Hühner halten/Beate u. Leopold Peitz

Moderator: Conny


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1318

Hühner halten/Beate u. Leopold Peitz

Post#1by Conny » Wednesday 1. July 2009, 19:18

Hühner halten
Beate und Leopold Peitz
7. überarbeitete Auflage
176 Seiten
2009
50 Farb- und 46 Zeichnungen, 19 Tabellen
Ulmer Verlag

Inhalt:
- Domestikation und Verbreitung des Haushuhns
- Geeignete Rassen für die kleine Hühnerhaltung
- Der Körperbau des Huhns und die Funktion seiner Organe
- Das Verhalten des Haushuhns
- Die Haltung von Legehennen
- Die Brut
- Die Aufzucht
- Die Gesunderhaltung der Tiere
- Die Geflügelprodukte
- Serviceseiten


Dieses Buch bietet eine sehr solide Einführung in die kleine Hühnerhaltung. Äußerst ausführlich und leicht verständlich werden die einzelnen Kapitel behandelt und wunderschöne, teils ganzseitige Farbbilder, unterstützen das Geschriebene sinnvoll, wenn es auch der Verlag nicht ganz geschafft hat, orthographische Fehler gänzlich auszumerzen. Das tut dem Buch aber keinen Abbruch.

Es werden die Grundlagen und Grundbedürfnisse der Haltung beschrieben, mit vielen hilfreichen Tipps. So z. B. die Physiologie des Huhns, Bau eines Hühnerstalls, Auslauf, Zucht und Brut sowie Aufzucht der Küken, Fütterung, Untugenden ferner Schlachtung, die wichtigsten Krankheiten und einige Rezepte.

Dem Werk merkt man an, dass die Autoren mit dem lieben Federvieh auf Du und Du zusammenleben.

Leider haben sich doch einige Fehler eingeschlichen.

1.) Im Kapitel geeignete Rassen für die kleine Hühnerhaltung, Seite 17, werden Lachshühnern als gute Brüterinnen bezeichnet.
Dieser Aussage muss widersprochen werden, da den D. Lachsen das Brüten weitestgehend abgezüchtet wurde und es somit nur noch vereinzelte Hennen dieser Rasse gibt, welche ausdauernd brüten.

2.)Im Kapitel das Verhalten des Haushuhnes, Seite 47, schreiben die Autoren: „Wachsen Junghähne unter der Vorherrschaft eines erwachsenen Hahnes heran, bleibt diese Vorherrschaft unangetastet, auch wenn sie dem Althahn an Kraft und Größe überlegen werden“.
Diese Aussage kann so nicht generell getroffen werden, es kommt auf viele Faktoren an und bildet eher die Ausnahme.

3.) Im Kapitel die Haltung von Legehennen/Der Stall (Wände), Seite 71, wird empfohlen, die Zwischenräume der Wände des Holzstalles mit Isoliermaterial auszufüllen.
Die Erfahrung zeigt, dass gerade diese Bauweise tunlichst zu unterlassen ist, da sich Milben in diesem Isoliermaterial besonders wohl fühlen, man sie nie wieder los wird. Meistens bleibt einem nur übrig, den Stall abzureißen und zu verbrennen.

4.)Im Kapitel Brut wird die Luftfeuchte in der Vorbrut mit 55-60% angegeben.
Diese halte ich für zu hoch angegeben. Enteneier werden bei dieser LF bebrütet. Hühnereier sollten bei einer Luftfeuchte von 40-45% bebrütet werden.

Nichts desto Trotz, bietet das Buch einerseits viele Informationen und praktische Tipps für diejenigen, die bis jetzt noch keine Erfahrung mit Hühnern haben und mit dem Gedanken spielen in der Freizeit/zum Hobby, aber auch als evt. Züchter Hühner artgerecht zu halten. Andererseits kann aber auch der fortgeschrittene Geflügelhalter aus diesem Buch noch sehr viele Anregungen ziehen.

Fazit:
Ein äußerst informatives Fachbuch, bei dem keine Fragen offen bleiben. Gut struktuiert, mit einem erfrischend leichten und klaren Schreibstil.

Das Buch gibt dem Interessierten eine umfassende Übersicht, Hilfe und auch Anleitung, Hühner artgerecht zu halten. Sehr empfehlenswert.

Auf unserem Büchertisch hier zu finden: *** The link is only visible for members, go to login. ***


Cornelia Sauerbrei, Nutztier-Arche Trampe
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#2by Herwig » Thursday 2. July 2009, 09:29

Hallo Conny,
Deine Kritikpunkte teile ich völlig, besonders als Lachshuhnzüchter finde ich es immer schade, wenn Neuanfängen solche Informationen gegeben werden. Das führt oft dazu, dass sich "blauäugig" Tiere angeschafft werden und dann nach großer Enttäuschung in den Kochtopf wandern...
Außerdem zeigt deine Kritik, dass du die Bücher auch ordentlich liest, bevor du sie bewertest.
Vielen Dank!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3423
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#3by Conny » Thursday 2. July 2009, 09:35

Vielen Dank Herwig, für dein positives Feedback Image
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#4by Christina » Wednesday 9. September 2009, 08:34

Für mich als Neueinsteigerin in die Hühnerhaltung war das Buch sehr hilfreich!
Besonders die klaren Angaben und die Beispielskizze bezüglich des Stallbaus (hier im Besonderen Aufteilung und Flächenangaben) haben mir sehr geholfen. Gute Hinweise waren zum Beispiel, einen entsprechenden Vorraum einzuplanen, an die ausreichende Höhe und Türbreite im Stall für ein bequemes Arbeiten zu denken, die Nester so zu stellen / bauen, dass man sie mit sauberen Schuhen erreichen kann... Alles eigentlich ganz einfache Dinge, aber wenn man sie vergisst mit blöden Folgen.

Allerdings ist in diesem Buch für mein Empfinden schon eine sehr perfekte Hühnerhaltung dargestellt, was einerseits natürlich ganz klar lobenswert ist,
andererseits musste ich mich aber manches Mal wieder auf den Boden der Tatsachen bringen und in etliche Hühnerställe von Bekannten und Freunden schauen, um mich dort zu vergewissern, dass die Hühner mit sehr viel weniger Komfort und Luxus durchaus ein zufriedenes, gesundes Leben zu führen scheinen.

Allein mit dem Buch hätte sich bei mir der Eindruck festgesetzt, dass Hühnerhaltung für mich nicht leistbar ist.
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron