Binden der Beine

Moderator: Robert


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2851

Binden der Beine

Post#1by knippi » Friday 25. April 2008, 20:29

Wie bindet man einem Schaf die Beine zusammen, ohne das es sich verletzen kann, aber trotzdem ruhig gestellt ist?
Bitte nur Leute antworten, die sich auskennen.

Manfred
User avatar
knippi
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2008
Location: Bad Emstal
Gender: None specified

Post#2by klosterbauer » Friday 25. April 2008, 20:54

Lieber Manfred,

was ist bei Euch los - warum musst Du dem Schafe die Beine binden? Früher hat man die Tiere mit einem dicken Pohl beschwert, damit die nicht springen. Das ist mittlerweile verboten (und gut so).
Anflocken ist noch erlaubt - wenn man es richtig macht. Aber ist auch nicht wirklich nett.
Aber wann muss man dem Tier die Beine binden - das hatte ich noch nie. Beim Scheeren zappeln die zwar mal (oder beim Klauenschneiden). Aber dann setzt man sie auf die Arschbacke, wo das zappelnde Bein ist, dann ist meist Ruhe. Transportierst Du Lämmer auf der Schulter, reicht die Fingerkraft (hoffentlich) zum Halten.

Sag doch besser etwas genauer, was Du erreichen willst. Ich fühle mich wie auf der Sozialstation, wo es früher hieß: Schlafmittel rein, Hauptsache ruhigstellen. Die Zeiten sind bei Mensch und Tier aber eigentlich vorbei. Wie gesagt, ist nicht bös gemeint - aber sag genauer, was Du erreichen willst. Bis jetzt sah ich noch keinen Grund in den zig Jahren, meinen Schafen die Beine zu binden.

Soweit grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by knippi » Friday 25. April 2008, 21:17

[Hallo,
ich habe eine mehr oder weniger technische Frage gestellt, eine Hilfe ist deine Antwort nicht.

MfG Manfred

was ist bei Euch los - warum musst Du dem Schafe die Beine binden? Früher hat man die Tiere mit einem dicken Pohl beschwert, damit die nicht springen. Das ist mittlerweile verboten (und gut so).
Anflocken ist noch erlaubt - wenn man es richtig macht. Aber ist auch nicht wirklich nett.
Aber wann muss man dem Tier die Beine binden - das hatte ich noch nie. Beim Scheeren zappeln die zwar mal (oder beim Klauenschneiden). Aber dann setzt man sie auf die Arschbacke, wo das zappelnde Bein ist, dann ist meist Ruhe. Transportierst Du Lämmer auf der Schulter, reicht die Fingerkraft (hoffentlich) zum Halten.

Sag doch besser etwas genauer, was Du erreichen willst. Ich fühle mich wie auf der Sozialstation, wo es früher hieß: Schlafmittel rein, Hauptsache ruhigstellen. Die Zeiten sind bei Mensch und Tier aber eigentlich vorbei. Wie gesagt, ist nicht bös gemeint - aber sag genauer, was Du erreichen willst. Bis jetzt sah ich noch keinen Grund in den zig Jahren, meinen Schafen die Beine zu binden.

Soweit grüßt
Peter[/quote]
User avatar
knippi
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2008
Location: Bad Emstal
Gender: None specified

Post#4by Herwig » Friday 25. April 2008, 21:36

Hallo Knippi,
deine Frage ist für eine Antwort nicht ausreichend formuliert:

Soll es nur ein kurzes Fesseln sein für einen medizinischen Eingriff,
ein Ruhigstellen zum Schlachten,
zum Transport oder möchtest du gerne eine rituale Beschwörung vornehmen?


An dieser Stelle möchte ich dich aber grundsätzlich bitten, deinen Umgangston etwas zu mäßigen, du befindest dich hier nicht bei der Telefonauskunft, wo Leute Geld für freundliche Antworten bekommen!!

Peter hat nett und freundlich geantwortet und entsprechend ist von dir auch zu antworten.

Herwig ADMIN
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#5by knippi » Friday 25. April 2008, 22:01

Herwig wrote:Hallo Knippi,
deine Frage ist für eine Antwort nicht ausreichend formuliert:

Soll es nur ein kurzes Fesseln sein für einen medizinischen Eingriff,
ein Ruhigstellen zum Schlachten,
zum Transport oder möchtest du gerne eine rituale Beschwörung vornehmen?

Ich wundere mich über diese Aussage.


An dieser Stelle möchte ich dich aber grundsätzlich bitten, deinen Umgangston etwas zu mäßigen, du befindest dich hier nicht bei der Telefonauskunft, wo Leute Geld für freundliche Antworten bekommen!!

Peter hat nett und freundlich geantwortet und entsprechend ist von dir auch zu antworten.

Herwig ADMIN
User avatar
knippi
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2008
Location: Bad Emstal
Gender: None specified

Post#6by karinenhof » Friday 25. April 2008, 22:43

nun sag doch mal Manfred, warum bzw. wozu sollen sie gebunden werden?

Bis dahin brauchte ich das auch noch nicht.

fragende Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende