Schrebergarten-Idee

Moderator: Alli


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1128

Schrebergarten-Idee

Beitrag#1von plaetzchenwolf » Mittwoch 26. Mai 2010, 05:48

Ich finde die alte Schrebergarten-Idee gut, die "Selbstversorgung" mit "Naherholung" perfekt kombiniert- z.Zt. sehe ich den Trend vom puren Kitschgarten in Richtung Gemüseanbau laufen, der vermutlich ein wenig von den Zugezogenen beeinflußt wird, die mit ihren Stangenbohnen "protzen"..
Exakt das hat uns wieder ein wenig angesteckt und so haben wir gestern Tomatenstöckchen (div. älterer Art und neue), sowie eine alte Sorte Stangenbohnen gepflanzt.
(Immerhin war alles Rasen- keine Beete mehr vorhanden, ein schönes Stück Arbeit)
Die Bohnenkultur ist teils auf unseren alten Erfahrungen, teil abgeguckt:
Statt Stangen haben wir zwei Drähte zwischen zwei alten Baumstümpfen (je über 2mtr hoch, eigentlich für die Spechte gedacht) gespannt und von dort senkrecht je 5 Drähte nach unten gehen lassen, die mit einem Pflock eingehauen wurden.
Die Bohnen wurden rund um den Stock gelegt.
Das Gerätehäuschen hat ein Anbau-Dach aus Recycling-Teilen bekommen, die irgendwo herumlagen und sorgsam verschraubt wurden-
so platzen die Tomaten beim kräftigen Regen nicht auf.
Schnittlauch im alten Schubkarren, Thymian, Bärlauch und Basilikum im Kübel, vor der Haustür ist ein Beet mit krauser Petersile und Knoblauch.
Gut, "Selbstversorgung" ist nochmal was anderes- aber Spaß macht's trotzdem und verdreckt nicht die Umwelt durch sinnlose "Erholungsflüge" nach Goa oder "Malle"...
Benutzeravatar
plaetzchenwolf
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Beiträge: 128
Registriert: 05.2010
Wohnort: Weinbach
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Herwig » Mittwoch 26. Mai 2010, 10:18

Tja, Harald, die Saat geht auf!
Der Virus der Selbstversorgung greift unbekämpfbar um sich.
Die Vokabel Selbstversorgung sagt ja nicht aus, das man völlig autak lebt. Du BIST Selbstversorger in Sachen Petersilie, wenn du Petersilie selber anbaust. Also bist du doch schon einen Schritt weiter: Selbstversorger mit Fruchtwein, Tomaten, Stangenbohnen etc...Bild
Benutzeravatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3419
Registriert: 10.2006
Wohnort: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 203
Geschlecht: männlich

Beitrag#3von karinenhof » Mittwoch 26. Mai 2010, 17:28

mir fehlt derzeit die Zeit für einen richtigen Garten. Um aber auf frische Kräuter nicht verzichten zu müssen, wurde so langsam alle in die Blumenbeete verfrachtet. Da wächst neben dem Waldmeister die Petersilie. Der Schnittlauch bekommt am Wochenende einen Platz bei der Pfefferminze zwischen den Pfingsrosen. Und so weiter.

Wenn ich die Kräuter für die Kräuterbutter suche, dann immer im Blumenbeet und den Girsch im Vorgarten Bild.

sonnige Grüße von Karin vom Karinenhof im Havelland
***********************************************************************
Bei uns halten Soay Schafe die Wiese kurz. Sie sind auch zu finden unter http://www.karinenhof.de
Nutztier- Arche Karinenhof, Hof Nr. 81
Benutzeravatar
karinenhof
Moderator
Moderator
Beiträge: 1452
Registriert: 04.2007
Wohnort: 14662 Wiesenaue/ OT Brädikow
Highscores: 30
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von milchschaf » Mittwoch 26. Mai 2010, 20:14

ja das wird immer mehr und ich finde das gut soBildimmer ein stück weg vom konsum.bei uns gibts dieses jahr kartoffeln bohnen tomaten auch alte sorten tobinambur spinat mangold zuchini usw wird vieles eingekocht für den winter.und kräuter gibt es auch genug.dazu kommen noch diverse obstsorten.ist zwar alle auf 3 gärten verteilt aber passt schon.ich freu mich aufs ernten
Benutzeravatar
milchschaf
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Beiträge: 208
Registriert: 05.2009
Wohnort: oestrich winkel
Geschlecht: nicht angegeben


Beteilige Dich mit einer Spende
cron