Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Moderator: dani


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2312

Post#1by dani » Friday 18. February 2011, 21:55

Hallo,

ich denke das ist eine schöne Theorie, die aber nicht funktionieren wird. Brombeeren und Hopfen lassen sich durch Klee sicher nicht ersticken. Keine Ahnung, wie du die Brombeeren und den Hopfen los wirst. Mit Ziegen in das Gelände geht nicht, die fressen auch die jungen Bäume mit. Ausgraben wär so meine Theorie, aber die ist bei Brombeeren auch sehr unsicher....

LG
Dani
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

Post#2by Harm Wulf » Monday 28. March 2011, 15:28

Das einzige , was bei einer ähnlichen Aktion meinerseits etwas brachte, war es Pferde dort laufen zu lassen und die Bäume einzuzäunen. Alles in allem war es höchst wirksam, aber sehr umständlich. Ich würde mich deshalb auch für Techniken zur "Brombeerbekämpfung" und Erfahrungen interessieren.
User avatar
Harm Wulf
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 12
Joined: 03.2011
Location: Eiserner Wald
Gender: None specified

Post#3by starkepferde » Monday 28. March 2011, 21:19

Ein wirksames Mittel Brombeeren biologisch zu bekämpfen ist jetzt im Frühjahr der Einsatz von Muskelkraft und Hacke. Da die Brombeere recht flach wurzelt kann man diese aushacken und verbrennen. Durch häufiges Mähen stört man zwar das Wachstum und die Verbreitung aber man kann sie nicht verdrängen.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#4by schnuckened » Saturday 20. April 2013, 19:38

brombeeren zu bekämpfen ist kinderleicht!!!!!! habe unmengen davon, aber zwei mal dornröschen geschaut und schon ist der plan gewachsen!
zuerst nimmst du den winter zur hilfe, einen richtig knackigen. die von `10-`13 waren doch schon mal nicht schlecht. brombeere ist zwar hundsgemein, hat aber nicht viel auf dem kasten, wenn erst einmal der frost zwischen gefahren ist. dann nimmst du im frühjahr das schwert! nachdem wir diese dinger ja alle zu pflugscharen umgeschmiedet haben, reicht auch eine mistgabel, oder ne schaufel. oder ein knüppel. und dann prinz- haust du los als wolltest du die langloodige schnalle in dem schloß befreien!!!! und dann siehst du und wunderst dich, dass die doofen anderen ritter alle in der hecke hängen, die waren zu ungeduldig, die haben nicht auf frost gewartet! aber prinz eisenherz schlägt sich durch, denn die dornenruten brechen wie das glasmännlein im "kalten herz". und mit der mistgabel gedrückt und geschoben und wieder drauf geklopft... ja meine lieben, so habe ich einige hundert m² koppelfläche nutzbar gemacht, die vorher dichte brombeerhecken versperrt hatten. und schade, dass hier das "bilder hochladen" so müßig ist, dann hätte es noch den bildbeweis dazu gegeben, denn so bleibt für den der das nicht glaubt alles nur ein märchen!

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#5by schafgarbe » Thursday 4. July 2013, 09:12

Mich würde stark interessieren, wie es nach dieser Winteraktion mit dem Neuaustrieb verhalten hat. Bei mir treiben die Brombeeren leider immer wieder aus der Tiefe nach.
Obwohl der Hopfen das grössere Problem darstellt...
User avatar
schafgarbe
Posts: 3
Joined: 06.2013
Location: Berlin
Gender: Female

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#6by schnuckened » Thursday 4. July 2013, 09:12

schafgarbe wrote:Mich würde stark interessieren, wie es nach dieser Winteraktion mit dem Neuaustrieb verhalten hat. Bei mir treiben die Brombeeren leider immer wieder aus der Tiefe nach.


jaaa, das machen die wohl und zählt wohl zur erfolgreichen strategie der brombeere! da hilft nicht mal ausbuddeln, denn die unterirdischen ausläufer stehen den oberirdischen in nichts nach!

will man die brombeere im zaum halten oder gar kultivieren, muss regelmäßig jedes jahr im frühjahrdie einjährigen triebe bis auf ein bis zwei meter zurück schneiden und das lange ende entfernen. das ist oft am ende angewurzelt, das muss mit herausgezogen werden, denn hier bildet sich ein neuer pflanztrieb! will man vermehren, können diese hervorragend als pflanze genutzt werden.
die abgetrockneten alten und abgeblüten (2-jährigen) triebe entfernt man bodennah!

zur gänzlichen bekämpfung der neuaustriebe hilft nur stete überweidung oder regelmäßige reine muskel-spatenkraft.

aber zum fernhalten von prinzen und wölfen am koppelzaun hilft brombeergestrüpp hervorragend!

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#7by Herwig » Thursday 4. July 2013, 09:39

Hopfen reagiert gut auf abbrennen mit einer Gasflamme, nicht ganz verkohlen sondern nur leicht rübergehen, das führt zu Absterben der Triebe macht man das ein paar mal ist der Hopfen verschwunden, ansonsten hilft nur ausgraben...
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#8by schafgarbe » Friday 5. July 2013, 19:43

Leider wächst der Hopfen immer mit den anderen Pflanzen zusammen, was für ein Instrument kann man denn so zielgenau einsetzen? Ausgraben ist auch nicht so einfach. Meine Nachbarin wollte ihn von ihrer Süsskirsche weghaben, hat dann aber bei ca. 2 m Tiefe aufgegeben
User avatar
schafgarbe
Posts: 3
Joined: 06.2013
Location: Berlin
Gender: Female

Re: Brombeeren mit Klee bekämpfen?

Post#9by Fuhrmann » Sunday 29. September 2013, 13:35

Die Brombeere ist wohl an Anzeiger für hohen Nährstoff im Boden, ergo würde der Klee das noch unterstüzen und noch mehr Brombeere wachsen.

In Natürlichen Steppen - Waldwechsel bietet die Brombeere den optimalen Verbissschutz für Bäume und meist wachsen Pionierbäume aus den Büchen heraus. Ich würde ein mal im Jahr die Bäume leicht freistellen, das macht man im Forst auch so.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende