Kräuterschnecke

Moderator: dani


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 11888

Kräuterschnecke

Post#1by Herwig » Thursday 20. September 2007, 19:53

Hat jemand eine Kräterschnecke??
Mich würde mal interessieren, was ihr so da drauf habt.
Vermehrt von euch jemand Kräuter??
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#2by karinenhof » Friday 21. September 2007, 11:05

boh, was für ein Test. Lieber Herwig was ist denn um alles in der Welt eine Kräterschnecke?? Dann habe ich die große Überschrift gelesen und gelacht.

Ich habe keine. Die meisten Kräuter habe ich in ausgangierte Futterraufen gepflanzt. Ich mach am Wochenende mal ein Bild. Den Rest zwischen die Blumen in´s Beet. Ich finde sie dort sehr dekorativ und sehe nicht ein, warum für die Kräuter extra etwas gemacht werden soll Image.

Inzwischen bin ich fast so zufrieden.

grüne Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#3by Canaria111 » Friday 21. September 2007, 11:46

Ich habe vor, eine Kräuterschnecke anzulegen... daher.... immer her mit den Tips Image

Momentan haben wir nur ein paar Kräuter immer da angepflanzt wo ich Wasseranschlüsse habe, daruch werden die Pflanzen automatisch durch das Tropfwasser gewässert.
User avatar
Canaria111
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 259
Joined: 03.2007
Location: Teneriffa
Gender: None specified

Post#4by dani » Friday 21. September 2007, 14:43

Hallo,

Kräuterschnecke hae ich noch keine. Es ist aber zumindest eine kleine in Planung. Ich habe eine kleine Kräutersammlung, die aber einfach überall im Garten in den Beeten zwischen den Blumen verteilt ist. Die exotischen Kräuter, zum Teil auch die ayurvedischen die nicht winterhart sind muss ich sowieso im Haus überwintern.

LG
dani
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

Post#5by Herwig » Friday 21. September 2007, 15:05

Ja, ja ,ja, so ist das wenn Herwig schnell mal was tippen will!
Ich kann nur mit zwei Finger, aber das auch ziemlich flüssig. Das Problem ist, dass man manchmal eben schneller denkt als man tippen kann. Manchmal gehen aber auch Tasten kaputt, so wi jtzt grad min klins _. Vrdammt was mach ich nun? Jtzt muß ich alls tippn ohn _- Fhlt nur das mir das _ uch noch kputt ght. Dnn knn ds kinr mhr lsn und ll hltn mich für durchgknllt und lssn mich villicht noch inlifrn. Ds wär in Drm, ich sgs uch.
Ich gbs uf!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#6by Herwig » Friday 21. September 2007, 15:21

So da bin ich wieder mit heiler Tastatur!!

Ja Kräuterschnecken oder Spiralen find ich toll. Ich habe im letzten Jahr eine große begehbare gebaut. Die ist gut 1,50 hoch und hat einen Durchmesser von 4m. Es sind insgesamt 4 Kubikmeter Feldsteine verbaut.Image
Ich habe im Internet recherchiert was da so rauf gepflanzt werden soll, vor allem an welche Stelle. Unten habe ich einen kleinen Teich angelegt mit Brunnenkresse. Ich werde das Ding mal fotografieren, bloß mein Dung Digikamara inahalliert Batterien bzw. Akkus. 4 Bilder-Akku leer, boahhhhh nervt dasImage

Wenn ich mal vielzuviel Geld habe, kauf ich eine neue!Image
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Kräuterschnecke und mehr

Post#7by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 01:19

Hallo Herwig,
früher hatte man m.E. eine Kräuterschnecke praktischerweise in einem ausgedienten Wagen- oder Kutschenrad angelegt. Die Kräuterschnecke diente dazu, die Kräuter ohne dreckige Hände einfach zu ernten, da man nicht weite Wege in den Garten zurücklegen wollte, wenn das Wetter ungemütlich und feucht ist :-)))

Zu Deiner Frage der Vermehrung von Kräutern gibt es viele Wege.
- die einfachste Methode ist die im Blumentopf mit einer Mischung aus Torf, Sand, Kompost.
Darauf eine kleine Menge Samen, Erde etwas rübersieben, begießen.
Weiteres Vorgehen mit pikieren, Pflanzung.

Eine weitere Methode ist die der Vermehrung durch Triebstecklinge.
Zum Beispiel bei Rosmarin, Thymian, Winterbohnenkraut, Myrte u.a.
Oder die durch Wurzelstecklinge - am besten im Frühjahr, z.B. Komfrey.
Eine weitere durch Ausläufer - vor allem bei Minzen.
Oder teilen des Wurzelstocks - eignet sich für ausdauernde Kräuter mit mehreren
Trieben wie z.B. Estragon.
Eine andere Methode ist die der Absenkung, z.B. Thymian.

Wer Wert auf genaue Schilderung legt, möge mir Bescheid sagen, dann kann ich ja immer noch ins Detail gehen.

Eine andere tolle Sache mit Kräutern sind die Duftpflanzen.
Es gibt Duftpflanzen für Balkon und Terrasse, Duftpflanzen für den Wohnbereich, es gibt einen Duft- und Ziergarten - und das alles noch für Schatten oder Sonne, feucht oder trocken, rankend oder bodendeckend usw.
Das wäre ja auch ein Thema hier oder??? Das gibt es auch übrigens mit Bäumen und Sträuchern...

Was noch interessant wäre, was man alles mit Kräutern machen kann - nicht nur Tees.
Nein Duftrauch, Duftzucker, Mottensäckchen, Duftkissen. Potpourris, Duftöle, Massagen-Zubereitungen, Aromatherapie, Umschläge, Bäder, Spülflüssigkeiten, Tinkturen,
Aufgußöle.

Also - wer sich da austauschen möchte, hat in mir einen ratschigen Gesprächspartner...in

Das ist mein 2. Hobby - neben dem Geflügel :-)))

Liebe Grüße
Christiane

p.s. ähmm.... Rezepte mit Wildbeeren u.a. - auch toll.....
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#8by mangalitza » Friday 7. December 2007, 09:25

Hallo Christiane,

was bitte versteht man unter Absenkung bei der Kräutervermehrung??
Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
User avatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Posts: 518
Joined: 10.2007
Location: Rheinland
Highscores: 149
Gender: None specified

Post#9by karinenhof » Friday 7. December 2007, 09:43

bin zwar Karin, glaube aber Dir die Frage auch beantworten zu können.

Wenn Triebe auf die Erde gelegt und etwas beschwert werden, dann bilden sie an der Stelle mit der Erdberührung Wurzeln.
So bald das geschehen ist (wenn Du gaaaaaaaaaanz vorsichtig daran ziehst, merkst Du das) kannst Du den so bewurzelten Trieb von der Mutterpflanze abschneiden und einen eigenen Topf gönnen.

Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#10by Herwig » Friday 7. December 2007, 10:15

Hallo Christiane,

ich werde den "Dufttread" einfügen. Ist allerdings für mich soetwas wie " bömische Dörfer", was so viel heißt wie : Kein Plan!
Vielleicht ist das Interesse an den Duftpflanzen doch eher keine ureigene "Männersache"ImageImage

Hättest du Lust eventuell den Duftpflanzen-Tread als Moderatin zu begleiten??
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Begleiten

Post#11by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 12:14

Hallo Herwig,
das kann ich gerne machen.
Wenn Du möchtest - dann erkläre ich heute abend, wenn ich mehr Ruhe habe, mal, was das alles so ist und wozu die Duftpflanzen sich auch so eignen.
Ich denke, dann kommste auch auf den Geschmack Image Image Image
Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Absenkung

Post#12by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 12:20

Hallo Michael,
zuvor wurde es schon etwas beschrieben.
Ich mache es mal etwas deutlicher:
an einem bodennahen Zweit eines Busches unterhalb eines Blattansatzes
einen Einschnitt machen und diese Stelle in die Erde eingraben.
Nach der Wurzelbildung kann die Jungpflanze abgetrennt werden und an
den neuen Standort dann.
Oder am Fuß eines Sträuchleins wie z.B. Thymian die Erde anhäufeln.
Erdbedeckte Zweige bewurzeln sich und können von der Mutterplfanze
abgetrennt werden. Lavendel und Salbei bilden häufig spontane Absenker.

Liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Idee

Post#13by steinadlerehemann » Friday 7. December 2007, 20:56

Hallo Herwig,
dieser Thread ist doch für Gewürz- und Heilkräuter gedacht oder?
Warum erklärt man hier dann nicht z.B. was Heilkräuter sind und wie die Wirkungsweise
ist, vielleicht noch ein paar Tips zum Sammeln einfügen? Und die Inhaltsstoffe,
da das ja unter Duftpflanzen ein bißchen deplaciert wäre???
Mal so ne Idee....
Ganz liebe Grüße
Christiane
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#14by dani » Saturday 8. December 2007, 11:50

Hallo Christiane,

genau so was hatte ich mir auch schon überlegt. Leider bin ich derzeit beruflich sehr stark eingespannt, deswegen musste ich die Kräuter auf Eis legen. Ich hab für diesen Zweck schon mal einige Bilder im Sommer gemacht. Ich hoffe ich den nächsten Wochen mal ein bisschen Zeit dafür zu haben.

LG
Dani

PS: schön dass noch ein Pflanzenfan dazu gefunden hat.
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

Adresse

Post#15by steinadlerehemann » Saturday 8. December 2007, 21:52

Hallo Dani,
wenn Du magst, kann ich ja schon ein bißchen schreiben.
Und Du verbesserst es dann nachher, oder fügst noch hinzu,
oder ich schreibe das in Wordpad und Du schickst mir ne Mailadresse,
so dass ich Dir das zuschicken kann, was ich habe,
dann ist es vielleicht einfacher, noch zuzufügen oder Verbesserungen
einzubinden.
Dies ist zwar mein Hobby, gelernt habe ich es aber nicht.
Und ich denke, in der Umsetzung bist Du mehr firm als ich Image Image

Also - die Mail - und ich schick Dir dann nächste Woche das als Anhang,
wäre das was???

Liebe Grüße
Christiane


p.s. Vielen Dank - Dani - ich bin aber auch für Tipps und Anregungen sehr sehr dankbar,
da das Suchen nach Tips und Anregungen mehr als müßig ist. Was ich unter Duftpflanzen
so schrieb, ist das Ergebnis meiner Schriften von über 20 Jahren fast, da manches
schon gar nicht mehr im Buche steht - aber ich glaube, das weißt Du bestimmt.

Man man ich freu mich richtig, jetzt nen Pedant "gefunden" zu haben Image Image Image
User avatar
steinadlerehemann
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 592
Joined: 11.2007
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Gender: None specified

Post#16by dani » Sunday 9. December 2007, 17:56

Hallo Christiane,

ich bin auch erfreut mal jemand zu treffen der sich für Grünzeug interessiert. Freue mich schon auf einen regen Austausch.

LG
Dani
User avatar
dani
Moderator
Moderator
Posts: 352
Joined: 11.2006
Location: Salgen
Gender: Female

Post#17by Nerjyana » Monday 10. May 2010, 12:25

Hallo Ihr Lieben Image

Der letzte Eintrag ist zwar schon ein bisschen her, nichtsdestotrotz... suche ich Hilfe beim Pikieren.

Ich muss gestehen, dass mein Daumen alles andere als grün ist, ich dennoch gerne eigene Kräuter säen, pflanzen, ernten will. In der Regel ist jedoch das Supermarkt-Basilikum nach einer Woche kaputt Image

Ich habe mir nun zwei kleine Fenstergewächshäuser zugelegt, in denen ich auch schon Basilikum- und Melissesamen zum Wachsen gebracht habe. Als ich dann aber die kleinen Pflänzchen umsetzen wollte, sind sie mir jedesmal kaputt gegangen. Ich glaube, ich bin zu früh dran gegangen und hätte jetzt gerne gewusst, wie groß die Pflänzchen werden müssen, bevor ich sie pikieren kann.

Liebe Grüße

Nerjy

Tante Edit sagt, ich hab noch was vergessen: Die Kräuerschnecke ist nicht nur dazu da, dass man besser an die Kräuter heran kommt, sondern deshalb, weil unterschiedliche Kräuter unterschiedliche Standorte mögen. Ich hab dazu ein tolles Buch, weiß nur jetzt gerade den Titel nicht. Ich werd mal nachschauen Image
User avatar
Nerjyana
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 61
Joined: 05.2010
Location: Offenbach/Hessen
Gender: None specified

Post#18by Nerjyana » Friday 21. May 2010, 12:47

Und hier das Buch, das ich meine: Erckenbrecht, Irmela; 2003; Die Kräuterspirale - Bauanleitung, Kräuterportraits, Rezepte; pala-verlag; Darmstadt
User avatar
Nerjyana
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 61
Joined: 05.2010
Location: Offenbach/Hessen
Gender: None specified

Post#19by mangalitza » Friday 21. May 2010, 14:04

Michael
Nutztier-Arche Kastanienhof (Hof Nr. 56)
www.nutztier-arche-kastanienhof.de
User avatar
mangalitza
Moderator
Moderator
Posts: 518
Joined: 10.2007
Location: Rheinland
Highscores: 149
Gender: None specified

Post#20by Nerjyana » Saturday 22. May 2010, 11:10

ah cool, danke Image

Hab hier noch nicht alles durchstöbert Image
User avatar
Nerjyana
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 61
Joined: 05.2010
Location: Offenbach/Hessen
Gender: None specified

Post#21by kaktussnake » Thursday 21. October 2010, 23:41

um das thema wiederzubeleben -
ich hab heuer angefangen, mir eine kräuterspirale zu bauen
habe dafür sämtliche weiden im garten gestutzt, hier bin ich gerade bei den letzten reihen.

Image

im moment bin ich dabei, die drainageschicht einzufüllen. die blätter sollten bald abfallen und die zu langen stangen werden gestutzt.
ich hoffe, es klappt alles.
stachlige grüsse
kaktussnake

besuche meine stachligen babys
*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
kaktussnake
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 10.2010
Location: haiming - kennt doch keiner
Gender: None specified

Post#22by Nerjyana » Tuesday 26. October 2010, 18:09

wow, das sieht ja toll aus! Respekt Image
User avatar
Nerjyana
...ist scheinbar Hobbyfarmer
...ist scheinbar Hobbyfarmer
Posts: 61
Joined: 05.2010
Location: Offenbach/Hessen
Gender: None specified

Post#23by kaktussnake » Tuesday 26. October 2010, 20:46

danke für den vorschusslorbeer!
wenn das nächstes jahr mit den kräutern gut aussieht und alles funktioniert bin ich auch zufrieden.

in die mitte kommt eine dickere drainage, darüber ein sand-erde gemisch für die sonnenhungrigen südländer:
salbei, thymian, lavendel usw
auf die südseite kommen dann thymian, bohnenkraut usw, auf die nordwseite die hochwachsenden - dill, liebstöckel, estragon
weiter unten petersilie, schnittlauch, kresse
auf die tiefste stelle in den schatten kommt ein feuchtbeet mit brunnenkresse
stachlige grüsse
kaktussnake

besuche meine stachligen babys
*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
kaktussnake
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 10.2010
Location: haiming - kennt doch keiner
Gender: None specified

Post#24by karinenhof » Wednesday 27. October 2010, 17:26

Das gefäll mir auch. Bei mir sind inzwischen fast alle Kräuter in´s Blumenbeet gewandert. Um so eine Kräuterschnecke am Leben zu halten braucht es Zeit. Und neben all der anderen Arbeit fehlt mir diese im Moment für die schönen Dinge auf dem Hof.

Über weitere Bilder würde ich mich freuen.

Imagele Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
User avatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Posts: 1476
Joined: 04.2007
Location: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 32
Gender: Female

Post#25by starkepferde » Thursday 28. October 2010, 06:49

Sieht einfach klasse aus aber ..... hast Du nicht bedenken die Weiden könnten im Frühjahr wurzeln aus austreiben?
Dann hast Du keine Kräuterschnekce sondern eine "Weidenschnecke" und in 2-3 Jahren keinen Platz mehr für Kräuter.
Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht
würde ich heute noch einen Baum pflanzen.

:smileyvieh: le Grüße Nutztier-Arche 139 \\\"Hardeck"\\\
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Next

Beteilige Dich mit einer Spende
cron