Fragen an die Emdener Züchter, zwecks Kunstbrut etc. Hilfe!


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1924

Fragen an die Emdener Züchter, zwecks Kunstbrut etc. Hilfe!

Post#1by gänseliebhaberin » Sunday 25. April 2010, 07:47

Sehr geehrte Züchter der Emdener Gans,

Ich habe ja nun meine 20 Bruteier der Emdener Gans bekommen, und diese auch in den Brüter eingelegt (Motorbrüter 37,5 Grad, 60% Luftfeuchte, mehr wie 60 bekomme ich trotz aller vollen Schüsseln nicht hin)

Ab wann befeuchtet ihr die Eier mit einem Blumensprüher?
Wie oft wendet ihr?
Und wie lange brauchen die Emdener ca. bis zum Schlupf, damit ich weiss, wann umlegen?


Dankeschän
User avatar
gänseliebhaberin
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 107
Joined: 03.2010
Location: Berlin
Gender: None specified

Post#2by Conny » Sunday 25. April 2010, 17:25

Hallo,

Bruteier sollten mind. 3 x /Tag gewendet werden. Ein vollautomatischer Motorbrüter wendet z. B. mind. 12 mal in 24 Stunden. Ab dem 12. Tag werden die Eier nach dem Lüften/Kühlen mit lauwarmen Wasser eingesprüht und der Brüter wieder verschlossen. Da die Brutzeit variiert und zwischen 28 und 35 Tagen dauern kann, werden am 24. Bruttag die Eier auf die Schlupfhorde umgelegt und nicht mehr gewendet. Gekühlt und eingesprüht wird, bis das erste Ei angeknackst ist.

Wenn trotz vieler Wasserschüsseln die LF nicht in die Höhe geht, liegt es meistens an einer undichten Brütertür, der Schließmechanismus leidet mit den Jahren. Einfach die Tür mit Tesamoll abdichten, und die Rosetten nur einen Schlitz weit auflassen, dann klappts auch mit der LF :wink:

Viel Erfolg.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende
cron