Wie schütze ich meine Obstbäume gegen anknabbern!

Moderator: Robert


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2026

Wie schütze ich meine Obstbäume gegen anknabbern!

Post#1by Rosaly » Monday 12. April 2010, 14:58

Hallo,
hat jemand eine Idee wie ich meine Bäume gegen anknabbern schützen kann,
gibts es vielleicht was womit ich die Bäume anstreichen kann aber bitte ohne Chemie!
Da es sehr viele Bäume sind sollte es eine preigünstige Idee sein. Ich habe schon einige Bäume mit Maschendraht eingewickelt
aber die Soay Schafe kabbern dann unten wo der Draht nicht ist.
Danke für eure Hilfe im voraus Lg Rosaly! Image
User avatar
Rosaly
Posts: 1
Joined: 04.2010
Location: Hamm
Gender: None specified

Post#2by Herwig » Monday 12. April 2010, 16:12

Wenn es sich um junge Hochstammbäume handelt kannst du Drainagerohr nehmen. Das sind diese gelben Rohre mit Löchern.

Alte, dicke Bäume zu schützen ist etwas schwieriger. Ich favorisiere echt den sogenannten Volierendraht, da passt keine Schafsschnute durch und er kann direkt um den Baum gelegt werden mit ein paar Zentimeter Luft für Wachstum. Der Draht ist so stabil, dass er auch keine weiteren Pflöcke braucht. Er ist nicht ganz billig, aber bei ebay gibt es Großhändler die dort inserieren und das kommt billiger als im Fachhandel.

Mit Baumpfählen, im Dreieck aufgestellt, mit Verstrebung oben und stabilem Draht kommst du allerdings auch nur wenige Cent billiger weg. Schafe auf einer Streuobstwiese ist immer ein Problem!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#3by karinenhof » Monday 12. April 2010, 16:30

oh ja, das Problem kenne ich auch.

Ich habe inzwischen drei Lösungen, die wir je nach Baum anwenden.

1. el. Litze mit drei Kunststoffpfählen um den Baum/ Strauch. In drei max. vier Höhen reicht vollkommen aus. Da gehen auch die Lämmer nicht dran, weil´s weh tut.

Den Strom habe ich von Baum zu Baum durch einen etwas höheren Pfahl weitergeleitet. Anfangs war es den Schafen unheimlich, inzwischen spazieren sie unten durch.

2. Maschendraht mehrfach um den Baum rum (besonders bei älteren Bäumen).

3. von Freunden haben wir alte Bänder von sg. Kartoffelklappern bekommen. Richtig schwer und nur für ältere Bäume geeignet.

Unsere Soay mögen z. B. keine älteren Birken (fusselt wahrscheinlich zu sehr) und auch keine älteren Kirschen.

Ansonsten wird alles niedergemacht, was irgendwie geht. Meine haben selbst vor einem Walnussbaum nicht halt gemacht.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#4by Antje » Monday 24. January 2011, 20:39

Mein Vater hat die Stämme immer mit Huffett für Pferde bestrichen. Die wurden in Ruhe gelassen.
lg
User avatar
Antje
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 11.2007
Location: Rhein-Sieg Kreis
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende