Bezug von reinrassigen Bronzeputen o. Eiern


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 10982

Bezug von reinrassigen Bronzeputen o. Eiern

Post#1by bergerw-2004 » Thursday 16. October 2008, 00:09

Hallo, liebe Viehgemeinde ;o)

Ich bin nun schon eine Weile am Suchen, von reinrassigen Bronzeputen. Dabei ist mir das Alter dieser erst mal egal.
Jedoch was ich da so finde, ist immer irgendein Mix, bzw. Inzucht "hoch drei". Oder ein Preis... jenseits der 50€!!!
Irgendwie unlogisch!
Derzeit habe ich einen Narragansettfarbenen-Bronze Mix. - Der mir ursprünglich auch als reine Bronze verkauft wurde (Habe mit Eier schicken lassen).

Nun hörte ich von Importen aus Frankreich und habe ebenfalls die Möglichkeit, im Frühjahr da dran zu kommen (Grosshändler).
Ist sowas überhaupt vertretbar?
In wie weit die reinrassig sind, weiss ich nicht. Lt. Händler, ja.
Hat damit jemand schon Erfahrung gemacht?
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#2by ranulf » Thursday 16. October 2008, 18:56

Moin, Wolf.

Bei dem Großhändler aus Frankreich handelt es sich vermutlich um Kelly-Puten. Diese Bronzeputen sind aus den "normalen"Bronzeputen" erzüchtet worden und sind um einiges größer und produktiver, aber nicht unbedingt genetisch "Rein", sondern nur in Linien auf besondere Nutztiereigenschaften gezüchet, aber nicht unbedingt schlechter als Bronzeputen vom Ausstellungstyp, nur für einen anderen Zweck.

In Deutschland gibt es Freilandputen Fahrenzhausen die Kelly-Pute, aber ich glaube nicht für kleine Mengen.
Viel Glück beim weiter suchen.

Schöne Grüße
Ralf
User avatar
ranulf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 134
Joined: 12.2006
Location: Nordfriesland
Gender: None specified

Post#3by bergerw-2004 » Thursday 16. October 2008, 21:27

Hallo Ralf!

Danke, für die Info. Wieder was gelernt. Kelly-Puten; größer - klingt gut! Wenn die genauso hübsch sind, bin ich zufrieden. Mal weitere Infos suchen.
Aber schon mal besten Dank! Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#4by setsukoAi » Friday 17. October 2008, 11:40

Sind Kellyputen nicht eher der Bronzefarbene Masttyp wie bei den weißen?

Es gibt doch auch die weißen leichten Puten und die weißen Mastputen...
Wenn euch SetsukoAi zu schwer ist könnt ihr auch Setsu oder Dani zu mir sagen ;).
User avatar
setsukoAi
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 56
Joined: 04.2008
Location: nähe Idar-Oberstein
Gender: None specified

Post#5by smallfarmer » Saturday 18. October 2008, 22:21

Hallo Wolf

Bei deinem Putenproblem kann ich Dir vielleicht weiterhelfen. Die dunklen Puten die aus Frankreich zu uns
rüberkommen stammen von der Fa. Goubin. Habe im Netz keine weiteren Informationen über diese Farbputen gefunden.
Nachdem wir in den letzten Jahren große Probleme mit Schwarzkopfkrankheit bei unseren Big 6 Puten im Auslauf hatten,war ich auch auf der Suche nach einer Alternative. Mit etwas Mühe konnte ich zwei
Karton Kelly Bronze Eintagsküken bekommen. Dieser Schlag wird in England speziell für das Weihachtsgeschäft meist auch im Auslauf gemästet. Siehe auch weitere infos im Netz unter
Traditional Farm Fresh Turkey Association.
Unsere Puten sind heute ziemlich genau drei Monate alt, sehr vital und gesund. Wir haben natürlich
auch die Weidegründe gewechselt. Ich hoffe, daß die Hennen ein Schlachtgewicht von 5-6,5 kg bis Weihnachten erreichen, die Hähne sollen ungefähr das doppelte wiegen.
Bei Interesse könnte ich dir eine oder zwei Hennen zum Schlachtpreis überlassen, ich bin auch noch in Hessen zuhause. Die Bruteier die wir hoffentlich in nächsten Jahr haben , bräuchten wir wahrscheinlich
selbst.

All the best
smallfarmer
User avatar
smallfarmer
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 77
Joined: 08.2008
Gender: None specified

Post#6by steinadlerehemann » Thursday 23. October 2008, 20:28

Hallo Ihr Lieben,
Dani wenn Conny es hören würde.
Kellyputen sind eine Mischung aus Wildputen und Bronceputen, sie sind so robust, dass sie auch den
ganzen Winter über draußen übernachten könnten. Sie werden kaum krank usw.
Aber nähere Info dazu hat Conny, da sie sie schon wieeee lange sucht.
Nun hat Conny z.B. reinrassige Bronceputen, die aber äußerst schwer zu bekommen sind.
Die meisten Züchter haben Cröllwitzer mit einfließen lassen, das war meine Erfahrung, als ich für jemanden
Bronceputen suchte und schließlich auch fand, aber mit wieviel Mühen.

Ich selber halte und züchte nur weiße Puten und bleibe auch dabei, die Bronceputen sind nun bei mir alle
weg in neue Heime.

Also wer Bronceputen reinrrassig haben möchte, könnte sich z.B. an Conny wenden.

Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#7by bergerw-2004 » Thursday 23. October 2008, 22:03

Hallo smallfarmer!
Oh ja! 1-2 Hennen, wäre ein kleiner Anfang! Image Lass mich wissen, was du dafür haben willst.
Dennoch werde ich nochmal bei dem Großhändler anrufen und genau nachfragen, was das für eine Art ist. Falls er weiss, welche das sind, die er verkauft.
Ich habe 3 Hähne, - glaube ich. Image So ganz genau, weiss ich es aber nicht. Mir fehlt da der Vergleich. Vielleicht kann mir jemand den Unterschied nennen, wie ich das erkennen kann?
Bilder meiner "Kleinen", habe ich auf

*** The link is only visible for members, go to login. ***

werde sie aber mal einzeln Fotografieren. Vielleicht habe ich auch nur 2 Hähne und eine Henne. Eine Pute ist ziemlich passiv, die zwei anderen Balzen gerne mal um die Wette.

Hallo steinalderehemann!
Hier findet sich das Hühner-Info-Forum wieder Image
Ja, von conny hatte ich gelesen und das verfolgt, leider wohnt er oder sie in Berlin. Also ein bisschen weit. Habe nun verschiedene Adressen des im SV Puten- und Pelhuhnzüchter registrierte Züchter herausgesucht. 4 wohnen im Umkreis von 250km. Da werde ich am Woende mal anrufen, ob die was abgeben.
Aber vielen Dank für die Info!




Ich werde mich wieder melden, sobald es was Neues zu Berichten gibt!
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#8by Conny » Friday 24. October 2008, 16:11

Hallo Wolf,

Conny ist eine Sie Image. Wenn meine Puten im kommenden Jahr wieder so fleissig legen, wie dieses Jahr, kann ich Bruteier von reinrassigen Bronzeputen abgeben. Versand wäre auch kein Problem. Falls dann noch Interesse bestehen sollte, einfach melden.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#9by bergerw-2004 » Friday 24. October 2008, 19:43

Ui! Hallo Conny! Image

Sorry! Image

Oh ja, gerne!!! MELDUNG!!!! Supi! Brutmaschine hab ich ja hier. Es müssen ja nicht mal viele Eier sein. Irgendwas wird schon schlüpfen Image
Sag Bescheid wenn´s soweit ist und was du dafür bekommst!
Image

Aber mich nicht vergessen...!!! ;o)
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#10by Conny » Sunday 26. October 2008, 19:58

Werde an dich denken, versprochen.

Aber eine Bitte. Einfach April/Mai nochmals nachfragen. Manchmal lässt mein Gedächtnis zu wünschen übrig *lach.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#11by bergerw-2004 » Monday 27. October 2008, 10:07

Moiin!

Klar, kein Problem! Stehst gaaaanz GROSS im Kalender!!! Image Vielleicht sind wir im Frühjahr auch mal wieder in Berlin, dann könnten wir sogar vorbeikommen... Image

Schönen Tag noch!
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified


Post#13by Conny » Monday 27. October 2008, 10:21

Morgen Wolf,

abholen wäre matürlich am Besten für die Eier. Unser Hof befindet sich zwar nicht in Berlin, könnte die BE aber mit nach Berlin nehmen. Schönfließ, unser Hauptwohnsitz, ist ja nur ein Mückenschiss von Berlin entfernt, ca. 5 Minuten.

LG
Conny

Edit: der Link zu deiner HP funzt nicht, Seite kann nicht gefunden werden
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#14by Conny » Monday 27. October 2008, 10:27

bergerw-2004 wrote:Hallo smallfarmer!
Oh ja! 1-2 Hennen, wäre ein kleiner Anfang! Image Lass mich wissen, was du dafür haben willst.
Dennoch werde ich nochmal bei dem Großhändler anrufen und genau nachfragen, was das für eine Art ist. Falls er weiss, welche das sind, die er verkauft.
Ich habe 3 Hähne, - glaube ich. Image So ganz genau, weiss ich es aber nicht. Mir fehlt da der Vergleich. Vielleicht kann mir jemand den Unterschied nennen, wie ich das erkennen kann?
Bilder meiner "Kleinen", habe ich auf

*** The link is only visible for members, go to login. ***

werde sie aber mal einzeln Fotografieren. Vielleicht habe ich auch nur 2 Hähne und eine Henne. Eine Pute ist ziemlich passiv, die zwei anderen Balzen gerne mal um die Wette.

Hallo steinalderehemann!
Hier findet sich das Hühner-Info-Forum wieder Image
Ja, von conny hatte ich gelesen und das verfolgt, leider wohnt er oder sie in Berlin. Also ein bisschen weit. Habe nun verschiedene Adressen des im SV Puten- und Pelhuhnzüchter registrierte Züchter herausgesucht. 4 wohnen im Umkreis von 250km. Da werde ich am Woende mal anrufen, ob die was abgeben.
Aber vielen Dank für die Info!




Ich werde mich wieder melden, sobald es was Neues zu Berichten gibt!


Ich sehe auf diesen Bildern leider nur Hähne, keine Henne dabei. Alle haben einen großen Fleischzapfen und große, rote Wülste. Bei Hennen sind diese Wülste nur gering bzw. kaum ausgebildet, der Fleischzapfen ist klein, eher ein großer Pickel und Hennen sind im Vergleich zu Hähnen viel kleiner.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#15by bergerw-2004 » Monday 27. October 2008, 11:06

Hi Conny!

Uiuiui, so viele Nachrichten...
HP-Link ist überarbeitet, funktioniert nun. War ein Umlaut-Problem (ä).
Ja, 3 Hähne. Das hatte ich befürchtet, als ich las, dass die Hennen auch mehr Federm am Kopf haben sollen.
So groß finde ich meine "Kleinen" noch nicht, wie klein ist da erst die Henne!? Ich hatte die, noch als Kind, in Erinnnerung - da waren die immer "sooooo"groß - man selbst, war ja auch noch sooo klein... Image Image Image Image

Schönfließ finden wir dann auch, kein Problem! Irgendwie regeln wir das dann schon.

Sehr interessante LINKS... da hab ich erst mal was zu gucken & lesen!!


Vielen lieben Dank!

PS: Die vom SV hab ich noch nicht angerufen, - ist aber auch nicht vergessen! Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#16by Conny » Monday 27. October 2008, 12:45

Hier ein paar Bilder meiner Puten, damit du dir mal ein Bild machen kannst. Mhhh funktioniert nicht.

Ich setze mal einen Link, falls nicht erlaubt, bitte editieren.
Danke

LG
Conny

http://www.huehner-info.de/huefo/thread.php?threadid=26046
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#17by bergerw-2004 » Monday 27. October 2008, 14:19

Saustark! Echt schön, die Voliere! Und "nur" 200qm. ??!?!
Ich hatte mich schon gefragt, was die 2000qm, wonach es eher aussieht, gekostet haben, um das einzuzäunen. Die Abdecknetze kosten ja richtig Geld!

Aber auch schöne Tiere!!!! Image

Ich benutze ein Grundstück von etwa 120.000qm. Mit ähm, einem 1,2m hohen Zaun innerhalb dieses Geländes und etwa 2,2m aussen herum, ohne Begrenzung nach "oben". Abends scheuch ich die wieder in den verschließbaren Stall, damit der Fuchs die nicht doch holt.
Fliegen aber, "toi-toi-toi" nicht weg und sind super handzahm!
Federn schneiden, wollt ich nicht. Kenne das aber von Singschwänen, die mein Großvater früher züchtete. Wenn er nicht aufpasste, mussten wir die aus dem Schwimmbad nebenan wieder einfangen... Image Image Image

Aber mittlerweile sind meine Puten zu groß/unhandlich, um sie hochzuheben. Entweder fangen sie das flattern an, oder zerkratzen mich mit ihren Füßen... und so unter den Arm "klemmen", will ich sie auch nicht mehr. Wir sind dann so "gleich auf" (also auf gleicher Augenhöhe) und der Respekt meinerseits, ist immer da! - Vor allem, je größer sie werden! Image
Also, einen Fächerbesen links und einen rechts in die Hand, so lassen sie sich ganz einfach navigieren, falls sie nicht schon von alleine im Stall sitzen und auf Salat-Blättchen-"Leckerli" warten! Image Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#18by Conny » Monday 27. October 2008, 14:54

Wow, 120.000 qm nur für Puten ? Das nenn ich mal eine Fläche. Wir haben 5 Hektar Land insgesamt, für all unsere Tiere, dass fand ich ja schon recht üppig, wenn man bedenkt, dass das alles nur reines Hobby für uns ist Image

Die Putenvoliere ist mit Silagenetz überspannt, da hält sich der Preis noch in Grenzen, die Eichenpfähle hatten wir noch übrig, genau so wie den Zaun (wurde von einer nicht mehr benötigten Weide abgebaut).

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#19by bergerw-2004 » Wednesday 29. October 2008, 15:09

Silagenetz!!! - Gewusst wie!! Es kann manchmal so einfach sein! Image Image Image
Jetzt hab ich wieder Ideeen.... Image Image Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#20by steinadlerehemann » Monday 3. November 2008, 19:22

Hallo Wolf,
die Bronceputen sind auch wirklich schwer zu bekommen, wenn sie reinrassig sein sollen.
Ich habe schöne weiße Puten, die bei mir ihre Flügel nicht gestutzt bekommen. Sie gehen abends
von alleine in den Stall - ohne Probleme.
Obwohl die weißen zu den schwersten Putenrassen zählen, kann man sie trotz allem auch ganz
locker unter die Arme nehmen, ohne zerkratzt zu werden. Nimm sie doch mal so wie die Gänse unter
den Arm - ist ganz einfach.
Was sie allerdings tagsüber sehr gerne machen, ist aufbaumen. Bei uns gibt es schöne hohe
alte Weiden, die locker 10m und höher sind, manchmal ein umgestürzter Baum - und da fliegen sie
drauf. Und wenn die Sonne scheint, schlafen sie auch tagsüber dort. Aber abends sind sie im Stall
dann.
Beim Stutzen der Flügel solltest Du eh vorsichtig sein, da die Puten die Flügel zum Brüten benötigen.
Wenn die Flügel falsch gestutzt sind, ist das Brutgeschäft u.U. ein Reinfall dann.

Übrigens - Puter brüten auch - aber eher tolpatschig.

Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Puten Hennen

Post#21by smallfarmer » Monday 3. November 2008, 20:49

Hallo Wolf

Irgendwie kann ich auf deine PN vom 27.10. nicht antworten. Ich liege aber auch
die letzten Tage mit einer fetten Erkältung auf der Schnauze. Selbstverständlich
kann ich dir zwei Hennen überlassen. Ich bin froh über alles was ich nicht
rupfen muß. Bei Abholung im November solltest du 40 Euro pro Tier rechnen, kurz
vor Weihnachten 5 EU mehr.

Gruß
Smallfarmer
User avatar
smallfarmer
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 77
Joined: 08.2008
Gender: None specified

Post#22by bergerw-2004 » Tuesday 4. November 2008, 11:43

Hallo Smallfarmer!

Denn mal gute Besserung! Das freut mich! Image
Ok, ich hol sie im September => 10€ billiger Image Image Image Image Image Image


Nein? ist ok!!! Image Diese Woche ist schon verplant... Nächste Woche, Donnerstag? Gegen 12-13 Uhr? Beilstein, bei Heilbronn?
Die genaue Anschrift + Telefonnummer kannst du mir per PN mitteilen.

Freu mich!!! Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#23by bergerw-2004 » Sunday 23. November 2008, 19:44

Hallo!

Besten Dank nochmal an smallfarmer!
Die zwei Hennen haben sich gut eingelebt und die drei Puter haben sich sehr um deren Aufmerksamkeit bemüht! Image
Eben saßen alle auf einer Stange im Stall.

Hier nochmal ein paar Bilder von heute Nachmittag...

Alle auf der Koppel... Die drei "Herren"...
Image Image

Die zwei "Damen"... Alle im Stall...
Image Image
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Post#24by lucky-lueckhof » Friday 12. December 2008, 23:24

Hallo Putenfreunde

Ich möchte mich kurz vorstellen bevor ich ein paar Fragen an die Teilnehmer stelle.

Mein Vater und ich halten schon seit 25 Jahren Hühner, Puten und Hasen (zwar kein Geflügel, aber auch da) für den Eigenbedarf.
Meistens hatten wir weiße Mastputen, letztes Jahr Bronce Masthybriden.
Da wir nun einen zusätzlichen Garten erhalten haben, möchte ich in diesem unsere Puten halten.
Da wir auch über die Jahre schlechte Erfahrungen mit Mastputen machen mussten möchte ich gerne auf etwas robusteres wechseln, mit dem Hintergrund das die Puten auch mal Regen abbekommen könnten, da sie am Tage draußen rumlaufen , und ich nicht die Möglichkeit habe bei jeder Wolke einen Schirm aufzuspannen, oder sie in den Stall zu sperren. Bin nun mal durch unsere Mastputen gebrandmarkt.

Wie robust sind Bronce Puten? Bleiben Sie wirklich das ganze Jahr draussen?
Gibt es eine Bezugsquelle wo man Kellys oder reine Bronce Puten in kleinen Mengen (ca5stck) als Jungtiere nächstes Frühjahr beziehen kann? (nähe Lahn/Dill Kreis)
Wie ist das Brutverhalten von Kellys? Funktioniert die Naturbrut bei dieser Rasse, oder ist diese eher heikel zu sehen.
(habe leider keinen Brutautomat, um eventuell Eier brüten zu lassen)
Trage mich mit dem Gedanken einen kleinen Zuchtstamm zu halten
Wie groß ist das Bedürfniss wegzufliegen. Der Garten ist 2m hoch mit einer Hecke eingezäunt. Habe keine Lust sie bei meinem Nachbarn aus dem Garten rauszuholen.

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Mit freundlichen Grüßen

Lückhof
User avatar
lucky-lueckhof
Posts: 3
Joined: 12.2008
Location: Dillenburg
Gender: None specified

Post#25by bergerw-2004 » Saturday 13. December 2008, 09:12

Moin, moin!

Also ich muss sagen, dass meine ganz gut schlechtes Wetter vertragen! Ich scheuche die nur wegen dem Fuchs abends in den Stall. Krank wurde noch keine!
Die würden am Liebsten draussen bleiben. Setzen sich auf die Brüstung vorm Stall, wo ich sie dann einfach einzeln einsammeln kann. So 1,3m hoch, fliegen meine schon. Sofern ein Querholz zu sehen ist, fliegen die da rauf. Von dort aus kann man ja noch höher... ;o) Einen Forstschutzzaun, der die gleiche Höhe hat, "sehen" sie nicht und akzeptieren den als Barriere. So bleiben sie auf dem Gelände und machen nur an bestimmten Stellen rüber. Aber ansonsten sind sie recht flugfaul! Machen keine Anstalten abzuhauen.

Zu Kellyputen kann ich nichts sagen.

Ich möchte nächstes Jahr ziehen. Ein Hahn und zwei Hennen bleiben nach Weihnachten übrig!
(sind auch zwei verschiedene Blutlinien! - Puter und Pute)
Viele Grüße,

Wolf
User avatar
bergerw-2004
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 26
Joined: 10.2008
Location: Schönau /Odw.
Gender: None specified

Next

Beteilige Dich mit einer Spende