Meerschweinchen hilft gegen Rattenplage

Moderator: schnuckened


FollowersFollowers: 4
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1441

Re: Meerschweinchen hilft gegen Rattenplage

Post#26by Jaegertom » Saturday 15. February 2014, 13:34

Meine zwei Katzen erledigen alle Ratten an die sie rankommen, ob jung oder alt.
Damit sie nicht an Geflügel gehen werden sie zusätzlich gefüttert, was sie bis jetzt noch nicht vom Jagdtieb abhält.
Mäuse sind ja auch noch da. Innerhalb ein paar Wochen haben die Katzen über 20 Ratten erlegt.

Wo Mett allerdings Recht hat ist, wo fängt die Einstufung als Schädling an und wo hört sie auf?
Ein Lebewesen absoluter Vernichtung auszusetzen und eine andere voll zu schützen hört sich beinahe NS Geschichte an.
Eine Art erhalten und züchten, die andere unwürdige vernichten.
Alle Hirsche sollen wegen Übertragung von TBC geschossen werden wie es so langsam in Bayern vorbereitet wird.
Die hätten trotz der Möglichkeit von TBC ebenfalls ain Recht auf freie Ausbreitung in Deutschland und dürften keinesfsalls wie Ratten bekämpft werden.
Nur mal zur Info: Ratten (vor allem Wanderratten und nicht die Hausratte) übertragen Krankheiten.
Die werden von Füchsen und Wölfen gefressen. Somit sind die Prädatoren ebenfalls potentielle Träger wie es Räude, Staupe und Tollwut bestätigen.
Die Afrikanische Schweinepest kann somit durch Einwanderer aus dem Osten, die sich vorher an Wildschweinen oder Kadavern gütlich getan haben, weiterverbreitet werden.
Ein gefressener Kadaver, und hier ein missglückter Angriff auf ein Wildschwein dass zwar lebend, dafür infiziert davonkommt und schon ist die Katastrophe da.
Wer schreitet hier ein??? Kommt überhaupt jemand auf die Idee, diesen Weg in Betracht zu ziehen?
Ebenfalls Tollut, die dort noch an der Tagesordnung ist. Die Inkubationszeit und der damit verbundene Wanderdrang lässt Wege offen.
Was ist, wenn die Ostländer wieder Zäune ziehen wie es die Baltischen Länder wieder vorhaben?
Polen schließt sich an, dan Tschechien und nur noch der Weg über Österreich ist offen.
Aber bis das passiert ist die krankheit bei uns.
Was vielen Menschen fehlt ist die Einschätzung. ALLE Tierarten haben das gleiche Recht auf Ausbreitung und Vermehrung in Deutschland, auch Ratten.
Wusstet ihr, dass die graue Hausratte beinahe am Aussterben ist?
Und trotzdem habe ich Katzen, um mein Futter und auch Junggeflügel durch Anfressen von Raten zu verhindern.
AUch Wölfe sollten so angesehen werden.
Was ist anders am Leben eines Wolfes zu einer Ratte?
Ratten sind die intelligentesten Lebewesen überhaupt.
User avatar
Jaegertom
...ist wohl ein Fachmann/frau
...ist wohl ein Fachmann/frau
Posts: 467
Joined: 10.2011
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Meerschweinchen hilft gegen Rattenplage

Post#27by Alex » Saturday 15. February 2014, 15:16

Ich will niemanden ausrotten, weder Ratten noch Wölfe Füchse oder sonstwas. Ich will nur meinen Hof Rattenfrei haben. Weil ziehen sie erstmal ein, lassen sie mir irgendwann nämlich nix mehr übrig. Und fressen mir alles weg, dann hab ich nix mehr. Reine Notwehr.

Wenn ein Wolfsrudel regelmäßig die Schafe eines Schäfers holt und er sich dann mit Gewalt wehrt, bin ich die letzte die das nicht versteht. Ebenfalls Notwehr.

Schweinepest und Co. wird nicht nur von Ratten und Wölfen übertragen, sondern auch von diesen ganzen Menschen, die ständig in der ganzen Welt herumfliegen und fahren.
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Previous

Beteilige Dich mit einer Spende
cron