Welche Mähwerksbreite für 66 PS?


FollowersFollowers: 2
BookmarksBookmarks: 0
Views: 653

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#1by Fuhrmann » Wednesday 6. August 2014, 16:11

Für die Schnittbreite und die Geschwindigtkeit reichen doch 2 Esel, da brauchts keine 66 PS !
Die Mähmaschine gibts bis 2,1 m !


www.youtube.com Video from : www.youtube.com
Last edited by Fuhrmann on Wednesday 6. August 2014, 16:14, edited 1 time in total.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#2by Herwig » Wednesday 6. August 2014, 16:29

Mein Fendt Farmer 106 geht (etwa gleiche PS Zahl), beim Fahr mit 180 cm Schnittbreite schon ganz schön in die Knie, ich fahre aber auch hurtig über meine Wiese. 12 - 15 kmh...
Trommel ist halt billiger und/aber auch Leistungsfresser, Tellermäher kann man noch nicht so richtig gut bezahlen.
Last edited by Herwig on Wednesday 6. August 2014, 16:30, edited 1 time in total.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3423
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#3by waldschrat » Friday 8. August 2014, 12:57

Ein Bekannter von mir ist Biobauer und hat sich letztes Jahr einen Mähbalken an die Ackerschiene gekauft.
Begründung: Er kann mit seinem kleineren und leichteren Schlepper (älterer IHC mit ca 45 PS) genauso schnell mähen wie mit seinem 90PS Allrad; spart Diesel, verdichtet den Boden nicht so stark und ist wendiger.

Gruss aus dem wilden Süden
User avatar
waldschrat
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 33
Joined: 06.2012
Gender: Male

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#4by Fuhrmann » Monday 11. August 2014, 09:14

..und Balkenmähwerke sind eben auch verträglicher für Flora und Fauna. Besoders interessant finde ich die Verluste bei den Bienen wenn Rotationsmähwerke eingesetzt werden. Ähnliche Untersuchungen gab es auch für Amphibien.
Da wird versucht Bienen zu fördern und dann mäht man sie tot ! ?

Eine Übersicht und Hinweise zu weiterführenden Literatur findet sich hier: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Last edited by Fuhrmann on Monday 11. August 2014, 09:15, edited 1 time in total.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#5by Herwig » Monday 11. August 2014, 20:00

Ich kann auch die Bienenkillervariante nicht so recht nachvollziehen. Würde das über den Mulcher geschrieben trifft es wohl zu, aber ein Mähgerät das das Schnittggut im Schwad ablegt, lässt die Bienen leben, davon bin ich überzeugt. Denn der Halm wird kurz über dem Boden abgeschlagen und die Bienen sitzen oben in den Blüten. Wie gesagt, der Halm wird im Schwad abgelegt und häckselt nicht etwa die Bienen.
Beim Schlegelmulcher, bzw. Häcksler ist das natürlich anders. Wie ihr wisst bin ich auch Imker, ich halte das für eine reine These.
Ich habe schon Kleewiesen gemäht mit meinen Völkern darauf und bin überzeugt, dass keine 10 Bienen ums Leben kamen.
Immer vorausgesetzt, dass der Mäher komplett ist, mit Schürze vorne, der das Schnittgut in Fahrtrichtung umlegt.
Ich habe schon einige Mähwerke in meinem Leben "verbraucht" und kann mit einiger Erfahrunbg aufwarten. 1. Mähwerk vor 40 Jahre, war ein Balkenmähwerk, ehemals für Pferdezug, erstmit Esel (völlig erfolglos) dann davor ein 15 PS Deutz ohne Hydraulik. Irrer Verschleiß!!
Seitenmähwerk am Porschetrecker. Irrer Verschleiß!
Seitenmähwerk für Heckhydraulik am Hanomag. Ich stand kurz vor dem Wahnsinn, pro Heugang 8 bis 10 Holz-Pleule verdonnert.
In der Regel galt, einmal in Maulwurfshügel gemäht, schon ein Schaden. Entweder Pleul gebrochen oder gar Messerschiene gebrochen, Messer ausgefallen weil Niet abgerissen etc etc etc.
Trommelmähwerk 150 und 180cm Schnittbreite, alle zwei Jahre neue Messer für 12 Euro und fertig. Mähgeschwindigkeit 3-5 mal schneller, Flächenleistung 5 bis 8 mal mehr per Stunde.
Sorry, ich bin echt ein regelrechter Fan von altem bäuerlichen Handwerk. Will auch unbeding dass so etwas weiter praktiziert wird und finde es toll und unterstütze das jeder Zeit ideell. Aber der Faktor Zeit ist bei mir einfach zu mächtig.
Ich muss meine 6 ha Weide vormittags geschnitten und gewendet bekommen, sonst funktioniert das nicht mit meinem Beruf!! Da kann ich echt nicht die Pferde einspannen und entschleunigt über die Wiese zockeln, auch wenn ich das toll finde. Ich gebe unumwoben zu, dass ich alle beneide, die die Zeit dafür haben oder sie sich nehmen können.
Last edited by Herwig on Monday 11. August 2014, 20:09, edited 2 times in total.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3423
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Welche Mähwerksbreite für 66 PS?

Post#6by Fuhrmann » Monday 11. August 2014, 21:23

Also ich muss schon sagen, ich finde das schon krass, dass wissenschaftliche Arbeiten für Humbug erklärt werden, nur weil es nicht ins eigene Denkmuster passt.

Ich sehe vielmehr den Unterschied darin, dass Mähwiesen eben nicht so viel Bienenbesuch haben wie stark blühende Kulturen wie Phacelia oder Weißklee.

Hier die Untersuchung von Fluri et.al.
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Die Nutzung von Doppelmesserbalken ist etwas ganz anderes als die Nutzung von den alten Fingerbalkenmähern.
Obwohl auch die sehr gut arbeiten können wenn sie gut eingestellt sind.
Und man muss auch nicht mit dem Pferd fahren die kann man auch sehr gut mit dem Schlepper fahren und hat dadurch einen recht geringen Kraftbedarf. So können auch kleine Schlepper 2,4 m Ab fahren, oder im Front und Heckabau oder Schmetterling 4,8 m ! Und die Doppelmessersysteme arbeiten nahzu verstopfungsfrei !
Die neuen Bidux Mähwerke bieten selbstschärfende Messer mit langen Standzeiten.
Mehr bei *** The link is only visible for members, go to login. ***

Image
Image
Last edited by Fuhrmann on Monday 11. August 2014, 21:32, edited 3 times in total.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende
cron