Kükenaufzucht/Schlupfrate


FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3595

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#26by Conny » Tuesday 18. June 2013, 13:48

Hei Claudia,

dann werden sie nochmals Eier legen und auch brüten.

LG Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#27by Alexander » Thursday 4. July 2013, 13:51

Hallo,
ich heiße Alexander und bin neu hier. Ich habe mir im vergangenen Jahr ein Zuchtpaar Aylesburyenten gekauft. Vom Verkäufer wurde mir versichert, dass die Ente zuverlässig brütet, hat sie natürlich nicht.
In diesem Jahr wollte ich es dann mit einem Brüter versuchen. Am Gründonnerstag habe ich 10 Eier eingelegt, 7 haben sich dann gut entwickelt.
Einige Tage vor Schlupftermin konnte ich dann leises Piepsen hören und alle Eier haben sich bewegt. Am Ende sind aber trotzdem nur 4 Kücken geschlüpft. Die anderen 3 sind noch kurz vorher abgestorben.
In einem 2. Versuch habe ich dann wieder 10 Eier von der Aylesburyente eingelegt und mir noch 12 Bruteier von einer bunten Mischung besorgt. Von 15 befruchteten Eiern sind nur 7 Küken geschlüpft.
Da ich nun ein totaler Anfänger bin und vieles nachlesen muss bin ich davon ausgegangen, dass ich einiges falsch gemacht habe.
Nun habe ich mich vor einigen Tagen mit einem alten Bauern unterhalten und der sagte mir das dieses Jahr kein gutes Entenjahr wäre und einige Züchter klagten. Herwigs Bericht bestätigt dies nun.
Also woran liegt es?

Schöne Grüße
Alexander
User avatar
Alexander
Posts: 2
Joined: 07.2013
Location: Lohmen / Mecklenburg
Gender: Male

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#28by Herwig » Thursday 4. July 2013, 13:59

Woran es liegt weiß niemand genau, es gibt gute Gänsejahre oder Entenjahre und schlechte. Manche schieben es auf die Temperaturen oder die Luftfeuchtigkeit, wissen tut es niemand. Deine Schlupfergebnisse sind im Durchschnitt für dieses Jahr respektabel.
Ein Züchterkollege von mir hat nicht eine Gans und nicht eine Ente erbrüten können. Ich habe nun noch 8 Flugenteneier in der Maschine, mal sehen was wird...
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#29by Conny » Thursday 4. July 2013, 16:08

Hallo,

man müsste mehr über die Parameter deines Brüters wissen, also Temp., Luftfeuchte, Kühlphasen usw., ob Motorbrüter oder Flächenbrüter, Alter und Lagerung der Bruteier usw..

Ich kann mich dieses Jahr über Entennachwuchs nicht beklagen, auch meine Nachbarn nicht. Bei den Gänsen wars nicht so dolle, aber meine Gans hat ja zum dritten Mal ! gelegt und die letzten 8 Eier sind alle befruchtet, da sie aber Gössel führt, sind die Eier im Brüter.

LG Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#30by Alexander » Friday 12. July 2013, 10:23

Hallo,
bin leider nicht so schnell dazu gekommen zu antworten.
Ich habe einen Bruja Flächenbrüter. Da ich in diesem Jahr zum ersten mal so etwas gemacht habe, habe ich mich vorher natürlich viel belesen. Ich habe auch Tagebuch geführt und alles immer ganz genau aufgeschrieben: Temperatur, Luftfeuchte und Kühlzeiten. Ich habe auch versucht immer möglichst zur gleichen Zeit zu wenden bzw. zu kühlen. Die Temperatur habe mit einem digitalen und einem analogen Thermometer gemessen.
Beim 1. Versuch waren die Eier teilweise schon etwas alt (14 Tage). Aber es haben sich bis zum Schlupftermin immerhin 7 von 10 Eiern gut entwickelt. Was mich schon etwas wunderte: alle 7 Küken haben im Ei gepiept und es war auch die Schale bei allen 7 schon angepiekt. Trotzdem sind 3 Küken kurz vorher gestorben, waren voll entwickelt hätten nur rauskommen müssen.
Im 2. Versuch sind dann von 15 befruchteten Eiern nur 7 Küken geschlüpft, Paramenter waren fast ähnlich wie im ersten Versuch.
User avatar
Alexander
Posts: 2
Joined: 07.2013
Location: Lohmen / Mecklenburg
Gender: Male

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#31by Mathias Vogt » Saturday 13. July 2013, 22:15

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:53, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#32by Claudia » Sunday 14. July 2013, 07:15

hallo mattias,
ich hab von der brüterei nicht wirklich plan und würde da gerne einhaken.
was meinst du mit unpassender fütterung? welche bausteine in der fütterung fehlen oder sind zuviel?

zum alter der eier:
musste ich mich kürzlich schmerzlich belehren lassen, (da man mir alte bruteier vom orpington in karwitz untergejubelt hatte), das das ausfallrisko doch stark steigt. und das ist auch meine erfahrung, wenn ich in der naturbrut noch eier untergejubelt habe, egal ob huhn oder pute
älter als ne woche wird zum lottospiel.
ich hatte bei meinen italiener früher mal die gelege nummeriert, die zuerst gelegten waren auch jene die nicht oder seltener geschlüpft waren.keine ahnung warum die erst soviel eier legen, vielleicht sitzt es sich dann besser.
aber vielleicht lag es auch an der fütterung?
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#33by Conny » Sunday 14. July 2013, 16:57

Hallo,

beim Flächenbrüter mit einer Membranenheizung muss man darauf achten, die Eier täglich zu verlegen. Also die von außen nach innen und die von innen nach außen. Sonst wird es den Eiern direkt under der Heizung zu warm und den äußeren zu kalt.

Fütterung der Elterntiere ist äußerst wichtig, um vitale und schlupffähige Küken zu produzieren, daher füttere ich meinen Elterntieren eine fertige Mischung für Zuchttiere vom Raiffeisenmarkt. Da ist alles im richtigen Verhältnis enthalten, um gute Bruteier zu produzieren. Man kann aus einem Tier nur das herausbekommen, was man hineinsteckt ;).
LG Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#34by Conny » Sunday 14. July 2013, 17:09

Meine Gans hat nach dem achten Ei kein weiteres mehr gelegt und auch nicht gebrütet. Also Eier in den Brüter. Gestern war Schlupftag. 7 Gössel sind geschlüpft, das letzte Gössel kämpft sich noch ans Licht der Welt.

Image

Image

LG Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#35by Mathias Vogt » Monday 15. July 2013, 00:12

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:54, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#36by Claudia » Monday 15. July 2013, 06:49

@conny:
ja das stimmt fertigmischungen sind da sehr praktisch. haben aber das problem zum das sie meist soja enthalten und zum anderen das der nachweis das nicht gentechnisch veränderte bestandteile enthalten sind, sehr schwierig ist.
das fängt mit der herkunft (lagerhallen im ernteland) an und geht auf dem schiff weiter.
meine erfahrung mit raiffeisen: entweder sie geben zu das sie es nicht garantieren können oder sie wissen es nicht genau.
so habe ich es im rheinland erlebt und auch hier.
soja verweigere ich auch grundsätzlich egal ob gentechnisch verändert. übrigens nicht nur für meine tiere , sondern auch in der familienernährung- was bei zweiterem nicht immer gelingt, da das zeug echt die pest ist und überäll reingemischt wird.

@matthias. zuviel eiweiss bei legehühnern? dachte das geht nicht : (
merke schon ich bin da völlig der dummie und unbedarft
auf dem früheren hof ,hatten die ialiener viel selber gesucht und etwas getreide dazu bekommen und hier dann später auch.
eingezäunten hühnerstall habe ich erst sei einem jahr und seitdem auch keine italiener mehr(kein frischblut bekommen).
nach dem umzug liefen sie die ersten 4 jahren noch frei herum und fanden hier auf dem hof reichlich krabbelzeug unter dem mindestens ebenso reichlich vorhanden gerümpel. die hühner freuten aufräumaktionen immer enorm : )
zugefüttert habe ich die kaum, die holten sich bei den pferden die reste.und im sommer mit getreide(mais, gerste was ich gerade so da hatte für die pferde und auch mal einen sack weizen) und küchenabfällen.
und jetzt die "eingesperrten" kriegen weizen,gerste, früchte, unkraut und brennessel, küchenabfälle , zum herbst wieder mais und ein schälchen vollmilchpulver zum dünnen brei gerührt, (da gehen sie unterschiedlich dran.) die lasse ich aber nicht brüten. nur die puten, aber deren letztes stündlein naht
verunsicherte grüße
claudia
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#37by Mathias Vogt » Wednesday 17. July 2013, 12:51

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:54, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#38by Claudia » Wednesday 17. July 2013, 18:48

danke matthias für die ausführliche info.

was kompliziert, war das schon immer oder liegt es an den modernen rassen, das diese schlechter kompensieren und empfindlicher reagieren?
gibt es einen rassenunterschied wie fehlfütterung kompensiert wird?
reagieren die geflügelarten unterschiedlich?
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#39by lucky9 » Thursday 18. July 2013, 23:00

Hi,

allso ich find des alles übertrieben lieber lege ich 100eier rein und es schlüpfen 80 stat 95 als so ein trara draus zu machen vor allem finde so eine lege mischung mal in bio und zu was für einem preis
User avatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 204
Joined: 12.2011
Location: Mittelfranken
Highscores: 1
Gender: Male

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#40by Mathias Vogt » Tuesday 23. July 2013, 21:34

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:55, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Re: Kükenaufzucht/Schlupfrate

Post#41by Mathias Vogt » Tuesday 23. July 2013, 21:41

....
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Previous

Beteilige Dich mit einer Spende