Nutztier-Archen im Ausland

Moderator: Herwig


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 6753

und weiter geht's

Post#26by Jennifer » Monday 10. January 2011, 13:56

und weiter geht's mit den Fragen und Überlegungen!?! Durch den letzten Beitrag kam das Thema wieder auf die Aktuellen-liste und ich habe es durchgelesen....und somit die private ANfrage an Herwig, ob ich in Frankreich eine Nutztier-Arche werden kann, aufgeschoben...
Biete mich hiermit an, eventuelle Texte ins Englische und Französische zu übersetzten.
Auch kann ich, da Englisch-Deutsch aufgewachsen, diese Vermittlerrolle übernehmen, wenn ihr mir genauer erklärt, was es zu tun gibt?!?
In Frankreich koordiniere ich gerne etwas....jemanden....ich spreche die Sprache, aber das Schreiben ist nicht meine Stärke: sehr viele Fehler, da ich kein Schriftfranzösisch gelernt habe. Pardon! Aber um Texte zu übersetzten reicht es!
Wenn es denn überhaupt noch aktuell ist: "(An) Ark of Rare-breed farm animals"wäre der passendere Ausdruck denke ich, wenn man ein Bild in dem Betrachter erwecken will...
Im Französischen wäre es so etwas wie "L'Arche des anciennes races domestiques" L' initiative de saufegarde"
Gruß und Dank,Jennifer
Last edited by Jennifer on Monday 10. January 2011, 21:48, edited 1 time in total.
User avatar
Jennifer
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 39
Joined: 12.2010
Location: Indre, Frankreich
Gender: None specified

Post#27by Herwig » Monday 10. January 2011, 20:14

Hallo Jennifer,

von der Übersetzung des Namen haben wir vorerst Abstand genommen. Das hat folgenden Hintergrund:

Um Schilder mit entsprechenden Namen erstellen zu lassen, ist eine Mindestbestellmenge von 20 Stück vorgegeben. Diese Schilder dann in mehreren Landessprachen vorzuhalten, (Stückpreis 20.- Euro) wäre uns finanziell gar nicht möglich. Dazu ist auch die Nachfrage viel zu gering. Es sei denn, wir würden uns auf eine Internationale Bezeichnung festlegen...

Die derzeitigen Nutztier-Archen im Ausland tragen deshalb auch die Bezeichnung Nutztier-Arche. Daraus resultierend ist natürlich die Nachfrage in den Ländern ,mit Deutscher Sprachkenntnis, entsprechend besser.

In Frankreich haben wir eine Nutztier-Arche, die betreibt PUCK, der auch gleichzeitig einen Hof in Deutschland hat.
Leider ist unsere Ansprechpartnerin in Sachen Frankreich nicht sehr aktiv.
Wir möchten aber, grundsätzlich nur Nutztier-Archen in den Ländern haben, in denen wir auch Ansprechpartner mit entsprechenden Sprachkenntnissen vorweisen können.

Übersetzungsbedarf gibt es in vielerlei Hinsicht.
Um wirklich International etwas zu verbreiten, müsste natürlich auch ein Teil unserer Homepage in Englisch abrufbar sein. Weder bin ich ein Fremdsprachen-Ass, noch könnte ich das nebenbei leisten.

Für Frankreich wäre s nicht unerheblich wichtig etwas zu unternehemen, da es dort kaum Erhaltungsinitiativen gibt (außer Poitou Esel).

Aber wie gesagt, weder haben wir den Anspruch uns in Ländersachen einzumischen noch wollen wir da besserwisserisch eingreifen.
Wenn es z.B. in Schweden Genbanken gibt, ist das ja völlig in Ordnung, es muss ja niemand Nutztier-Arche werden. Wir möchten lediglich die Option schaffen, es werden zu können, wenn man denn will...
Ich denke, dass eine Vernetzung mit landesspezifischen Initiativen dann ganz von allein geht.

Wichtig ist es in meinen Augen, Aufmerksamkeit zu erregen und das tut man nachweislich mit einem Hofschild. Daraus ergeben sich viele Aufhänger für Presse und letzlich auch für die Vermarktung. Wobei die Vermarktung eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Selbst wenn man nur an den Nachbarn die Eier verkauft und dem mit der Argumentation der Nutztier-Arche für 10 Eier 50 Cent mehr abnehmen kann, weil es gerechtfertigt ist.
Die Frage der wirtschaftlichen Haltung von gefährdeten Nutztierrassen sollte nicht vernachlässigt werden.

Die Frage, ob es für jemanden sinnvoll ist, in einem andern Land eine Nutztier-Arche zu eröffnen, muß jeder für sich individuell entscheiden. Hält er es für unsinnig gibt es doch keine Frage..., dass kann aber beim nächsten Nachbarn schon wieder ganz anders sein.

Ich will hier niemanden überreden, sich so ein Schild an das Hoftor zu nageln. Macht mir als "Feierabendtäter" nur Arbeit, um die ich mich nicht mehr reiße. MIt 185 Höfen habe ich genug Arbeit am Hacken, darum auch im Ausland nur Anerkennungen, wenn die Leute auch etwas in die Gemeinschaft reingeben wollen. Ich kann diese Frage auch nicht mehr so gut hören, wass man denn davon hätte Nutztier-Arche zu werden. Wer da nicht selbst drauf kommt, muss eben verzichten. Was hat man davon Mitglied in der NABU, SPD oder Gesangverein zu sein? Gemeinschaft macht eben stark und schafft Lobby.
Entweder der Funke springt über, oder eben nicht.

Mir geh es um die Erhaltung der Flamme, nicht um die Weitergabe der Asche...
Ich bin grundsätzlich für alle Ideen offen, die die Agrobiodiversität voran bringen.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#28by Jennifer » Monday 10. January 2011, 21:32

Also: was kann ich konkret helfen??????
Welche Texte übersetzen?
Wie erreiche ich den Frankreichvertreter?
Kann ich das Geld vorstrecken um 20 französische und 20 englische Tafeln zu drucken? Oder diese Idee einer "Internationalen":dreisprachig! Deutsch- Englisch-Französisch?!? Auch für Touristen dann kein problem....und die Einheimischen lernen auch noch was dazu....
Ich weiß, es ist alles immmmmmmmer wieder von vorne, wenn Neue dazukommen, die meinen, das Rad neu erfinden zu müssen!!!!aber sage mir einfach, wo ihr seid und was wirklich hilfreich wäre auf dem steinigen Weg zu einer Gemeinschaft....
Ich habe keine besseren Argumente wie in den Beiträgen oben zu lesen, aber sie sind "gut genug", sie als Leitfaden für mein eigenes Bemühen zu nehmen!
Bon courrage! Jennifer
User avatar
Jennifer
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 39
Joined: 12.2010
Location: Indre, Frankreich
Gender: None specified

Post#29by Herwig » Tuesday 11. January 2011, 11:22

Helfen, ist einfach.
(Es haben schon viele angesetzt, unsere Erfahrung ist, dass die Verlässlichkeit nach der ersten Euphorie irgendwie nachlässt. Das dämpft manchmal meine Euphorie, lässt mich aber immer wieder hoffen. Wenn du also dabei sein willst, freut es mich außerordentlich. Es haben nun z.B. schon 3 Fachleute angeboten die Website doch mal neu zu machen, doch wenn sie die gesamte Ausdehnung im FTP Server sehen, brechen sie zusammenImage, oder auch die hier früher so aktive Canaria, hat nie wieder etwas von sich hören lassen, Übersetzungen habe ich nie bekommen.
Ich habe immer Schiss, etwas von den Leuten zu verlangen, denn dann sind sie oftmals verschwunden. Daher auch mein Anliegen, es müssen Nutztier-Archen sein, die sich einbringen, weil es so ein bischen Verlässlichkeit beinhaltet)
Also:

1. Schritt, werde Nutztier-Arche
2. Schritt, werde Ansprechpartner für Frankreich und vielleicht andere Englisch sprechenden Länder.
Unsere Ansprechpartner findest du hier:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
3. Schritt, übernehme vielleicht als Moderatorin im Forum einen Bereich der dich interessiert
Puck ist Ansprechpartner für Esel und hat eine NA in Frankreich, spricht perfekt Französich ist (fast) Tierarzt, (Veterinär Student)

Unsere Ansprechpartnerin für Frankreich kümmert sich gar nicht, steht quasi für den Notfall drin.
Wir brauchen eine verlässliche Person als Ansprechpartner in F.
Ein Ansprechpartner braucht nicht zwingend ein umfassendes Wissen über unsere Struktur in D (die kann er ja im Bedarfsfall erfragen) aber einiges über die Erhaltungsmaßnahmen an sich. Letzlich fungiert er als Vermittler, übersetzt Anfragen stellt Kontakte her etc.

Weiterhin wäre ich froh, könnten unsere wichtigsten Seiten in englisch abgerufen werden. Vorerst diese Seiten:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Ob die Herstellung von weiteren Hofschildern in verschiedenen Landessprachen Sinn macht, müssten wir vielleicht neu diskutieren.
Ich wäre lediglich für eine Version in Englisch, schließlich gibt es auch noch eine Erklärungstafel (Was ist eine Nutztier-Arche) auch die müsste dann in der jeweiligen Landessprache erstellt werden.
Aber step by step, wie der Russe sagt...
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Previous

Beteilige Dich mit einer Spende
cron