Was haltet ihr zu euer Selbstversorgung und wie? (Bilder?!)

Moderator: Frankenvieh


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3162

Was haltet ihr zu euer Selbstversorgung und wie? (Bilder?!)

Post#1by gänseliebhaberin » Thursday 1. April 2010, 16:22

Die Frage sagt ja schon alles, also was haltet ihr, und wie haltet ihr es?

Und wie sieht es aus, wenn Besuch kommt, sind eure Tiere so anständig, dass jemand rein kann?

Bilder von mir folgen...
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#2by gänseliebhaberin » Thursday 1. April 2010, 17:00

So, nun möchte ich doch auch meine Haltung "Preisgeben"

Meine Hühner, Enten, Gänse (Dt. Reichshahn mit 2 Hybriden, 1 Paar Sachsenenten und 1 Paar Höckergänse zerstreuen sich derzeit auf ca. 7 ha Wiesenfläche, wie es ihnen gerade "beliebt", die Schafe zerstreuen sich auch auf der Fläche (14 an der Zahl)

Dazu gesellen sich derzeit 7 Katzen, bzw 8 (der 8te kommt nach dem kastrieren, lauter Wilde Gesellen, die als Mäusefänger ihr Futter dazu verdienen, ansonsten werden diese 2 mal täglich gefüttert)

Die Gänse legen derzeit, bzw. DIE Gans legt, alle 2 Tage ein Ei, welche gesammelt werden um sie zusammen mit den Emdenern in den Brutkasten zu packen, auch die Sachsenenteneier werden zugepackt, um den Fleischvorrat über den Winter hierdurch zu sichern (Schlachtung nach Bedarf, bzw. Erpel und Ganter früher, Selektierung erfolgt natürlich auch, damit ich mir ein Emdener Paar zusammenstellen kann)

Desweiteren kommt noch ein Pommernpaar hinzu, bzw. am Wochenende bekomme ich 5 frisch geschlüpfte Pommerngänseküken)

D.h. es werden hier auf Dauer, Reichshühner, Pommerngänse, Höckergänse, Emdener Gänse und Sachsenenten leben, testweise werden dieses Jahr auch die schwarzen Brahmas mitlaufen, was sich aber noch rausstellen wird ob diese bleiben, nachdem ich Flächenaufteilung begangen habe, und alle ihr eigenes "Revier" haben!

Platz ist genug da, damit sie sich wohlfühlen können!

Achja Gotlandkaninchen kommen auch noch hinzu, diese bekommen auch ihren eigenen Stall bzw. Stall mit Freilauf (ca.10-12 m² Stallfläche + 3m² Wiese, allerdings muss ich noch schauen, weil mir dieser Stall evtl. zur Kükenaufzucht dienen sollte, kann sein die Gotländer bekommen auch nur die 12 m² Voliere...)
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#3by Angelika » Friday 2. April 2010, 23:37

Bin noch immer recht so stimmlos, aber ich kann ja meine Finger bewegen:
ich habe Gotlandskaninchen und Schafe für Fleisch (und Schafe ja auch noch für Wolle und Felle und Milch -sind ja Milchschafe). Eier kaufe ich von einer Freundin, aber ich werde dieses Jahr wieder Hühner anschaffen. Wollte Altsteirer Bruteier aus D haben -aber meine "Quelle" meldet sich so selten -wo ich doch jetzt einen Brüter leihen durfte...

Und im Gemüseland ziehe ich schöne große Winterzucchini, gute Tauschobjekte -habe einen großen gegen ein lebendes Gotlandskaninchen getauscht, einen weiteren großen gegen einen (schon geschlachteten, gerupften, ausgenommenen und gefrorenen) Hahn getauscht; und einen gegen ein totes, kopfloses, ausgenommenes, steifgefrorenes, nochmitFelldran Reh getauscht.

Und Katzen habe ich natürlich auch -damit ich jemanden hab der mir mein kopfkissen streitig macht... :mrgreen:

Mit photos geht leider nicht, denn obwohl ich von dem lieben Ralf Mittelerde ein Photo-kleinrechne-programm bekommen habe, sind mein Computer und ich zu doof das zu öffnen :oops: :5headache: , und können also meine Photos nicht kleinrechnen, also auch nicht hier reinstellen. Photos sind aber auf meiner homepage...

Angelika
immer noch an der Mandelentzündung herumbastelnd
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#4by Mittelerde » Saturday 3. April 2010, 08:40

Guten Morgen,

also die Bilder wollen wir unbedingt sehen ... das Programm hab ich Dir entpackt und schon zugeschickt ...... jetzt gibt es keine Ausrede mehr Image Image Image Image Image Image
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Post#5by Angelika » Saturday 3. April 2010, 10:04

Guten Morgen und Frohe Ostern, :D

Lieber, netter Ralf, ich habe das Programm ja jetzt zum zweiten mal bekommen, kann es aber immer noch nicht :oops: :mrgreen: -gegen Dummheit ist wohl kein Kraut gewachsen... :eyes:

Aber die Photos sind ja auch auf meiner Homepage -siehe unten..

Schöne Feiertage euch allen,
Angelika
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#6by Mittelerde » Saturday 3. April 2010, 10:31

Ach was ... das kriegst Du schon hin ....

1. Schritt: Du wählst über den Button Bilder hinzufügen (in dem sich öffnenden Fenster) den Ordner aus wo Deine Bilder liegen .... wählst die Bilder aus
2. bis 4. Schritt : unten auf weiter klicken

und dann findest Du die Bilder im gleichen Ordner wo sie vorger auch waren nur mit einer Erweiterung zB (Name des Bildes)_600x600_100KB.jpg

und dann ist das auch schon fertig ......

Na versuch es doch noch mal ..... Image Image
:smileyvieh: le Grüße aus Mittelerde

Ralf

--------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
User avatar
Mittelerde
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 83
Joined: 02.2010
Location: Mittelerde ;-)
Gender: None specified

Post#7by Januschka » Saturday 3. April 2010, 21:24

Moin!

Wir haben zur Selbstversorgung Kaninchen, Hühner, Enten, Bienen und Schafe.
Katzen gelten als Arbeitstiere (Kopfkissen sind meine!)
Hunde sollten mal arbeiten, aber da haben wir zu wenig Zeit investiert, funzt also nur mittelmäßig.

Bis auf die Hunde verhalten sich auch alle Tiere besucherfreundlich... die Hundis machen da erstmal mordsrabatz, wie das bei Landkötern so ist Image sind dann aber sooo froh, daß mal Abwechslung ist.

Januschka, die mal versucht Bilder anzuhängen

und 2mal gescheitert ist
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#8by milchschaf » Sunday 4. April 2010, 20:34

wir halten milchschafe für fleisch wolle milch ansonsten sind noch 2 hunde da.gemüse bauen wir auch an und getauscht oder wie man hier sagt gekotzelt wird hier auch.meine hunde melden jeden besucher ansonsten sind sie sehr ruhig.so nun versuch mal bilder reinzustellen. bilder zu gross ich versuchs die tage nochmal hab neuen pc da ist noch nicht alles eingestellt.
lg martina
User avatar
milchschaf
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 208
Joined: 05.2009
Location: oestrich winkel
Gender: None specified

Post#9by milchschaf » Sunday 4. April 2010, 20:50

so neuer versuch leider im mom nur die flaschenlämmer
Image
User avatar
milchschaf
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 208
Joined: 05.2009
Location: oestrich winkel
Gender: None specified

Post#10by Alex » Sunday 4. April 2010, 23:45

Hallo,

ich halte Ziegen, für Milch Käse und Fleisch, dann Skudden für Fleisch Felle und Wolle, dazu noch Hühner für Fleisch und Eier, ein paar Kaninchen und Enten und vier Schweine, mit Fleisch, Wurst und Eier können wir uns schon ganzjährig 100% selbstversergen, Käse und Milch von Mai bis Oktober, Wir sind eine sechsköpfige Familie und deshalb schlachten wir relativ viel, einen Gemüsegarten bearbeiten wir auch nnoch, aber damit er ganzjährig ausreicht müssen wir ihn noch ausbauen, und da wir Stück für Stück alles aus der Wiese graben dauert das. Gegen die Rattenplage habe ich jetzt mit Erfolg zwei Katzen angeschafft, die sich fürs erste auch noch vermehren dürfen, hatte bei dem Junggeflügel große Verluste durch Ratten, seit die beiden letzten Herbst eingezogen sind, lebt hier keine ratte lange. Zwei Hunde haben wir auch noch, sind dazu da Besucher zu melden und Unerwünschten Besuch durch lautes Gebell fernzuhalten, Allerdings sind meine Tiere durchweg friedlich, das man Schweine nicht auf die Schoß nimmt und eine Ziegenbock kein Kuschelkätzchen ist, weiß man ja, aber selbst meine großen Böcke greifen niemanden an. Ich würde jetzt halt keinen fünfjährigen mit einem Bock in eine Box sperren.

Meine Tiere leben alle bis auf die Schweine und Kaninchen in Freilandhaltung, mit Unterstand bzw. freier Zugang zum Stall, die Schweine, denen wird aber der Stall vorne aufgemacht, die haben freien Blick übern Hof, und können sich in die Sonne legen, wenn ihnen danach ist. Die Kaninchen leben in dem alten Schweinestall in geräumigen Boxen in Gruppenhaltung.

Bis denn Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#11by starkepferde » Monday 5. April 2010, 13:44

Hallo,
wir halten Hühner und Puten für Fleisch, Eier, Nudel. Tauben für Fleisch. Kaninchen für Fleisch und Felle. Ziegen für Fleisch, Milch und deren Produkte und Felle. Felle für Tausch oder Verkauf. Großer Feldgarten für Kartoffel, Gemüse und Blumen - reicht für insg. 5 Pers. das ganze Jahr. Kartoffel sind noch zum Verkauf und bei Gemüseüberschuß wird auch verkauft oder als Geschenk/Mitbringsel willkommen. Obst und Beerenobst für Lagerung, Apfelwein, Apfelsaft bzw. Saft/Sirup, Gelee und Kompott. Ein Schwein zum schlachten, lebt bei einem befreundeten Landwirt mit Artgenossen zusammen. Wird von uns gekauft, für die Arbeit mit Füttern, Misten und für das Futter helfen wir ihm bei 1 ha Kartoffeln pflanzen, pflegen und ernten und zum Verkauf aussortieren und absacken. Für das Getreide/Mais für Geflügel/Kaninchen und für etwas Hafer für die Pferde und das gesamte Stroh wir meinem Bruder in der Landwirtschaft. Einen Großteil des Brotes backen wir selber, das Mehl bekommen wir von einem befreundeten Demeter-Hof. Entweder kaufen oder gegen Arbeitskraft tauschen. Versch. Kräuter und Blumen (überwiegend Pfefferminze, Melisse, Malve, Fenchel) zur Teebereitung. 2 Pferde mit denen wir einen Großteil der Arbeiten erledigen und 2 Hunde die unsere Anschläge, die wir nicht oder noch nicht umsetzen können, fressen.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Post#12by dani » Monday 5. April 2010, 21:22

Hallo,

wir halten Ziegen wegen der Milch für Käse, Butter und Fleisch. Dazu Hühner verschiedene Rassen wegen Eier und Fleisch(Brahma) und Bienen. Die Bienen bringen uns Honig, Wachs, Pollen und Propolis. Dazu bauen wir Kräuter, Gemüse und Obst an. Leider ist unser Platz begrenzt. Die komplette Beschreibung unserer Aktivitäten könnt ihr auf unserer HP www.nutztierarche-mindeltal.de nachschauen.

LG
Dani
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

Post#13by karinenhof » Tuesday 6. April 2010, 12:17

wir haben unsere Schafe. Die werden fast vollständig genutzt. Fleisch, Hörner, Felle, Knochen, Innereien.

Dann gibt es noch einige Obstbäume (von denen im vergangenen Jahr die Schafe drei kompl. entrindet haben Image) und Beerensträucher für Saft, Marmelade und Gelee.

Die Kräuter habe ich inzwischen fast alle im Blumenbeet integriert. Männe hat sich am Anfang immer gewundert, was ist da für den Salat ernte Image.

Irgendwann möchten wir noch Hühner, Schwein, Kaninchen und Bienen haben.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#14by Angelika » Tuesday 6. April 2010, 23:28

karinenhof wrote:
Irgendwann möchten wir noch Hühner, Schwein, Kaninchen und Bienen haben.


Also Hühner und Kaninchen kann ich ja nur empfehlen, die sind klein, handlich und leicht selbst zu schlachten. Zicklein habe ich ja auch schon allein geschlachtet, aber ein ausgewachsenes Herbst-Lamm oder ein Schwein finde ich doch recht groß...
Und ein Kaninchen mittlerer Größe -meine Gotlands- paßt hervorragend in meinen Römertopf, RömertopfKaninchen mit Äpfeln und Backpflaumen, mmm...

Bienen hätte ich gern..
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#15by karinenhof » Wednesday 7. April 2010, 09:42

kommt auf die Größe der Schafe an. Meine Herbstlämmer sind mir zum schlachten zu klein. Die würden wohl ein Schlachtgewicht von ca. 6 kg haben. Da hat Robert mehr Erfahrung mit. Da wir die Flächen haben, lasse ich sie einfach länger laufen.

Was ich oben noch vergessen habe, ich möchte gerne wieder mind. ein Pferd.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#16by Conny » Wednesday 7. April 2010, 11:30

Hallo,

unsere Tiere leben fast alle in Offenstallhaltung, selbst das Geflügel in großen Volieren mit immer offenem Stall. Gänse haben dazu noch eine Weide von 1000 qm. Nur die Kaninchen leben in Buchten. Insgesamt steht unseren Pferden, Schafen, Hühnern, Enten, Gänsen, Pute, Ziegen und Schweinen ein Areal von gut 3,5 Hektar zur Verfügung. Käse aus Ziegenmilch für den Eigenbedarf machen wir selber, ebenso Fleisch und Wurst.

LG
Conny

Putengehege
Image

Enten
Image


Ein Teil der Gänseweide
Image

Pferdeweide, 2 Hektar, im Herbs auch für Schafe und Ziegen
Image
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#17by Conny » Wednesday 7. April 2010, 11:38

Image

Mehr Bilder von Gehegen usw. sind auf meiner Homepage zu sehen.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#18by Christina » Friday 9. April 2010, 07:39

Hallihallo!
Ich stehe da ja noch recht am Anfang:

Die Pony-Pferde dienen bisher allein meiner Freizeitbelustigung und Arbeitsbeschaffungsmaßnahme... ;-) Wir überlegen im Moment, das Dachgeschoss als Ferienwohnung auszustatten und die Ponys dann als Anreiz für die Kinder im Prospekt abzubilden... Um die 3 ha Weide soll es einen eingezäunten Laufgang geben, der gerade im Winter als Auslauf dient, aber auch dafür genutzt werden kann, dass dort relativ gefahrfrei geritten werden kann. Mal sehen, wie das so wird...

Meine Hündin passt auf und sorgt somit dafür, dass ich außerhalb der dichten Bebauung im Erdgeschoss wohnen kann, ohne permanent vor Angst zu erzittern. Sie passt auch früh morgens oder abends an der Weide auf mich auf und macht das recht eindrucksvoll: Groß, schwarz und laut! Aber als Schnauzermix eine ganz, ganz treue Seele - leider inzwischen schon 13 Jahre alt.

Dann hab ich letztes Jahr ja mit den Hühnern begonnen!
Eier kaufe ich inzwischen keine mehr, hab teilweise sogar einen Überschuss abzugeben. Die Fleischgewinnung.... nunja, da taste ich mich noch ran! Ich hab jetzt schonmal geübt mich von Hühnern zu trennen, indem ich 4 alte Hühner gegen 2 junge eingetauscht habe...

Das nächste Projekt: Eine meiner Hennen sitzt seit vorgestern auf 6 Eiern von Laufenten, die mir ein Bekannten aus dem Dorf mitgegeben hat! ....und der Bruder einer Arbeitskollegin hat demnächst wohl auch "irgendwelche" jungen Enten über, die er loswerden will. Also wird der Teich dann schonmal über dem Wasser besiedelt. Inwieweit ich eigene Enten dann schlachten lassen und essen kann....?!? Das muss ich eindeutig noch üben, aber es wird schon werden....

Der Arbeitskollege meines Mannes wird demnächst mit seiner Angel zu Besuch kommen und mal schauen, was unser Teich so an Fischen her gibt. Wenn da nichts Vernünftiges drin ist, wird der Teich nach Anregung von Herwig mit entsprechenden Karpfen bestückt.
Der Kollege ist Hobbyangler und will die Fische gar nicht unbedingt mitnehmen, würde sie aber für mich küchenfertig machen. Was will ich mehr?!

Einen Unterstand für 6-7 Schafe haben wir als Zugabe zum Haus gerade mit gekauft. Ich weiß nur noch nicht genau, wie ich das mit dem Zaun lösen soll... Schaf und Pferd haben da ja schon sehr unterschiedliche Ansprüche. Was das angeht, wäre eine Mutterkuhhaltung einfacher, aber ich kenne mich mit Schafen viel besser aus, so dass mir die derzeit näher wären.... Da wir im Moment mit der Renovierung des Hauses beschäftigt sind, dauert das eh noch.... Kann also noch gedanklich reifen!

Im Herbst bekomme ich einen Schwung junger Obstbäume, einige Beerensträucher sind bereits im Garten und 5 weitere dazu gepflanzt. Der Kräutergarten hat schon einen passenden Platz, aber noch keine Pflanzen.... Image
...und für den hinteren Garten soll es Hochbeete geben, auch um den Dung zu verarbeiten.... Teilweise werden hier die Fenster, die wir jetzt austauschen, als Frühbeetabdeckung eine neue Aufgabe haben.... (Das Erkerelement kommt für den neuen Hühnerstall zum Einsatz!!)....

....und wenn all das steht, will ich endlich Bienen haben!

PS: Ziegen sind mir zu frisch im Kopf. Ich glaub, die kann ich nicht halten, obwohl sie milchmäßig eine gute Alternative wären.... Und Schweine sind mir zu intelligent. Ich glaube, die könnte ich nicht schlachten lassen.... Aber wer weiß, wie das in einigen Jahren aussicht?! Ebenso hab ich da Probleme bei kuscheligen Kaninchen, aber auch das kann ja geübt werden.
Katzen vertreibt die Hündin alle vom Grundstück, das bringt im Moment also auch nicht wirklich etwas....

Enten und Fische sind im Moment einfach ein guter nächster Schritt. Image

Achja, WIE die Tiere Leben: Über die Hühner hab ich ja schon ausführlich im Forum berichtet... Die Pferde leben ganzjährig im Offenstall, teilweise nur auf der Wiese mit Bäumen. Sie leben hauptsächlich von Gras und Heu mit ein paar Mineralien und Kräutern....
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#19by Alex » Saturday 10. April 2010, 23:55

Als ich damals anfing, hatte ich sieben Jahre Vegetariererdasein hinter mir, sagte immer, ich esse wieder Fleisch, wenn ich mein eigenes habe, war dann auch so, fing mit Geflügel an und tastete mich so hoch, heute wird alles gemeuchelt und gegessen, aber so ein klein weig schlechtes Gewissen bleibt, am schlimmsten ist es bei den Ziegen. (schmecken aber am besten). Auch als wir letztens ein Schwein schlachteten und die mir vertrauensvoll aus dem Stall bis zum Metzger gefolgt ist (die kriegen von mir immer Futter vors Maul während des Schuss, da sind sie schon umgefallen bevor sie merken, daß hier was nicht stimmt) komm ich mir jetzt auch nach Jahren des Schlachtens immer noch gemein vor.

Meine kinder haben da eine ursprüngerliche Einstellung, die sind da reingewachsen, sie mögen die Tiere, spielen mit ihnen, wissen aber ganz genau irgendwann kommt der Metzger und dann wars das. Sie essen aber alle gern Fleisch und Wurst und ihnen ist bewusst, wenn man Fleisch will muß dafür ein Tier sterben. Es kam schon vor das eins geschlachtet wurde, daß sie gerne behalten hätten, dann bestehen sie darauf, daß wir es selber essen und ja nicht verkaufen.

Wenn du keine Ziegen willst, kannst du dir ja Milchschafe zulegen.

Güße Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#20by Christina » Monday 12. April 2010, 10:47

Über Milchschafe hab ich auch schonmal nachgedacht.... Ich hab im Moment nur generell noch nicht die Möglichkeit, mich zeitlich so sehr an Melkzeiten zu halten....
Das Geflügel kann ich über die Luke mit Zeitschaltuhr raus lassen und abends sichern. Die Pferde können gewisse Schwankungen auch vertragen, wenn ich entsprechend mehr vorlege oder im Sommer ganz auf die Weide stelle... Meiner Hündin ist es egal, ob sie morgens um 5.15 oder 9.00 Uhr raus kommt, wenn sie abends vorher entsprechend draußen war. Aber einem Tier mit prallem Euter mag ich das nicht zumuten. Wobei ich gelesen hatte, dass man bei der Mutterkuhhaltung auch unregelmäßig nebenher etwas abmelken kann.....?!? Bei Ziegen und Schafen ist wahrscheinlich nebenher nicht mehr wirklich viel drin, oder?
Allerdings hab ich derzeit eh das Problem, dass ich anstatt der angestrebten Stundenverkürzung mehr arbeiten muss, so dass ich mir da neben der Renovierung noch nicht so viele Tiere "ans Bein binden" kann.
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#21by Alex » Monday 12. April 2010, 22:29

Hallo,

ich halte jetzt seit 12 Jahren Milchziegen, und meine ziegen werden auch nicht nach der Uhr genolken, daß geht gar nicht, hatte bis her keine Probleme mit Mastitis oder ähnliches, bei mir kommen schon mal einige Stunden unterschied vor.

Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#22by Christina » Tuesday 13. April 2010, 09:54

Ich hab gerade gelesen, dass Ziegen ein lanolinfreies Haarkleid haben!!! Damit sind sie für mich natürlich eine echte Alternative zu Schafen, weil ich gegen Lanolin allergisch bin. Ich wollte sonst auf die Moorschnucken gehen, weil die ja auch relativ wenig Lanolin haben, aber wenn Ziegen gar keines haben.....
Na, ich muss mal sehen....
Alex, melkst du die Ziegen komplett oder dürfen sie die Kitze noch mit versorgen????
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#23by Alex » Wednesday 14. April 2010, 14:46

Sie dürfen die Kitze mitversorgen, je nachdem wiviel Milch sie hat melk ich einmal am Tag ab, dann kommts vor das eine ihre Kitze nicht annimmt, dann muß ich gleich voll melken und die Kleinen künstlich aufziehen und mit drei Monaten werden dann alle abgesetzt und ich melk alle vol zweimal am Tag.

Das mit dem Lanolin weiß ich nicht.

Alex
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#24by Herwig » Wednesday 14. April 2010, 15:21

Lanolin ist Wollfett von Schafen.

Ziegen sind keine Schafe, haben ergo auch kein Lanolin, genau wie Kaninchen, Hunde, Kühe oder was weiß ich...Image
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende