Vorwerk Hähne


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1196

Vorwerk Hähne

Post#1by Chriss » Sunday 25. August 2013, 07:51

Hallo zusammen,
gerade die Überschrift "alte Rassen" gelesen habe: geht um Vorwerk-Hühner
Wir haben dieses Jahr ein bisschen Pech mit unseren Küken (bzw. der Verteilung Hähne/ Hühner) gehabt. Insgesamt hatten wir 20 geschlüpfte Küken mit der Verteilung 6 Hennen/ 14 Hähne...:-(
Von den 6 Hennen hatte eine einen "Krüppelfuß" (habe sie zu meinem Vater gebracht, weil der eine Voliere für seine Hühner hat, bei uns laufen sie komplett frei, da hätte sie auf Dauer nicht überlebt) und eine hat der Habicht geholt...
also nur noch 4 Hennen.
Wenn jemand hier einen Vorwerk Hahn haben möchte, verschenken wir sie gerne!
Es sind sehr schöne Tiere. Ich würde auch Hennen dazu abgeben, allerdings habe ich gerade nicht so viele...
Vielleicht nächstes Jahr...
Von der Eierlegeleistung: Diese Hühner sind Saisonleger. Sie legen zwar auch im Winter, aber sehr vereinzelt...die Eier schmecken hervorragend!
Fleisch: Fest und dunkel. Mir schmeckt es auch von älteren Hühnern gut, unsere Kinder essen es nicht. Es hat einen Eigengeschmack (ist man heutzutage von Hühnerfleisch gar nicht gewohnt:-)) der subjektiv beurteilt werden muss...ich mag das Fleisch am liebsten als kleine Schnitzel, leicht paniert und in Butterschmalz gebraten.
(Ich hoffe, ich trete hier jetzt niemandem auf die Zehen, weil ich meine Tiere auch selber esse...)
Es sei noch gesagt, dass wir nicht züchten, die Tiere sind nicht geimpft und nehmen nicht an Zuchtschauen teil, sie sind nur für uns da.
Sollte jemand Interesse an solch einem Hahn haben, einfach melden!
LG Chriss
User avatar
Chriss
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 13
Joined: 08.2013
Location: Kevelaer/ Winnkendonk
Gender: Female

Re: Vorwerk Hähne

Post#2by Herwig » Monday 26. August 2013, 05:08

Ich wäre eher entrüstet wenn du deine Tiere NICHT isst.
In diesem Zusammenhang verstehe ich nicht, warum Du deine Hähnchen verschenken willst und sie nicht schlachtest???
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Re: Vorwerk Hähne

Post#3by Chriss » Tuesday 27. August 2013, 06:33

Guten Morgen Herwig,
Es sind vierzehn Stück und ich wäre froh, wenn man vielleicht Leute finden würde, die dieses Fleisch auch gerne essen. Außerdem bin ich auch froh, wenn man Leute findet die selber Vorwerks haben...
und noch einen "frischen" Hahn brauchen....
Schlachten tun wir auch selber, aber wir sind nur drei, die sie auch essen, die Kinder mögen sie nicht...
Abver es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass wir alle selber essen...;-) auch nicht schlimm, weil wie gesagt, mir schmecken sie gut...hihi
LG Chriss
User avatar
Chriss
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 13
Joined: 08.2013
Location: Kevelaer/ Winnkendonk
Gender: Female

Re: Vorwerk Hähne

Post#4by schnuckened » Tuesday 27. August 2013, 12:26

das sind wirklich sehr schöne hühner, wie ich gerade beim googeln gesehen habe. was ist denn am geschmack des fleisches anders als bei anderen rassen und im ergoogelten beitrag war die rede von etwas brutfaulheit. wie sind dabei deine erfahrungen? ist diese brutfaulheit nicht ein allgemeiner trend im bezug auf die legeleistungszucht? in der vergangenheit hatte meine mutter stets ner glucke eier untergesetzt und darauf folgte eine ansehnliche kükenschar. seit das "hühnerkaufen" modern geworden ist, sind die spontanen brutversuche eher mäßig, in diesem jahr gab es nicht mal eine glucke!

grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Vorwerk Hähne

Post#5by mangalitza » Tuesday 27. August 2013, 14:41

@ ed

Du musst nicht großartig googeln! Wir haben sehr gute und schöne Rassebeschreibungen, Beispiel Vorwerkhuhn:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
User avatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Posts: 518
Joined: 10.2007
Location: Rheinland
Highscores: 145
Gender: None specified

Re: Vorwerk Hähne

Post#6by Chriss » Wednesday 28. August 2013, 06:42

Guten Morgen...
Also über Brutfaulheit kann ich mich bei unseren nicht beklagen, dieses Jahr hatten wir vier Glucken (zwei sind noch dran, allerdings haben wir eine nicht gesetzt, hat also keine Eier drunter).
Sie sind eben Saisonleger, haben wir im Sommer gefühlt jeden Tag ein Ei von jedem Huhn, haben wir im Winter nur eine Handvoll oder an manchen Tagen auch gar keine.
Da wir aber vier Hybride (sind die alten Hühner vom Vorgänger) laufen haben, kann ich mir auch vorstellen, das die Vorwerks im Winter gar net legen. Ohne viel Ahnung von Hühnern zu haben, glaube ich, dass man die Tiere einfach frei halten sollte, wenn man kann. Was mir bei Ihnen auffällt ist, dass sie einen unheimlich großen Laufradius haben. Wenn ich mit meinen Pferd ausreite, finde ich auch immer ein paar Hühner am Waldrand wieder und unser Wald ist über 400 Meter vom Hof weg! Kenne ich von Hühnern so nicht...
Allerdings habe ich, wie gesagt auch nicht so DIE Erfahrung...
Von der Schönheit her, kann ich nur zustimmen! Es sind sehr hübsche Tiere, vor allem natürlich die Hähne! Friedfertig sind sie auch.
Also in kurz:
Bei der Brutfaulheit kann ich nicht zustimmen..
Vier Glucken, haben eine gute Anzahl Küken zusammengebracht.
Jetzt muss ich nur noch etwas finden, womit man das Geschlecht bestimmen kann;-) Ein paar Hennen mehr nächstes Jahr, fände ich toll...

LG Chriss
User avatar
Chriss
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 13
Joined: 08.2013
Location: Kevelaer/ Winnkendonk
Gender: Female

Re: Vorwerk Hähne

Post#7by Chriss » Wednesday 28. August 2013, 06:55

Ach so...der Geschmack...
hmm...ich rede jetzt von etwas älteren Hähnen. Letztes Jahr haben wir zu spät geschlachtet, weil wir es einfach nicht geschafft haben. Ich schiebe noch einen Beitrag nach, wenn wir mit den jetzigen Hähnen anfangen, ob sie anders schmecken.
Die älteren Hähne (waren schon geschlechtsreif) sind von vom Fleisch her fest, aber nicht zäh (wobei dass vielleicht auch den Kochkünsten unserer guten Seele (82-jährige, sehr erfahrene Bäuerin, musste früher noch den ganzen Hof bekochen (Familie, Magd und Knecht, richtig traditionell)...:-)) geschuldet ist. Das Fleisch ist dunkel und hat einen Geschmack für mich ähnlich wie Wild, es ist einfach...anders...ich kann es wirklich schlecht beschreiben. man kann es auf jeden Fall nicht mit heutigem gekauften Hühnerfleisch vergleichen (ohne negative Wertung!). Es ist einfach ganz anders.
Suppe kochen ist mit unseren Hühnern nicht, weil zu wenig Fettanteil, was aber denke ich mit unserer Haltung zu tun hat. Wenn "Oma" Suppe kochen möchte, legt sie sich immer ein Huhn fest und füttert es extra in einem kleinen Auslauf. Aber auch diese Suppe mögen die Kinder nicht gerne, da sie...herber (tut mir leid, ich kann es nicht anders beschreiben) schmeckt. Man schmeckt einfach das Tier...mir fehlen die Worte...lol
Vielleicht habe ich dich ja trotzdem neugierig gemacht, ed...;-)
also
Liebe Grütze aus dem Winnekendonk
Chriss
User avatar
Chriss
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 13
Joined: 08.2013
Location: Kevelaer/ Winnkendonk
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende
cron