Impfpflicht Blauzungenkrankheit

Moderator: Frankenvieh


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2115

Impfpflicht Blauzungenkrankheit

Post#1by ollevfr » Monday 12. January 2009, 22:24

Hallo zusammen, hat jemand eine Ahnung, ob aktuell noch eine Impfpflicht gegen Blauzungenkrankheit bei Schafen besteht? irgendwas kam bei uns im Radio, dass die Impfpflicht aufgehoben wurde aber leider habe ich den Bericht nur mit einem halben Ohr mitbekommen, Danke für Eure Hilfe, Gruß Thorsten
User avatar
ollevfr
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 14
Joined: 02.2008
Location: Oberbayern
Gender: None specified

Post#2by klosterbauer » Monday 12. January 2009, 23:00

Hallo Thorsten,

das wäre mir neu - es wird immer wieder diskutiert, die Impfpflicht aufzuheben, weil dies versch. Verbände sich wünschen. Aber meines Wissens existiert die Pflicht - mein Tierarzt ist auf jeden Fall noch kräftig dabei.

Soweit mein Wissenstand - es grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by karinenhof » Tuesday 13. January 2009, 00:15

in Brandenburg wird auf jeden Fall in diesem Jahr gimpft.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#4by Herwig » Tuesday 13. January 2009, 10:45

Veterinärämter teilen auf Anfrage ganz klar mit, das bundesweit eine Impfpflicht besteht.
Vielleicht hast du das "in den falschen Hals" bekommen, man versucht das Serum zu wechseln und Veterinärämter sollen deswegen nicht mehr zu dem einen Serum verpflichtet sein...

Wie weit das alles amtlich ist, kann ich auch nicht sagen, ist auch nur ein Wissenstand.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#5by knüllbergfarm » Wednesday 14. January 2009, 10:38

ImageImageDazu kommt das alle die Impfung selbst Bezahlen dürfen soviel ich weiss nette sache bei noch 21 Walliser Schwarzhalsziegen die Weiblichen eutern grade aufImage
ImageImageImageImageImagegruss Thomas
User avatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 579
Joined: 06.2007
Location: 21702 Wangersen
Gender: None specified

Post#6by Conny » Wednesday 14. January 2009, 10:57

Hallo,

in Brandenburg wird von der TSK das Impfserum sowie die Bestandsgebühr bezahlt. Der TA rechnet direkt mit der TSK ab (neu ab 1.1.09), die MwSt und Mehrkosten durch evt. Mehraufwand, muss der Tierhalter direkt an den TA entrichten.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

und dann..

Post#7by ollevfr » Thursday 15. January 2009, 12:34

was kann mir im dümmsten Fall passieren wenn ich nicht impfe?
User avatar
ollevfr
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 14
Joined: 02.2008
Location: Oberbayern
Gender: None specified

Post#8by Conny » Thursday 15. January 2009, 13:35

Bei Nichtimpfung handelt es sich nach dem Tierseuchengesetz um eine Ordnungswiedrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu 25.000,- € geahndet werden kann.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#9by karinenhof » Thursday 15. January 2009, 14:32

hallo Torsten,

ich hoffe nicht, dass Du ersthaft darüber nachdenkst nicht zu impfen.
Im vergangenen Jahr waren wir froh, dass endlich der Impfstoff in ausreichender Menge vorhanden war. Sprech mal mit Leuten, die richtige Verluste hatten.

Die Krankheit kann nur in Grenzen gehalten werden, wenn mind. 80 % der Bestände an Tieren geimpft wird. Da es auch genug Wildtiere gibt werden diese die 20 % ausmachen.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#10by klosterbauer » Thursday 15. January 2009, 20:20

Hallo Karin,
ich kann Dir nur mehr als 100prozentig zustimmen. Wer nicht impft, handelt aus meiner Sicht heutzutage mehr als leichtfertig. Wir Schafhalter wissen, wie grausam das Leiden ist.
Torsten: beschwer Dich nachher nicht, wenn Du das Krepieren nicht aushälst. Wir im Bergischen wissen, wovon wir reden.

Wenn sie aufeutern, kannst Du ja noch ein wenig zuwarten bis nach der Lammung, derzeit fliegen ja keine Gnitzen (bei der Kälte). Aber aufgeschoben ist eben nicht aufgehoben!
Warum hast Du nicht in 2008 schon geimpft??

Bergische Grüße von
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende
cron