Alte Rinderrassen - Andere Namen oder schon vergessen?

Moderator: Frankenvieh


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2206

Alte Rinderrassen - Andere Namen oder schon vergessen?

Beitrag#1von Silvio » Sonntag 19. Dezember 2010, 15:38

Mein Großvater hat vor ein paar Tagen einen alten Bauernkalender von seinem Großvater auf dem Dachboden gefunden. In diesem Kalender gab es eine Anzeige von einem "Herrn Leopold Engelmann, Weiden Bayern", der Zugochsen sowie 6-24 Monate alte Kälber folgender Rassen angeboten hat:
Böhmische Schecken
Bayreuther Schecken
Hofer Schecken
Miessbacher Schecken
Uebertäurer Schecken
Gelbe Scheinfelder
Schwyzer
Oldenburger
Wilstermarsch
Breitenburger
Altmärker
Außerdem waren Rote Vogtländer, Simmenthaler und Angler dabei, diese Rassen kenne ich. Von den anderen habe ich noch nie was gehört. Wie sieht es bei euch aus. Kennt jemand diese Rinderrassen oder -schläge?
Viele Grüße,
Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Weitersbacher Hof » Montag 20. Dezember 2010, 21:26

Hallo Silvio,

einige dieser Rinderschläge sind bei Martin Wilckens: "Die Rinderrassen Mitteleuropas" aus dem Jahre 1885 erwähnt.

Die Schecken sind wohl Fleckviecher. Ludwig Thoma schreibt in seinen "Bauerngeschichten": ...."und der Stolz der Reischlin - einige Miesbacher...." das sollen sehr gute Milchkühe gewesen sein, einige hätten 17 Liter am Tag gegeben.

Die Scheinfelder sind Franken, die Schwyzer Braunvieh.

Oldenburger sind alte Schwarzbunte, Wilstermärscher sind Rotbunte, die gehören zur niederländisch-norddeutschen Niederungsrasse.

Breitenburger weiß ich jetzt nicht, Altmärker könnten Harzer Rotvieh sein.
Die meisten Schläge sind zu einer Rasse zusammengefasst worden, weil es nicht mehr viele Tiere davon gibt.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Silvio » Dienstag 21. Dezember 2010, 19:48

Hallo Doris,
danke für die Infos. Hab mir fast gedacht, dass es sich bei den Schecken um Fleckvieh handelt, weil das Simmenthaler genau dazwischen stand, war mir aber eben nicht sicher. Aber jetzt weiß ich ja denn genauer Bescheid. Und bei den anderen sieht es ja denn so aus, als wenn es zum Großteil nur andere Namen sind. Aber die Miesbacher find ich ja ganz interessant, wie die farblich aussahen, weißt du aber nicht oder? Ob die mit Schwarzbunten vielleicht verwandt waren.
Viele Grüße,
Silvio
Benutzeravatar
Silvio
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Beiträge: 23
Registriert: 08.2009
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Weitersbacher Hof » Dienstag 21. Dezember 2010, 21:49

Hallo Silvio,

schwarzbunt waren die Miesbacher auf gar keinen Fall. Das müssten eigentlich auch Fleckvieh-Kühe gewesen sein.

Wilckens zählt sie zur großstirnigen Rasse (wie unsere Glanrinder). Wenn ich mich nicht täusche, gehört die schwarzbunte Fellfarbe zum Niederungsrind.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Weitersbacher Hof
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 197
Registriert: 04.2008
Wohnort: 66903 Ohmbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Frankenvieh » Samstag 1. Januar 2011, 09:46

Das sind alles Rinderschläge einer Rasse. Früher gab's nur den gemeindebullen, heute kann man weltweit Sperma bestellen. Dadurch entwickelten einige Rassen ihre individuellen Schläge in den Landstrichen.


Bei uns im Stall ist es ähnlich. Vor etlichen Jahren schlossen sich zwei LPGs zusammen und gründeten eine e.G. Der eine Stall wurde zum Jungrinderstall umgebaut, die kühe kamen in den anderen Stall.
Noch heute heißen diese "Dieschner" ( Tegau heißt hier "Diesche"Bild) und "Moßbacher" obwohl alles HF! Die letzte Dieschner hat uns velassen mit 13 Jahren, hatte leider verkalbtBild....

so wird's auch mit den Fleckviehchern im Süden gewesen sein, je nach dem wo sie herkamen! diese Viehcher hatten sicherlich mehr Unterschiede als unsere Volkensdorfer mit den Dieschnern!
Benutzeravatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Beiträge: 641
Registriert: 10.2008
Wohnort: Thüringen
Highscores: 38
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von Mathias Vogt » Sonntag 2. Januar 2011, 18:50

....
Benutzeravatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Beiträge: 89
Registriert: 12.2007
Wohnort: Hövelhof
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende