Rheinisch-Deutsches Kaltblut

Moderator: starkepferde


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2749

Rheinisch-Deutsches Kaltblut

Post#1by Rödertaler » Sunday 14. December 2008, 15:03

Hallo, gibts hier auch Freunde dieser alten deutschen Rasse? Ich habe seit letztem Jahr eine Stute, und die hat im Juni gefohlt. Na mal sehn obs geklappt hat mit dem Foto.
Image

Ah, da sind sie ja. Ni grad schön positioniert, aber der Kleine wollte immer die Kamera anknabbern, das war ni so einfach.
User avatar
Rödertaler
Highscores: 6

Post#2by Rödertaler » Sunday 21. December 2008, 14:49

Image

Hier kommt die Ästhetik dieser heimischen Rasse vielleicht etwas besser zum Ausdruck. Für mich war erstaunlich wie schlank der Kleine geboren wurde, und wie er nun ausgelegt hat. Für die Geburt auf alle Fälle von Vorteil.
User avatar
Rödertaler
Highscores: 6

Post#3by CHEVY » Friday 23. January 2009, 22:30

Hallo Rödertaler....Image

Deine Stute & Fohlen sehen richtig gut aus....Image




Gruß Susan....Image
User avatar
CHEVY
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 01.2009
Location: Itzehoe...
Gender: None specified

Rheinisch-deutsches Kaltblut

Post#4by Wettringhof » Thursday 9. April 2009, 09:07

Hallo Rödertaler!
Ich habe mich ja gestern erst hier angemeldet, daher die späte Antwort auf Deine Frage. Also über kurz oder lang kommt ein Rheinisch deutsches Kaltblut bei uns hier auf den Hof. Wenn möglich schon fertig ausgebildet, da ich von Pferden nicht die Wahnsinnsahnung habe, aber unbedingt den Einstieg finden möchte.
Was hast Du denn mit dem Fohlen vor? Was ist es denn? Junge oder Mädchen? Willst Du es ausbilden (lassen)? Wenn ja: Wozu? Reiten? Fahren? Holzrücken? Ich freue mich auf Antwort.

beste Grüße
Damijan
User avatar
Wettringhof
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2009
Location: Lüdenscheid
Gender: None specified

Post#5by Hetfield » Tuesday 14. April 2009, 20:41

Hallo Damijan,

es ist ein Hengstfohlen, bzw mittlerweile Jährling. Steht derzeit bei einem Bekannten im "Kindergarten", mit dessen gleichaltrigen Oldenburger Springpferden zusammen. Und da er mit seinen 10 Monaten ca. 1,50m mißt, dazu das Kaliber, knechtet er die anderen. Ich hole ihn demnächst heim, da geht er mit meinen Reitpferden auf Koppel, und mit seiner Mutter, die fohlt erst im Juni.
Ich hoffe das ich den gekört kriege und er dann einem herrlichen Berufsleben im Moritzburger Landgestüt entgegensieht. Er hatte zur regionalen Fohlenschau den Ersten Platz, und ist interessant gezogen:Ost-West-Blutführung, Orloff, Atax, Elvis im Pedigree.
Rheinisch-Deutsche sind für vergleichsweise kleines Geld zu kriegen. Aber es gibt immer mehr Züchter die soviele Pferde haben das sie sie gar nicht mehr alle ausbilden oder gar nutzen können. Siehe den Notverkaufs-Beitrag, Vierjährige Hengste, roh.
Ich selber hatte mit Kaltblütern gar keine Erfahrung, und ich mußte feststellen es sind nicht unbedingt die ach so liebenswerten Dicken, die ALLES mit sich machen lassen. Zumindest meine nicht, die obige Stute und ihre Mutter, die standen fünf Jahre auf Halde bevor ich sie holte. Und wenn einen so eine Stute von oben mit gefletschten Zähnen angrinst gehört schon ein gesundes Selbstvertrauen dazu um nicht zurückzuweichen. Meine unerfahrene Freundin hat sie abgeschüttelt beim Reiten ohne Sattel, Landung aus 1,68m auf dem verlängerten Rücken-14 Tage Krankschreibung.
Mittlerweile sind wir dabei ein Team zu werden. Letzten Herbst Feldleistungsprüfung bestanden, letzte Woche zweispännig mit meinem Warmblut-Wallach 2,5 ha Wintergerste und Weizen gestriegelt, es macht Spaß. Und irgendwann wird es ein Zweispänner und später ein Dreispänner Rheinisch-Deutsche sein.
User avatar
Hetfield
Posts: 4
Joined: 03.2009
Gender: None specified

Post#6by Wettringhof » Wednesday 15. April 2009, 09:19

Hallo Hetfield!

Dass die ach so friedlichen Kaltblüter auch ihre Macken haben, habe ich auch schon mitbekommen. Wir haben hier in der Nähe eine Hengststation, wo Pferde zudem auch ausgebildet werden. Da bekommt man auch das eine oder andere mit. Man braucht offenbar auch bei den großen Dicken eine starke Hand und ein gesundes Selbstvertrauen, wenn es mal darum geht, sich einer Tonne Fleisch in den Weg zu stellen und so ein Pferd in die Schranken zu weisen. Aber Hand aufs Herz: Letztlich ist auch ein kleines Kuschel-Shetty stärker als ein Mensch. Das hält auch niemand mehr, wenn es mal durchgeht.
Das mit den anvisierten Perspektiven (zwei-/dreispännig) hört sich ja sehr schön an. Hast Du denn noch altes Gerät für Pferdebetrieb rumstehen? Wir bzw. die Verkäufer unseres Hofes haben ja massig Landgeräte mit Pferdebetrieb verschrottet, ehe wir hier einzogen: Pflüge, Eggen, Kartoffelroder, Mähbalken, Schleppe - ein echter Verlust. Hätte ich damals gewusst, dass die Reise bei uns in diese Richtung geht, hätte ich mich auf jeden Fall dafür eingesetzt, dass die Sachen auf dem Hof bleiben. Aber jetzt ist es zu spät dafür. Vermutlich kennst Du die Zeitschrift "Starke Pferde". Da sind ja immer interessante Beiträge über verschiedene Land- und Forstgeräte zu lesen.

beste Grüße
Damijan
User avatar
Wettringhof
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 5
Joined: 04.2009
Location: Lüdenscheid
Gender: None specified

Post#7by Ihrwißtschon » Sunday 5. July 2009, 22:59

So, am 30.5. ist das Hurrican-Fohlen geboren, Stutfohlen, Braunschimmel. Langbeinig, starkknochig,vital, wüchsig. Freitag war Fohlenschau, mit 23 Punkten Platz eins von zwei. Reicht leider nicht für das Fohlenchampionat in Kalkreuth. Die Kleine ist einfach noch zu jung.
User avatar
Ihrwißtschon
Highscores: 6

Hier ist die Kleine, 6 Wochen alt

Post#8by Ihrwißtschon » Wednesday 15. July 2009, 15:36

Image
User avatar
Ihrwißtschon
Highscores: 6


Beteilige Dich mit einer Spende
cron