Bio Futter, woher?

Moderator: Frankenvieh


FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4637

Bio Futter, woher?

Post#1by Herwig » Tuesday 9. November 2010, 18:09

Es erreichen mich immer öfter Anfrgaen nach Biofutter für Nutztiere óhne Soja.

Eine Nutztier-Arche hat als langen Lieferanten das Gut Rosenkranz, und fragte dort nach Biofutter ohne Soja. Daraufhin nahm eine Mitarbeiterin der Firma Kontakt mit mir auf um unseren Anspruch an Futtermittel zu eroieren. Heute gab es ein persönliches Treffen.

Die Firma wäre bereit Futtermittel für Nutztiere zu produzieren ohne Sojakomponenten.

Nun stellte sich die Frage wie dieses Futter an den Verbraucher kommt ohne Transportkosten.
Als Beispiel: 25 kg Hühnerfutter würden 11.50 Euro Versand kosten. Ich fand das indiskutabel.

Nun hat das Gut Rosenkranz eine sehr umfassende Logistik, weil sie die BIO Bäckereien in ganz Deutschland mit Backzutaten und Mehl beliefert, von Flensburg bis München.
Das Angebot ist folgendes, für Sackware würde sie für uns kostenlos zum nächsten Biobäcker liefern, oder auch vor die Haustür, wenn die Adresse an der Liefertour eines Bäckers liegt.

Ich finde das Angebot sehr interessant...

Gerade z.B. Kükenstarter ist eine wichtige Sache z.B. für mich.

Aber auch Futterkomponenten werden angeboten die dann mit Betriebseigenen Weizen bzw. Getsreide gemischt werden können.

Hat jemand Interesse daran, das wir die Kooperation eingehen?? bzw. gibt es überhaupt jemanden, der Interesse hat an Biofuttermittel, oder Futterkomponenten (auch einfach nur Futtergetreide)

Mindestbestellmenge ist Sackware als 25 kg ab einer Verpackungseinheit.

oder eben Bigbag oder auch losen Ware. Lose Ware und Bigpack wird grundsätzlich geliefert.

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#2by klosterbauer » Tuesday 9. November 2010, 19:23

Ich geb´s zu, ich mach es mir einfacher: eine Genossenschaft in der Nähe ist biozertifiziert und besorgt Curo-Biofutter für Schaf, Rind und Pferd, für andere auch Hühnerfutter. Mittlerweile liegt das Hühnerfutter dort im Lager, weil es so gut läuft. Besser, als immer einzelne Säcke mit der Post schicken zu lassen. Also würde ich den fragenden Nutztierarchen zuerst die Recherche anraten, ob es nicht einen Biofuttermittelhändler in der Nähe gibt. Oder bei Curo und anderen mal anfragen, wohin sie denn sowieso liefern. GIlt für die, die nicht an der Tür vom Biobäcker wohnen (bei mir in der Nachbarschaft wäre nämlich nicht unbedingt einer ...)

Dies nur so als Anregung - es grüßt herzlich

Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by Herwig » Tuesday 9. November 2010, 19:34

Hallo Peter,
gut lesen:

es geht nicht nur explizit um Biofutter sondern die wären bereit, die kKomponente Soja zu ersetzen. Ich persönlich favorisiere das, weil ich meine das gerade die alten Rassen zu Zeiten erzüchtet wurden, als Soja gar nicht verfügbar war. Also wäre es evtl. konsequent auch heute kein Soja bei diesen Rassen einzusetzen.
Abgesehen davon, muß auch BIO Soja mit erheblichem CO² Ausstoß über weite Strecken transportiert werden um nach D zu gelangen.
Es geht nicht nur um die Nähe zu einem Biobäcker, sondern auch um Streckenführung. Wenn man also dort nachfrgaen würde, liegt der Hof vielleicht an einer Strecke, wo der LKW sowieso daran vorbeifährt oder nur sehr wenig Umweg machen müsste.
Wer dann z.B. 10 Sack Hühnerfutter oder Schweinefutter umsonst geliefert bekommen kann, hat partizipiert aus mehreren Gründen.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#4by Schafhirte » Tuesday 9. November 2010, 20:59

Guten Abend,

also ich hätte Interesse an Fertig-Biofutter für Schafe, da es hier beim Erzeugermarkt ausschließlich nur genmanipuliertes Zeugs für Schafe/Lämmer gibt. Daher habe ich schon öfter im www nach alternativen Lieferanten gesucht, aber leider keine gefunden.

Nur wäre ich mit meiner kleinen Anzahl an Schafen wahrscheinlich kaum ein lohnender Abnehmer im Rahmen einer Kooperation mit vieh-ev. Aber vielleicht melden sich ja noch mehrere von uns ... Image

Viele Grüße
Roman
User avatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 85
Joined: 01.2009
Location: Burscheid
Gender: Male

Post#5by Alex » Tuesday 9. November 2010, 22:43

Hallo,

ich hätte grundsätzlich auch Interesse, an Biofutter ohne Soja, weil dadurch das ich grundsätzlich kein Soja verfüttere und bei uns aber keinerlei Futtermischungen für Junggeflügel oder Lämmer ohne zu kriegen ist, und ich auch den Mais, zwecks Genmais usw. aus dem Futter gestrichen habe, misch ich immer alles selber, so mit Brennessel und Eier usw.Ich finde es aber auch wichtig nur Futtermittel zu verwenden, die in Deutschland erzeugt werden und nicht aus sonstwoher angekarrt werden.

Man müsste halt die Preise wissen. Nen Biobäcker hätt ich auch in der Nähe.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#6by Herwig » Wednesday 10. November 2010, 09:47

Die Sachbearbeiterin hat mir noch ganz klar zu verstehen gegeben, das es ihnen gerade um die Kundschaft geht, die keine Großabnehmer sind. Sie hat ganz klar bestätigt, dass es möglich wäre z.B. nur einen Sack Kükenfutter (25 kg) zu liefern ohne große Versandkosten. Das gilt für alle Futtermittel, die Preise sind auf der Homepage zu erfahren.
Es geht aber definitiv um ALLE Futtermittel oder Getreide.

Eine Bitte habe ich noch, dieses hier ist ein Vorab-chek nach Interessenten. Bitte wendet euchz noch nicht an Gut Rosenkranz, lasst mich erst noch etwas verhandelnImage. Die Zeichen stehen nicht schlecht, um sogar noch 3% Rabatt für Nutztier-Archen herauszuschlagen...

Ich melde mich wenn alles spruchreif ist. Also abwarten und bitte melden wenn Interesse besteht.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#7by klosterbauer » Wednesday 10. November 2010, 09:52

Ahoi Herwig - und alle anderen
ich verfüttere grundsätzlich nur Biofutter ohne Soja (was anderes erlaubt "bergisch pur" auch nicht) - darum
@Herwig: ich habs gut gelesen!
Das ist für mich selbstverständlich und darum bin ich da nicht näher drauf eingegangen. Mein Lämmerfutter und Rindermast-Futter ist sojafrei und wie oben beschrieben auch erhältlich. Sollte ja nur ein Tipp sein ...
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#8by Herwig » Wednesday 10. November 2010, 10:14

Hallo Peter,

curo gibt auf der Homepage keine Inhaltsstoffe an.

Schweinefutter und Geflügelfutter wird auch im Biobereich fast ausschließlich mit Soja "bereichert".

Hat man den Wunsch Mischfutter oder Komponenten ohne Sojaanteil zu bekommen, kostet das extra, weil die Produktions und Mischanlage extra umgestellt werden muss.

Macht Curo das generell??

Wäre interessant zu erfahren.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#9by klosterbauer » Thursday 11. November 2010, 12:23

Ich weiß, die Homepage ist nicht gerade berauschend - ich habe mich damals nur für meine Futtermittel sachkundig gemacht .... Denn sonst hätt ich auch nicht bestellt.
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#10by kaktussnake » Thursday 11. November 2010, 13:11

kückenfutter ohne gensoja wäre für mich auch interessant. wobei ich nicht laube, dass irgendwer in unsere ecke kommt.
werde deswegen nächste woche mal einen sprung über die ösi-grenze in ein kleines lagerhaus machen. in ösi-land soll das gengraffel ja sowieso verboten werden.
stachlige grüsse
kaktussnake

besuche meine stachligen babys
*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
kaktussnake
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 27
Joined: 10.2010
Location: haiming - kennt doch keiner
Gender: None specified

Post#11by armin » Saturday 13. November 2010, 12:16

Hallo Herwig,

wir wären grundsätzlich auch interessiert, sofern sich Transport und Lieferung vernünftig organisieren lassen. Allerdings würden wir wahrscheinlich direkt af Big-Bags gehen. Interesse hätte ich an Presskuchen und vielleicht auch mal an einer Eiweißkomponente.

Viele Grüße
Armin
User avatar
armin
Moderator
Moderator
Posts: 290
Joined: 12.2006
Location: Remscheid
Gender: Male

Post#12by galaxy » Sunday 14. November 2010, 09:46

Hallo Herwig,

wäre eine abholung auch direkt vom werk möglich?
Gruss Enrico
User avatar
galaxy
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 15
Joined: 03.2009
Location: Kaltenkirchen
Gender: None specified

Post#13by Alex » Saturday 22. January 2011, 23:24

Hallo,

was ist eigentlich daraus geworden.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#14by Brenda » Sunday 23. January 2011, 00:12

Oh - ich hätte auch gerne GVO freies Biofutter für Wachteln und Hühner. Was wird alternativ zu Soja verwendet und was kostet das Futter? Bestimmt gibt es hier einen Bio-Bäcker. Wobei ich auch gerade in meiner Region suche.
Liebe Grüße
User avatar
Brenda
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 36
Joined: 12.2010
Gender: Female

Post#15by Herwig » Sunday 23. January 2011, 09:58

Die Sache ist am Laufen, als Eiweißträger wird es vermutlich Lupine sein, aber es wird noch getestet und gemischt.
Inzwischen ist ein EU gefördertes Projekt in Aussicht.

Ich kann euch nur grundsätzlich empfehlen dort nachzufragen. Das setzt dann auch den Fortschritt der Lieferbereitschaft unter DruckImage.

Beim Nachfragen nach Soja freiem Futter, beruft euch immer auf die Nutztier-Archen oder auf mich. Die werden daran messen, wie hoch die Nachfrage ist und sich entsprechend sputen.
Scheut euch nicht nachzufragen:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Wer wirklich gut über die Sache bescheid weiß ist: Maren Maitra
[TABLE][TR][TD]Maren Maitra [/TD][/TR][TR][TD] [/TD][TD]Tel.: [/TD][TD]0172 44 60 465[/TD][/TR][TR][TD] [/TD][TD]Fax: [/TD][TD]04321 990-271 58 [/TD][/TR][TR][TD] [/TD][TD]E-mail:[/TD][TD]maitra(at)bio-futter.sh[/TD][/TR][/TABLE]
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Bio Futter, woher?

Post#16by Herwig » Thursday 6. November 2014, 18:59

Futtererbsen und Bohnen ist immer schwierig zu bekommen. Meistens haben die BIO Bauern sowas selbst angebaut.
Auf jeden Fall bekommt man konventionelle Futtererbsen oftmals bei Neulandbauern die Schweine halten oder mästen.

Ansonsten nachfragen bei Reudink in Holland oder eben bei Rosenkrantz: *** The link is only visible for members, go to login. ***
Last edited by Herwig on Thursday 6. November 2014, 19:02, edited 1 time in total.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Bio Futter, woher?

Post#17by Fuhrmann » Friday 7. November 2014, 18:06

Ich würde mal bei den Anbauverbänden nachfragen, die müssten ja ein Interesse dran haben, dass auch ihre Futtermittel Abnehmer finden.
Vlt. findet sich ja einer der das anbaut und auch kleine Mengen abgibt.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Bio Futter, woher?

Post#18by Claudia » Saturday 8. November 2014, 07:08

Ich habe über Nachfrage bei einem Taubenzüchter einen Lieferanten für Erbsen gefunden.
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Bio Futter, woher?

Post#19by Claudia » Thursday 20. November 2014, 15:12

Könnte schon hinkommen, ich habe die letzten 2 Jahre keine Erbsen gebraucht und bin mir nicht mehr sicher was ich gezahlt habe, aber es waren schon 10-11 Euro. Da teilweise die preise angezogen haben....
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Bio Futter, woher?

Post#20by Fuhrmann » Tuesday 25. November 2014, 12:47

@ Mett was ist denn aus deinem Erbsenkauf geworden.

bei the way: ein Artikel aus der Süddeutschen
*** The link is only visible for members, go to login. ***
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende
cron