Pferdeweiden mit Biogaskonzentral gedüngt.....

Moderator: starkepferde


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 531

Pferdeweiden mit Biogaskonzentral gedüngt.....

Post#1by Cayenne246 » Wednesday 23. December 2015, 15:08

Hallo, ich bin mir z.Zt.sehr unsicher, ob ich meine Pferde auf unsere Weiden stellen soll, kann, darf, die vor ca. 2 Monaten mit Biogasdünger gedüngt wurden. Die Weide wurde außerdem letzten November komplett umgebrochen und neu eingesät ( laut Biobauern mit extra fruktanarmer Pferdeweidemischung, was ja echt nett war). Unser TÄ hatten uns zu der Zeit gewarnt, unsere Pferde zum grasen auf die Weide zu stellen diesen Sommer. Was wir auch nicht taten! Allerdings nachdem wir im Ende Juli Heu gemacht haben und nachdem das Gras wieder gut nachgewachsen war; das war so Mitte/Ende September.... haben wir angefangen die Pferde stundenweise raufzustellen. Nach 1 Wochen kam mein Pferd ( nur mit Greenguard !) nach nur 2-3 Stunden mit kolikartigen Symtomen hoch. Was ich zunächst erstmal garnicht mit der Weide in Verbindung gebracht habe, muss ich gestehen. Dann nach 2-3 Wochen nochmal. Mitte, fast Ende Oktober hatte dann unsere Ältester eine ganz schlimme Kolik, die er leider auch erlegen war 😔 Auch die anderen Pferde (3 insgesamt) hatten sehr aufgeblähte Bäuche.
So haben wir die besagte Weide sofort wieder zugemacht. Ohne natürlich zu wissen, ob es daran gelegen haben kann. Aber das war/ist jetzt ein reines Bauchgefühl..... Nun ist die Weide, auf der sie den ganzen Sommer und quasi das ganze letzte und dieses Jahr gestanden haben ( unsere Pferde kommen nur 2-3 Std. im Sommer und 4-5 im Winter raus!) so langsam echt runter, und wir müssen !! umweiden 😬 Diese besagte im letzten Jahr neu eingesäte Weide ist nun auch noch vor 2 Monaten mit Biogaskonzentrat gedüngt worden. Es hat hier sehr, sehr viel geregnet die letzten 2 Monate!! Trotzdem habe ich meine "Bauchschmerzen" damit, die Pferde nun da rauf zustellen.
Also hier meine Frage: wer kennt sich wirklich aus mit Biogaskonzentrat und neu eingesäten Weiden? Am besten natürlich in der Kombination😄🐎🍀 Freue mich über Erfahrungen, Ratschläge und Tipps!
LG. Angela
Liebe Grüße
Angela


🤗🐎🍀..... irgendwas ist ja immer .....🐎🍀🤗
User avatar
Cayenne246
Posts: 2
Joined: 12.2015
Location: Hamburg
Gender: Female

Re: Pferdeweiden mit Biogaskonzentral gedüngt.....

Post#2by Claudia » Friday 25. December 2015, 19:14

Füttert ihr das Heu vom Sommer an die Pferde?
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Pferdeweiden mit Biogaskonzentral gedüngt.....

Post#3by Cayenne246 » Sunday 27. December 2015, 14:42

Nein, wir haben es günstig verkauft, da unser Ältester das Heu nicht mochte. Es war ziemlich staubig und sehr hart. Weil wir nur wenig Gras (Neusaat) und viel lange Gräser hatten, die zur Mähzeit schon sehr ausgewachsen und trocken waren (quasi Heu auf Stengel).
LG. Angela
Last edited by Cayenne246 on Sunday 27. December 2015, 14:43, edited 1 time in total.
Liebe Grüße
Angela


🤗🐎🍀..... irgendwas ist ja immer .....🐎🍀🤗
User avatar
Cayenne246
Posts: 2
Joined: 12.2015
Location: Hamburg
Gender: Female

Re: Pferdeweiden mit Biogaskonzentral gedüngt.....

Post#4by schnuckened » Sunday 27. December 2015, 21:06

Nun hab ich ja von Pferden nicht viel Ahnung, aber frische Weide ist in der Regel für alle Tiere nicht das Gesündeste, Rinder sind da vielleicht umempfindlicher denke ich. Aber besonders Pferde (auch Schafe/Ziegen) werden unter diesen Bedingungen leiden. Garantiert! Das Futter ist viel zu Eiweißhaltig, es fehlt der für die Darm- (bei kleinen Wiederkäuern der Pansen-) fauna imens wichtige Rohfaseranteil!!! Dabei liegt es nun weniger an der Art der Düngung, sondern dass überhauptgedüngt wurde. Der spärliche Pflanzenwuchs wurde hierbei mit Nährstoffen übersättigt, ein frohes Wachstum der wenigen Pflanzen und zu hohe Konzentrationen von verschiedenen Bausteinen in der Pflanze waren die Folge, der Ausfall leider vorprogrammiert. Ich kann Dir nur raten, die Weide aushagern zu lassen, mindestens das nächste Jahr, wenn nicht noch länger. Sähe irgend etwas drauf, Getreide vielleicht, um den hohen Nährstoffanteil wieder los zu werden!

Grüße

Edwin
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende
cron