Horn abgerissen

Moderator: Frankenvieh


AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2871

Horn abgerissen

Beitrag#1von Herwig » Mittwoch 12. November 2014, 20:52

Hat jemand das schon einmal erlebt:

Bei meiner Kuh (Hinterwälder) habe ich heute morgen gedacht, ich schau nicht richtig. Der Kopf war Blutverschmiert und das linke Horn kürzer als das andere. Beim genauen Hinsehen habe ich bemerkt, das das Horn nicht etwas abgebrochen ist, sondern das Horn vom Knochen gerissen ist, also quasi ausgeschuht.
Famliensuchaktionaktion war erfolgreich, am zaun fanden wir das hohle Horn. Ich habe ich erstmal wieder draufgesteckt, dachte, vielleicht wächst es wieder an...
Vorhin, war es wieder weg.
Ich dachte nun, die Kuh muss doch rasende Kopdschemerzen haben? Aber die frisst ungerührt und unbeeinträchtigt, macht einen völlig munteren Eindruck.
Was sollte man nun tun??
Ob sich der Knochen wieder mit Horn bedeckt, wie ein ausgerissener Fingernagel?? Mit Antibiotika möchte ich nun nicht gleich hantieren. Gut das es keine Fliegen mehr gibt, die darauf Eier ablegen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3422
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#2von Glanviecher » Mittwoch 12. November 2014, 21:41

Hallo Herwig,

bei den Milchkühen hatten wir das öfter im Frühjahr beim Weideaustrieb: Rangkämpfe, und das Horn fliegt durch die Gegend.
Wegen der Mücken haben wir damals Hufteer drauf geschmiert oder Blauspray genommen (Auge zuhalten!), aber das ist jetzt nicht mehr nötig.
Der Hornstumpf bedeckt sich wieder, nur bleibt das Horn kürzer.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Glanviecher
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 22
Registriert: 08.2013
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: weiblich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#3von Herwig » Donnerstag 13. November 2014, 07:19

Ja, ich dachte auch erst an den Tierarzt, aber mein Nachbar meinte auch, das kommt schon mal vor und ist nicht tragisch. Ich war etwas unsicher, weil man ja irgendwie immer menschliche Maßstäbe ansetzt... als ich das sah, bekam ich gleich Kopfschmerzen und dachte an meine letzte Fingerverletzung bei der mir der Fingernagel dannn abfiel.
Nach der Ausführung von Doris bin ich beruhigt.
Der Kuh geht es auch gut, hat scheinbar keine sichtbaren Schmerzen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3422
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#4von Fuhrmann » Donnerstag 13. November 2014, 11:41

Du könntest die "Wunde" mit EMs besprühen, wenn die Stelle mit positiven Mikroben besetzt ist, dann ist kein Platz für negativ wirkende.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
Benutzeravatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 09.2008
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#5von Aika » Donnerstag 13. November 2014, 18:37

Bei Kühen scheint ein verlorenes Horn nicht so schlimm zu sein. Mein Mann meinte , dass würde hin und wieder passieren.
Bei Bekannten hat sich ein Burenzuchtbock ein Horn abgebrochen, das heißt der Knochen(?) innen ist auch mit abgebrochen. Dieser Bock ist verendet, war leider nicht mehr zu retten.
Gruß Bärbel
Benutzeravatar
Aika
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Beiträge: 50
Registriert: 08.2013
Wohnort: Kreis Kaiserslautern
Highscores: 173
Geschlecht: weiblich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#6von Conny » Freitag 14. November 2014, 14:52

Hallo,

bei Schafen passiert das auch dann und wann, dass die Hornscheide abfällt und blutet wie verrückt. Das Tier scheint die ersten Minuten etwas verwirrt, gibt sich aber wieder schnell. Es passiert auch, wenn Mensch die Hörner z. B. als Haltegriffe verwendet. Skuddenauen mit ihren Stummelhörnern sind da besonders empfindlich, Böcke weniger. Bei meiner Skudde ist die Hornscheide wieder nachgewachsen.

LG Conny
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1531
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#7von Herwig » Mittwoch 19. November 2014, 07:11

Weiß hier jemand wie lange es so dauert bis sich wieder Horn auf dem knochen bildet? Wächst das von unten, also vom >Koppf aus nach oder bildet es sich flächig??
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3422
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#8von Claudia » Mittwoch 19. November 2014, 08:52

Ich hatte mal eine Ziege bzw. zwei, da ist es gar nicht mehr nachgewachsen, der Knochen schaute ein paar Zentimeter über der geschlossenen Hornfläche heraus und blieb so.
Bei der einen war das Horn angebrochen, das schien ihr sehr unangenehm zu sein, kurz danach brach es ganz ab. Sie schien für ein paar Stunden Kopfweh zu haben und dann war gut,

Ein Bock von mir kam schon als Einhorn, auch bei ihm blieb das so, da der **** regelmäßig sein Horn an Türen und Bäumen schubberte war der Knochen auch immer blank geputzt und wurde schon im Laufe der etwas dünner - aber offensichtlich tat es auch nicht weh
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#9von Herwig » Mittwoch 19. November 2014, 11:22

Naja, schau ich mal, sieht halt blöde aus...
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3422
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 202
Geschlecht: männlich

Re: Horn abgerissen

Beitrag#10von Claudia » Donnerstag 20. November 2014, 16:27

eher individuell : )

mein Kind teilt mir gerade mit, das wir noch ein Ziege mit abgebrochener Spitze hatten, da ist die Spitze teilweise nachgewachsen, war aber weit oben.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich


Beteilige Dich mit einer Spende