Brauche Tips zum Gänsesteg


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1122

Brauche Tips zum Gänsesteg

Post#1by Pommernliesel » Thursday 24. March 2011, 11:34

Hallo,

wir haben uns vor kurzem Pommerngänse angeschaft, die jetz auf einem großen Gartengrundstück mit Teich
leben.
Der Teich ist recht groß und Teilweise beträgt der Ausstieg 30 bis 60 cm.
Damit die Gänse aus dem Teich kommen haben wir Ihnen aus Schalplatten einen Steg gebaut, der im Wasser liegt und auf dem sie rausgehen könnten.
Leider tun sie das nicht Image

Ich kann mir nun einfach nicht erklären woran es liegt...ist der Steg zu Steil ??? Können die Gänse diesen nicht als Ausstieg erkennen (ist in grellem Gelb)???

Leider kann ich nirgends Tips oder Hilfe finden, damit ich den Tieren nun den Ausstieg aus dem Teich ermöglichen kann.

Was jetzt natürlich noch hinzu kommt und wo ich doch mit den Tieren mitleide ist, dass sich nun schon die 3te Gans (haben 6Stk) die Füße blutig gekratzt hat beim Versuch aus dem Teich zu kommen.

Ich hatte bisher immer nur die Chance die Tiere aus dem Teich zu fischen um sie da raus zu holen und da die Gänse gute 8 Stunden oder länger auf dem Gelände allein sind bevor ich da wieder hinkomme ist es natürlich besonders Tragisch wenn die schon am frühen Vormittag auf den Teich gehen.

Ich brauche da unbedingt einen Tip, wie wir den Steg anlegen müssen, damit die Tiere das annehmen und gut aus dem Teich rauskommen.....vorallem muß das ja alles klappen falls wir dieses Jahr schon Gössel bekommen.

Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Pommernliesel
User avatar
Pommernliesel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 03.2011
Location: 31020
Gender: None specified

Post#2by Conny » Thursday 24. March 2011, 14:17

Hallo,

wie groß ist denn der große Teich? Man kann Gänsen leider nicht recht angewöhnen, nur an einer Stelle den Teich zu betreten bzw. zu verlassen.

LG
Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Post#3by Pommernliesel » Thursday 24. March 2011, 14:52

Hallo,

bin sehr schelcht im Schätzen Image

Der Teich ist etwa 12 m Lang und 6 m Breit (Oval).

Gruß
Pommernliesel
User avatar
Pommernliesel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 03.2011
Location: 31020
Gender: None specified

Post#4by Tino Gärtner » Thursday 24. March 2011, 15:04

Solange es sich um einen natürlichen Teich handelt,

würde ich empfehlen, die Böschung an mehreren Stellen zu entschärfen und mittels Spaten etc abflachen.


Leider funktioniert das nicht bei Beton- oder Folienteichen.


LG Tino
User avatar
Tino Gärtner
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 84
Joined: 11.2010
Location: Bad Liebenwerda
Gender: None specified

Post#5by Christina » Thursday 24. March 2011, 15:26

Wir haben auch einfach eine abgeschrägte natürliche Böschung. Da gehen sie sachte hinein und hinaus.

PS: zum Stall der Enten hatten wir auch ein zu steiles Brett. Da haben wir alte Autofußmatten drauf genagelt. Seitdem haben die Enten dort ordentlich Grip und kommen problemlos rein und raus... Also vielleicht einfach eine alte Gummimatte oder einen Teppichrest verwenden, wenn keine natürliche Böschung vorhanden ist und abgeschrägt werden kann.
Last edited by Christina on Thursday 24. March 2011, 15:29, edited 1 time in total.
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#6by Pommernliesel » Thursday 24. March 2011, 15:27

es ist ein Folienteich und daher so einfach nicht möglich.

wenn ich noch einen zweiten Steg anbringen würde, dann wäre wahrscheinlich die Steigung zu stark, da wir schon die Flachste Stelle ausgesucht haben.

Gruß

Pommernliesel
User avatar
Pommernliesel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 03.2011
Location: 31020
Gender: None specified

Post#7by Christina » Thursday 24. March 2011, 15:29

Lösung siehe meine Editierung oben! Image
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#8by Pommernliesel » Thursday 24. March 2011, 16:03

Danke für den Tip.

Wie gesagt, die Böschung ist Teilweise 30 bis 60 cm hoch, ich wüßte jetzt nicht wie ich da Teppich, Gummi oder ähnliches anbringen könnte, dass sie dort hoch kommen.

Ich werde nachher wenn ich sie in den Stall bringe nochmal genau schauen, habe mir aber schon reichlich den Kopf zerbrochen wie es am besten geht.

Also, dass die Gänse gerade da solche Probleme haben hätte ich nicht gedacht, ich bin nur Froh, dass sie teilweise so zahm sind, dass sie sich nach einer gewissen Zeit gutem Zureden auch an den Rand trauen um Sie raus zu ziehen....das kann aber nun wirklich kein Dauerzustand sein.

LG
Pommernliesel
User avatar
Pommernliesel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 03.2011
Location: 31020
Gender: None specified

Post#9by Ingo » Thursday 24. March 2011, 17:05

Moin Moin

Folienteich ist nicht gut, früher oder später haben die Gänse die Sichtbare Folie kaputt gekratz.
Versuche die Böschung mit der Folie abzuflachen, und besorge dir Böschungsmatten, sind eine Art Kokosmatten, wo die Gänse
hochklettern können.

Ich habe Naturteich und je nach Wetterlage ist der Wasserstand mal hoch mal tief, aber mit der Zeit haben die
Emdener Gänse sich einen Ausstieg "gegraben".

Ingo
Ingo Grossnick
Nutztier-Arche-Norderwisch

Arterhaltung fängt Zuhaus an !

Zuchtring zur Erhaltung der Emdener Gans
User avatar
Ingo
Moderator
Moderator
Posts: 250
Joined: 10.2006
Location: Volsemenhusen
Gender: Male

Post#10by Christina » Thursday 24. March 2011, 17:06

Ich dachte, du hast Schalplatten angebracht? Warum kann da kein Teppch, keine Matte drauf genagelt werden?
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Gänseeinstieg...

Post#11by Jennifer » Friday 25. March 2011, 09:43

Hm....wäre dort so etwas wie eine kleinen "Vorwanne" einzugraben, die etwas schräg in den Teich rutscht und das Wasser wie in eine kleinen Ausbuchtung hineinspült? Eine alte Duschwanne...?
Ansonsten stelle ich mir eine Rutsche vor,wie eine Kinderrutsche, in der Form, die am Ufer eingepflockt wird und über eure Böschung in den Teich gleitet, das kann eine Schubkarrenwanne sein oder etwas, was diese doppelte Biegung hat: darauf eine Gummi-oder Sisalmatte befestigen (geschraubt reicht wohl)...
Euer Steg? Etwas verbreitern und mit einer Matte "ent-gelben"?
Liebe Grüße, Jennifer
User avatar
Jennifer
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 39
Joined: 12.2010
Location: Indre, Frankreich
Gender: None specified

Post#12by Pommernliesel » Friday 25. March 2011, 12:39

Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten.
Wir werden wohl erstmal den Steg verbreitern und Teppich drauf machen, mit Abflachen ist bei dem Teich leider nicht.

Gruß
Pommernliesel
User avatar
Pommernliesel
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 8
Joined: 03.2011
Location: 31020
Gender: None specified


Beteilige Dich mit einer Spende
cron