Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Moderator: mangalitza


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 5443

Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#1by Mathias Vogt » Thursday 17. March 2011, 19:45

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:34, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Post#2by Nissebarn » Thursday 17. March 2011, 20:12

Hallo Mathias,

kannst Du ein bißchen deutlicher werden? Das interessiert mich doch sehr!

LG Nissebarn
User avatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 41
Joined: 05.2010
Location: Niedersachsen
Gender: None specified

Post#3by Mathias Vogt » Thursday 17. March 2011, 23:01

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:33, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Post#4by matt23 » Monday 4. July 2011, 20:30

Gibt es denn mittlerweile schon Ergebnisse?
User avatar
matt23
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 06.2011
Gender: None specified

Post#5by Frankenvieh » Thursday 7. July 2011, 06:58

Die Mühlen malen wirklich seeehr langsam!
Ich hörte es schon munkeln das die Roten Neuseeländer drauf sollen.

Ich habe hier eins bemerkt, die großen Rassen nehmen im allgemeinem ab, zu meiner Kindheit/Jugend saßen nicht soviele Zwergkaninchen in den Ausstellungskäfigen!

Was auf den Austellungen hier selten zusehen ist sind:
Havanna
Marder
Deutsche Riesen
Deutsche Widder
Riesenschecken
fuchskaninchen
Kalifornier
Russen...

Voll sind die Käfige bei Alaska, Großsilber, Zwerge, widderzwerge, Kleinsilber
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 37
Gender: Female

Post#6by Herwig » Thursday 7. July 2011, 13:32

Weil die Leute keine Kaninchen mehr essen (bzw schlachten) wollen nehmen die Großkaninchen tatsächlich die immer unbedeutsamere Rolle im Zuchtgeschehen ein.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#7by karinenhof » Thursday 7. July 2011, 15:03

hm, rote Neuseeländer würden mir entgegenkommen. Als Kind/ Jugendliche hatte ich die und war super zufrieden mit denen.

Wird evt. Kaninchenfleisch nicht "aktiv" angeboten und aus diesem Grund ist es weniger populär?

grübel Grüße von Karin aus dem Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#8by Alex » Thursday 7. July 2011, 21:28

Hallo,

bei uns hier auf dem Land wird im Allgemeinen noch Kaninchen gegessen, allerdings kaum gekauft, die jenigen, die welche essen, ziehen sich sie selber groß. und das sind dann keine Rassekaninchen. Die jungen Leute mögen die aber nicht mehr so gerne, weil so was nettes mit Fell isst man doch nicht. Image Da greift dann schon eher die ältere Generation zu, die mal selber nen Hof hatten, da waren Kaninchen gang und gebe

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#9by Frankenvieh » Friday 8. July 2011, 07:30

Damit haben wir hier keine Probleme, kaum jemand der noch Karnickel hält. habe viele Kunden. Zumindest zur Kirmes, weihnachten und (makaber) Ostern. Wir mähen auch sämtliche Gärten, spielplätze, Dorfanger....Dem Gemeindediener ist geholfen und das Gras landet nicht auf dem Dung.Image


Zu meiner Kindheit wurden auch noch viel Nutrias gezüchtet (für Pelz und Fleisch), die sind gänzlich weg! Ich denke so wirds der Rassekaninchenzucht auch mal gehen, jugendzüchter gibt's zwar, aber mit Lehre, Studium, Beruf ist dann meist Schluss. Die Alten leben ja auch nicht ewig....

Was ich noch sehr bemängel: Früher wars das Hobby der kleinen Leute! Die Ausstellungen, Mitgliedsbeiträge werden immer teurer. Für ne Kreisschau sind 40€ nix, das sin 80Mark (Ja, ich rechne immer noch umImage, aber für des Geld hätten wir damals kein Ninchen hingesetzt.)

Der Hit war mal die europaschau in Leipzig (1Sammlung, 2Einzeltiere= 6kaninchen) 96€, da waren die aber noch nicht in Leipzig und dann wieder zu Hause! Aber das macht man nur einmal und wer weiß wann die Europaschau mal wieder so nah ist. War auch ein Erlebnis fürs Auge soviele Rassen und das aus ganz Europa! Nicht nur Kaninchen, sondern auch Geflügel, Tauben und Meerschweinchen (da gibts ja auch eine VielfaltImage)
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 37
Gender: Female

Post#10by klosterbauer » Friday 8. July 2011, 08:24

Ahoi

hast Recht - bei uns werden die Gebühren zu den Schafschauen auch immer höher. Der Verband sagt, er hat kein Geld und braucht die Einnahmen. Und wundert, dass so wenige kommen. Wenn wir selbst Schauen veranstalten, dann kriegt jeder Aussteller vom Naturpark oder Landschaftsverband oder sonst einem Veranstalter noch einen Kostenbeitrag für seinen Aufwand - denn irgendwann sind die Grenzen des Ehrenamtes erreicht. Und will man WErbung machen für Rassenvielfalt, muss man auch mal mit den Viechern raus. Auf dem Weg haben wir es immerhin geschafft, dass der Bergische Schäfertag - organisiert von Arche, Naturpark und regionalem Schafhalterverein - die größte Rassenvielfalt zeigt, und das über die Grenzen des Bergischen hinweg, ausstrahlend bis in die Nachbarbundesländer.

Was ich damit sagen will - die Verbände graben sich so z.T. ihr eigenes Loch. Das sind die Kanin, wohl auch Geflügel und Schafe - denn der Verkauf der Tiere lohnt bei solchen Preisen für Körung und Ausstellung ja kaum mehr.....

Schade nur, dass sie damit auch unsere Interessen mit begraben.

Beste Grüße

Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#11by Herwig » Friday 8. July 2011, 09:22

Ich kann euch auch nur bestätigen. Rasse, bzw. Herdbuchzucht wird immer unlukrativer. Da beißt sich die Katze in den Schwanz, je teurer die Gebühren, desto weniger Leute machen mit, je weniger Leute mitmachen, um so mehr Geld fehlt und umso teurer wird`s...
Dazu kommen Vereinmitgliedschaften, Versammlungen und ehrenamtliches Mithelfen.

Es geht nichts über einen schönnen Kaninchenbraten, allerdings setht davor das Schlachten.

Geflügel und Schweine kann man ja noch zu einem Schlachter bringen, aber ich kenne niemanden, der professionelle Kaninchen schlachtet? Müssen also die Leute selber machen, und ich glaube da hakt es. Dazu kommt noch, das sehr viele Kinder mit Zwergkaninchen beschenkt werden,( bzw, eine Freundin haben oder zumindest jemanden kennen, der so ein niedliches Pelztier in der Wohnung hält) weil es wichtig ist, das Kinder für etwas Verantwortung übernehmen etc. Pädagogisch teile ich diese Ansicht, nur fehlt halt oft auch die Einsicht das Kinder auch lernen müssen, das Fleisch nicht auf Bäumen wächst, der Broiler oder die Chicken Mc Nuggets auch mal niedliche Küken waren.

Ich kenne auch noch die Nutriazucht, die fand ich allerdings nie niedlich, sahen immer eher aus wie mutierte RattenImageImage, schmeckten aber sehr gut und waren Tiere in Doppelnutzung.

Ein Kaninchenfell will kaum noch jemand haben heute, die paar Abnahmen im Mittelalterbereich rechtfertigen kaum die Kosten fürs Gerben.

Kaninchen läuft bei mir auch sehr gut, doch es sind wirklich vornehmlich ältere Kunden.

Ich habe schon mehrere Versuche gemacht Kaninchenfleisch auch anders an den Kunden zu bringen:

Geräucherter Aufschnitt
Kaninchensülze
Kaninchenpastete
Kaninchenbratwurst

Nachfrage sehr verhaltend, weil sehr aurbeitsaufwendig und dadurch teuer.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#12by Nissebarn » Friday 8. July 2011, 09:59

Hallo

Das kann ich alles nur bestätigen!
In unserem Kaninchenzuchtverein sind die meisten aktiven Mitglieder im Rentenalter, es gibt immer weniger Züchter und damit auch weniger Tiere. Die Folge: in diesem Jahr gibt es keine Ausstellung mehr sondern "nur" eine Tischschau. So müssen keine Käfige auf- und abgebaut werden. ABER: es können auch keine Leute mehr kommen, um sich die Tiere anzusehen.

Mit Kaninchenfleisch habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie Ihr. Anfangs haben wir von einem Bekannten einer Verwandten schlachten lassen - ist gar nicht so einfach, da wen zu finden ;-) Inzwischen haben wir es selber gelernt und ich habe ein paar Stammkunden - meist auch etwas ältere Leute. Jüngere wissen oft gar nicht, was sie mit dem Fleisch machen sollen: ein ganzes Kaninchen ist zu viel für zwei Leute, hat überall Knochen usw. - als wenn ein halbes Hähnchen keine Knochen hätte, aber da stört´s keinen :-) Ich habe dann immer ein Rezept dazugegeben, mal für Curry, mal für Frikassee oder Kaninchenpfeffer, halt etwas, was die Leute nicht kennen.
Neulich haben wir wieder Kaninchenhackfleisch gemacht - super lecker, aber sehr aufwändig. Wenn ich es verkaufen wollte, müsste ich mindestens 20,- € nehmen - da ist die Arbeitszeit aber gar nicht mit drin, nur der Unterschied zwischen "ganzes Kaninchen verkaufen" und "reines Fleisch, das zu Hack verarbeitet wird".
Bei den Fellen kommt noch das Problem der Fellreife dazu: Ich kann ja nicht alle Kaninchen bis Februar oder so durchfüttern. Die ersten sind jetzt schon schlachtreif, das Fell aber kaum brauchbar.

@ Herwig:Kaninchenbratwurst würde ich gern mal probieren!

LG Nissebarn
User avatar
Nissebarn
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 41
Joined: 05.2010
Location: Niedersachsen
Gender: None specified

Post#13by Herwig » Friday 8. July 2011, 16:54

Für eine rote Liste von VIEH könnten folgende Rassen in Frage kommen:

Fuchskaninchen
Englische Widder
Große Marder
Jamora
Lux Kaninchen
Siamesen
Kalifornier
Weiße Hotot
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#14by Bartkaninchen » Wednesday 24. August 2011, 09:37

Gibt es schon neue Erkenntnisse zur Überarbeitung der Roten Liste im Bezug auf Kaninchenrassen ? Auf der Website der GEH hat sich bisher jedenfalls noch nichts geändert.
Viele sommerliche Grüße !
Ralf
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#15by Frankenvieh » Sunday 28. August 2011, 19:23

Bartkaninchen wrote:Gibt es schon neue Erkenntnisse zur Überarbeitung der Roten Liste im Bezug auf Kaninchenrassen ? Auf der Website der GEH hat sich bisher jedenfalls noch nichts geändert.
Viele sommerliche Grüße !
Ralf


Wie vor 8...9 Jahren....Image
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 37
Gender: Female

Post#16by Frankenvieh » Sunday 28. August 2011, 19:23

Bartkaninchen wrote:Gibt es schon neue Erkenntnisse zur Überarbeitung der Roten Liste im Bezug auf Kaninchenrassen ? Auf der Website der GEH hat sich bisher jedenfalls noch nichts geändert.
Viele sommerliche Grüße !
Ralf


Wie vor 8...9 Jahren....Image
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 37
Gender: Female

Post#17by Bartkaninchen » Sunday 28. August 2011, 19:34

Gibts eigentlich auch geschützte Meerschweinchen ? In Peru sind das ja auch Nutztierrassen ! Image
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#18by Herwig » Monday 29. August 2011, 06:03

Wir wissen von nix...
Vielleicht sollten wir mal beim Bund der Kaninchenzüchter nachfragen??
Oder einfach, wie schon in einigen anderen Fällen, einen eigenen Weg gehen?
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male

Post#19by Januschka » Thursday 29. September 2011, 19:10

Was Rote Neuseeländer angeht so habe ich nciht den Eindruck, daß die hierzulande besonders selten sind.. wie groß sind die regionalen/nationalen Unterschiede in der Verbreitung von 'Groß'rassen??

/Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Re: Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#20by Frankenvieh » Tuesday 25. October 2011, 06:36

Der ZDRK hat sich mal mit den alten Rassen auseinander gesetzt
*** The link is only visible for members, go to login. ***Bei den Ninchen wie auch beim Geflügel gibt's ja allerhand Neuzüchtungen, die noch oder immer selten bleiben....
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 37
Gender: Female

Re: Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#21by Michael Schlaphof » Tuesday 1. November 2011, 21:08

Hallo,

der ZDRK hat sich eben nicht mit den alten Rassen auseinandergesetzt.
Wer in Büchern von 1943 bis 1949 sucht, der findet das, was den Nazis als Rasse galt, bzw. das was nach den Nazis als Rasse übrig blieb.
Man könnte auch vermuten, die Suche war von Anfang an Ergebnisorientiert.

Alte und sehr alte Rassen werden vom ZDRK garnicht erkannt.
So wird aktuell die uralte Kaninchenrasse Argente d´
Champagne als Neuzüchtung im ZDRK zur Anerkennung vorbereitet.

Auch alte Farbschläge der Hasenkaninchen, der Holländer der Wiener etc. wurden
vom ZDRK als solche nicht akzeptiert und mußten, obwohl vorhanden, ein sog.
Neuzüchtungsverfahren durchlaufen.

Die sehr erfolgreichen Erhaltungsmaßnahmen der Meißner-Widder-Züchter sowie der
Deutsche-Großsilber-Züchter wurden vom ZDRK bisher zumeist ignoriert.
Tatsächlich gelten überregionale Vereínigungen zum Schutz vor dem Aussterben im
ZDRK als illegal!!!

Auf die angekündigte neue Liste darf man zu Recht gespannt sein.

Gruß aus Boostedt
Michael
User avatar
Michael Schlaphof
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 39
Joined: 09.2007
Location: Berlin
Gender: None specified

Re:

Post#22by frank.s » Tuesday 1. November 2011, 23:49

Herwig wrote:Für eine rote Liste von VIEH könnten folgende Rassen in Frage kommen:

Fuchskaninchen
Englische Widder
Große Marder
Jamora
Lux Kaninchen
Siamesen
Kalifornier
Weiße Hotot



Die rote Liste ist doch für vom aussterben bedrohte Nutztiere und wenn ich mir die Rassen so ansehe frage ich mich, ob das nicht zum Teil reine "Schaurassen" sind?
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
User avatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 162
Joined: 04.2010
Location: Mainz
Gender: Male

Re: Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#23by Michael Schlaphof » Wednesday 2. November 2011, 20:56

Hallo Frank,

Gegenfrage: Was ist das Gegenteil von "Schaurassen"?
-
Um zum Anfang zurückzukommen, wenn man die Kriterien des ZDRK einhält, kommen nur Rassen infrage, welche in
Fachbüchern der 40er Jahre zu finden sind!!

Wenn man auch noch die Kriterien der GEH einhält, muß die Rasse wirklich und nachweislich! alt sein, außerdem selten
und (was Viele nicht wissen) ausländische Rassen werden von der GEH nicht mehr betreut! (*** The link is only visible for members, go to login. ***)

Dass GEH und ZDRK irgendwie gedeihlich zusammen arbeiten, kann ich mir nicht gut vorstellen.

Wenn es eine Rote Liste Kaninchen von/für Vieh geben soll, dann müssen für die entsprechenden Rassen auch alte Standards gelten, die heutigen Kaninchenstandards sind zum Teil nicht gut mit den Zielen von GEH und VIEH vereinbar.

Gruß
Michael
User avatar
Michael Schlaphof
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 39
Joined: 09.2007
Location: Berlin
Gender: None specified

Re: Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#24by frank.s » Wednesday 2. November 2011, 22:25

Also meine Frage ist eigentlich die gewesen, ob einige dieser Rassen wirklich mal als Nutztiere (Fleisch, Fell oder Wolle) von Bedeutung waren. Wenn es Rassen wären, die eigentlich nur in der Rassekaninchenzucht (Schaurassen) von Bedeutung waren, finde ich haben die auf einer roten Liste für Nutztiere doch eigentlich nichts zu suchen, oder?

Bei den Angorakaninchen und den Meißner Widdern kann ich die Nutztiereigenschaften gut nachvollziehen, die Angoras werden seit langem wegen der Wolle und dem Fleisch gehalten und die Meißner Widder wegen der Felle und den Fleisch.

Naja, lassen wir uns mal überraschen was am Ende bei rauskommen wird, es bleibt spannend! :)
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
User avatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 162
Joined: 04.2010
Location: Mainz
Gender: Male

Re: Überarbeitung Rote Liste Kaninchen

Post#25by Mathias Vogt » Friday 2. December 2011, 22:00

....
Last edited by Mathias Vogt on Monday 7. October 2013, 21:30, edited 1 time in total.
User avatar
Mathias Vogt
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 89
Joined: 12.2007
Location: Hövelhof
Gender: None specified

Next

Beteilige Dich mit einer Spende
cron