Diverses

Moderator: Claudia


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3932

Diverses

Post#1by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 20:48

Essig

Hier gibt es bestimmt auch jede Menge Möglichkeiten mit Kräutern,
um den Essig anzusetzen. Dies ist jedoch nicht meine Welt.
Wer da mehr weiß - klasse - herzlich willkommen.

Füllungen fürs Bett

Früher gab es auch die Möglichkeit, sich Füllungen fürs Bett aus der Natur selber
zu holen. Zum Beispiel von Disteln. Wenn da jemand mehr weiß, herzlich gerne,
da hab ich mich nicht so belesen und habe es auch nie ausprobiert.

Pflanzenkunde

Habe ich nicht mit aufgeführt, da das Thema sonst sehr ausgiebig behandelt werden müßte.
Bei einzelnen Fragen kann ich dazu sicherlich Stellung nehmen.
Zur Pflanzenkunde zähle ich u.a. die Blattformen, die Blattränder, Blattnerven, Blattfläche,
die Blütenarten und den Aufbau der Blütenpflanze.
Die Anzucht hatten wir ja schon im Groben bei der Kräuterschnecke Image
Zur Pflanzenkunde zählt auch das Wissen der Inhaltsstoffe der Drogen, welches ätherische Öl es ist und wie sie verwendet werden, ihre Wirkungsweise. Welche weiteren Inhaltsstoffe es noch gibt, z.B. Bitterstoffe, Saponine, Flavonoide, Alkaloide, Kieselsäure, Salicylsäure (z.B. in Weide, sie wirkt schmerzlindernd, antibakteriell, entzündungshemmend).

Ernte und Sammeln

Wie sammel ich meine Kräuter, was sammel ich genau und wann sammel ich eigentlich.
Wie wird konserviert?

Rezepte und vieles mehr

- Hagebuttenmark z.B. gemischt mit Quittenmus oder Apfelmus oder Birnenmus
- Holunderblütensirup oder Löwenzahlblütensirup oder Schlehensirup
- an Likören gibt es den Pfeffermin-Likör oder Rosen-Geist
- hallo Herwig: speziell für Dich: 350 g Nektarinen + 250 g feincremigen Honig
15 Min. mixen, 1/2 Bund Zitronenmelisse unter und in Gläser, 2 Monate haltbar.
- Hagebuttenmarmelade gemischt mit Ananassaft und Orangensaft
- Berberitzengelee - Mischung u.a. mit Apfel oder Birne
- Holunderbeerengelee - Mischung mit Apfelsaft, Brombeersaft, Birnensaft, Quitten- und
Schlehensaft
- Holunderblütengelee mit Vanille und Apfel
- Lindenblütengelee
- Löwenzahnblütengelee (den essen wir gerne auf dem Pfannkuchen aus Quark)
- speziell an Karin: Waldmeister-Gelee
50 g frische Blätter im Topf mit 4 dl aufgekochtes Wasser übergießen, 10 Min. ziehen.
Dann durch Kaffeefilter geben.

Insgesamt benötigt man 500 ml Saft s.o. + 500 g Gelierzucker + 1 Eßl. Zitronensaft.
Hieraus das Gelee kochen. In warmen Gläsern offen auskühlen lassen
Nach Belieben einen Eßlöffel Waldmeisterlikör (selbst hergestellt) hinzugeben.
sofort verschließen.

- Tannenspitzengelee
- Rosengelee
- wer die Zubereitung von Zuckerrübensirup wissen möge, der frage mich. Das wäre sonst
ne halbe Seite voll

Ich denke, das wäre erst mal alles, was ich so auf Lager habe zum Punkt Duft.
Freue mich auf jede Menge Anregungen, Austausch und vieles andere mehr.

Ganz liebe Grüße
Christiane

[B]

[/B]
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Essig

Post#2by kräuterhexe » Friday 14. December 2007, 21:05

Moin,Moin aus Ostfriesland.

Grundsätzlich können alle im Garten vorkommende Kräuter in Essig eingelegt werden. Am besten die im Sommer frischen Kräuter,

umso besser wird der Essig. Man kann ein Kraut oder aber auch mehrere Kräuter nehmen. Auch sollte die Basisdes Essig

von guter Qualität sein,ich selber würde Bio dazu nehmen.Der Säuregrad sollte bei fünf,noch besser sechsProzent liegen.

So ist eine natürliche Konservierung gewährleistet. Diese Kräuter können dann im Essig verbleiben bie die Flasche leer ist.

Diese Kräuter darin halten dann nahezu ewig. Auch verschiedene Blüten kann man nehmen, zb.Kapuzinerkresse,

Holunderblüten oder Ringelblume . Aber auch da sind viele Sachen möglich.Image

Fürs erste von mir und Image le Grüße

Kräuterhexe Gunda
Freiheit liegt im Denken von Alternativen
User avatar
kräuterhexe
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 30
Joined: 10.2007
Location: WOL
Gender: None specified

Post#3by steinadlerehemann » Tuesday 6. May 2008, 08:36

Hallo Gunda,
die Tips von Dir sind wirklich gut.
Habe jetzt auch noch alte Rezepte gefunden, weiß aber nicht - ob die was taugen.
Werde ich beizeiten auch mal reinstellen.
Nur schade finde ich es, dass es so gar keinen interessiert, obwohl die Bio-Läden
gut besucht sind.
Und jetzt gerade - wo alles sprießt - kann man sich doch wirkliche Sahnestückchen
zubereiten.

Mal sehen, vielleicht besucht ja doch mal einer diese Seiten.
Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Tag wünsche.
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#4by Weitersbacher Hof » Tuesday 6. May 2008, 23:16

Guten Abend,
an Euch beide hätte ich mal eine Frage, worauf mich Christiane wegen der Käseherstellung gebracht hat: irgendwo habe ich gelesen, dass man Labkraut oder Käsepappel zur Milchsäuerung verwenden kann. Das habe ich heute mal probiert, aber die Milch schmeckt immer noch süß. Falls sich bis morgen nichts tut, war das wohl eine falsche Erinnerung, und ich muss doch Lab nehmen.
Wisst Ihr etwas darüber?
Grüße
Doris
User avatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 197
Joined: 04.2008
Location: 66903 Ohmbach
Gender: None specified

Post#5by steinadlerehemann » Wednesday 7. May 2008, 09:06

Hallo Doris,
das kenne ich auch noch nicht. Biela hat aber interessante Vorschläge gemacht. Vielleicht weiß sie es
oder die Kräuterhexe oder Dani. Schreib sie doch mal an per PN.
Wenn Du mehr darüber weißt, würde ich mich freuen, wenn Du es uns hier reinstellst.
Ich werde mich - sofern ich Zeit habe - aber mal auch schlau machen.
Und das ist auch ein Thema für diesen Thread, vielleicht gibt es ja noch andere Ideen,
die wir auch nicht oder noch nicht kennen.
Ganz liebe Grüße und Dir einen schönen Tag noch wünsche.
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#6by steinadlerehemann » Friday 13. February 2009, 17:05

Hallo Biela,
bist Du mal zwischenzeitlich gefragt worden wegen der Käseherstellung?
Ich würde mich freuen, könntest Du es hier auch mal kurz erwähnen.

Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#7by Conny » Friday 13. February 2009, 21:34

User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#8by steinadlerehemann » Sunday 15. February 2009, 21:07

Hallo Conny,
danke für die Links.
Es steht hier aber nicht erwähnt, ob und wie sie es zur Käseherstellung verwenden.
Das wäre echt toll, wenn Du das rauskriegen könntest.

Danke nochmals und liebe Grüße
Christianr
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#9by Conny » Tuesday 17. February 2009, 13:33

Guten Morgen,

was ich bisher herausgefunden habe ist, dass man die Früchte oder die Wurzel des echten Labkrautes (aufpassen, es gibt verschiedene Labkräuter, und nur das echte Labktaut kann zur Käseherstellung benutzt werden) als Gerinnungsmittel benutzt. Weiter habe ich im web gelesen, dass angeblich die Käseherstellung mittels Labkraut nicht erlaubt sein soll, da evt. Nebenwirkungen noch nicht ausreichend untersucht sein sollen ?

Es gebe angeblich kein pflanzliches Lab, behaupten viele, welches genug Enzyme besitzt, um Milch für Schnittkäse gerinnen zu lassen. Es soll aber Pflanzen geben, deren Chymosin-Gehalt immerhin ausreicht, um Milch für Quark und Frischkäse dick zu legen. Dem Feigenbaum (Feigenbaumsaft) werden derartige Eigenschaften nachgesagt, auch dem Labkraut, verschiedenen Korbblütlern, manchen Artischockenarten und dem Klee. In Portugal, so heißt es, sei Artischocken-Lab noch heute in Gebrauch.

Die Gerinnung mit Labkraut dauert länger, als die mit tierischem Lab.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende