Myxomatose

Moderator: mangalitza


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3682

Myxomatose

Post#1by frank.s » Monday 19. April 2010, 17:32

Hallo,

ich habe eine Frage zur Myxomatose.

Stimmt es, dass wenn ein Kaninchen einmal die Myxomatose hatte und wieder gesund wurde, es gegen die Krankheit immun ist und nicht mehr geimpft werden muss?

Falls ja, wie sieht es dann mit dem Nachwuchs eines sollchen Tieres aus? Wäre der dann evtl. auch immun gegen die Krankheit?

Viele Grüße
Frank
User avatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 162
Joined: 04.2010
Location: Mainz
Gender: Male

Post#2by Angelika » Tuesday 20. April 2010, 00:07

Hallo Frank,

ich würde sagen, Ja, immun.

Ich habe zwar mit Myxo keine Erfahrung, aber mit RHD. Und da sind die Überlebenden immun. Sollte also auch bei Myxo so sein.

Ein Menschenkind das einmal Masern, Windpocken und Röteln bekommen hat, ist ja auch immun gegen diese Krankheiten.

Der Nachwuchs aber nicht, da die Immunität erworben und nicht genetisch ist.


Angelika
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#3by mangalitza » Tuesday 20. April 2010, 07:26

Kaninchen, die die Myxomatose überlebt haben, sind mindestens noch 6 Monate lang Überträger der Krankheit. Da Kaninchen in regelmäßigen Abständen geimpft werden sollten, da der Impfschutz nur begrenzt "hält", gehe ich davon aus, dass es sich ähnlich bei infizierten und überlebenden Kaninchen verhält.
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
User avatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Posts: 518
Joined: 10.2007
Location: Rheinland
Highscores: 149
Gender: None specified

Post#4by Frankenvieh » Tuesday 20. April 2010, 08:02

Ich impfe nicht, weil wir kein Risikogebiet sind. Die Muttertiere geben diese Imunstärke auf jedenfall weiter, erstens durch die Genetik und 2. durch die Schluckimpfung übers Kolostrum. Hält aber nur so lange wie die Kaninchen Muttermilch bekommen.

Wie viele Kaninchen hast du? Ist nur eins erkrankt? Auf jedenfall ist dann die Myxo im Bestand.
User avatar
Frankenvieh
Moderator
Moderator
Posts: 641
Joined: 10.2008
Location: Thüringen
Highscores: 38
Gender: Female

Post#5by Angelika » Tuesday 20. April 2010, 08:28

mangalitza wrote:Kaninchen, die die Myxomatose überlebt haben, sind mindestens noch 6 Monate lang Überträger der Krankheit. Da Kaninchen in regelmäßigen Abständen geimpft werden sollten, da der Impfschutz nur begrenzt "hält", gehe ich davon aus, dass es sich ähnlich bei infizierten und überlebenden Kaninchen verhält.



Eine durchgemachte Krankheit gibt besseren Schutz als eine Impfung.

Allerdings bekommen Kinder ja nicht zweimal Windpocken -aber dauernd Schnupfen. Es kommt also auf die Krankheit an, würde ich meinen.

Bei RHD ist es jedenfalls so daß Überlebende lebenslang immun sind, ohne impfen oder was auch immer. Die sind immun und bekommen RHD nie wieder.
Sagt mein Tierarzt hier in Schweden.

Bezüglich Myxo müßte ein Tierarzt da die Antwort wissen.

Angelika
Ich wohne seit 1999 mit Mann und Kind in SuedSchweden, habe Gotlandskaninchen (Genbank), Milchschafe, 4 wunderbare Kater und eine Fjordstute.
Homepage: *** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Angelika
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 104
Joined: 12.2009
Location: Lönneborgsvägen 41, 29062 Vilshult, Schweden
Gender: None specified

Post#6by frank.s » Tuesday 20. April 2010, 16:39

Danke für die Rückmeldungen!

Meine Kaninchen sind alle geimpft, trotz Impfung hatte eine Häsin Myxo und es überlebt. Ist aber jetzt schon ca. 7 Monate her und alle anderen Kaninchen sind gesund.

Im Mai werde ich meinen Bestand wieder impfen lassen und daher meine Fragen. Ich denke ich werde aber kein Risiko eingehen und sie auch wieder mit impfen lassen.

Kostet ja nicht die Welt...

Grüße Frank
User avatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 162
Joined: 04.2010
Location: Mainz
Gender: Male

Post#7by MiVa » Tuesday 20. April 2010, 17:44

Hallo,
was kostet bei euch so in der Gegend die Impfungen gegen RHD und Myxomatose?
Wenn ihr eure Kaninchen auch esst,wie lange wartet ihr dann mit dem Schlachten,ich meine wegen der Impfung? Oder wie ist das mit der Entwurmung? Muß man da auch eine gewisse Zeit warten? Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#8by Conny » Tuesday 20. April 2010, 18:10

User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#9by MiVa » Tuesday 20. April 2010, 18:59

@Conny
Vielen Dank für die schnelle Antwort und die vielen Hinweise. Schöner Abend noch,Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#10by MiVa » Thursday 22. April 2010, 18:49

@ wen es interessiert
Hallo,
hab einer dt. Tierärztin angerufen und bei kostet die Impfung für Myxo 10.- € und für Myxo/RHD 16.- €,jeweils pro Kaninchen. Hat man mehrere dann macht sie auch einen günstigeren Preis oder man kann sich 10ner Dosen kaufen und selbst impfen.
Für Frankreich soll man sich eher im Zuchtverein befragen was das Impfen betrifft,aber auch hier kann sich Dosen kaufen über den Tierarzt oder über den Verein und selbst impfen. Wie gesagt in Frankreich muß man Kaninchen nicht impfen,wenn sie nur im Stall sitzen. Als Haustiere(Stubentiere) genutzt,zahlt man mehr als 30.- € für eine Impfung.Das ist ganz schön happig.Gruß MiVa

P.S. impft ihr eure Kaninchen selber,wenn überhaupt? Bei uns ist es so,man spritzt das Produkt unter die Nackenhaut. Wie macht ihr das?
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Post#11by Bartkaninchen » Sunday 25. April 2010, 21:07

Guten Abend Miva,
solche Preise für diese Impfungen sind sicher erheblich überteuert.Bei uns kostet die Impfung pro Kaninchen gegen Myxomatose und RHD 2,50 € zzgl. einmalig 3,- € für den Hausbesuch des Tierarztes.
LG ! Ralf !
"Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen.”

Gerhard Uhlenbruck
User avatar
Bartkaninchen
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 195
Joined: 05.2008
Location: Hohenmölsen OT Rössuln
Highscores: 1
Gender: Male

Post#12by MiVa » Thursday 29. April 2010, 17:40

@Ralf
Hallo,
nur 2,50 €?! und Hausbesuch 3.- €?! Nicht schlecht.Davon kann ich nur träumen. Was halt auch nicht schlecht ist bei uns,daß man die Kaninchen selber impfen kann.Mit Spritzen kann ich umgehen.Tierarzt hat es schon öfters gezeigt und läßt sowieso immer Spritzen(Notfallmedikamente für Asthmaanfälle) usw. für mein altes Pony da.
Ich glaube,die Tierärzte machen auch einen Unterschied,ob man züchtet oder die Kaninchen nur als Haustier hält und da kassieren sie natürlich mehr ab. Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende