Hühner und Tauben nicht zusammen halten?


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3052

Hühner und Tauben nicht zusammen halten?

Post#1by zwergohr » Sunday 2. August 2009, 20:25

Hallo!

Habe mich gerade eben ordnungsgemäß an entsprechender Stelle vorgestellt und euch gedroht, euch mit Fragen zu löchern. Also soll es jetzt gleich mal losgehen Image :

Wir haben ein kleines Gelände in Aussicht, das wir aus Krankheitsgründen des Vorbesitzers günstig übernehmen können. Dort gibt es mehrere Taubenschläge, in denen mein Mann - jüngst unter die Brieftaubenzüchter gegangen - solche halten möchte. Meine Bedingung ist (da zumindest die Fütterung meine Aufgabe sein wird), dass ich dort aber unbedingt auch artgefährdete Tiere - sozusagen für mich -halten möchte. Habe da an Hühner, Kaninchen und evtl. auch Tauben gedacht.

Da ich nur über Pferde und Hunde (und etwas über Kaninchen u. mittlerweile Brieftauben) Bescheid weiss, brauche ich euch !!!

Die erste Frage wäre also: Kann ich Hühner und Tauben zusammen halten? Ein befreundeter Brieftaubenzüchter meinte, dass sei keine gute Idee wegen der Parasitenübertragung. Wir hätten allerdings nicht vor, sie in ein und demselben Schlag zu halten, sondern die Hühner getrennt in einem kleinen Stall, natürlich mit Auslauf. Was meint ihr? Geht das?

Die zweite Frage ist: Falls das mit den Hühnern also i. O . geht: Was für eine Rasse wäre für einen Anfänger empfehlenswert? Mir wäre nur wichtig, dass sie nicht zu scheu sind und vielleicht nicht zu weit fliegen können und, na ja, ehrlich gesagt sollten sie auch nett aussehen. Soll ja schließlich Hobby sein Image. Eier legen natürlich auch, aber muss nicht mega viel sein. Ach ja, und extreme Kräher (falls man denn mal nen Hahn möchte) wohl lieber auch nicht. Wollen ja nicht gleich zu Beginn die Nachbarn vergrätzen. Image Nett wäre vielleicht eine Rasse, die auch regional passt. (Puh, bin wohl doch anspruchsvoll, was? War gar nicht meine Absicht, upps.)

Die dritte bis 100.011te Frage erspar ich euch jetzt vorerst. Eine kleine Atempause sei euch und auch mir gegönnt, hi, hi.

LG

Simone
User avatar
zwergohr
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 08.2009
Gender: None specified

Post#2by Herwig » Monday 3. August 2009, 08:22

Ich halte Hühner und Tauben nur durch einen Maschendraht getrennt. Bisher seit 3 Jahren keine Probleme.
Ich halte die Bednken der Parasiten übertragung auch nicht unbedingt für schlüssig.
Wenn Hühner freilaufen landen dort sogar Wildtauben, Krähen, Igel oder was weiß ich für Tiere.
In der Robusthaltung ist die Übertragung von Innen- und Außenparasiten nicht zu verhindern da hat es wenig Zweck herumzureden. Letzlich wird das schon seit Jahrhunderten so gemacht, die steriele Haltung in Gebäuden ist eine dummsinnige Erfindung der Neuzeit, die am Infektionsdruck durch die Massenhaltung nichts ändert, im Gegenteil.

Eine richtige Anfängerrasse bei Hühnern gibt es nicht. Ich finde es viel wichtiger, dass der Funke überspringt, man also eine Rasse besonders toll findet, dann klappts auch mit der Haltung.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#3by Christina » Monday 3. August 2009, 08:31

Hallo Simone,

ich hab gerade mit einem bunt zusammen gemischten Haufen angefangen, der sonst in der Suppe gelandet wäre. Bis auf das frühe Aufstehen (hab gerade Urlaub, da tuts natürlich doppelt weh), das ich demnächst durch den Einbau einer Türöffnungsautomatik umgehen will, bin ich ganz zufrieden. :-)
Allerdings hab ich auch ein paar Brahma geschenkt bekommen und die gefallen mir gar nicht! Da hat Herwig schon den richtigen Hinweis gegeben: Schau, was dir gefällt. Die Rasse-Infos auf dieser Seite geben ganz gute Infos und Bilder.
Ich werde diese Bande wohl früher oder später in Vorwerker umwandeln, obwohl es mir um diesen Mix-Hahn leid tut, der ist nämlich wirklich schön und sehr bemüht um seine Hühner, richtig liebevoll... und einen zweiten Versuch mit frei laufenden Altsteirern starten....

Viel Glück, wünsche ich dir! :-)
Christina
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Also doch nicht so kompliziert !

Post#4by zwergohr » Monday 3. August 2009, 22:47

Puh, da fällt mir ja ein Stein vom Herzen. Scheint also doch nicht gar so kompliziert zu werden. Die Rassebeschreibungen und Fotos auf der Seite gefallen mir übrigens sehr gut. Jetzt muss ich nur noch mal live schauen.

Was es denn letztendlich für Tiere werden, hängt ja auch vom Angebot ab. Gibt es denn Rassen, die es ganz besonders nötig haben, d. h. wo man wirklich sagen kann, jeder Halter zählt oder ist es nicht so dramatisch (so dass ich ganz nach Geschmack gehen kann).

VG

Simone
User avatar
zwergohr
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 08.2009
Gender: None specified

Post#5by Herwig » Tuesday 4. August 2009, 08:49

Fest steht, je weniger spektakulär ein Huhn aussieht, um so gefährdeter ist es meist. Folgende Rassen haben es nötig:

Ramelsloher
Augsburger
Bergische Schlotterkämme
Deutsches Langshan
(Krüper)

Aber wie gesagt, da sollte Herzblut dabei sein, damit es ordentlich Spaß macht!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Vielen Dank!

Post#6by zwergohr » Tuesday 4. August 2009, 19:27

Tja, da bei der Ausführlichkeit eurer Antworten bleibt mir jetzt erst mal übrig, ganz herzlich "Danke!!!" zu sagen.

@Herwig: Das mit dem Telefonanruf wg. der Kaninchen kann noch ein paar Tage dauern, ich bin grad nicht ganz fit und dann bin ich nicht wirklich gesprächig. Melde mich aber bestimmt!

VG

Simone
User avatar
zwergohr
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 08.2009
Gender: None specified

Post#7by starkepferde » Thursday 6. August 2009, 16:10

Hallo Simone,
ich kann die Angaben von meinen Vorschreibern nur bestätigen. Ich bin Anfang 50 und halte seit 45 Jahren Hühner und Tauben in einem Stall. Erdgeschoß Hühner, 1. Etage Tauben. Angrenzend ein großer Freilauf, Tauben im Freiflug. Alles ohne Probleme. Hühner und Tauben bekommen regelmäßig einen Eßlöffel Apfelessig ins Trinkwasser. Ich kann nicht verhindern, dass die 'Tauben oft ins Hühnerhaus gehen zum Futter- bzw. Wasser aufnehmen. Was ich früher immer beobachten konnte war, zu Zeiten als wir noch Kühe auf dem Hof hatten, dass Hühner und Tauben immer an den Misthaufen sind und haben Jauche aufgenommen obwohl genügend Frischwasser zur Verfügung stand. Ich denke, die haben dort Parasitenbekämpfung betrieben.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Post#8by zwergohr » Thursday 6. August 2009, 20:13

Danke nochmal! Das macht Mut! Dein Anfangsalter ist witzig! Meine große Tochter ist auch grad 5 und schon ganz aufgeregt wegen unseren Plänen.

Apfelessig ins Trinkwasser ist interessant. Bei unseren Tauben kommt immer etwas Zwiebel 'rein, soll ja angeblich auch antibakteriell wirken. Na ja, und geimpft werden die Tauben auch. Das muss man mit Hühnern doch bestimmt auch tun, nicht? (Oder bin ich jetzt ins Fettnäpfchen getreten und das machen nur die industriellen Halter?)

VG

Simone
User avatar
zwergohr
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 08.2009
Gender: None specified

Post#9by Fredo » Saturday 8. August 2009, 11:54

Hi,
Ich weiß nicht wie es bei "einfachen" Haltern ist die nicht austellen aber wir müssen unsere austellungs Tiere impfen und ich glaub das Halter die nicht austellen irgendwie auch eine Auflage haben das sie ihre Hühner gegen bestimpte Krankheiten impfen müssen bzw. sollen.

Gruß:Fredo
User avatar
Fredo
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 100
Joined: 08.2008
Location: Friedeburg
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron