Nutztierarche werden?

Moderator: Herwig


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 9433

Post#26by schweinchen criss » Friday 19. September 2008, 23:47

Image das mit der nutztierarche liest sich sehr interessant. mir kommen auch immer mal solche ideen. eigentlich schade, dass ich nun zwei schöne ziegenböcke habe und dabei wollte ich doch die waldziegen gern reinrassig vermehren, obwohl mein milchziegen/toggenburger klasse ist.

stellt euch mal vor, neulich las ich hier von ferkelverkauf von rotbunten husumer, da gibt es weltweit nur 200 exemplare und selbst tierzoos halten sie wegen der arterhaltung. na und da verkauft jemand hier ganz in meiner nähe nun schweinchen, für sagenhafte geringe 45 euro das ferkel. da kommt man ja glatt ins schwärmen. nun für eine muttersau hätte ich platz, ich hatte schon mal eine. das leidige thema mit der künstlichen besamung aber auch - ohne erfolg. na und einen eber dazu, das lieber nicht bei den kg, würde mir wohl schlecht bekommen. aber reizvoll ist der gedanke schon.

mal schauen.
so mitten im leben bieten sich eigentlich immer wieder die gedanken an, auch mal tierarten zu nehmen, die es nicht so oft gibt. allerdings ist das wohl mit dem züchten und so dann nicht ganz so einfach. da gibts ja bestimmt wieder jede menge vorschriften und antragsverfahren und so? na ja, mal schauen.

finde die idee mit der nutztierarche aber toll.
l.g. katrin
User avatar
schweinchen criss
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 09.2008
Location: 04509
Gender: None specified

Post#27by Conny » Sunday 9. November 2008, 21:51

Hallo,

wir möchten gerne eine Nutztierarche werden. Antrag habe ich gerade durchgelesen und noch eine Frage dazu. Was hat es mit dem Ursprungsland auf sich? Wie ist das gemeint? z. B. bei Bronzeputen?

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#28by Conny » Monday 10. November 2008, 11:51

Guten Morgen Herwig,

wollte dir gerade unter der im Antrag angegebenen Fax-Nummer den Antrag zusenden. Leider wird immer nur ein AB geschaltet Image

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#29by Herwig » Monday 10. November 2008, 16:21

Hallo Conny,
ja ja ja, und wenn du es ganz laut klirren hörst, habe ich mein Faxgerät aUS DEM FENSTER GEWORFEN!!Image

Keine Ahnung warum das Gerät mal anspringt und dann wieder nicht. Am Besten ist es, du schickst das mit der Post, oder rufst vorher an, dann kann ich das Faxgerät per Hand anstellen! Mistding, verfluchtes, ist ziemlich neu und deswegen zu Schade zum wegschmeißen!!!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#30by Conny » Monday 10. November 2008, 16:53

Verfluchte Technik aber auch Image. Ok, rufe ich halt an, kein Problem.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#31by knüllbergfarm » Monday 10. November 2008, 19:46

da ist doch bestimmt noch Garantie drauf wen das ding so neu is HerwigImage,brings doch einfach zurück,bevor du das ding doch noch ausn Fenster wirfst weil dich das Nervt.
gruss Thomas
User avatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 579
Joined: 06.2007
Location: 21702 Wangersen
Gender: None specified

kann ich auch in rumaenien eine nutztierarche betreiben?

Post#32by CRESCATORUL » Sunday 25. January 2009, 20:38

kann ich auch arche mitglied werden wenn ich in rumaenien wohne und hier vom aussterben bedrohte nutztiere zuechte?
ich habe schon einige vom aussterben bedrohte rassen,da bin ich ganz sicher obwohl ich eure liste noch nicht kenne.
crescatorul - stefan3940@gmail.com
User avatar
CRESCATORUL
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 76
Joined: 01.2009
Location: romania
Gender: None specified

Post#33by Alli » Sunday 25. January 2009, 20:48

zum Thema Nutztier-Arche werden schau doch mal hier

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Es gibt auch schon Nutztier-Archen im Ausland, ich glaube in Rumänien aber noch keine.

Gruß
Alexandra
Nutztier-Arche Nr. 107
Spelsberger Kotten
User avatar
Alli
Moderator
Moderator
Posts: 119
Joined: 09.2007
Location: Remscheid
Gender: Female

Post#34by Antje » Saturday 24. October 2009, 13:48

Hallo,

ich züchte die Bergischen Kräher und möchte sehr gerne ein Nutztierarchehof werden. Leider habe ich keine HP. Ich scheitere ja fast schon daran hier Bilder einzusetzen...
Ist eine HP zwingend notwendig um ein Archehof zu werden?

lg
Antje
User avatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 11.2007
Location: Rhein-Sieg Kreis
Gender: None specified

Post#35by viehev » Saturday 24. October 2009, 15:07

Ich könnte dir die HP machen, wenn du möchtest :)
User avatar
viehev
Highscores: 6

Post#36by Herwig » Saturday 24. October 2009, 15:17

Hallo Sefina,
du musst keine HP haben, das ist keine Bedingung!!!!!

Nur wenn du eine hast, musst du uns auch verlinken...

Es gibt viele Nutztier-Archen die keine eigene Homepage haben!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#37by Antje » Saturday 24. October 2009, 20:49

Fein, dann werde ich meinen Antrag umgehend zuschicken!
Seit der Vogelgrippe ist es nicht so leicht die Eltern im Kindergarten zu beruhigen, daß ein Besuch bei mir ungefährlich ist. Image
Als ein Nutztierarchehof wird das bestimmt einfacher Image

lg
sefina
User avatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 11.2007
Location: Rhein-Sieg Kreis
Gender: None specified

Nutztioerarche werden

Post#38by bienenoldie » Thursday 17. December 2009, 18:07

Trage mich auch mit dem Gedanken, Nutztierarche zu werden und hab den Antrag genau durchgelesen.
Unklar ist mir nur dabei, ob der jährliche Besuch mit den entsprechenden Kosten regelmäßig stattfindet oder nur stichpunktartig. So dass man also z.B. nur alle 3 Jahren überprüft wird. Und wer überprüft? Kann man selbst auch Prüfer werden? Habe da den Punkt für die Regionalbetreuer im Forum gesehen.
Für eine genauere Info wär ich dankbar.
Viele Grüße an alle aus der kalten Voreifel

bienenoldie Detlef
Image
User avatar
bienenoldie
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 11.2006
Location: Euskirchen
Gender: Male

Post#39by Herwig » Friday 18. December 2009, 11:07

Hallo,
also zu den Kontrollen:
Die werden durchgeführt von mir oder einer von mir beauftragten Person. Das können z.B. die Regionalbetreuer sein, die ich dann entsprechend ausweisen können.

Mit einer Maximalen Dichte von 1 Jahr wird kontrolliert, wobei es durchaus einmal 2 oder gar drei Jahre Pause gibt, wenn alles super war. Werden Mängel festgestellt, wird auch öfter kontrolliert oder gar der Hof aberkannt bzw. vorübergehend abgemeldet bis die Mängel behoben sind.
Wer schon anderen Kontrollmechanismen unterliegt, die unserem Anliegen ähneln, finden entsprechend seltener Kontrollen statt. (Bioland, Demeter, Neuland, Naturland etc.)

Die Kosten mit 25.- Euro sind meines Erachtens sensationell niedrig, weil die Kontrolleure ehrenamtlich arbeiten und nur die Benzinkosten gedeckt werden.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#40by Januschka » Saturday 2. January 2010, 18:05

Ganz doofe Frage:

Kontrolle von Archen im Ausland? Wie geht das, wenn ich/wir Arche werden würden für einen Teil unseres Tierbestandes? Soll ich Bilder einschicken? Das ist ja fast wie Statistik??

*noch immer unentschlossen*

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#41by Herwig » Saturday 2. January 2010, 18:30

Die Sache ist so einfach wie bereits geschrieben.

Wenn jemand als erster in einem Land außerhalb Deutschlands Nutztier-Arche werden möchte, kann er das nur, in dem er als Ansprechpartner für das Land fungiert, damit ist er dann auch der Kontrolleur des Landes bzw des Gebietes.

Statistik führen wir auch und erachte ich auch für wichtig um an verlässliche Bestandszahlen von verschiedenen Rassen zu kommen.
Fotos muss man nicht einschicken (das machen doch die Gotlandkaninchenzüchter)

Archen, abseits der Zivilisation, werden dann vielleicht mal via Foto kontrolliert...
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#42by Januschka » Saturday 2. January 2010, 18:42

*schmunzelt*

Na, wir schrieben ja schon darüber, daß ich keine Schwierigkeiten habe als AnsprechpartnerIn zu fungieren, einen Text habe ich Dir ja schon vor längerer Zeit zugemailt. Aber sollte ich mich selbst kontrollieren? Ich seh ein, das ist ein heikler Punkt. Selbstkontrolle ist effektiv und spart enorm Aufwand und wer weiß ob nicht mal ein anderer Imageler sich hierherverirrt zum urlauben, der dann meine Überprüfung bestätigen kann.

Image
Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#43by Bartkaninchen » Sunday 3. January 2010, 19:51

Da ich mich ja bereit erklärt habe eine "Genbank" als deutscher Ableger des schwedischen Vereines zu werden, würde ich mich natürlich gerne bereit erklären Dich dann zu kontrollieren. Image
Also wäre dass dann kein Problem. Mit Herwig wäre dann nur abzuklären ob man hinter die Kostenpauschale laut Satzung nicht noch eine Null anhängen könnte. Schweden liegt ja nun nicht gerade zwischen Kap Arkona und den Alpen ! Image
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#44by Januschka » Monday 4. January 2010, 01:18

Image

Genau in die Ställe gucken, jaja!
*grinst*

Bartkaninchen, wir beide MÜSSEN uns irgendwann sowieso treffen - und dt. Urlauber sind hier auch nix unbekanntes. Alles eine Frage des timing.

Januschka,
Kaninchenwiegen vorbereitend
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#45by MiVa » Wednesday 14. April 2010, 23:20

Hallo,
hab ein paar Fragen bezüglich der Nutztier-Arche.
Es ist immer die Rede von Höfen. Können auch private Tierhalter oder einfach nur Privatleute,die Platz/Land haben dieser Arche beitreten?
Wieviele von einer alten/bedrohten Tierart müßte man halten?z.B würde eine kleine Gruppe aus 6 Ziegen reichen?
Wegen Schlachtung und Vermarktung:Obwohl man kein Landwirt ist,kann man über die Arche seine Produkte verkaufen?Wie ist das möglich? Wie ist das dann mit Fleischbeschau usw.?
Wenn ich Mitglied wäre und über die Nutztierarche Fleisch oder lebendige Tiere verkaufe,als was werde ich da eingestuft? Als Privatperson darf man nur in begrenzten Mengen lebende Tiere verkaufen,mal abgesehen von geschlachteten Tiere.Das Geld,das ich dafür bekommen würde,wäre dann beim Finanzamt anzumelden? Oder wäre der Umsatz so gering,je nach Herdengröße,daß das noch als Hobby gilt? Z.B. Hausfrau und Tierhaltung,wegen Kinder nicht mehr im Beruf tätig und würde sich für so etwas interessieren?
Thema Ausland:Wenn man aus dem Ausland beitritt,muß man sich dann im eigenen Land irgendwo anmelden?
Oder wie läuft das finaziell ab? Gelten da nicht die Richtlinien des eigenen Landes?
Wenn man aufgenommen wird,dann zahle ich die einmalige Aufnahmegebühr,das Schild,die Spritkosten des Kontrolleurs. Und gibt es einen jährlichen Mitgliedsbeitrag? Hab ich was vergessen? Also ich fahre ungern Auto,wenn Treffen nicht gerade in der näheren Umgebung sind.Städte sind schon seit meiner Kindheit ein Graus und dann noch mit dem Auto reinfahren?
Danke für Antworten.
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#46by mangalitza » Thursday 15. April 2010, 03:24

Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
User avatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Posts: 518
Joined: 10.2007
Location: Rheinland
Highscores: 149
Gender: None specified

Post#47by MiVa » Thursday 15. April 2010, 10:18

@Michael
vielen Dank für die Seiten.Es konnten einige Fragen beantwortet werden.

Aber,damit keine Mißverständnisse aufkommen(vielleicht bin ich etwas langsam beim Text verstehen,vielleicht auch aus Unsicherheit oder,weil ich nichts falsch machen will): Für mich ist ein Hobbybauer,der hinterm Haus Tiere hält,aber nicht angemeldet ist,aber trotzdem abundzu Nachzucht verkauft.Da es dann nicht gewerblich ist,dürfte man dann auch keine geschlachtete Tiere in Umlauf bringen,also an Dritte? oder gibt es da trotzdem eine Möglichkeit? Tiere in einer Schlachterei geben,alle Kontrolle durchgehen mit Tierarzt und dann könnte man es den Kunden direkt mitgeben?

Auf die Frage hin,wenn der Absatz doch etwas höher ist als, daß was man so nebenbei verdienen darf,als was könnte man sich dann anmelden? Es gibt immer Nachbarn,die ein "komisches" Auge haben.
Gerade,wenn ja ein Schild am Hoftor hängt,sieht es für Neider oder Stinkstiefel aus doch etwas genauer zu fragen,was derjenige mit dem Geld macht. Wie kann man sich in so einem Fall absichern?

Was ich auch nicht gefunden habe,welche Landgröße man wenigstens bräuchte.Oder man hält nur soviele Tiere nach der Landgröße.

Ok,es sind dierkte Fragen.Könnt mir auch gerne per PM schreiben. Es interessiert mich wirklich.Brauche aber viele Infos,weil ich denke,daß ich ev. die Haltung von Ziegen oder Schafen bei der Gemeinde melden muß.Versichern sollte man die Tiere auch. In Frankreich ist doch einiges anders.Pferde und Hunde laufen über die Hausversicherung,zahlen keine Steuern für diese Tiere.
Wäre nett,wenn mir jemand schreiben könnte,der dieses Vorhaben frisch beginnt oder wer eine Arche aus dem Ausland geründet hat,auf was da zu beachten ist.
Je mehr ich weiß um so eher könnte ich meine Idee umsetzen. Danke für euer Verständnis und hoffe,auf aufschlußreiche Antworten.Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#48by MiVa » Thursday 15. April 2010, 23:10

Hat sich erledigt.Schafe und Ziegen kommen nicht in Frage. Das Konzept ist mir jetzt klar.Da die Vermarktung auch wichtig ist und ich aber keine geschlachtete Tiere als Privatperson an Dritte verkaufen darf->Schlachthygiene usw. würde mir nur der Lebendverkauf bleiben. Interessant wäre natürlich der Bereich Pferde,Hunde,Kaninchen ev. Hühner. Hab das garnicht richtig gesehen.Hab mir mittags mal richtig Zeit genommen die ganzen Seiten mal durchzustöbern und da bin ich auch auf die oben genannten Nutztiere/(Haustiere)->Pferd und Hund gestossen,die sind ja bei uns schon vorhanden.Mal sehen was sich ergibt.
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#49by karinenhof » Friday 16. April 2010, 09:12

wir haben auch "nur" eine Rasse, die vor dem Aussterben bedroht ist. Es soll später noch mehr dazukommen, ist derzeit aber nicht zu schaffen.

Bitte weiter Fragen, wenn Fragen sind. Nur nicht wurndern, wenn nicht gleich die Antworten kommen. Fast jeder von uns muss entweder mit der Landwirtschaft seinen Unterhalt verdienen, oder hat neben seiner Arbeit die Landwirtschaft. So ist nicht immer gleich und sofort Zeit zum antworten.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#50by MiVa » Friday 16. April 2010, 18:26

Ja,das ist mir schon klar,daß man nicht sofort Antwort bekommt.ich meinte ja auch nur mit erledigt,daß ich keine Möglichkeit finde auf legalem Weg geschlachtete Tiere zu vermarkten.Und schwarz verkaufen würde ich nicht reskieren,denn sollte doch mal ein Tier was haben(was man nie weiß) und der Käufer erkrankt,würde ich mein Leben nicht mehr froh.Die nächste Schlachterei ist zu weit weg und ob sich die Kosten decken bzw. etwas für meine Arbeit übrig bleibt,bezweifle ich.Da die Fleischbeschau nicht für Kaninchen gilt,kann ich wenigstens in der Familie ein paar verkaufen und ansonsten lebendig.Hab zwar einen Metzger(in unserem Dorf) gefunden,der noch Hausschlachtungen macht,aber nein danke,muß ich nicht haben.
Sollte trotzdem jemand einen Tip haben,immer gerne.Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

PreviousNext

Beteilige Dich mit einer Spende
cron