Kennzeichnen von Lämmern

Moderator: Robert


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3356

Kennzeichnen von Lämmern

Post#1by knippi » Sunday 13. April 2008, 18:15

Hallo,
ich möchte meinen Lämmern die Ohrmarken erst im Herbst einziehen, wenn sie nicht mehr durch den Zaun fressen und sie dabei ausreissen. Hat jemand einen Tip, wie ich das machen kann? Die Markierungsstifte halten nicht lange genug, es müsste was dauerhaftes sein, was mit dem Fellwechsel wieder verschwindet. Kann man evtl. ein Büschel Wolle abschneiden, oder verwächst sich das auch bis zum Herbst?

Manfred
User avatar
knippi
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2008
Location: Bad Emstal
Gender: None specified

Post#2by klosterbauer » Sunday 13. April 2008, 21:05

Hallo Manfred,

das mit dem Einziehen im Herbst ist so eine Sache. Es gibt in der Kennzeichnungsverordnung einen Termin (muss ich auch im Büro erst nachschlagen), dass nach soundsoviel Monaten die reguläre Marke drin sein soll. Für den Übergang nehme ich die kleinen Twintag-Ohrmarken, die reßen nicht aus (Bei mir zumindest, aber Bergschafe aber auch so schön große Ohren).

Früher haben die Schäfer mit der Zange am Ohr markiert - also unterschiedliche Kerbungen reingeschnitten. Ich find das nicht so toll - aber es gibt Leute, die praktizieren das noch. Tätowieren geht auch - ist in Bayern wohl auch noch Herdbuchmittel. Da kannste auch eine 1 oder 2 oder so ins Ohr tätowieren ...

Hilfts - ansonsten kennt Ex-Schäfer Herwig sicher noch ein paar Tricks.

Bergische Abendgrüße von
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by karinenhof » Tuesday 15. April 2008, 11:24

hallo Manfred,

gestern haben wir die zweite Runde Schafe gemarkert. Für mich immer noch eine unschöne Angelegenheit in die kleinen Ohren die quitschgelben Twintag - Marken reinzudrücken. Danach sehen die lütten Lämmer nicht mehr ganz so knuffig aus.

Nachdem ich ein Zwillingspaar von Sonntag fertig hatte, spielte die Mutter verrückt und schubste die Kleinen immer wieder knurrend weg. Mir war richtig schlecht, weil ich Angst hatte, dass die Beiden von der Mutter nicht mehr angenommen werden.

Heilfroh waren wir, als heute am Morgen alles wieder im Lot war. Da konnte ich dann auch in Ruhe frühstücken.

Seit gestern Abend haben wir neun Lämmer und ich sehe die Notwendigkeit der Markierung ein. Bis auf ein Lamm sehen alle mehr od. weniger ähnlich aus. Es sind alles dunkle Lämmer. Der einzige Unterschied ist in der Färbung der Hinterläufe (mal etwas heller, mal etwas brauner). Wenn die Lämmer zusammen Ausdauertraining im Laufen und Hoch- Weitsprung machen, sind sie nicht auseinander zu halten. Das war im vergangenen Jahr noch ganz anders. Die 5 Lämmer, die wir hatten, konnten wir auch den Müttern eindeutig zuordnen.

Bis jetzt hatten wir noch keinerlei Probleme mit ausgerissenen Ohrmarken. Unsere Wiese ist mit einem Wildzaun (Knotengitter 1,50 m) eingezäunt. Innerhalb dessen trennen wir mit 10 mm organgenem od. weißem Breitband ab. Bis jetzt funktioniert es ohne Einschränkungen.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#4by knippi » Friday 25. April 2008, 20:21

Danke für die Antworten. So richtig hilft es mir allerdings nicht. Ich werde den Lämmern etwas Wolle abschneiden und zusätzlich einen Fartupfer machen, mal sehen wie lange das hält.

MfG Manfred
User avatar
knippi
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2008
Location: Bad Emstal
Gender: None specified

Post#5by Herwig » Friday 25. April 2008, 21:24

Sorry,
hatte wegen zeitweiser Überlastung diesen Post gar nicht gesehen.
Man kann mit farbigen Klettbändern um die Fesselgelenke sehr gut Kennzeichnen. Die gibt es im Fachhandel und lassen sich immer wieder verwenden.

z:B.
rot an verschiedenen Beinen ist die 1 bis 4 rot beide vorn ist die 5, rot beide hinten die 6 , vorn links un hinten rechts die 7, vorn rechts hinten links die 8, ohne band ist die 9, vorn links zwei ist die 10

Blau ist die 10er (Also vorne links ein blaues und ein rotes ist die 11, rechts ein rotes, links ein Blaues die 12 etc....
Grün die 20er
weiß die 30er
gelb die 40er
etc.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#6by Robert » Saturday 26. April 2008, 09:59

Hallo

Ich habe keine Probleme mit den Ohrmarken.

Im letzten Jahr hatte ich bei einem Lamm eine ausgerissene Marke, in den letzten 15 Jahren waren es insgesamt 5 oder 6 Stück.

Abgesehen davon erübrigt sich das Ganze wenn man die Tiere im Herdbuch züchtet und/oder mehr als 5 bis 10 Tiere hat.

Zum einen müssen die Lämmer sicher zuzuordnen sein, das heißt man muss immer aufpassen, dass die Markierung sicher erkennbar ist. Das ist bei 5 Lämmern einfacher als bei 25 Lämmern.
Und auch das Umkennzeichnen ist eine zusätzliche (in meinen Augen überflüssige) Arbeit.

Viele Grüße
Robert
User avatar
Robert
Moderator
Moderator
Posts: 50
Joined: 02.2008
Location: Karlskron
Gender: None specified

Kleine Ohrmarken

Post#7by Ziegenhund » Monday 16. June 2008, 10:32

Hallo Soayfreunde
,ich halte seit einiger Zeit auch Soays! Bis jetzt hab ich Sie noch nicht gekennzeichnet ? Sind die Ohrmarken für Soays kleiner oder kann ich auch die ,die für meine Ziegen bestimmt sind nehmen?
Gruß Heinz
User avatar
Ziegenhund
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 58
Joined: 04.2008
Location: 93476 Blaibach
Gender: Male

Post#8by karinenhof » Monday 16. June 2008, 10:39

hallo Heinz,

wenn Du Soay (oder auch andere Schafe kaufst) müsten diese vom Verkäufer ihre Ohrmarken bekommen haben!

Du solltest Dich dort erkundigen.

Welche Ohrmarken bekommen Deine Ziegen?

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#9by Ziegenhund » Monday 16. June 2008, 11:07

Hallo Karin,
ich weiß normalerweise ist das so ,aber hier bei uns nehmen es einige nicht so genau. Ich bin auch nicht so begeistert die Tiere so zu verunstallten. Aberich füge mich halt den Vorschriften. Ich verwende so gelbe Ohmarkenmuß mal nachschauen wie die heißen? Ich hab eben bloß irgendwo gelesen das es für kleine Schafrassen auch kleinere Ohrmarken gibt?
Gruß Heinz
Gruß Heinz
Solange Menschen denken ,das Tiere nicht fühlen,solange müssen die Tiere fühlen,das Menschen nicht Denken !
User avatar
Ziegenhund
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 58
Joined: 04.2008
Location: 93476 Blaibach
Gender: Male

Post#10by Conny » Monday 16. June 2008, 11:57

Hallo Heinz,

du hast ganz recht. Für kleine Schafrassen, gibt es auch kleine Ohrmarken. Für meine Skudden, bekomme ich vom Vet.-amt auch kleinere Ohrmarken. Auch die dazugehörige Zange kann ich dort, gegen Kostenerstattung (per Nachnahme) gleich mitbestellen.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#11by Robert » Monday 16. June 2008, 20:50

Hallo Heinz

Conny wrote:... du hast ganz recht. Für kleine Schafrassen, gibt es auch kleine Ohrmarken. Für meine Skudden, bekomme ich vom Vet.-amt auch kleinere Ohrmarken. Auch die dazugehörige Zange kann ich dort, gegen Kostenerstattung (per Nachnahme) gleich mitbestellen.


Für Soay und andere kleine Rassen gibt es kleinere Ohrmarken.

Ansonsten ist die Vorgehensweise unterschiedlich abhängig vom Bundesland.

In Bayern bekommt man die Ohrmarken beispielsweise vom Landesverband Bayerischer Schafhalter. Nachdem du deine Schafe gemeldet und eine Betriebsnummer bekommen hast. Am besten du erkundigst dich bei deinem zuständigen Veterinäramt oder beim Verband.

Viele Grüße
Robert
User avatar
Robert
Moderator
Moderator
Posts: 50
Joined: 02.2008
Location: Karlskron
Gender: None specified

Post#12by karinenhof » Monday 16. June 2008, 21:21

Hallo Heinz,

ich kenne das ja auch, dass es einige mit den Marken nicht so genau nehmen.

Meine bekommen Twin Tag (hoffe, die schreiben sich so) Ohrmarken. Sie sind etwa 3 cm lang, 1 cm breit und ca. 1 mm dick. Habe gerade keine hier, sonst könnte ich Dir die genauen Maße geben.
Nachdem ich mich beim Vet.amt angemeldet habe, bekam ich ein Formular zugeschickt. Von dort bekam ich dann die Marken und die Zange kostenfrei zugeschickt.

Auch die Ohrmarken in diesem Jahr wurden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende