Wer kann Hinweise geben ?

Moderator: dani


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2359

Wer kann Hinweise geben ?

Post#1by Bartkaninchen » Tuesday 3. June 2008, 07:37

Gibt es auch alte oder langsam in Vergessenheit geratene Weinsorten. Da mein Schwiegerfater einen eigenen Weinberg besitzt könnte man ja auch dort einige Rebsorten austauschen bzw. erneuern.
Allerdings stimmt das Sprichwort : " Wen der liebe Gott nicht leiden kann dem schenkt er einen Weinberg 1 "
Über Hinweise wäre ich aber trotzdem dankbar !
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#2by Rouven » Friday 6. June 2008, 11:00

Moin moin Bartkaninchen,
hier bei mir im schönen Schleswig-Holstein gibt es eine Obstbaumschule, die sich den alten Obstsorten verschrieben hat.
Auf ihrer Homepage ist auf der Hauptseite ein Bild, wo zumindest Trauben abgebildet sind.
Ich denke, wenn jemand was darüber weiss, dann die Leute. Ich hab dort auch schon einige Obstbäume gekauft, sehr hilfsbereit in der Beratung.
Gugg einfach mal hier und setz dich doch mit ihnen in Verbindung.

www.schwerdtfeger-obst.de

ich hoffe dir zumindest etwas geholfen zu haben.

Gruss Rouven
User avatar
Rouven
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 199
Joined: 10.2006
Location: 25785 Nordhastedt
Gender: None specified

Post#3by armin » Tuesday 17. June 2008, 09:47

Hallo Bartkaninchen,

tja, es scheint so, dass hier nicht gerade die


größten Weinkenner unterwegs sind...

Aber es gibt tatsächlich alte Rebsorten, die lange Zeit in Vergessenheit geraten waren, jetzt aber zum Teil wiederentdeckt werden. Slow Food z. B. listet in der "Arche des Geschmacks" die roten Sorten Blauer Frühburgunder und Tauberschwarz. Es gibt aber sicherlich noch mehr und bestimmt auch weiße Sorten.

Welche dieser Rebsorten für Eure Region bzw. Böden geeignet sind, kann Dir wahrscheinlich nur ein Önologe sagen oder man muss sich daran orientieren, welche der gängigen Sorten ähnlich ist und erfahrungsgemäß gut angebaut werden kann. Bei der Auszeichnung des Weins besteht außerdem oft das Problem, dass es nur als Tafelwein verkauft werden kann, weil die jeweilige alte Rebsorte für die Region nicht zugelassen ist. Ihr müsst Euch da wirklich in Fachkreisen erkundigen.

Bei nächster Gelegenheit werde ich mal unseren Weinhändler fragen, vielleicht hat der noch Informationen.

Gruß
Armin
User avatar
armin
Moderator
Moderator
Posts: 290
Joined: 12.2006
Location: Remscheid
Gender: Male

Post#4by knüllbergfarm » Tuesday 17. June 2008, 10:18

Hallo ich hab auch noch was Erdberwein ist ne alte Sorte und kommt aus Östereich

Gruss Thomas
User avatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 579
Joined: 06.2007
Location: 21702 Wangersen
Gender: None specified

Re

Post#5by Bartkaninchen » Monday 23. June 2008, 09:58

Recht vielen Dank für die beiden Hinweise. Ich werde nun einmal versuchen herauszufinden wo man derartige Pflanzen erwerben kann.
Leider kann man ja nich nach Lust und Laune Rebstöcke in seinem Weinberg setzen aber ein kleines Versuchsfeld dürfte die Winzergenossenschaft nicht stören.
Also nochmals vielen Dank ! Image
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#6by Ludger » Thursday 17. July 2008, 01:17

Es gibt einige schöne alte Weinsorten, Du musst nur die gesetzlichen Richtlinien für geschlossene Weinbaugebiete einhalten. Ist leider so, es geht um Resistenzen...also wirst Du nur veredelte Reben pflanzen können.
User avatar
Ludger
Highscores: 6

Post#7by Bartkaninchen » Thursday 17. July 2008, 08:25

Das ist richtig. Es können nur resistende Reben gepflanzt werden. Zur Zeit erfolgt hier die Vergabe weiterer Pflanzgenehmigungen, da die Wintergenossenschaft Freyburg im Sale - Unstrut - Gebiet 30 ha zusätzliche Pflanzfläche durch die EU genehmigt bekommen hat.
Gegen ein Versuchsfeld außerhalb des Weinberges hat jedoch niemand etwas und so bauen auch viele Weinbergbesitzer aus der Region auf den eigenen Gehöften an soweit die Möglichkeiten dafür gegeben sind.
Viele Grüße !
Ralf !
P.S. : Bin zur Zeit in Kroatien und hier an unserem Ferienhaus wachsen die Kiwis wie bei uns die Äpfel.
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

vino

Post#8by cydonia » Wednesday 3. December 2008, 20:02

Hallo,

ob Weinsorten aufgrund ihres Alters besonders "gut" sind?

Googlen nach "Rebschule" mag da weiterführen, auch "Manfred Hahm" ist eine gute Quelle für seltene Rebsorten. Im "garten-pur" Forum gibt es einen Tafeltraubenspezialisten.

Sogenannte Erdbeertrauben oder Uhudler sind in Österreich tatsächlich beliebter als in D. Diese Sorten stammen von einer amerikanischen Rebenart, die sehr pilzfest ist. Allerdings kommt auch, wenn man die Americano nur als Unterlage verwendet, der typische Geschmack durch, den man Foxton, Tessiner, Erdbeer- oder Waldbeeraroma nennt. Ist nicht jedermanns Sache. Keltert man diese Trauben (wozu sie sich eigentlich wenig eignen aufgrund ihrer fasrigen Struktur), kann man den Foxton durchs Belüften des fertigen Weins über 24 h loswerden.
Der Pflanzenversender Treml hat einige Americanos im Sortiment "Isabella" meist. ich würde sie nicht wieder pflanzen.

Cydonia
User avatar
cydonia
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 12.2008
Location: Nds. - Steyerberg
Gender: None specified

Post#9by Bartkaninchen » Wednesday 3. December 2008, 20:20

Hallo,
danke für Deine Hinweise. Ich war damals auf der Suche nach vergessenen Rebsorten. Inzwischen bin ich das zwar immernoch, doch dafür nehme ich mir jetzt über den Winter etwas Zeit.
Wir liegen hier fa im nördlichsten Weinanbaugebiet Europas ( Saale-Unstrut ) und hier ist es dann auch mit den Rebsorten nicht so einfach die man hier anbauen kann bzw. die hier die Witterungsbedingungen aushalten.
Ist schon kein einfaches Brot mit der Winzerei !
Gruß ! Ralf !
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende
cron