Wärmeplatte


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 731

Wärmeplatte

Post#1by Alex » Tuesday 7. January 2014, 22:41

Hallo,

ich will mir eine Wärmeplatte für die Kükenaufzucht kaufen. Nach ein bißchen rumlesen find ich doch Vorteile zum Rotlicht, viel weniger Stromverbrauch, regulierbares Thermostat, mit Wachsen der Kleinen kann man mit der Temperatur runtergehen. Hat jemand von euch praktische Erfahrung damit?

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Wärmeplatte

Post#2by Herwig » Wednesday 8. January 2014, 06:43

Ich habe vor 4 Jahren auf Wärmeplatte umgestellt. Ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht. Die Stromeinsparungen sind enorm ( je nach Benutzungsdauer) und es ist keine "Dauerbeleuchtung". Das Regulieren per Themostat spart ebenso Strom, weil sich die Platte dann auch der Umgebeungsthemperatur anpasst und sich bei erreichen der eingestellten Themperatur abschaltet, bzw. einschaltet.
Umstellen muss man die Beobachtung der Küken, weil sie eben nicht zu sehen sind unter der Platte. Also gleich angewöhnen jeden Tag mindestens einmal die Platte hochheben und schauen ob alle Küken fitt sind.
Als Tipp kann ich noch geben: Ich habe die Schraubfüße der Platte so eingestellt, dass sie etwas schräg steht, da können die Küken die Wärme selbst etwas regulieren, indem sie vorne oder hinten unter der Platte sitzen. Bewährt hat sich auch, die Platte mit einer Längstseite an eine Wand zu stellen. Weitere Möglichkeit ist es, sie in die Ecke eines Raumes zu stellen.Die Wände kann man zusätzlich mit je einem Stück Wellpappe isolieren. Die erste Platte habe ich zu groß gekauft, man tendiert dazu, den Küken zuviel Raum zu geben, den sie dann gar nicht nutzen in den ersten Tagen. Auch ein Nachteil bei zu großen Platten ist, dass der Weg zu Futter und Wasser weiter ist, denn das steht ja außerhalb der Platte.Ich arbeite jetzt mit zwei Platten, eine kleine für die ersten 14 Tage und dann eine größere für den Rest der Zeit. Auch das spart noch Strom. Ob ich das generell empfehlen kann, weiß ich nicht so recht, bei mir lohnrt sich da nur, weil ich ja einige Hundert Küken brüte, bzw. immer ca 300 Küken in Etappen groß ziehe. Meine Platten laufen von Februar bis Mai komplett durch
die Anschaffung lohnt sich also , meiner Meinung nach, auf jeden Fall.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Re: Wärmeplatte

Post#3by schnuckened » Wednesday 8. January 2014, 06:56

Hallo Alex,

Für Geflügel kenne ich sowas zwar noch nicht, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass diese Methode absolut gut ist! Für unsere Schildkröte haben wir einen Wärmestein, auf dem ruht sie sehr oft. "Warme Füße" sind ja vom logischen Verständnis her für alle Lebewesen von Vorteil, eher als andauernd die Sonne aufs Haupt scheinen zu lassen. Auch Menschen haben ja sehr oft Fußbodenheizungen in den Räumen, das gefällt mir aber gar nicht, das diese Wärmequelle dann permanent ist und man ihr aus Unhöflichkeit nicht entfliehen kann. Das werden deine Küken besser wissen! Ich kann nur raten: mach es!

Grüße

Ed

Ah, gut dass Herwig vor mir geantwortet hat. Demnach ist die Platte wohl für "oben drüber". hm, das macht in mir die Überlegung, ist denn "unten drunter" nicht sinnvoller?
Vielleicht können wir hier diese Frage gleich mit behandeln...
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Wärmeplatte

Post#4by Alex » Wednesday 8. January 2014, 12:16

Hallo,

na dann werde ich mir da zwei zulegen, bei mir lief das Rotlicht heuer fünf Monate fast durchgehend. Ich denke da lohnt sich das, so teuer sind die ja nicht und beim Rotlicht brauch ich ja auch ständig eine neue Birne und die sind ja auch nicht umsonst.

@Ed, nach dem was ich gelesen habe, kann man die Platten theoretisch auch am Boden benutzen, ist aber ungünstig, weil die verdrecken dann ziemlich schnell, werden feucht, es kann im blödesten Fall Kriechstrom dadurch enstehen, was den Küken nicht wirklich bekommt, und die Einstreu könnte heiß werden, kann ich mir vorstellen, außerdem haben die dann zwar warme Füße aber von oben kommst kalt, es ensteht kein warmer "Raum" und in der Natur sitzen die Kleinen auch unter der Glucke erst wenn sie älter sind, sitzen sie gern mal auf Mamas Rücken.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Wärmeplatte

Post#5by härtsfelder » Thursday 9. January 2014, 17:42

Hallo Alex,
Wärmeplatte von oben und Einstreu drunter. Funktioniert ganz gut. Ich nehme allerdings die ersten 4-5 Tage die Wärmelampe und anschließend die Wärmeplatte. Ansonsten kann ich Herwig zustimmen.
Matthias
Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs!
User avatar
härtsfelder
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 85
Joined: 07.2011
Location: Dehlingen
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende