Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sind...

Moderator: Conny


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2746

Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sind...

Post#1by plaetzchenwolf » Thursday 6. May 2010, 13:48

Ob dieser Tipp hier in diese Ecke passt, weiß ich nicht so recht:
Eukalyptusöl aus der Apotheke ist billig zu haben und kann mit dem Mineralwasser zu sich genommen werden- 3x am Tag 10 Tropfen und Ruhe hat's mit den Bronchien !
Versucht es mal... es hilft sehr gut um den ganzen typischen Infektionsweg zu "schmieren" und das Abhusten zu erleichtern.
User avatar
plaetzchenwolf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 128
Joined: 05.2010
Location: Weinbach
Gender: None specified

Post#2by dani » Saturday 22. May 2010, 22:53

Hallo,

Eukalyptusöl ist mir zu helftig, das mag mein Magen nicht. Ich hab mir eine Cistus-Tinktur gemacht, die hilft auch.

LG
Dani
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

stimmt

Post#3by plaetzchenwolf » Sunday 20. June 2010, 05:48

Stimmt, Eukalyptus-Öl ist schwer für den Magen, man kann es auch mit Schwarzkümmelöl mischen, dann gehts..
User avatar
plaetzchenwolf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 128
Joined: 05.2010
Location: Weinbach
Gender: None specified

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#4by serradella » Monday 28. November 2011, 12:01

Ein etwas älteres Thema, das aber jährlich fröhliche Urständ feiert!

Allerdings verfolge ich eine etwas andere Strategie und habe andere Erfahrungen mit dem Vorbeugen und ggf Überstehen von Erkältungen.

- Darauf achten, dass der Körper nicht kalt wird, dabei alle Eitelkeit beiseite lassen. Also mehrschichtige gut passende Kleidung.
- Ausreichend große Schuhe für 2 Lagen Socken. so daß sich der Fuß auch dick angezogen noch gut bewegen kann. Bekommt man doch kalte Füße unbedingt! sofort! reingehen, Füße warm waschen, dann kalt abspülen, gut abtrocknen, frische Socken und möglichst auch frische Stiefel anziehen. Die Fußdurchblutung regt man an durch Fußgymnastik, Schrubben mit harten NAgelbürste (tut anfangs weh) und notfalls "Rheuma"bäder, ansteigende Bäder oder Tau- / SChneetreten.
- Wollunterwäsche trägt sich bei Kälte ideal, moderner wäre vermutlich "Funktionswäsche" aus dem Outdoorladen.
- Auskühlung über den Kopf vermeiden - Mütze auf und Schal um oder Stirnband tragen, genial zum Arbeiten finde ich die Balaclava / Kopfhaube.
- Auskühlung der NAse vermeiden - hier wird die eingeatmete Luft vorgewärmt, ist die Nase kalt, gelnagt kalte Luft die die weiteren Atemwege und löst KAtarrhe bzw Erkältungen aus. Kühlt die NAse ab, diese reiben, am besten, indem man von unten v-förmig zwei Finger danebenlegt und die NAse seitlich reibt, bis sie wieder warm wird. Gut, sie wird auch rot, aber wie gesagt: Eitelkeit beiseite legen.
- Für innere Wärme sorgen, also kühlende NAhrung weglassen und warme / wärmende bevorzugen.
Also lieber den Schmortopf als das Joghurt..... . Man kann das sehr gut spüren, was im Winter gut tut.
ZUm weglassen empfehlen sich: Milchprodukte (außer evtl. Hartkäse), Tiefkühler- und Kühlschrankware, CA-gelagerte Ware, alle nicht-saisongerechten / nicht hier gezogenen Gemüse und Obste, kalte Getränke, helle Mehle
Zum bevorzugten Verzehr eignen sich im Winter: Schmorgerichte, Hülsenfrüchte, Rüben, dunkles Fleisch, Nüsse, Gewürze (leider nicht heimisch), ab und an ein Glas Rotwein oder Rum
- Für externe Wärmezufuhr als Ausgleisch für die Entwärmung beim Arbeiten draußen sorgen: Ofenheizung, Sauna, Wärmflasche. Seit wir ausschließlich mit Öfen heizen, war hier keiner mehr erkältet.
- Wohlige Schlafwärme bringen auch Wolldecken, allerdings so, dass man direkt auf und unter der Wolle liegt, also nicht auf / unter Laken / bettbezug schläft sondern auf / unter Wolle. Es ist ein riesiger Unterschied gegenüber "bezogenen" Bettsachen. Regelmäßig lüften und ausklopfen.
- Genug Schlaf: Der Winter und die Nacht sind die Erholungszeiten. Wenn man sie achtet und im Winter früh schlafen geht, kommt man gut durch und ausgeruht im Frühjahr an.

Wenn es trotzdem passiert:
Spürt man das erste Kratzen im Hals oder ist im Gesicht sehr kalt geworden: gesichtsdampfbäder, lange und gründlich! ZUgabe von äth. ÖLen kann hilfreich sein, wenn sie nicht zu aggressiv sind.
Fühlt sich der HAls an wie rohes Fleisch. Bonbons lutschen, zB Lakritzige oder Salbeihaltige.
Gurgeln mit Salbei ist auch gut.
NAsenspülungen mit Salz gegen verstopfte Nase.
Bei festsitzendem Bronchialschleim: Summen und dabei mit der Faust aufs Brustbeim hämmern. Die Vibrationen lösen den Schleim, man kann kurz danach sehr gut abhusten.
Bei Fieber: fasten und trinken, hat man jemanden, der einen versorgt - super. Dann kann man mal duschen / baden und danach in ein frisch gemachtes Bett im gelüfteten Zimmer schlüpfen.
Nahrungswünsche beachten. Der Körper hat bei beginnender Erkrankung manchmal ganz dringendes Verlangen, vllt. nach etwas, das man "eigentlich" ablehnt oder sonst nie isst. Wenn möglich, sollte das erfüllt werden. (bei mir ist das übrigens eine Dose gekaufte (!) Gulaschsuppe - wenn ich danach verlange, weiß mein Liebster, dass es ernst wird. Kommt sie rechtzeitig, lässt sich die beginnende Erkältung noch abwenden)

Sicherlich sind das obige alles keine Wundermitel, sondern schlicht Erfahrungen und Lebensregeln, die sich für uns bewährt haben.
Sie funktionieren gut, auch wenn sie etwas altbacken daher kommen mögen.
Aber so ganz dumm waren sie ja auch nicht, die Alten.


Bleibt alle gesund!

serradella
User avatar
serradella
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 69
Joined: 09.2010
Location: 31595 Steyerberg
Gender: Female

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#5by steinadlerehemann » Tuesday 29. November 2011, 15:17

Hallo serradella,
ich habe ein Problem mit Kopfbedeckung.
Gibt nur entweder oder
- entweder Mütze auf, dann warm, ich höre nichts da sonst meine Hörgeräte quieken. Gefährlich, weil ich auch über Straßen muss und Gefahrenzeichen
nicht überhören darf
- oder keine Mütze, dann kalten Kopf. Aber ich höre.
Dazwischen gibt es leider nichts.
Hast Du noch einen anderen Tipp?

Übrigens wurde mir gesagt, ich könne angeblich die feuchte Luft nicht vertragen hier in MV.
Jedes Jahr!!!! habe ich von Okt bis Dez. eine sog. Grippe - keine NNHvereiterung oder so was, lediglich, ständig Husten und verschleimte Lunge.
Jedes Jahr - auch dieses Jahr - wieder mit Antibiose dabei. Und Schleim trotzdem nicht weg.
Ich hab nichts mehr parat was hilft?
Tipps?
Ich wäre mehr als dankbar...
LG
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#6by Alex » Tuesday 29. November 2011, 22:59

Hallo,

warum versuchst du es nicht mit einem Kopftuch, dass du hinten zusammenbindest, das es nicht über die Uhren geht?

Wir trinken jeden abend zum essen eine Teemischung aus Hagebuttentee, Lindenblüten und frischen Ingwer, mit Honig gesüßt,den trinken auch die Kids gerne und wir fühlen uns gut. Wir sind auch viel draussen in der Kälte. Spitzwegerichtee trinke ich immer wenn ich einen verschleimten Husten habe, hilft sehr gut. Den kannst du auch über einen längeren Zeitraum trinken, sowie Lindenblütentee auch.

Auch Kampfersalben auf die Brust helfen mir bei verschleimten Bronchien. Und keine Kuhmilch trinken, die fördert die Verschleimung. Naja und Halstücher oder Rollis, damit man hochgeschlossen schön warm ist.

Gute Besserung

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#7by steinadlerehemann » Wednesday 30. November 2011, 16:41

Hallo Alex,
da ich mich mit Heilkräutern auch gut auskenne, waren mit Spitzwegerich und Lindenblüten bekannt.
Mit Ingwer allerdings noch nicht.
An Kopftuch hab ich echt nicht gedacht, hatte nämlich schon Stirnband, was auch nicht klappte. Da knapp hinter den Mikrofonen.
Ich bin auch täglich draußen, selten im Haus. Da meine Tiere ja versorgt sein wollen :-)))
Kann ich mir Hagebuttentee aus meinen getrockneten Hagebutten machen (habe ich selbst gesammelt).
Mir schwebt da dieser Papierfilter vor, so dass ich nicht die Härchen mühselig rausprümeln müßte.
Honig vom Imker bekomme ich hier in der Nähe.
Sammelst Du den Spitzwegerich???
LG
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#8by Alex » Wednesday 30. November 2011, 23:49

Hallo,

meine Kräuter sammle ich teilweise selbst oder kauf sie mir, die Menge Hagebutten, die wir benötigen kann ich gar nicht alles sammeln, habe auch heuer Brombeer- und Himbeerblättertee selbst gesammelt, haben wir auch schon alles weggetrunken, Spitzwegwegerich ist da einfacher, da brauche ich nicht soviel und der wächst auch gleich hinterm Haus überall und sammelt sich ja leicht. Ich hab so einen Teefilter, mit Draht und Baumwollsäckchen dran, das funktioniert prima, der hat auch eine einigermassen Größe, das man verschiedene Kräuter schön zusammenmischen kann, kostet auch nicht viel.

Meinen Honig hol ich auch immer vom Imker im Nachbarort.

Aaufschneiden würde ich die Hagebutten aber schon, nicht im ganzen reinschmeissen.

Ingwer ist seehr gesund, hat antibiotische Wirkung, er durchwärmt und fördert die Durchblutung , was ja gerade in der kalten Jahreszeit gut tut, und hat noch viele andere gute Stoffe, die teilweise noch nicht mal alle erforscht sind. Gegen Arthrose soll er auch heldfen.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#9by steinadlerehemann » Thursday 1. December 2011, 16:59

Hallo Alex
das merke ich mir mal.
Wenn Du ein paar getrocknete Hagebutten von mir haben möchtest, sag Bescheid.
Ich habe ca. 5 kg getrocknet :-))) Ist also in etwa die Hälfte vom frischen Gewicht.
Vielleicht können wir uns - wenn es tief Winter ist - ja mal mehr austauschen,
da ich auch sehr viele Heilkräuter mir selber sammel.

Danke nochmals für den Tipp und einen schönen 2. Advent
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#10by Christina » Thursday 1. December 2011, 20:12

Hallo Ihr,
der Ingwer wird auch bei den Pferden gegen Arthrose-Schmerzen eingesetzt.
...und er macht wirklich schön heiß!
Viele Grüße,
Christina
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#11by Alex » Thursday 1. December 2011, 23:23

Hallo Christiane,

über selbstgesammelte Heilkräuter und wie du sie anwendest würde ich mich gern mal unterhalten. Wenn du Hagebutten über hast, würd ich welche nehmen, ich könnte dir im Gegenzug auch Schweineschmalz aus eigener Herstellung anbieten, ohne Rückstände, falls du dir mal ne Salbe kochen möchtest. Ich habe mir eine Beinwellsalbe selbst gemacht und sie hilft viel besser als die aus der Apotheke. Schweineschmalz kannst du ja als Grundlage für viele Salben verwenden, man ist bloß´davon abgekommen, weil das gekaufte Schmalz so voll ist mit Medikamentenrückständen usw.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Feucht und naß, Tipp für Leute, die ständig erkältet sin

Post#12by maica » Tuesday 27. December 2011, 14:10

Hallo Ihr,

erstmal noch eine schöne, erholsame und friedliche Weihnachtszeit und Jahreswechsel :smileyvieh:

Euer Thema finde ich sehr gut, da ich auch ein ganz furchtbarer Natur und Kreuterfan bin und alles mögliche an Heilpflanzen und Kreuter anbaue und/oder sammle, für die Familie und die Tiere.

Ingwer habe ich schon selbst probiert anzupflanzen, kaufe einfach paar Rhizome im Bioladen und versuche sie zur Wurzelbildung zu bringen, hat aber dieses Jahr nur schlecht funktioniert. Fast aller Ingwer ist verfault bevor es die ersten Wurzeln gab. Vielleicht weiss jemand einen Tipp wie man beim Bewurzeln erfolgreicher wird ohne das Faulen :yes4:

Hagebutte habe ich jetzt im Frühwinter auch zwei Glässer voll gesammelt und wusste nun nicht genau auf die Schnelle wie haltbar machen. Habe sie sogleich in Apfelessig eingelegt und bin nun am überlegen, ob ich sie noch mit dem Pürrierstab zerkleinere, um an einen höheren Vitamin C-Gehalt zu kommen.
Diesen möchte ich vorallem während der Winterzeit bei meiner Hühner -und Meerschweinzucht anwenden. Um alle in der Familie und die Tiere damit gut über die dunkle und kalte Jahreszeit zu bringen :yahoo:
mfG Maica



Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
User avatar
maica
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 9
Joined: 01.2011
Location: Stuttgart
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron