RHD

Moderator: mangalitza


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1623

RHD

Post#1by gänseliebhaberin » Wednesday 12. May 2010, 06:50

Kann sich RHD auch durch andauerndes Sabbern bemerkbar machen?

Sabbern damit meine ich aus dem Maul,

Dazu Teilnahmelosigkeit, ein "Queitschen" beim hochnehmen (nur gaaanz leise...)

Gewichtsverlust (sehr starker) aber trotzdem am Fressen...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#2by Bartkaninchen » Wednesday 12. May 2010, 08:02

Hallo Kerstin,
hier ein kurzer Auszug zur Kaninchenkrankheit RHD !


Kaninchen-Impfung
Es ist zu empfehlen, Kaninchen einer Impfung zu unterziehen, denn die Übertragungswege von diversen Infektionskrankheiten sind sehr vielfältig. Beispielsweise werden Myxomatose sowie RHD von Stechmücken übertragen – viele Erreger werden auch durch die Luft oder durch möglicherweise schlechtes Grünfutter übertragen. Die Kaninchen-Krankheit RHD (Chinaseuche) kann wie folgt übertragen werden:

• Tröpfcheninfektion über die Luft
• Durch Menschen (Hände, Kleidung oder Schuhe)
• Durch Kaninchen, die an RHD erkrankt sind
• Insekten
• Futter, Einstreu

Zu den Übertragungsarten der Kaninchen-Krankheit Myxomatose zählen beispielsweise.:

• Blutsaugende Insekten als Zwischenträger der Infektion
• Kontaktinfektionen durch befallenes Futter
• Durch den Menschen beim Umgang mit erkrankten Kaninchen
• Vom kranken zum gesunden Kaninchen

Gegen RHD und Myxomatose gibt es leider keine Behandlung. Auf Menschen ist RHD und Myxomatose nicht übertragbar.


Viele Grüße !

Ralf
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#3by gänseliebhaberin » Wednesday 12. May 2010, 20:23

Ja, aber was heisst das nun für mich?

Der Rammler ist inzwischen vor eintreffen des TAs verendet, und wenn ich ihn einschicke, hat er eh "nur" wieder Kokziedien, wie immer...
Mir wird glaub immer das Standarddokument zugeschickt...


Der Tod muss auf jedenfall "Krampfhaft" sein, sie liegen zumindest immer sehr "entstellt" da
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#4by Bartkaninchen » Thursday 13. May 2010, 07:08

Hallo Kerstin,
wenn Du bereits solche Erfahrungen mit pathologischen Berichten hast, dann kannst Du Dir das Geld für eine weitere Untersuchung sparen. Dir bleibt wohl nichts Besseres übrig als die gesamte Stallanlage gründlich zu reinigen und ordentlich zu desinfzieen. Ich mache das jedenfalls so wenn ich einen unerklärlichen Todesfall unter den Kaninchen habe.
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#5by gänseliebhaberin » Thursday 13. May 2010, 09:59

Ich bin gerade dabei, neue Ställe zu baun, damit ich sie umsetzen kann (Werden vorsorglich aber mit Euphagol desinfiziert *** The link is only visible for members, go to login. *** )


Ab wann kann ich denn die Häsin mit Jungtieren umsetzen?
Wenn sie die Augen aufhaben?
Die Kleinen sin jetz 2-3 Tage..

Ich hasse es, wenn man nen Obduktionsbericht bekommt, un immers gleiche drin steht, man darauf behandelt, und es net anschlägt, weil Kotproben unauffällig sin...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#6by Bartkaninchen » Thursday 13. May 2010, 10:27

Ich habe auch gestern eine Häsin mit den Jungen umgesetzt. Sie sind allerdings bereits 13 Tage alt und hoppeln alleine durch den Stall. Bei 2 - 3 Tagen würde ich aber auf jeden Fall noch warten, denn da liegen sie ja noch im Nest und da sollte man sie auch noch einige Zeitlassen.
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#7by gänseliebhaberin » Friday 14. May 2010, 08:16

Okay, Danke Ralf, dann werde ich noch warten
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#8by Januschka » Friday 14. May 2010, 11:49

Moin!

Ich würde bei auffälligen Lagen im Tode davon immer Bilder machen und die 'nem Tierarzt schicken. RHD scheint da eine ganz typische Körperhaltung zu haben. Weiß Angelika aber aus leidvoller Erfahrung besser. Wenn Obduktion beim Institut nix bringt (die sollten ja allerdings mehr machen als nur eine Bauchöffnung und Beschau) kannste immer selbst gucken. Auffälligkeiten fotografieren!

Was heißt da, Kokzidiose wie immer???
Wenn Du Deine Kaninchen in Ställen/Buchten/wieimmerdasaufDeutschheißt hast und nicht im Freiland, kannst Du Kokzidiose loswerden, das ist gut für die Jungtiere und besser für die Lebern ;-) Bei Freilandhaltung kann man den Befall zumindest so drücken, daß Tiere weitgehend symptomfrei bleiben und maximal bei der Schlacht auffällig sind.

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#9by gänseliebhaberin » Friday 14. May 2010, 12:17

Wir sind ja Kokzidosefrei, also nach den Kotproben zu urteilen, schicke ich ein Tier aber ein, ist es plötzlich nimmer so...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#10by Januschka » Friday 14. May 2010, 23:15

Kontrolliere bei der Schlacht einfach die Leber, da hast Du den einfachsten Nachweis. Ohne Labor. Am Kot seh ich das nie, müßte immer ein TA o.ä. machen, lohnt sich nicht.

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#11by gänseliebhaberin » Saturday 15. May 2010, 07:15

Ich hab derzeit nichts zum Schlachten, kein Nachwuchs, keinen Rammler, nur ne kleine Löwenhäsin noch...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#12by Angelika » Friday 4. June 2010, 12:10

Dann tauche ich mal aus meinem Garten auf und berichte von meiner eigenen leidvollen Erfahrung:

(und wenn Du, Gänseliebhaberin mir deine mail-adresse pm:st dann kann ich Dir auch ein Photo schicken von einem typisch an RHD gestorbenen Kaninchen)

Also:
1. RHD geht schnell, das heißt Kaninchen ist höchstens am Tag vor seinem tode ruhig. Meistens aber war es am Tag vorher noch quietschfidel.
Also wenn es mehrere tage lang nicht fraß/apathisch war ist das eher was anderes.

2. Todeslage: auf der Seite, den Kopf in den Nacken gezogen -d.h. die Ohren sind in einer Linie mit dem Rücken.

3. Obduktion: im Bauchraum ist in 2/3 aller Fälle blut (ist ja nicht wenn Du schlachtest) -die sterben nämlich an inneren Blutungen.

4. Die Leber hat ein "gekochtes" aussehen (so formulierte es die schwedische veterinärmedizinische Anstalt) -ich würde sagen, sie sieht heller aus, nicht dies schöne dunkelrotbraun. Die leber sieht hellfleckig/meliert aus, aber nur leicht, also man muß schon genau gucken.

So war das jedenfalls bei mir.

Gruß,
Angelika
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron