Holunderblüten

Moderator: Alex


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1692

Holunderblüten

Post#1by starkepferde » Monday 4. May 2009, 20:22

Hallo,
kaum hat das Jahr begonnen beginnt schon die Saison um Vorräte anzulegen.
Folgende Rezepte zur Verarbeitung von Holunderblüten haben sich bei uns sehr gut bewährt und werden schon seit vielen Jahren zubereitet.

Holunderblütengelee
25 gr. Holunderblüten (schwarzer Holunder)
1 l Apfelsaft oder auch Orangensaft
2 Zitronen ausgepresst
1 kg Gelierzucker 2:1

Blüten waschen und Stiele entfernen (Blüten mit der Schere abschneiden). Mit dem Apfel- oder Orangensaft übergießen und zugedeckt 24 Std. ziehen lassen. Anschließend filtern und den Zitronensaft und den Gelierzucker dazu geben und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Heiß in Gläser abfüllen und verschließen.

Wird bei uns gerne als Brotaufstrich und auch heiß gemacht zu Vanilleeis gegessen.

Holunderblütensirup
21 gr. Holunderblüten (schwarzer Holunder)
100 gr. Zitronensaft oder Zitronensäure
2 l Wasser
3 kg Zucker

Wasser erwärmen und den Zucker vollständig darin auflösen, Zitronensaft dazu geben und wieder abkühlen lassen. Blüten waschen und Stiele entfernen (Schere), die Blüten in das Zuckerwasser geben und 24 Std. zugedeckt ziehen lassen. Anschließend filtern, erhitzen (ca. 75°) und in kleine Flaschen oder Gläser abfüllen.
Eignet sich hervorragend zum süßen von Tee, besonders bei Erkältung. Im Sommer mit Sprudelwasser ein herrliches Erfrischungsgetränk und läßt sich auch gut mit Sekt oder Prosecco mischen.

Ich wünsche Euch frohes Gelingen.

Imagele Grüße von der Nutztier-Arche "Hardeck"
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Post#2by karinenhof » Tuesday 5. May 2009, 09:45

Holunderblütengelee kenne ich auch. Ich mache es allerdings ohne zu wiegen. Eine Schüssel wir voll Blüten gemacht, dann mit Apfelsaft übergossen und im Kühlschrank stehen gelassen. Nach dem Filter mit 2:1 Gelierzucker gekocht. Zitronensaft mache ich nicht dazu.

Das Rezept vom Sirup finde ich sehr interessant und werde es bestimmt probieren. Imagelen Dank dafür.

Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1464
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 31
Gender: Female

Post#3by steinadlerehemann » Saturday 16. May 2009, 23:11

Holunderbeerengelee

2 kg Beeren und 2 cm hoch Wasser dünsten bis geplatzt. Über Nacht stehen lassen. Passieren.
3/4 l Saft (3 Teile) + 1 kg Gelierzucker (4 Teile) + Saft von 2 Zitronen zu, 4 Mins sprudelnd kochen.
Fertig.

Variation:
3/4 l Saft kann sein: 30% Apfelsaft, 1/4 l Brombeer, 1/4 l Birne, 1/4 l Quitte, 1/4 l Schlehe.
Die Mengen s.o. entsprechend abändern dann.

Liebe Grüße
Christiane


Nutztierarche Neukloster Nr. 138
www.nutztierarche-neukloster.de.tl
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#4by starkepferde » Thursday 6. August 2009, 17:31

Hab heute mit Erstaunen festgestellt, dass die Holunderbeeren schon stark am reifen sind.
Hier noch ein Erkältungstrank aus Holundersaft.
Holunder-Brandy
1 kg Holunderbeeren ergibt etwa 0,7 l Saft
150 gr. brauner Kandis oder Rohrzucker
0,7 l Weinbrand oder weißer Rum

Holunderbeeren entsaften, erkalten lassen und den Saft mit Weinbrand und Zucker vermischen. In Flaschen abfüllen und gut verschlossen 6-8 Wo. reifen lassen. Immer mal richtig durchschütteln damit der Zucker sich auflöst.

Bei beginnender Erkältung oder zum Aufwärmen ein Teeglas zur Hälfte mit Holunder-Brandy füllen und mit kochendem Wasser aufgießen. 1 Scheibe Zitrone dazu und ev. mit Honig oder Holundersirup nachsüßen.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Post#5by Herwig » Thursday 6. August 2009, 18:25

ImageDie alleholische Gährung erzeugt Allehol un der Allehol erzeugt GährungImageImage
Solche Hausmittelchen finde ich richtig nett, allein dafür lohnt es sich schon krank zu werden.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3423
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#6by Patrizia » Friday 7. August 2009, 13:34

und bei Fieber ist der einfache Hollerblütentee unschlagbar...
User avatar
Patrizia
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 23
Joined: 07.2009
Location: Bayern
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron