Der braune Großspitz lebt wieder

Moderator: Alli


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 5926

Der braune Großspitz lebt wieder

Post#1by Großspitzfan » Monday 4. February 2008, 19:00

Hallo an alle,

bis vor kurzem galt der braune Großspitz als ausgestorben und es gab nur noch die Farben schwarz und weiss, die aber ebenfalls vom Aussterben bedroht sind.

Jetzt haben sich einige Großspitzzüchter mit Zustimmung des VDH und des Deutschen Spitzvereins daran gemacht, den braunen Großspitz wieder zum Leben zu erwecken.

Kürzlich gab es eine Paarung einer recht großen, braunen Mittelspitzhündin mit einem schwarzen Großspitzrüden. Dabei kam ein sechser Wurf brauner Spitze heraus, wovon 4 das Geburtsgewicht eines Großspitzes haben.

Dies war aber nur ein erster Schritt des Projektes "brauner Großspitz", aber es ist ein Anfang.

LG
Großspitzfan
Image
User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

Post#2by klosterbauer » Monday 4. February 2008, 23:18

Hallo du Fan,

sehen ja wirklich putzig aus - auch in braun. Schade dass in mein Leben noch keine Hunde passen .... (die kann man so schlecht mal einen Tag nur zum Grasen auf die Wiese stellen)

Bis dahin
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by Herwig » Tuesday 5. February 2008, 15:11

tja, Peter, da hast du natürlich recht, der Hund lebt nicht vom Gras allein äh, oder wie war das?

@ Großspitzfan
Wie gedenkt man denn jetzt weiterzumachen?
Wenn man da jetzt wieder einen schwarzen großen Rüden drauflässt werden die ja alle wieder schwarz? Oder plant man eine weitere neue Verpaarung von einem Mittelspitz und einem Großspitz um dann mit die Nachkommen zu verkreuzen. Wäre ja mal interessant wie das so weitergeht.
Bekommen denn nun die alle Welpen einen Stammbaum, oder nur die großen?
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#4by Großspitzfan » Tuesday 5. February 2008, 15:43

Hi Herwig,

4 dieser Welpen haben das Gewicht von Großspitzen und 2 das von Mittelspitzen. Das ganze Projekt unterliegt sehr strengen Auflagen, ich gehe davon aus, das die Welpen im entsprechendem Alter einem Spezialrichter vorgeführt werden müssen, der sie dann zuordnet.

Papier werden Sie jetzt schon haben, ob und unter welchen Auflagen sie zur Zucht zugelassen werden, dürfte nach der Beurteilung des Spezialrichters, der Zuchtwart entscheiden.

Die 4 vermutlichen Großspitze aus diesem Wurf können selbstverständlich nicht miteinander verpaart werden. Entfällt in diesem Fall eh, weil es sich um 4 Rüden handelt.

Diese Rüden dürften jetzt wieder mit schwarzen Großspitzhündinnen, die relativ starke braune Gene haben, oder aber relativ große braune Mittelspitzhündinnen gepaart werden.

Für nächstes Jahr habe ich für die Hündin, die jetzt diesen Wurf zur Welt gebracht hat, eine Deckanfrage vorliegen, damit eine zweite braune Großspitzlinie aufgebaut werden kann.

Die betroffenen Züchter haben fast 2 Jahre dafür gekämpft, das dieses Projekt vom Verein genehmigt wird. Es werden jetzt verschiedene Linien aufgebaut, damit eine Inzuchtzüchtung vermieden wird.

Wie bereits erwähnt, Papiere werden diese Hunde alle bekommen, da es ja reinrassige Spitze sind, offen ist nur ob und unter welchen Bedingungen sie zur Zucht zugelassen werden.

Bis ausreichend braune Großspitze für die Zucht zur Verfügung stehen, dürften noch einige Generationen vergehen.

Liebe Grüße

Horst
Image

User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

sog. Herdbuch für braune Großspitze ???

Post#5by steinadlerehemann » Wednesday 6. February 2008, 00:51

Hallo Großspitzfan,
mich würde eigentlich interessieren, bei wem die Welpen später bleiben, wie sie ausgebildet und integriert
werden bzw. geschult werden. Wird es da nicht dann einen "Verein" geben, mit einem Zuchtwart, der genau auflistet, wo die Tiere bleiben, wer mit wem gepaart wird usw.
Wie baut Ihr das auf........ sorry - viele Fragen....
Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#6by Großspitzfan » Wednesday 6. February 2008, 18:12

Hallo Christine,

der Züchter ist Mitglied im Verein für Deutsche Spitze und dieser Verein ist wiederrum Mitglied im VDH und der wiederum beim FCI (Federation Cynologique Internationale )

Diese Verpaarung wurde vom Hauptzuchtwart genehmigt und der Wurf wird örtlich vom Zuchtwart abgenommen. Danach werden vom Zuchtwart die Papiere (Stammbaum) angefertigt. Damit Du Dir ein Bild machen kannst habe ich mal den Stammbaum von meinem Hund beigefügt. Diese Daten werden auch im Zuchtbuch festgehalten.

Im normalen Fall suchen sich die Züchter einen Deckrüden und melden die Verpaarung nur beim Zuchtwart an. Da diese Verpaarung ein Sonderfall ist, bedurfte es erst der Genehmigungen vom VDH und vom Verein für Deutsche Spitze. Der Züchter dürfte jede Menge Auflagen zu erfüllen haben, die ich jetzt allerdings nicht kenne.

Regelmässige Gewichtskontrolle, Fotos, Bericht über die Entwicklung der Welpen usw. bis hin zur Abnahme durch einen Spezialrichter. In diesem Fall werden wohl auch mit Sicherheit die späteren Käufer festgehalten, wobei ich eigentlich davon ausgehe, das diese Welpen nur an Züchter verkauft werden, bzw. an Liebhaber, die garantieren, das sie der Zucht erhalten bleiben.

Wie erhält man die Zuchtzulassung für seinen Hund ?

Mein Hund muss erstmal einen Stammbau des Vereins für Deutsche Spitze bzw. FCI (bei ausländischen Spitzen ) haben.

Dann muss ich meinen Hund auf einer zugelassenen Zuchtschau ausstellen und vorführen, dabei mindestens einmal eine gute Note erzielen.

Wolfspitze und Großspitze müssen geröngt und auf HD untersucht werden, Mittel, Klein-, Zwerg- und Japanspitze müssen auf Patella untersucht werden. Die Ergebnisse werden im Stammbaum eingetragen und im Vereinsheft veröffentlicht.

Dann kann ich die Zuchtzulassung beim Hauptzuchtwart beantragen.


Die spätere Erziehung und Ausbildung obliegt den Käufern dieser Welpen.

Ich hoffe, ich konnte alle Deine Fragen ausreichend beantworten Christiane.

LG

Horst

Image

User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

Post#7by Großspitzfan » Wednesday 6. February 2008, 18:15

Boah ist das Bild groß geworden, kann mir ein Admin helfen und den Ahnennachweis verkleinern. Naja im Original ist es immerhin DIN A 3 *hilfesuchend umgugg
User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

Post#8by steinadlerehemann » Monday 25. February 2008, 00:12

Hallo Großspitzfan,
vielen Dank für die Erklärungen.
Das ist ja enorm viel Arbeit, um überhaupt dahinzukommen.
Geschweige denn von dem Risiko, wenn man nicht weiß, wie die Halter tatsächlich sind.
Ich denke, da wären Züchter mit Sicherheit besser geeignet.
Da wünsche ich mir wirklich, dass es auch so klappt, wie Deine Vorstellung ist.

Schreibst Du dann noch mal ???

Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#9by Großspitzfan » Monday 25. February 2008, 06:42

Hallo Christina,

es sind nur Züchter an dieser Aktion beteiligt und das Ganze geschieht mit Genehmigung des Deutschen Spitzvereins und des VDH.

Gruß

Horst
User avatar
Großspitzfan
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 25
Joined: 01.2008
Location: 55576 Sprendlingen
Gender: None specified

Spitzjacke

Post#10by ansaregina » Thursday 28. February 2008, 08:18

Spitz kann man wunderbar verspinnen. Ich habe vergangenen Jahr Wolfspitz gesponnen, wirklich sehr schöne Wollgarn rausgekommen. Ich denke, dass Großspitz ähnlichen Fell hat wie der Wolfspitz. Hundewolle ist sehr warm. Gestrickt als Jacke oder Schal ist es wie Mohair. Nur zu Information!
User avatar
ansaregina
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 12.2006
Location: Berlin
Gender: None specified

Wolle von Hunden oder Katzen o.ä.

Post#11by steinadlerehemann » Tuesday 4. March 2008, 17:26

Hallo ansaregina,
ich habe schon gehört, dass man es auch wunderbar von anderen langhaarigen Tieren ohne weiters verwenden kann - u.a. Katzen / Kaninchen ...... Image

Früher wurde langes Haar nie weg geworfen, ganz im Gegenteil.
Nur - ich selber habe spinnen nicht gelernt - und habe es wohl auch nicht vor..... Image

Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Hundehaare etc.

Post#12by ansaregina » Wednesday 12. March 2008, 09:00

hallo Christiane,
zum Hundehaare spinnen, bin ich da. Auch für andere Tiere. Jetzt kommt Pferd zum spinnen.
Liebe Grüße
User avatar
ansaregina
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 12.2006
Location: Berlin
Gender: None specified

Re: Der braune Großspitz lebt wieder

Post#13by rottweilerJosy » Wednesday 31. December 2014, 15:41

Hallo :)
Gibt es was neues bezüglich der braunen Großspitze?
Glg
User avatar
rottweilerJosy
Posts: 1
Joined: 12.2014
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron