Protest gegen Stopfleber in Frischeparadiesfilialen

Moderator: Christina


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 939

Protest gegen Stopfleber in Frischeparadiesfilialen

Beitrag#1von Conny » Montag 18. Januar 2010, 10:17

Heute erreichte mich diese Mail von einer Bekannten, mit der Bitte um Weiterleitung.

Hallo,

Foie Gras ist die durch Zwangsstopfen krank gemachte und verfettete Leber von Enten und Gänsen und diese wird auch bei Frischeparadies verkauft. Dabei ist die Produktion dieser Fettleber in 15 Ländern verboten und immer mehr Supermärkte, Gourmetketten und Sternerestaurants streichen dieses Gericht aus Ihrem Sortiment. Obwohl der Geschäftsführer der Frischeparadies-Kette, mit Filialen und Restaurants in 10 deutschen Städten, von PETA über die Tierquälerei mittels Bildern und Videos aufgeklärt wurde, zeigt der Geschäftsführer Dietmar Mükusch keinerlei Skrupel, das Produkt weiterhin anzubieten.

Für die Produktion von Stopfleber werden nur Erpel verwendet, so dass jährlich mehr als 5 Millionen weiblicher Küken direkt nach der Geburt am Fließband aussortiert und lebend in den Schredder geworfen werden. Die Erpel, die zur Produktion von Foie Gras gezüchtet werden, werden anhand eines Rohrs mit fettem Maisbrei gestopft, bis ihre Leber auf das mehrfache ihrer Originalgröße anschwillt. Die Tiere sitzen bewegungslos in ihren Käfigen, können nicht einmal die Flügel ausstrecken oder sich umdrehen und leiden an Knochenbrüchen, Atemschwierigkeiten, Organversagen. Bereits nach 12 Tagen Stopfen sind sie körperlich so am Ende, dass sie geschlachtet werden.

Hier geht's zum Protestformular:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1531
Registriert: 05.2008
Wohnort: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Geschlecht: weiblich

Furchtbar

Beitrag#2von plaetzchenwolf » Samstag 22. Mai 2010, 16:38

Wenn ich sowas lese, wird es mir ganz schlecht. "Ethik" ist eine sehr deeeeehnbare Sache, wo es in anderen "Kultur"-Kreisen richtig zur Sache geht und das Tier noch weniger gilt als hier bei uns, wo es schon schlimm genug ist. Inzwischen kommt man vor lauter "Petitionen" ins Schleudern- so viele Mißstände müssten aufgedeckt und beseitigt werden, aber wo Hickhack und Eurokratismus ist,
kann kein Wille entstehen etwas wirklich zu verbessern -
der Berg kreißte und gebar eine (gebildete, mit Krise) Maus.
Benutzeravatar
plaetzchenwolf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 128
Registriert: 05.2010
Wohnort: Weinbach
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende