Aktuelle Preise für Soays

Moderator: Robert


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1057

Aktuelle Preise für Soays

Post#1by Razzio » Monday 20. January 2014, 11:23

Hallo,

ich bin neu hier weil ich mir einige Soayschafe zulegen möchte. Ich habe mich in diese Rasse verguckt und suche nun nach einer günstigen Gelegenheit zum Kauf. Ein Züchter in meiner Nähe möchte ca. 200,- Euro für eine einjährige Zuchtaue. Ein Bock soll ab ca. 250,- Euro kosten.

Bei aller "Schaferfahrung" die ich habe, ist mir das etwas brenzlig für den Anfang mit einer neuen Rasse. Obwohl wir während etlicher Jahrzehnte mit Milchschafen und Schwarzköpfen nie einen (natürlichen) Todesfall hatten, ist mir das bei den Preisen etwas zu heikel.

Man bekommt ja angeblich reinrassige Soays im Netz schon ab 50,- Euro wobei ich da mit Skepsis rangehe.

Bei uns sollen die Tiere auf ca. 1ha laufen und sich weitgehend natürlich bewegen können. Das Grundstück ist verwildert, hat eine krautige Weide mit viel Gebüsch und etlichen Bäumen. Also ein Paradies für Soays mit Rückzugsmöglichkeiten und versteckten Kinderstuben. Ein Unterstand wird gebaut ebenso ein Gatter zum Fangen der Tiere. Ich möchte ab und zu ein Tier schlachten und ansonsten überschüssige Tiere lebend zur Weiterzucht verkaufen. Beginnen möchte ich mit 4-5 Auen im Frühjahr und im Herbst möchte ich einen blutsfremden Bock dazu gesellen, den ich jedes Jahr wechseln würde. Die Herde soll bei ca. 10 erwachsenen Tieren gehalten werden um den Charakter der Weidefläche zu erhalten. So meine Vorstellungen.

Mich würden Tipps von erfahrenen Haltern interessieren und selbstverständlich über Eure Meinung zu den Preisen.

Viele Grüße, Razzio
User avatar
Razzio
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 01.2014
Location: Dresden
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#2by schnuckened » Monday 20. January 2014, 12:07

Du musst vor allem erst einmal wissen, was du wirklich willst: züchten um zu verkaufen oder "halten" zur Selbstversorgung. Als Rasseanfänger würde ich dir raten, auf die preiswerten Gebrauchstiere zurück zu greifen und wenn du einige Erfahrung gesammelt hast, dir die rassereinen Tiere, die dann entsprechend teurer sind anzuschaffen, denn wenn du verkaufen willst, solltest du einigen Ansprüchen Genüge leisten können! Die Preise sind völlig ok!

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#3by Razzio » Monday 20. January 2014, 15:56

Hallo Ed, vielen Dank für Deine Meinung.

Nun, vielleicht wäre es gar nicht unklug erst mal nicht mit teuren Zuchttieren zu beginnen und dann langsam Stück für Stück - oder besser - Schaf für Schaf Zuchttiere zu kaufen. Was mich etwas daran stört, ist die Tatsache, dass dann aber weiterhin nicht reinrassige Soays vermehrt werden und in Umlauf kommen. Gerade bei dieser Rasse geht es ja um die Erhaltung der Reinrassigkeit und der speziellen Rasse an sich. Nun habe ich mit der Zucht von Tieren auf ein bestimmtes Ziel oder den Erhalt einer Rasse noch nicht die nötige Erfahrung. Ich entscheide da vieles aus dem Bauch und rede auch vieles nach was ich irgendwo las oder hörte, also auch den ganzen Unsinn den man da so hört. :)

Gerade bei der Zucht wird ja viel Unsinn getrieben. Manche würden sogar noch ihren Schäferhund mit einkreuzen um die Schafe dazu zu bringen sich gegenseitig zu hüten (Scherz!). Eigentlich ist das ja nicht Sinn und Zweck wenn man dann solche Quessantblackbellyschwarzkopfsoays weiter vermehrt, oder? :D

Herzlich, Razzio
User avatar
Razzio
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 01.2014
Location: Dresden
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#4by Herwig » Tuesday 21. January 2014, 07:23

Nein, Kreuzungen weiter zu vermehren erhält keine Vielfalt, ohne Frage.
Du wirst dich allerdings davon verabschieden müssen, nur hin und wieder mal ein Schaf zu schlachten und den Rest als Zuchttiere verkaufen zu können. Das Angebot ist halt größer als die Nachfrage, aus diesem Grunde werden im www auch oft Tiere zu Dumpingpreisen angeboten, weil die Züchter oft nicht wissen, wohin mit der Nachzucht. Die Schlachtpreise sind halt auch nicht der Hit... Oft wird Dir nichts anderes übrigbleiben als deine Tiere zu essen, bei 10 Muttertieren kannst du dir ausrechnen wieviel du notfalls essen musst, bzw. als Schlachttier verkaufen musst.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#5by karinenhof » Tuesday 21. January 2014, 13:53

hm, ich als verfechter der Herdbuchzucht kann nur empfehlen, auch Herdbuchtiere zu kaufen.
Und die kosten je nach Region etwas mehr od. etwas weniger.
Halter, die Schafe für 50 Euro verkaufen, haben keine reinrassigen Soay Schafe.

Fange mit einer kleinen Gruppe an. Wenn Du einen Bock dazukaufst, werden sie von ganz alleine und Du kannst Erfahrungen sammeln.

Grüße von Karin aus dem Havelland, die ihre Soay´s nicht gegen eine andere Rasse tauschen will
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#6by Razzio » Monday 27. January 2014, 15:55

Hallo, danke für Euren Rat. Allerdings gehen hier die Meinungen auch schon weit auseinander. Ist der Absatz dieser Rasse wirklich so schlecht dass man Herdbuchtiere zu Dumpingpreisen verschleudern- oder sie alle schlachten muss? Wenn ja, dan halte ich lieber Nolana Fleischschafe, da habe ich wenigstens was dran. "zwinker" (Warum gibt es hier keine Smilies?)

Wie es jetzt aussieht, werde ich trotzdem mit Tieren anfangen, die keinem Herdbuch entstammen. Zumindest bei den Auen. Ich achte dabei aber darauf, dass ich Tiere von unterschiedlichen Haltern kaufe und dass sie weitestgehend die Rassemerkmale erfüllen. Einen richtigen Zuchtbock werde ich mir dann im Herbst dazu holen. Und nach und nach werde ich die Auen auch durch reinrassige Tiere ersetzen.

Herzlich, Razzio
User avatar
Razzio
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 01.2014
Location: Dresden
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#7by karinenhof » Tuesday 28. January 2014, 11:54

hallo Razzio,
der Absatz der Tiere ist bei mir gut. Ich verschleudere keine Tiere und schon gar nicht zu Dumpingpreisen. Das habe ich auch noch von keinem anderen Herdbuchhalter gehört.
Du kannst auch Soay nicht mit Nolana vergleichen. Das ist wie Gummistiefel und Latschen. So richtig verstehe ich nicht was Du möchtest.

Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#8by Razzio » Wednesday 29. January 2014, 09:48

Hallo Karin,

naja, es steht *zwinker* dahinter, denn ich kann leider keinen zwinkernden Smilie hier machen. *lächel*

Ich kam zu den Wildschafen auf der Suche nach einer robusten Rasse die hauptsächlich die Landschaftspflege übernehmen und weniger um sie zu vermarkten oder zu essen. Ich wollte Schafe, die ich nicht scheren muss und die harte Klauen haben weil unser Tal feucht ist. Zunächst war ich auf Kameruner aus, dann entdeckte ich die Soays.

Wenn ich aber, wie Herwig es beschreibt, dann 100te Schafe hier rumstehen habe die keiner will und wo nicht mal genug Fleisch dran ist um wenigstens die Schlachtlämmer zu vermarkten, kann ich mir auch Fleischschafe hinstellen. Von denen brauche ich weniger, sie vermehren sich nicht so rasant und ein großes Lamm verkauft sich zum Schlachten immer gut. Nolana wegen der fehlenden Wolle = scheren nicht nötig. Das war aber jetzt nur so gesponnen. Deswegen: *zwinker*!

Denn ich möchte Soays! Ob ich aber nun gleich mit Herbuchtieren anfange, weiß ich nicht recht. Ich höre und lese immer wieder mal dass die Soays krank werden oder scheinbar grundlos wegsterben. Meist gleich nachdem sie beim neuen Halter ankommen. Ich vermute dahinter ein Problem mit der Futter- oder Klimaumstellung. Wenn mir hier aber gleich mal 200,- EUR aus den Latschen kippen, bekomme ich ein Problem mt meiner Frau. Und auch mich würde das sehr ärgern. Bei aller Liebhaberei ist mir das im Moment zu heiß. Wenn ich aber merke, dass die Tiere hier klar kommen, stelle ich mir zuerst einen guten Bock und dann weitere Herbuchtiere hinzu um langsam umzustellen. So der Plan. Ich hab gerade versteckte Smilies gefunden! :boysparschwein: :yahoo:

Herzliche Grüße, Razzio
User avatar
Razzio
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 01.2014
Location: Dresden
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#9by schnuckened » Wednesday 29. January 2014, 11:25

Grundlos stirbt kein Mensch! nicht mal ein Schaf! Scheinbar liegt es meist an missverstandener Haltung mit Hauptgrund, "dem Schaf soll es bei mir gut gehen" !
Hast du dir schon über die Rodeobedingungen bei den Soays Gedanken gemacht?

grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Aktuelle Preise für Soays

Post#10by Razzio » Thursday 30. January 2014, 09:26

Hallo Ed,

ja, ich werde eine Fangeinrichtung bauen. Ich habe mehrere günstige Ecken wo ich einen "Trichter" bauen kann. :yes4:

Ich habe hier auch einen engagierten Soay-Züchter, der hat mich schon sehr gut beraten. Er hat sich sogar die Weiden angeschaut und mir Tipps gegeben. Ich habe mir seine Zucht angeschaut und weiß dass er sich sehr für den Erhalt dieser Rasse einsetzt. Ich habe ihm aber eröffnet dass ich vorerst gerne einen Testlauf mit Tieren zum "Dumpingpreis" vom "freien Markt" machen möchte. Er klang nicht mehr so begeistert... Naja, ich verstehe Ihn und würde wahrscheinlich genau so reagieren. Wenn ich mir dann Herdbuchtiere zulege, dann hole ich die auch von ihm.

Herzlich, Razzio
User avatar
Razzio
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 01.2014
Location: Dresden
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende