie Hühner.

LG Conny

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 24. March 2016, 17:47
by Coq de Bresse
Im Moment füttere ich ganztägig Havens Scharrel- Mehl über Futterautomaten. Durch meine Volierenhaltung setzen meine Hühner jedoch etwas zu viel Fett an. Ich überlege jetzt dieses Futter zu verdünnen. Nur weiß ich nicht so richtig womit und in welchem Verhältnis.
Man empfahl mir Weizen!

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Friday 25. March 2016, 12:40
by Uwe
Zur Frage: Ich würde denen (wie in Tiergärten z.B.) auf jeder Seite 4 - 5 Schwungfedern der Flügel stutzen. Dann können die immer noch flattern aber heben nicht mehr ab. In der nächsten Mauser wachsen die Federn wieder nach und die Hühner haben dann bis zur nächsten Mauser das Fliegen "vergessen". Ein Versuch wäre es wert ...

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Friday 25. March 2016, 15:57
by Claudia
ich stutze nur einseitig. Beidseitig sind sie wieder im Gleichgewicht und können fliegen

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Saturday 26. March 2016, 20:13
by Jürgi
Hallo und danke für Eure Antworten!

@ Herwig: Ein Hahn (etwa 6 Monate alt) wiegt ausgeschlachtet ca. 2,5 kg.
Beim Ausnehmen entferne ich aber immer mind. eine Handvoll von diesem gelben Fett ums Hinterteil, weswegen ich recht vorsichtig Füttere (morgens 75g Bio-Legehennenfutter; abends 75g Körnermischung / also 150g pro Tier pro Tag).

@ Uwe: Auch (einseitiges) Flügel-stutzen hat bei meinen Tieren noch nie etwas bewirkt. Wenn die raus wollen, schaffen sie das auch. Dazu brauchen sie ihre Flügen kaum. Die springen >1m hoch aus dem dem Stand!

Einen Versuch mit unrationiertem low-tech-Futter ist es allemal wert - jedenfalls war es mir noch nie so ganz geheuer, rationiert zu füttern. Besonders das Argument von Herwig "Diese alten Rassen sind alle erzüchtet worden, als es weder Soja noch andere Proteinfütterungen für Hühner gab..." gibt mir zu Denken.

Ich werd´s erst einmal so versuchen.

Viele Grüße
Jürgen

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Saturday 26. March 2016, 21:12
by legasp96
morgens 75g Bio-Legehennenfutter; abends 75g Körnermischung / also 150g pro Tier pro Tag.


Das ist mener Meinung nach viel zu viel.

Auch (einseitiges) Flügel-stutzen hat bei meinen Tieren noch nie etwas bewirkt. Wenn die raus wollen, schaffen sie das auch. Dazu brauchen sie ihre Flügen kaum. Die springen >1m hoch aus dem dem Stand!


Bist Du sicher das Du reinrassige Melchener hast oder sind die vom Wagen?
Grüße
Monika

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Saturday 26. March 2016, 22:19
by Jürgi
legasp96 wrote:
Bist Du sicher das Du reinrassige Melchener hast oder sind die vom Wagen?


Oh ja, reiner gehts nicht!

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Sunday 27. March 2016, 12:04
by Conny
Coq de Bresse wrote:Im Moment füttere ich ganztägig Havens Scharrel- Mehl über Futterautomaten. Durch meine Volierenhaltung setzen meine Hühner jedoch etwas zu viel Fett an. Ich überlege jetzt dieses Futter zu verdünnen. Nur weiß ich nicht so richtig womit und in welchem Verhältnis.
Man empfahl mir Weizen.


Weizen ist ein Dickmacher, lieber Gerste nehmen.

LG Conny

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Monday 28. March 2016, 23:23
by Alex
Hallo,

es ist manchmal komisch, aber ich hatte schon Lachse, die ja normalerweise auch nicht über Zäune gehen, meine sind ständig ausgebüchst, im Freilauf direkt daneben, gleicher Zaun, sind die Deutschen Sperber, die bleiben wo sie hingehören,obwohl der Zaun bei den Sperbern schlampiger aufgestellt ist, als bei den Lachsen. Warum die einen ständig in die Freiheit streben und die anderen, brav hinter ihrem Zaun bleiben, kann ich mir auch nicht erklären.

Alex

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 31. March 2016, 14:23
by Jürgi
Dass reiner Weizen ein Dickmacher ist, habe ich auch schon oft gehört. Wo bekommt man denn (Futter-)Gerste" her? Der Raiffeiesenmarkt meines Vertrauens hat so etwas nicht.

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Thursday 31. March 2016, 14:41
by Conny
Ich bekomme ihn direkt vom Bauern.

LG Conny

Auflösung

PostPosted: Wednesday 6. April 2016, 19:01
by Jürgi
An alle, die es interessiert,

ich habe zunächst die rationierte Fütterung eingestellt und eine Körnermischung zur freien Verfügung in den Stall/ins Gehege gestellt. Dann habe ich mir ca. eine Woche lang angesehen, was passiert. Hmmm, der Futterverbrauch war jetzt nicht auffällig viel höher, als mit rationiertem Füttern, aber die Damen büchsen nach wie vor permanent aus. Was treibt sie also über den Zaun aus dem Gehege?

Die Lösung fand ich fast nebenbei bei der Internetrecherche, wo ich in einem Artikel aus den 50er Jahren lesen konnte, dass die Hühner beinahe 100% ihres Eiweißbedarfs aus dem Grünland ziehen können. Da die Grasnabe im Gehege über den Winter, nicht zuletzt durch den fehlenden Frost, arg lädiert ist (obwohl noch etwas Grün vorhanden ist), machte ich den Versuch, ein provisorisches Gehege auf komplett intakter Grasnabe abzustecken. Das Gehege ist gerade mal ein Viertel des bisherigen, aber die Tiere sind glücklich. Scharren, Sandbaden, Picken und - keinerlei Ausbüchsen mehr.

Offenbar war nicht der Hunger an sich das Problem, sondern die "Güte des natürlichen Futters", die "Attraktivität des Auslaufs" bzw. die "Befriedigung der natürlichen Instinkte". Klingt zwar etwas philosophisch, wenn ich die Hühner allerdings beobachte, macht es Sinn.

Da ich den Artikel sehr einleuchtend und auch informativ finde, hier der Link (falls das beim posten nicht automatisch gelöscht wird): *** The link is only visible for members, go to login. ***

Grüße
Jürgen

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Wednesday 6. April 2016, 19:32
by legasp96
Ohne den Artikel gelesen zu haben ist das für mich einleuchtend. Meine Hühner haben sehr viel Platz und nutzen den auch. Das Futter morgens wird vor allem bei Regen, wenn es Wümer aus der Erde zu ziehen gibt, erst mal völlig ignoriert.
Wenn Du die Möglichkeit hast, dann mach immer mal wieder ein neues Gehege mit intakter Grasnarbe. Das ist ja auch der Hintergrund der mobilen Hühnerhaltung. Z.B. hier *** The link is only visible for members, go to login. ***
Grüße
Monika

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Friday 15. April 2016, 15:10
by Christina
Meine Hühner bekommen auch nur morgens eine Hand voll Weizen und Grit zur freien Verfügung (hält ewig). Dazu hin und wieder Essensreste. Ansonsten suchen sie alles selbst im riesigen Auslauf. Sie legen erstklassig. Derzeit 16 Eier von 18 Hennen (1-3-jährig). Da geht die Kosten-Nutzen-Rechnung voll auf.
Die "normalen" Hühner (Vorwerk, Vorwerk-Hybrid-Marans-Mixe und Vorwerk-Brahma-irgendwas-Mixe) brechen auch nie aus. Sind vollkommen zufrieden.
Nur die Grünlegermixe sind ständig auf der Pferdeweide und in Nachbars Gärten. Meine Erfahrung ist, dass Grünleger immer wilder sind. Ich halte sie nur, weil sich die bunten Eier (weiß, beige, braun, dunkelbraun und grün) sehr gut "weiter geben" lassen. Wenn es nach meinem Mann ginge... Dann wären die lange in der Suppe!

Mich fragen viele Hühnerhalter aus dem Bekanntenkreis, warum meine Hühner so gesund aussehen und so gut legen. Ich denke, es ist die natürliche Haltung (Grasland, Büsche und viele Würmer und Insekten). Da gibt es weder einen wärmegedämmten Schlafplatz noch Aufstallung bei Schnee. Noch nichtmal extra Trinkwasser, dafür müssen sie den Ententeich besuchen. Keine Kalkbeine, dafür ein ordentlich roter Kamm... Und die Eier und Hähnchen schmecken bestens.

Hätte Herwig über all die Jahre allerdings nicht immer wieder von seiner Fütterung berichtet, hätte ich wohl auch wegen schlechten Gewissens Pressfutter gekauft.

PS: Der Kracher ist für die Hühner im Moment, wenn ich Pferdemist und Heulagereste in die Hühnerweide fahre und dann noch Weizen rein streue. Glücklicher kann man sie kaum machen. :-)

Re: Mechelner büchsen dauernd aus - was kann ich tun?

PostPosted: Friday 15. April 2016, 16:08
by Herwig
Immer dran denken, dass die Grünleger vermutlich Hybriden sind...