Dörrautomat

Moderator: Alli


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 568

Dörrautomat

Beitrag#1von schnuckened » Freitag 20. September 2013, 08:06

meine frau kam gestern mit der info, dass es solche trockenobstmaschinen (dörrautomaten) für den hausgebrauch gibt. kennt ihr sowas, wie ist die handhabeung, lohnen sich solche hilfsmittel? habt ihr eure freude dran oder stehen die dinger, wie so viele küchengeräte, in der ecke und fristen ihr dasein? welche früchte eignen sich und welche lieber nicht?

fragende grüße

ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
Benutzeravatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Beiträge: 760
Registriert: 04.2013
Wohnort: Niederlausitz
Geschlecht: männlich

Re: Dörrautomat

Beitrag#2von Claudia » Freitag 20. September 2013, 10:03

Also ich habe vor Jahren mal so ein Teil gebraucht (und verstaubt) geschenkt bekommen.
Ich hatte versucht damit Tomaten zu trocknen - das war mäßig und dauerte ewig für eine kleine Menge
Äpfel das gleiche.
Dieses Jahr hatte ich es wieder ausgegraben und versucht verschiedene Kräuter für Tee zu trocknen.
Die wurden nie so trocken wie es gern gehabt hätte und ein Glas wurde auch schimmelig, obwohl es trocken aussah.
Im meinem Vergleichsversuch bei schönem Wetter mit Spitzwegerich und Brennessel an der Wäscheleine und gleichzeitig im Dörrautomat, hat die Wäscheleine an Zeit, Energieersparnis und Ergebnis eindeutig gesiegt.
Mein Nachbar allerdings ist gerade vollauf begeistert von seinem neu angeschafften Automaten, womit er Äpfel trocknet. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es daran liegt, daß er gemerkt hat, wie gut getrocknete Apfelscheiben schmecken .

Meine Empfehlung: von dem Geld lieber noch ein paar Meter Wäscheleine kaufen, kleine S-Haken woran Bündel aufgehangen werden können und bei schlecht Wetter schnell reingeholt werden können.
Apfelscheiben, entkernte Tomaten, Chili, Hagebutten lassen sich gut mit Zwirn und Stopfnadel auffädeln und in Strängen von der Leine hängend trocknen
So lässt sich in kurzer Zeit eine viel größere Menge trocknen.
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: 04.2013
Wohnort: Wendland
Geschlecht: weiblich

Re: Dörrautomat

Beitrag#3von Uwe » Freitag 20. September 2013, 15:34

Hier bei uns unter dem Dachvosprung sind diverse Haken eingedreht an denen früher alles an Kräutern aus dem Garten (Dill, Bohnenkraut, Petersilie usw. - aber auch Zwiebeln, Bohnen, Erbsen) zum Trocknen aufgehängt wurde. Klappt super: Wind, frische Luft und keine direkte Sonne.
Mit so einem Dörromaten haben auch wir keine guten Ergebnisse erzielt.
Tomaten, Äpfel und anderes feuchtes Gemüse/Obst kommt in den Backofen. Da hätte ich draußen eher die Befürchtung, dass sich irgend ein Getier daran labt oder sich darauf vermehrt.
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
Beiträge: 559
Registriert: 06.2010
Wohnort: Wesermarsch
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dörrautomat

Beitrag#4von Herwig » Freitag 20. September 2013, 15:58

Im Moment überschlagen sich ander Ereigneisse, sodass ich kaum dazu komme hier zu antworten:

Also, ich besitze auch so einen Automaten, auch meine Begeisterung hält sich in Grenzen, weil er wie ein Fön arbeitet (ernergieaufwendig), wirklich gut und zufrieden war ich, als ich Nudeln (Spirelli) selbst hergestellt habe aus Wachteleiern und diese im Dörrautomat getrocknet habe, das geht anders schlecht.

Bei guten Wetter mit Sonne geht das viel besser in einem Solartrockner: Feste Holzkiste, doppelter Boden aus Kaninchendraht einziehen, Ventilationslöcher bohren, oben eine Glasscheibe drauf und ab in die Sonne damit. Ruckzuck ist das trocken.

Apfelringe fädeln wir auf Schnüre und Hängen diese lang über unseren Ofen.
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3422
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 203
Geschlecht: männlich

Re: Dörrautomat

Beitrag#5von schweinefreund » Sonntag 22. September 2013, 16:16

Also ich muß sagen ich bin schon zufrieden mit dem Gerät. Solange es heiß war hab ich auch alles draußen getrocknet aber jetzt geht das nicht mehr und gerade jetzt werden die Chilis reif.

LG Uschi
Benutzeravatar
schweinefreund
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 13
Registriert: 07.2013
Wohnort: 4720 kallham österreich
Geschlecht: weiblich

Re: Dörrautomat

Beitrag#6von Mauki » Sonntag 29. September 2013, 09:58

Ich habe auch so ein Ding und trockne Apfelringe und Pilze darin. Es funktioniert super, man darf nur die Sachen nicht zu lange trocknen lassen, weil sie sonst Aroma verlieren. Nach dem Trocknen ab in ein Schraubdeckelglas und fertig ist der Wintervorrat.
Benutzeravatar
Mauki
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Beiträge: 6
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende
cron