Der Krameterhof

Moderator: Conny


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 783

Post#1by Schafhirte » Sunday 7. August 2011, 09:52

Moin,

wollte auch zuerst nur schreiben: großartiger Mann, großartige Arbeit!
Aber wenn man andere Artikel recherchiert (z.B. Infos auf *** The link is only visible for members, go to login. ***), wird man doch wieder verunsichert ...

VG
der Hirte
User avatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 85
Joined: 01.2009
Location: Burscheid
Gender: Male

Post#2by klosterbauer » Sunday 7. August 2011, 10:21

Hi Schafhirte,

die Seite kannte ich zwar noch nicht, ist aber toll. Ich hatte auch schon viel kritisches gehört, aber mich da nicht weiter gekümmert .... Danke für den Link.

Beste Grüße

Pete
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#3by Christina » Sunday 7. August 2011, 14:06

Mir war nie so ganz klar, was da natürlich dran sein soll, wenn man mit riesigen Baggern enorme Erdbewegungen macht... Wo Permakultur doch eigentlich bedeutet, dass man sehr wenig eingreift.
(Obwohl einige Ansätze von Herrn Holzer interessant bleiben und sicher richtig sind!)

Und dem Guru-Kram steh ich inzwischen in allen Bereichen sehr kritisch gegenüber... Wenn es mich auch gleichzeitig in eine Sinnkrise stürzt: Was bleibt, ganz ohne Gurus und Religion? Wie richtet man sich aus? Wo sind die Ziele des Lebens? Aber das ist ein anderes Thema.
Oder ist es gerade dieses? Denn der Erfolg eines Sepp Holzer beruht in vielen Bereichen gerade darauf, dass die Menschen einen Sinn, einen Weg sehr überzeugt gezeigt bekommen wollen... um einfach folgen zu können, mit dem überaus beruhigenden Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein.
Und wer dann eines Tages bitter erwacht, stellt Schadensersatzansprüche.... anstatt zu überlegen, warum er nicht vorher seinen eigenen Kopf benutzt hat.
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#4by Schafhirte » Sunday 7. August 2011, 14:39

"Und wer dann eines Tages bitter erwacht, stellt Schadensersatzansprüche.... anstatt zu überlegen, warum er nicht vorher seinen eigenen Kopf benutzt hat."

Absolut richtig ausgedrückt! ;)

VG
der Hirte
User avatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 85
Joined: 01.2009
Location: Burscheid
Gender: Male

Post#5by Christina » Sunday 7. August 2011, 18:20

Ja, ich hab auch Bücher von Sepp Holzer und finde wie gesagt einige Ansätze gut. Aber alles kann man eben nicht umsetzen, bzw. blind nachmachen.

Ich finde es aber gut, dass hier beide links eingesetzt wurden! Nur so können wir alle unseren Horizont erweitern. :-)

Beste Grüße,
Christina
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#6by Herwig » Monday 8. August 2011, 13:30

Mir war Holzer schon immer etwas suspekt, weil er sich dauernd so in das Rampenlicht schiebt. In meinem Bekanntenkreis gibt es einiger die nach Holzer wirtschaften wollten, bei keinem hat es auch nur ansatzweise geklappt. In der Regel denkt aber jeder, er hätte Fehler gemacht und das Verschulden des Scheitern liegt bei ihm.
Holzer ist nachgewiesen worden, das er tausende von Tonnen Klärschlamm auf seinem Grundstück verbuddelt hat. Das erstaunliche Wachstum seiner Pflanzen war darauf zurückzuführen. Er lebt nachweislich nicht von seiner Landwirtschaft sondern von Vorträgen, Büchern und Projektplanungen.
Er hat bisher an die 100 Greichtsverfahren auszufechten, in denen ihm alle möglichen Mauscheleien nachgewiesen wurden...

Kein Guru!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#7by Alex » Monday 8. August 2011, 23:26

Hallo,

ich halt mich da lieber an meinen Seymour, da kann man auch nicht alles eins zu eins umsetzten, aber bei dem hab ich schon ne Menge Tips und Denkanstöße gefunden und seine Bücher sind einfach schön zum anschauen und machen Lust drauf rauszugehen und loszulegen.

Um meinen Sinn im Leben zu finden, dazu brauch ich eh keinen Guru, ich bin viel zu mißtrauisch, um jemanden hinter her zu laufen.

Allerdings das Garten umgraben lassen mit Schweinen werde ich dieses Jahr definitiv mal ausprobieren, wenn ich mir den Freilauf den Schweine und Ziegen benutzen so anschaue, gehe ich davon aus, dass das funktioniert.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#8by Christina » Tuesday 9. August 2011, 07:20

Hallo Alex,

für die Geschichte mit den Schweinen brauchst Du den Holzer auch nicht.
Steht das nicht auch bei Seymour? Ansonsten bei Paul Heiney in "Das Kosmos-Buch vom Landleben". Kennst Du das? Das ist inhaltlich ähnlich. Ich mag beide Bücher seeeehr gerne, aber die Bilder finde ich bei Heiney schöner. :-)


Beste Grüße,
Christina
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#9by Herwig » Tuesday 9. August 2011, 09:43

Das gute Leben der Nearings, ist eine beachtenswerte Sache. Es waren Menschen, die Ihre Überzeugung gelebt haben. Scott Nearing wurde 104 Jahre alt. Die verschiedenen Bücher der Beiden vom Guten Leben sind allesamt lesenswert. Das Bilderbuch ein Genuss:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#10by Alex » Tuesday 9. August 2011, 11:38

Hallo,

das Kosmosbuch hab ich auch, ist auch sehr schön, das von Seymour hat halt sowas nostalgisches, in dem Buch hab ich schon mit acht Jahren gelesen und mir immer meine kleine Farm mit vielen Ziegen vorgestellt Image. Der ist schon mit schuld, dass ich jetzt hier sitze und ganz viel Arbeit habe Image Image Image Image

Die Bücher der Nearings kenn ich gar nicht, werde sie mal für nächsten Winter ins Auge fassen.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Post#11by Christina » Tuesday 9. August 2011, 13:15

Ja, von den Nearings hab ich auch Bücher. Die sind ebenfalls seehr gut und wirklich lesenswert. :-)
Aber ich meine, da gibt es keine Bücher über Tierhaltung, weil sie bewusst drauf verzichtet haben.... Und ich mag doch so gerne Bücher von Hühnern, Schafen und Kühen im Grünen. Image
Die Nearings hab ich vor 10 Jahren oder so gelesen... Fand ich gut, aber hat noch nicht wirklich etwas losgetreten...

Aber vor gut 6 Jahren hab ich mir das Buch von Heiney ganz zufällig gekauft, weil es mich auf einem Büchertisch so nett angeschaut hat als ich ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin suchte... Seitdem kann ich nicht mehr los von dem Ding und der Umsetzung. Schon wahnsinn, was sich inzwischen alles getan hat. :-)

Ich hab halt Seymour später erst gekauft. So hat jeder seine "Entdeckung". Ich hab mir eben vorgenommen, das "Projekt" so weit fortzutreiben und dann ein richtig tolles Buch darüber zu schreiben, das so erfolgreich wird, dass ich freitags im Dritten in der Talkshow sitze! Image Image Image
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Post#12by Alex » Tuesday 9. August 2011, 23:24

oh, da helf ich dir dann beim Schreiben, zu zweit kommen wir dann bestimmt am Samstag ins zweite in die Talkshow Image Image Image

Habe auch schon Bücher über das einfache Leben ohne Tierhaltung gelesen, man kann da bescheidener und mit weniger Arbeit leben, ich würde aber ohne Tiere nicht glücklich sein, dass muss ich zugeben, vielleicht bin ich da einfach nicht bescheiden genug, kann es aber gut nachvollziehen, dass die Tierhaltung, eigentlich sehr viel Aufwand ist, und auch sehr viel kostet, dass man ja dann auch erst mal wieder verdienen muss, vor allem in Zeiten der BG und Ohrmarken, inklusive Stallgebäude Futterbeschaffung usw. Ich könnte mich von meinem Grundstück weitaus leichter vegetarisch komplett selbsversorgen, als mit Tieren. Wenn ich die Zeit statt im Stall auf dem Acker verbringen würde, könnte ich gut was schaffen. Aber so hat jeder seine Prioritäten, obwohl ich schon auch mal im Garten werkele und nicht nur im Stall bin.

Grüße Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female


Beteilige Dich mit einer Spende
cron