Unterlagen??

Moderator: dani


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4396

Unterlagen??

Post#1by Herwig » Thursday 6. September 2007, 19:17

Also Obstbäume werden ja veredelt, dazu werden die auf eine Unterlage gepfropft.

Ich habe nun z.B. festgestellt, dass meine Apfelquitte die ich als Hochstamm gekauf habe plötzlich am Stamm Blätter der Eberesche treibt. Also sitzt die Krone auf einer Esche.
Ist das normal??
Eschen gibt es in meinem Wald wie verrückt, kann ich da dann z.B. auch Äpfel drauf pfropfen??
Wer weiß z.B. was da normalerweise für Äpfel für Unterlagen benutzt werden. KaEs gibt hier ein paar Apfelalleen, die wirklich tolle Sorten tragen, auch wenn ich die nicht alle kenne, spielt ja keine Rolle, denn die sind oberlecker.

Aber auch meinen Celler Dickstiel oder Danziger Kantapfel würde ich natürlich gerne vermehren.
Ich habe mir schon verschiedene Bücher gekauft, aber immer ist nur die Rede von "Unterlagen"! Aber wo man die herbekommt, oder was das denn nun für Bäumchen sind ist mir noch nicht in ganzer Konsequenz einsichtig.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#2by Tobias » Friday 7. September 2007, 14:08

Da sprichst du etwas an, was mich auch brennend interessieren würde. Also wer weiß mehr?
User avatar
Tobias
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 40
Joined: 09.2007
Gender: None specified

Alte Obstbäume selber vermehren.

Post#3by Ingo » Friday 7. September 2007, 20:23

Einfach Geil.

Oh Schreck, Sonntag war bei meiner Mutter Famielentreffen, Hof voll, Mittagsschlaf ade,
Arbeit ohne Ende, Geschwister keine Zeit, also müßte ich helfen.

Ich übernahm dann die Hofführung und siehe da es würde richtig spannend.
Bei den drei Apfelbäumen blieb ein Onkel, den ich nicht kannte (meine Mutter hat 13
Geschwister) stehen und fing auf Platt mit einen anderen Onkel an zureden.
Ich verstand nur Dithmarscher Paradiesapfel und Winterapfel.

Beim Kaffeetrinken sprachen wir denn hochdeutsch, ich erklärte ihm das Prinzip
der Nutztier-Archen, Tiere und Planzen.
Er war überrascht das es sowas gibt.
Als ich sagte das ich einen Apfelgarten mit alten Sorten anlegen wolle, aber es nicht
gehen werde, weil ich keine alten Sorten bekomme, bot er mir seine Hilfe an.
Ich solle doch von meinen 3 Sorten neue Bäume ziehen.
Da er Gärtner ist, ist es für ihn kein Problem.( Er ist 72 Jahre)

Im Spätherbst ist es dann soweit, von den alten Bäumen werden Reiser geschnitten
und auf einer Unterlage geflockt.
Alles klar? Ich habe nichts verstanden.

Ich werde versuchen von ihm etwas schriftliches zubekommen.
Am 30 September weiß ich mehr.

So hatte dieser Tag doch sein gutes.
Ingo Grossnick
Nutztier-Arche-Norderwisch

Arterhaltung fängt Zuhaus an !

Zuchtring zur Erhaltung der Emdener Gans
User avatar
Ingo
Moderator
Moderator
Posts: 250
Joined: 10.2006
Location: Volsemenhusen
Gender: Male

Post#4by karinenhof » Wednesday 12. September 2007, 12:50

Es gibt bei uns um die Ecke eine Baumschule. Zu dieser Baumschule habe ich im Februar 2007 Reiser von Obstbäumen gebracht, die in einem verwildertem Garten wachsen und die suuuuuuuuper lecker schmecken.
Die Reiser wurden auf Unterlagen aufgebracht. Ich konnte mir aussuchen ob Halb- oder Hochstamm (nur Hochstämme sind richtige Bäume Image oder?) Jetzt im Herbst werde ich benachrichtigt und dann kann ich meine zwei Bäumchen abholen. Bin schon gespannt.

Anhand der Früchte konnten auch die Spezialisten der Baumschule die Sorte nicht genau bestimmen. Das ist mir in diesem Fall nur zweitrangig wichtig. Der Geschmack ist einmalig. Der daraus gewonnene Saft dadurch einfach nur lecker.

Ich habe noch ein uraltes Buch über Obstanbau. Da schau ich mal nach wegen der Unterlagen. Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass dort etwas stand.

Wenn ja, dann stelle ich das hier gerne zur Verfügung.

Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1474
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 31
Gender: Female

Post#5by karinenhof » Thursday 13. September 2007, 08:52

so, ich habe das Buch. Es sind mehrere Unterlagen beschrieben. Und auch über das für und wieder der verschiedenen Unterlagen. Beschrieben werden besonders die Unterlagen Malus I- Malus XI für die Verwendung von Äpfeln.
Die Vogelkirsche wird als Unterlage bei Kirschen beschrieben.

Es handelt sich um das Buch:
Der Obstbau von Prof. Dr. Dr. h.c. G. Friedrich. Aufgelegt im Neumann Verlag (Radebeul).

Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen.

Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1474
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 31
Gender: Female

Post#6by Rouven » Friday 28. September 2007, 16:49

@Ingo
wenn du in der Nähe von Dithmarschen alte Obstsorten suchst, gugg mal im I-net unter www.schwerdtfeger-obst.de
die haben sich auf alte Obstsorten spezialisiert, bekommst auf Birnen usw.
und sind auch nicht teuer, vergleichbar mit Obstbäumen im Baumarkt


@ Herwig ich habe vor kurzem bei Schwerdtfeger einen Birnenbaum gekauft, veredelt auf Quitte.
Du kannst dort auch Wassertriebe hinbringen, die sie dir dann Veredeln und zum Frühjahr oder Herbst wieder abholen
User avatar
Rouven
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 199
Joined: 10.2006
Location: 25785 Nordhastedt
Gender: None specified

Post#7by Christina » Thursday 8. May 2008, 13:44

Hey, das wäre ja meine Lösung!!!
Gerade eben hab ich mit meinem Vater darüber gesprochen, dass ich an der Pferdeweide Apfelbäume als Hochstämme pflanzen will. Er meinte, es sei dort zu nass, fing aber irgendwie doch Feuer. Ein Anruf von ihm bei der Baumschule (führen auch alte Sorten) brachte aber das Ergebnis, dass es möglich sei. So wollen wir im Herbst.

Eschen gibt es bei mir auch wie Sand am Meer. Wäre eine gute Idee, wenn das ginge!Mein Vater hat auch schon versucht, Äste einer Sorte an einer anderen anzusetzen. War ganz spannend, hat aber wenig Erfolg gehabt. Er lässt es jetzt immer an der Baumschlue machen. Mein Onkel hingegen macht es selbst erfolgreich.


So..... Dann fehlen ja nur noch die Hühner unter den Bäumen ;-)
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#8by Ludger » Sunday 20. July 2008, 00:24

Eberesche geht als Unterlage nur für Birnenartige und Quittenähnliche.

Äpfel werden auf Apfelsämlinge (könnt Ihr selber aus Kernen ziehen) oder auf geklonte Apfelunterlagen veredelt. Die geklonten Unterlagen sind Sämlingsauslesen mit bestimmten Wuchseigenschaften wie kleinwüchsig oder zwergenwüchsig. Große typische Apfelbäume bekommt nur wer auf Sämlinge veredelt, diese Veredelungen tragen zwar spät,werden aber uralt und sind robust.

Kirschen kommen auf die Vogelkirsche (ergibt auch typische große Bäume und keinen Gisela5 Murks...Unterlage Gisela ergibt Zwergkirschbäume für Handtuchgärten...derreinste Krüppelkram ala Versandhandel)

Pflaume,Pfirsich,Aprikose und co kommen auf Sämlinge oder Prunusableger(Risslinge).

Ich warne vor Schwarzdorn als Unterlage, große Feuerbrandgefahr, es ist eine meldepflichtige Bakteriose.
User avatar
Ludger
Highscores: 6

Post#9by serradella » Friday 19. August 2011, 12:53

Das Thema ist ja schon vor einiger Zeit eröffnet worden, aber ein interessantes.

Auf Eberesche haben wir bisher nur Reiser von süßen Ebereschensorten gesetzt.


Quitten auf Quitte und auf Weißdorn, Mispel auf Quitte und auf Weißdorn.

Angewachsen ist alles, wie es mit der Dauer bis zum Ertrag ist, muss man sehen.


Unterlagen bekommt man zB bei Lodder, ab 50 Stück pro Sorte, die geben auch Beratung bei Standortfragen.


Wir bestellen jeden Winter Unterlagen und können an Interessierte evtl kleine Mengen weitergeben, allerdings nicht im Versand sondern nur regional.

Obstbäume zu "machen" ist eine große freude.....

Serradella
User avatar
serradella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 69
Joined: 09.2010
Location: 31595 Steyerberg
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende