HUNDE ALLGEMEIN + DEUTSCHER SCHÄFERHUND

Moderator: Alli


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2310

HUNDE ALLGEMEIN + DEUTSCHER SCHÄFERHUND

Post#1by Tiger » Friday 29. January 2010, 13:39

Hallo, Image


ich habe gerade einen zumindest für mich interressanten Beitrag auf Schaf-Foren gelesen und dachete vielleicht finden sich auch hier Halter von deutschen Schäferhunden.

Der deutsche Schäferhund und ich spreche hier vom Leistungshund (gerader Rücken, ein ruhiges ausgeglichenes Wesen, ein echter Allrounder) ist ein fantastischer Wegbegleiter.

Um einen Freund zu zitieren: " Jeder Hund will es seinem Herrn Recht und gut machen, aber der deutsche Schäferhund will es immer besonders gut machen.

Ich hatte vor einigen Jahren einen deutschen Schäferhund auch so wie oben beschrieben und dann musste ich Jahrelang suchen und bin zahllose Zwinger abgefahren um einen entsprechenden Hund zu finden.

Fazit: Wer einmal einen deutschen Schäferhund hatte will immer wieder einen!

Ich habe lange gesucht und bin nun stolzer Besitzer eines solchen Hundes, vielleícht könnte mir jemand sagen bzw,. behilflich sein um ein Foto in das Forum zu stellen.

-> Ich würde mich ebenso freuen wenn ihr eure Hunde (auch andere Rassen oder Mischlinge) vorstellt die ihr haltet und welchen "Zweck sie dienen".

Ich beginne mit meinem Schäferhundrüden jetzt die Ausbildung zur ÖPO 1 und mit meinem Rauhhaardackel welchen ich jagdlich führe die Ausbildung auf diesem Gebiet.

Da das Hüten generell und noch dazu mit deutschen Schäferhunden in meiner Gegend nicht verbreitet ist würde ich mich über Erfahrungsberichte sehr freuen!


Vielen Dank!


Liebe Grüße aus Niederösterreich

Gregor Image
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Auch

Post#2by Prunus_Spinosa » Friday 29. January 2010, 20:34

Also ich habe auch einen Schäferhund. Eigentlich wollte ich ja nie einen Schäferhund haben, aber unseren habe ich von Tierschutz, der ihn aus einer schlechten Haltung befreit hat. Es, bzw. sie ist ein absoluter Traumhund, völlig lieb zu Mensch und Tier, gehorsam, sitzt bei neugeborenen Tieren stundenlang fasziniert davor, läßt sich zurückrufen, selbst wenn das Reh zwei Meter vor ihr aus den Büschen springt. Sie hat einen natürlichen Hütetrieb, ist inzwischen aber schon zu alt um ihr die Arbeit mit den Schafen beizubringen. Nochmals vor die Rassefrage gestellt würde ich immer wieder einen Schäferhund nehmen.

Liebe Grüße
Prunus
User avatar
Prunus_Spinosa
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 76
Joined: 02.2009
Location: NRW, MK
Gender: None specified

Post#3by Tiger » Friday 29. January 2010, 20:41

Hallo Prunus,


danke für deinen Beitrag, schön das du auch deinen Hund vorgestellt hast, ich hoffe es werden noch viel viel mehr!


Die Meinungen gehen beim Thema Hunde aus dem Tierschutzhaus weit auseinander...

Ich persönlich finde es sehr gut wenn sich jemand dieser Tiere annimmt soferne er die dafür notwendigen Voraussetzungen hat und weiss worauf er sich dabei einlässt, dies gilt natürlch für jeden zukünftigen Hundebesitzer unhabhängig davon woher er den Hund hat.

Ich würde beispielsweise nicht den Versuch wagen einen ausgewachsenen Hund welcher Rasse auch immer mir von einem Züchter oder gar aus einem Tierschutzhaus zu holen vorallem bei letzterem würde ich sehr davon Abstand nehmen da die Vorgeschichte der Tiere zumeist unbekannt ist.

Anders sehe ich das bei einem Welpen dessen prägungsphase noch nicht abgeschlossen ist, dieser lässt sich in einem Haus mit Kindern sicherlich besser in die Familie eingliedern.



Grüße Gregor
Image
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#4by Gothic » Saturday 30. January 2010, 01:12

Also Hunde habe ich schon seit über 20 Jahren. Aber keine DSH.
Meine erste Hündin ist mir zugelaufen, eine American Pit Bull Terrier Dame - die hat dann glaube ich intensiv meine weitere Hundehaltung geprägt. Bei denen ist es ja ähnlich, einmal einen APBT immer einen APBT. Image

Nach ihr kamen ein English Cocker Spaniel - den habe ich von unserem damaligen Tierarzt aufs Auge gedrück bekommen, nachdem der einfach an dessen Tür angebunden war.
Zu ihm kam später mein erster beim Züchter gekaufter Hund, wieder ein American Pit Bull Terrier.

Mit diesem habe ich dann später den ganzen "Kampfhunde-Verordnungs-Irrsinn" absolviert. Image
Bekannten bei der Aufzucht von 2 APBT Würfen unterstützt und nach dem Tod meines Rüden wurde ich der Tagesbetreuer des Pit Bulls meines Arbeitgebers. Dieser Hund hat mich nun auch schon 4 Jahre bekleitet und ist letzten Sommer mit 14 Jahren gestorben.
Sein Nachfolger wird auch von mir betreut und ist letzten Herbst mit 11 Jahren aus dem gleichen Tierheim zu uns gekommen wie sein Vorgänger. Ebenfalls ein typischer Langzeitinsasse des Tierheims ohne Vermittlungschancen. Ja, ich kann sagen wir sind mit unseren alten Pit Bulls aus dem Tierheim bisher super zu frieden, auch mit Hunden aus eher schlechten Verhältnissen.

Zwei eigene Hunde habe ich auch. Einen Straßenhund aus Spanien und einen weiteren aus Kreta.

Der Grieche:
Image

Der Spanier:
Image

Und der langjährige Tierheimbewohner den ich auch immer im Schlepptau habe:
Image
User avatar
Gothic
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 106
Joined: 02.2008
Location: Berkersheim
Gender: None specified

Post#5by Tiger » Saturday 30. January 2010, 20:38

Hallo Gothic,


danke für deinen Beitrag, du hast sehr schöne Hunde, sobald ich es geschafft habe die Fotos auf die entsprechende Größe zu zaubern stelle ich auch Fotos von meinen beiden Hunden ein.


Ich würde mich sehr freuen wenn sich noch mehr zu diesem Thema äußern würden und möglicherweise mit Interressanten Beiträgen ein Informatives Material zu sammeln.


Danke!


Grüße
Gregor
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#6by Gothic » Saturday 30. January 2010, 20:56

Na zum Thema Hundezucht und besonders zum DSH sind glaube ich doch im Moment ziemlich viel an Gedanken momentan unterwegs. Also an der Basis rumort es doch schon heftig. Der SV hat es ja mittlerweile auch herb spüren müssen - wenn ich da an die Spaltung denke. Wer hätte an sowas auch nur zu denken gewagt vor 6-10 Jahren?
User avatar
Gothic
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 106
Joined: 02.2008
Location: Berkersheim
Gender: None specified

Post#7by Tiger » Sunday 31. January 2010, 20:49

Das ist allerdings richtig aber ich bin zuversichtlich das hier bald ein weitgreifendes umdenken bezüglich des Gesundheitszustandes der jeweiligen Rassen gibt.

Zumindest hoffe ich das!

Ich denke da natürlich an Schäferhunde die "daherwatscheln" und kaum laufen können weil die Kruppe so steil abfällt, an Hunde die Atemprobleme haben durch ihre angezüchtete kurze Schnauze (Boxer, Mops, engl.- franz.- Bulldogge und ähnliche) um nur einige Beispiele zu nennen.

Das ist in meinen Augen Tierquälerei und hat nichts mit Schönheit zu tun!


Grüße
Gregor
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#8by Gothic » Sunday 31. January 2010, 21:51

Ja diese Hoffnung teile ich auch. Es sind im Grunde einfach Qualzuchten. Aber so alteingesessene Sachen ändern sich halt leider nicht von Heute auf Morgen.
Selbst wenn Du das Denken geändert hast - es muss sich dann halt auch erst in den Zuchtstämmen herauszüchten lassen.
Was sicherlich nicht ohne Fremdeinkreuzungen gehen wird bei einigen Rassen - sieh Engl. Bulldog. War auf der ersten Show für Continantal Bulldogs, da konnte man schon sehr schön sehen was in Punkte Freiatmigkeit und Brachycephalie etc. sich da verbessert hat.

Das Erscheinungsbild des Showline DSH ist halt auch wirklich nur noch ein Trauerspiel. Wir haben hier solch einen Rüden in unserer Hundeschule laufen. In Punkto Leistungsvermögen und Kondition laufen meine Mischlinge den in Grund und Boden. Wenn er nicht mehr kann sind meine vielleicht gerade mal warm geworden. Da kann man in keiner Weise mehr von einem "Arbeitshund" sprechen.
User avatar
Gothic
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 106
Joined: 02.2008
Location: Berkersheim
Gender: None specified

Post#9by Tiger » Monday 1. February 2010, 11:19

Hallo,


so ich hoffe das mit den Fotos einstellen klappt jetzt.



Grüße
Gregor
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#10by Tiger » Monday 1. February 2010, 11:23

So aber jetzt...

Image


Image


Grüße
Gregor
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#11by Tiger » Monday 8. February 2010, 15:04

Hallo, Image


hier sind zwei sehr interressante Links über das Hüten mit deutschen Schäferhunden!



*** The link is only visible for members, go to login. ****** The link is only visible for members, go to login. ***



Grüße
Gregor Image
User avatar
Tiger
Highscores: 6

Post#12by Großspitzfan » Wednesday 10. February 2010, 23:44

Hallo Gregor,

hier ein Link, der Dir bei den Bildern helfen wird

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Bilder reinsetzen, Links kopieren und in Deinen Beitrag setzen.

LG
Horst
User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

Post#13by Januschka » Thursday 11. February 2010, 16:02

Moin!

Ich gehöre zu den Leuten, die ein schlechtes Verhältnis zu DSH - bzw zum typischen Besitzer - haben. Das gleich als Disclaimer sozusagen Image

Wir haben als wir auf's Land zogen (und hier ist ja richtig Land) zuallererst eine Rottweilermischung gekauft mit einem Tröpfchen langhaarigem Schäfer. Absolut freundlich zu aller Kreatur und weil Menschen das beste sind, was es auf der Hundeerde gibt, ein guter Suchhund. Ganz klar noch immer mein Traumhund. An Gebäude und Temperament der Hund, der mir von allen bisherigen Wuffs am besten lag. Groß in Körper und Herz. Nachteil wenn so groß: Unerschrocken, also ein Wettrennen mit dem Zug verloren und pardauz, aufgewacht im Hundehimmel.

Als Gesellschafterin für den Rottis und als Gegenpol in der Arbeit (die Suche nach verletztem Wild und Apportieren von Vögeln) haben wir nach einem halben Jahr eine Flat Coated Retrieverin gekauft. Ein ganz anderer Hundetyp, weich, unterwürfig gegenüber anderen Hunden, quirlig, immer dabei und immer hungrig. Ein Gute Laune Hund, der sicher auch 14 oder so alt wird.

Da Flatti so einsam war nachdem die große Ziehschwester plötzlich weg war haben wir nach einiger Zeit einen Spanier bei uns aufgenommen. Ein älterer Herr, der aussieht wie eine Mischung aus Border Collie und Berner Sennen. Wahrscheinlich 6 gewesen, als er zu uns kam, hat davon 5 Jahre angekettet in Spanien verbracht bis ein Nachbar ihn im Tierasyl einlieferte. Kaputte Zähne (vom Kette kauen), kaputte Knochen, gestörte Bindungsfähigkeit. geruht hat er die ersten Wochen zusammengerollt in einer Ecke mit offenen Augen. Inzwischen hat er viel über das gute Leben gelernt, läßt sich anfassen, sogar bürsten und spielt. Alle unsere Viecher findet er toll - abgesehen von frechen Katzenbabies. Schläft meist im Weg, damit er nix verpaßt und schnarcht nachts. Image
Abgesehen von den Kosten für so einen kaputten Hund kann ich einen älteren Umplatzierungshund (wie heißt das auf deutsch?) nur empfehlen.

So, und nun geh ich die Hunde Nachmittagsrunde

grüßt

Januschka
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#14by viehev » Thursday 25. February 2010, 16:04

O.o Januschka, ich hab 3 DSH....
User avatar
viehev
Highscores: 6

Post#15by Januschka » Thursday 25. February 2010, 17:55

*grinst*

Moin Gänseliebhaberin!

Ich wußte doch, daß ich mich da wieder mitten ns Fettnäpfchen stelle...

Aber wie ich schon schrieb, auch wenn die meisten DSH mir zu redselig und untergeben sind - die größten Probs gibt es mmit manchen Haltern.. Du kennst sicher den Macho-Macker Typ.... gern mit ein wenig Blockwartshirn..

Januschka, auch Mischling seiend Image
User avatar
Januschka
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 332
Joined: 10.2009
Location: Västmanland, Schweden
Gender: None specified

Post#16by MiVa » Monday 19. April 2010, 19:32

Hallo,
wir besitzen auch einen dt. Schäferhund aus einer Hobbyzucht und eine Mischlingshündin aus dem Tierheim.Mit beiden Hunden haben wir den großen Glückstreffer gelandet.Ausgesprochen kinderlieb und wachsam. Beide Hunde wurden von mir erzogen und hören gut. Außerhalb des Geländes müssen sie angeleint werden->Gesetz. Da wir aber selber ein riesiges Grundstück haben,macht das nichts. Die Hunden haben jeden Tag Freilauf so viel sie wollen und werden spielerisch Beschäftigt. Kopfspiele->Suchspiele oder Fangspiele usw. Auf den Hunden platz gehen wir nicht. Die Kinder lieben sie.Der Große schläft nachts im Wohnzimmer und die Kleine bei den Kindern vorm oder unterm Bett. Gruß MiVa
User avatar
MiVa
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 177
Joined: 04.2010
Location: Frankreich
Gender: None specified

Bekannt

Post#17by plaetzchenwolf » Monday 3. May 2010, 04:47

Unser Peter hat seinen Spitznamen nicht ganz zufällig:
Ein Hund, der im Web recht bekannt ist und der Grund für meine Homepage war, mit der ich nur ein paar Bilder dieses Dorfköters zeigen wollte, was mir mein altes Hobby Fotografie wieder nah brachte...
Ein leiser Begleiter, mit dem Ärger durch Ordnungshüter fremd ist, weil er schlichterdings verlässlich hört und auf den Wegen bleibt.
User avatar
plaetzchenwolf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 128
Joined: 05.2010
Location: Weinbach
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende