Der grüne Planet

Moderator: Conny


FollowersFollowers: 3
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1290

Der grüne Planet

Post#1by Fuhrmann » Monday 10. November 2014, 23:46

Den will ich Euch nicht vorenthalten. Schon die Diskussion am Anfang ist Klasse. Dürfte auch für manche Foris hier wie ein Spiegel sein ! ;-)

*** The link is only visible for members, go to login. ***
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#2by Herwig » Tuesday 11. November 2014, 07:45

Den habe ich mir fix erstmal heruntergeladen, bevor der nicht mehr erhältlich ist. Sehr zu empfehlen.
Toller Link!!! Danke!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#3by Herwig » Thursday 13. November 2014, 07:24

Heute habe ich den Film in meinem Jugendzentrum gezeigt, es haben ihn tatsächlich ein paar Kids bis zum Ende angeschaut. Der Großteil hat jedoch nix kapiert (Migrationshintergrund), eine anschließende Diskussion war nicht möglich, die Kids fanden ihn langweilig.
Wat soll bloß mal werden, da denkt man immer noch die Kinder von heute wären mal unsere Zukunft... Da kann ich nur ganz provokativ sagen: Aber nicht alle, ein paar müssen wir auch durchschleppen!!
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#4by Fuhrmann » Thursday 13. November 2014, 11:20

Ich vermute mal, Jugendliche mit Migrationshintergrund haben erst mal andere "Probleme" die ihnen wichtig sind. Und der Film bietet natürlich sehr viel Ironie und die muss man auch verstehen.
Ich weiss nicht ob ich mit 12 das schon so verstanden hätte, wie mit den Erfahrungen und dem Wissen von heute.

Aber ich finde es gut, dass du den Film gezeigt hast, es ist bestimmt was hängen geblieben.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#5by schnuckened » Sunday 16. November 2014, 22:06

Habe mir gerade diesen nachdenkenswerten Film angesehen.

Appr. Zensur: (Boa, gibt es doch in unserer Demokratie nicht! :vordiewandrenn: :yahoo: :viannen_114: )

Angestachelt dadurch fiel mir der in Deutschland 1995 gedrehte, 2x ausgestrahlte und dann in der Versenkung verschwundene Satirefilm "Halali oder der Schuß ins Brötchen" ein, kann sich noch jemand an den erinnern?
Ganze Foren beschäftigten sich damit, verstummten mit der Zeit, alle Internetlinks oder - Bezugsmöglichkeiten verschwanden, nach und nach, leise!

Und jetzt der Hammer- des Kunden Nachfrage ist des Kapitalisten Himmelreich!: AMAZON! : exklusiv für Euch!

VIEH Büchermarkt

Jetzt bestellen, Weihnachten freuen und zu Fastnacht 2015 einschalten: unbedingt sehenswert!

Grüße

Ed
Last edited by Herwig on Monday 17. November 2014, 07:07, edited 2 times in total.
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#6by Herwig » Monday 17. November 2014, 07:11

@@: Leider ist der Film erst ab Feb. 2015 lieferbar und zwar auch direklt über unseren "Viehshop" Habe ich geändert! Zu Weihnachten ist also nicht möglich....

@Fuhrmann: Die Kids, wie ich die so nenne waren zwischen 16 und 24 Jahre alt, in dem Alter habe ich mich interessiert. Die Kids heute hier im JUZE interessieren sich für gar nix, Ausnahmen vielleicht sind Fußball, egoshooter Spiele und vortrinken.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#7by schnuckened » Monday 17. November 2014, 08:16

Herwig wrote:@@: Leider ist der Film erst ab Feb. 2015 lieferbar und zwar auch direkt über unseren "Viehshop" Habe ich geändert! Zu Weihnachten ist also nicht möglich....

Danke Herwig für die Umstellung, zu Weihnachten gibt es dann den dazugehörigen Freu-Gutschein

@Fuhrmann: Die Kids, wie ich die so nenne waren zwischen 16 und 24 Jahre alt, in dem Alter habe ich mich interessiert. Die Kids heute hier im JUZE interessieren sich für gar nix, Ausnahmen vielleicht sind Fußball, egoshooter Spiele und vortrinken.



Gibt es denn keine Möglichkeiten des Vorlebens zB mit dem Umgang mit Tieren?

Solchen Kids hätte man vielleicht den Inhalt des Films vorher nahe bringen müssen, dieser hat doch den Grundgedanken ziemlich schnell herunter gerasselt. Die Kids werden nicht erkannt haben, was denn nun schöner daran sein soll, mit den austalischen Ureinwohneren, die auch noch so komisch aussehen in der Wüste abzuhängen, als zu Hause vor der "spannenden Röhre" zu sitzen. Sie wissen - oder haben zumindest die Erfahrung gemacht - dass Komunikation eher Streß bedeutet!
Und ist der Ausdruck "die Kids" nicht doch zu oberflächlich, gibt es denn keinen einzigen Hoffnungsschimmer?

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#8by Glanviecher » Monday 17. November 2014, 09:08

Apropos Hoffnungsschimmer:

man hätte den Film jetzt in Brisbane laufen lassen sollen. Ob ihn da eine(r) verstanden hätte?
User avatar
Glanviecher
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 22
Joined: 08.2013
Location: 66903 Ohmbach
Gender: Female

Re: Der grüne Planet

Post#9by herzwig » Monday 17. November 2014, 10:49

schnuckened wrote:
Herwig wrote:@@: Leider ist der Film erst ab Feb. 2015 lieferbar und zwar auch direkt über unseren "Viehshop" Habe ich geändert! Zu Weihnachten ist also nicht möglich....

Danke Herwig für die Umstellung, zu Weihnachten gibt es dann den dazugehörigen Freu-Gutschein

@Fuhrmann: Die Kids, wie ich die so nenne waren zwischen 16 und 24 Jahre alt, in dem Alter habe ich mich interessiert. Die Kids heute hier im JUZE interessieren sich für gar nix, Ausnahmen vielleicht sind Fußball, egoshooter Spiele und vortrinken.



Gibt es denn keine Möglichkeiten des Vorlebens zB mit dem Umgang mit Tieren?

Solchen Kids hätte man vielleicht den Inhalt des Films vorher nahe bringen müssen, dieser hat doch den Grundgedanken ziemlich schnell herunter gerasselt. Die Kids werden nicht erkannt haben, was denn nun schöner daran sein soll, mit den austalischen Ureinwohneren, die auch noch so komisch aussehen in der Wüste abzuhängen, als zu Hause vor der "spannenden Röhre" zu sitzen. Sie wissen - oder haben zumindest die Erfahrung gemacht - dass Komunikation eher Streß bedeutet!
Und ist der Ausdruck "die Kids" nicht doch zu oberflächlich, gibt es denn keinen einzigen Hoffnungsschimmer?

Grüße

Ed


Hoffnungsschimmer gibt es wohl nur außerhalb der Institutionen für Randgruppen. Wie gesagt, einige müssen wir durchschleppen, mir wird oft bang vor der Zukunft.

Beispiele von gestern Nachmittag:
Herwig: Ey, schmeiß Deinen Müll in den Mülleimer, sieht doch Sch... aus so.
Metin: Warrrum dass, gibt doch Stadtrrreinigung.
Herwig: Ne, hier nicht, los heb auf, der Mülleimer steht doch daneben!
Metin: Alder fick dich...
Herwig: Heb auf oder ich erteile Dir ein Zutrittverbot zum Jugendzentrum.
Metin: Hurrrensohn, "unfeiner Ausdruck", Nazischwein, nur weil ich schwarrrze Haare hab oder was.
Herwig: Du sollst das aufheben und nicht beleidigend werden, los aufheben.
Metin: Ey Digger, ich fick Deine Tochter und da kannst du gar nix machen, nix, ich schwör auf alles.
Herwig: Heb das auf...
Metin: ...und, was willst du machen wenn nicht? Polizei holen oder was, verpiss Dich, Hohlbirne.

Metin geht unter dem anerkennenden Applaus seiner Gansterbrrrüder.
Zurück bleibt ein beklemmendes Gefühl, weil er tatsächlich in die gleiche Schule geht wie meine Tochter....

@@: Dem kannst du ja mal versuchen etwas vorzuleben oder versuchen mit ihm zu diskutieren, über Umwelt, Natur und sozialer Kommunikation.
Ich kann echt das Geschwafel von Außenstehenden nicht mehr hören, die fernab jeglicher Realität leben und meinen genau zu wissen was man mal tun oder machen oder versuchen müsste. Ich habe alles durch. Von den Metins (Name geändert) habe ich rund 25 Kalliber, dazu kommen noch rund 20 Sergeyjs und Xenias, 20 Kristoffs , Arthurs und Chantalls... Die haben ECHT TATSÄCHLICH ANDERE Probleme; ABER ALLES SELBSTGEMACHTE Probleme.
Das macht es zu unserem Problem...
Last edited by herzwig on Monday 17. November 2014, 10:52, edited 1 time in total.
User avatar
herzwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 88
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch
Highscores: 1
Gender: None specified

Re: Der grüne Planet

Post#10by Fuhrmann » Monday 17. November 2014, 10:53

Herwig wrote:@Fuhrmann: Die Kids, wie ich die so nenne waren zwischen 16 und 24 Jahre alt, in dem Alter habe ich mich interessiert. Die Kids heute hier im JUZE interessieren sich für gar nix, Ausnahmen vielleicht sind Fußball, egoshooter Spiele und vortrinken.


:schwitz_gif:


Glanviecher wrote:Apropos Hoffnungsschimmer:
man hätte den Film jetzt in Brisbane laufen lassen sollen. Ob ihn da eine(r) verstanden hätte?


Nein, die haben ein ganz anderes Denkmuster ! Die denken es geht nur mit Wachstum !
Wachstum - koste es was es wolle !

Prof. Paech sagt: Das Wachstum ist der Zins den die Wirtschaft bringen muss damit jemand Geld hinein gibt.

Wir wachsen uns kaputt. Je höher das Wachstum umso mehr Umweltbelastung !

Wenn man überlegt, je mehr Menschen krank sind und Medikamente brauchen und damit die Umsätze der Pharmafirmen steigern. Oder je mehr Menschen sterben und damit Umstz in dieser Branche bringen. Um so mehr steigt das Bruttosozialprodukt !

Dieses ständige Wachstum ist wie ein Kettenbrief. Ähnlich dem deutschen Rentensystem oder Generationenvertrag.

Ich bin gespannt ob es jetzt funzt wenn die wirklich keine neuen Schulden mehr machen in D.
Wenn man sich die Schuldenentwicklung der letzten 60 Jahre anschaut, dann haben wir uns den s.g. Wohlstand nur durch Schulden erkauft die kommende Generationen bezahlen müssen. Nicht nur monetär.
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#11by pac » Monday 17. November 2014, 19:33

Hallo herwig,
Das liegt meiner Meinung daran das unser Staat den meisten Menschen es zu leicht macht, Geld bekommen ohne eine Gegenleistung also wozu sich krum machen, Garten bestellen tiere versorgen wozu gibt es doch alles im Supermarkt und das Geld kommt vom Staat.
Meiner Meinung brauchen wir einen totalen Zusammenbruch , jedoch brauche ich dann mehr Munition um mein hab ung gut zu schützen.
Pac
In der Ruhe liegt die Kraft
User avatar
pac
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 06.2014
Location: Süsel
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#12by Fuhrmann » Monday 17. November 2014, 22:31

@ Herwig:
Ich ziehe meinen Hut vor Dir ! Dass Du noch jeden Tag auf die Arbeit gehst zollt dir meinen höchsten Respekt !
[color=#00BF00]MIt Arbeitspferden sollte man Arbeiten, sonst sehen sie irgendwann nur noch so aus, aber können es nicht mehr !
Kannst du schon mit Pferden arbeiten, oder musst du noch Traktor fahren ?[/color]
User avatar
Fuhrmann
Moderator
Moderator
Posts: 401
Joined: 09.2008
Location: Hessen
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#13by Alex » Monday 17. November 2014, 22:38

Herwig, da hast du aber eine schreckliche Arbeit, ich möchte nicht tagtäglich meine Zeit mit solchen Monstern verbringen. Meine Kinder sind keine Engel, aber sowas machen sie nicht. Allerdings sind sie auch auf dem Land aufgewachsen, ich bemühe mich sie zu erziehen(funktioniert auch nicht immer) ohne Kuschelpädagogik. Sie würden aber in so einer Gruppe nicht bestehen können, sind alle samt viel zu weich und haben immer Probleme mit den anderen, wenn die so aggressiv sind, sie können sich nicht so recht wehren und gehen in grösseren Gruppen schnell unter. Sie würden aber niemals einen Erwachsenen auf so eine Art beschimpfen und wo anders werfen sie ihren Müll grundsätzlich in den Mülleimer. Zu Hause nicht immer;-) Ich denke bei deinen Klienten , liegt das an mangelnder Erziehung von klein auf, keine Ziele, kein echtes Zuhause und keine Werte, die rennen orientierungslos durch die Gegend ohne Plan und trampeln alles nieder, ich kann mir nicht vorstellen das aus solchen Subjekten was wird. Egal wieviel Mühe man sich gibt.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Der grüne Planet

Post#14by Uwe » Monday 17. November 2014, 23:38

Mich macht diese Info höchst böse ...
All diese Rabauken kommen (wohl) aus Familien, in denen jeder sehen muss wo er bleibt! In den Herkunftsländern herrschen hierarische Strukturen, ohne wenn und aber! Aber in unserer ach so demokratischen Welt mit all den Rücksichtnahmen und Verständnis für Ausreißer können die sich ausleben - und nichts passiert, vlt. mal ein förmliches "Du Du".
Jeder hält denen die Hand vor den Hintern, keiner zeigt denen (weil fehlendem entsprechendem rechtlichen Hintergrund) die Grenzen auf! Früher gab es was an die Ohren - und schon verstanden.
Heute steht ein jeder mit einem Bein vorm Kadi, nur weil er mal die Grenzen aufgzeigt hat! Es wird böse enden, die Probleme werden zunehmen weil immer mehr dieser "Kids" negativ auffallen. Im eigenen Umfeld gibt es wohl keine (bei uns üblichen) Strukturen. Der Staat regelt eben alles, zahlt und bremst klare Eingriffe aus! Und sagt man seine Meinung: Gleich kommt der Vorwurf: FREMDENHASSER!
Mittlerweile gibt es in Großstädten eigene Strukturen, beherrscht von kriminellen Großfamillien! Eigene Gesetze, keine Akzeptanz unserer Rechtsprechung ... wo geht der Weg hin?? Und dennoch: Wir zahlen ...

Ich war in einigen Herkunftsländern dieser Klientel und stelle fest: Da gibt es diese Probleme nicht, warum nicht??
Gruß aus der Wesermarsch ...
Uwe
User avatar
Uwe
Moderator
Moderator
Posts: 561
Joined: 06.2010
Location: Wesermarsch
Gender: None specified

Re: Der grüne Planet

Post#15by Herwig » Tuesday 18. November 2014, 07:35

Ich wollte hier nicht das Thema ablenken, aber interessant für Außenstehende ist es allemal.
Zu deren finanziellen Situation: Kupfergeld werfen die weg, ist eben nichts wert. Im letzten halben Jahr habe ich so 142.- Euro in einer großen Glaskaraffe im Kinoraum aufgesammelt. Die Karaffe sollte einer der Kids zur Bank bringen, niemand war dazu bereit, ist zu peinlich sagen die. So lässt sich die Erziehungsmaßnahme nicht durchsetzen, für die Mitteilung über die Höhe des Betrages wurde nur milde gelächelt. Einsicht: Fehlanzeige, Fazit: Sollen die doch ihre Kohle wegschmeißen, ich sammel das auf!!
Richtig ist, dass wir diese Kinder seit Jahren wie Könige behandeln, nun müssen wir eben ertragen, dass sie uns wie Untertanen behandeln.
Und noch was, ich bin kein Kuschelpädagoge, aber all jene, die eben nicht an der Basis arbeiten, glauben immer noch an die verbreiteten Thesen der 80ger Jahre. Bei uns bestimmt ein politischer Ausschuß über die Jugendarbeit, kein einziger Pädagoge ist dabei. Wichtig ist es wieder gewählt zu werden, im veröffentlichen Haushalt sthet dann, was wieder für die Jugendarbeit ausgegeben wurde. Bei uns gibt es nun für jede Fereien, ein Ferienprogramm: Sommer, Oster, Herbstferien sollen die Kids von der Straße und bespaßt werden. Präventionsrat, Sozialraumgremium, Schulsozialpädagogen und ehrenamtliche Weltverbesserer sind mit dabei. Gedeckt wird das von speziell geförderten Programmen, für die extra dann Pädagogen eingestellt werden. Die wiederum ziehen alles mit durch um ihren Arbeitsplatz zu rechtfertigen.
Das dicke Ende wird kommen. Vielleicht nicht heute, aber irgendwann und garantiert!!!
In meiner Vision sieht das so aus:
Es werden Ghettos gebildet, umstellt von viel zu wenig heldenhaften Pädagogen die allein mit Worten bewaffnet versuchen die Eingeschlossenen zum Verbleiben zu überreden. Aus Verzweifelung wird man aus den Reihen der Eingeschlossenen einige rekrutieren und bezahlen um das eigene Klientel in Schach zu halten. Auf allen Straßen werden Streetworker unterwegs sein, die versuchen werden Flüchtige wieder in ihren Bereich zurückzuführen. Die Gerichte werden überlastet sein, von der Tat bis zur Verurteilung werden viele Monate vergehen. Viele Taten bleiben ungesühnt weil die Staatsanwälte im Vorfeld schon die Verfahren einstellen müssen. Pädagogen werden zu Gerichtshelfern und müssen rechtfertigen, dass schwer kriminelle 20 Jährige noch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden müssen, weil sie im Alter von 5 Jahren mal Mumps hatten und darum die Verantwortung für ihre Taten nicht übernehmen können. Schwere Urteile werden gefällt, z.B. bei mehrfacher räuberischer Erpressung und Körperverletzung 30 Stunden Sozialarbeit im Seniorenstift. Im Gegenzug wird die Politik allerdings der Meinung sein, Jugendliche sollten mehr Verantwortung übernehmen und mit 16 Jahren schon wählen dürfen und die Geschicke des Landes somit zu ihren Gunsten verändern können.
Ja so wird es im schlimmsten Fall kommen, wenn wir Pech haben.
Last edited by Herwig on Tuesday 18. November 2014, 07:56, edited 1 time in total.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#16by schnuckened » Tuesday 18. November 2014, 08:42

Herwig wrote: Ja so wird es im schlimmsten Fall kommen, wenn wir Pech haben.


Nein Herwig, so wird es nicht kommen! Der Druck aus der jetzt noch Drittwelt wird so groß, dass wir auf Grund der Globalisierung unsere Identität und unser Denken aufgeben werden müssen! Du kannst jetzt schon eigentlich dem Imam die ganze Sch.. machen lassen, der nimmt dir sowieso übermorgen den Job und die Verantwortung für die Erziehung seiner Brut weg, und du wirst sehen, sie werden alle lammfromm, samt denen, die keinen islamischen Namen tragen! Was denkst du, warum man ein Stück weiter unten rechts die Leute so gewähren lässt?

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#17by Alex » Tuesday 18. November 2014, 09:54

Wenn ich euch so lese wird einem ja ganz schlecht. Bei uns gibt es vergleichsweise einen niedrigen Ausländeranteil, also der Imam hat hier wenig zu sagen. aber auch die deutschen Kids werden im Allgemeinen immer aggressiver , woran das liegt? Ich brauche nur daran zu denken wie sie mir dieses Silvester den Stall mit Feuerwerksraketen beschossen haben, sowas hätte sich damals bei uns keiner getraut. Ich denke, es sind einfach alles verwöhnte Rotzer, die nie wirkliche Konsequenzen aus ihrem tun tragen mussten. Erziehung fängt spätestens an, wenn sie laufen können, und das macht keiner mehr. Ich brauche ein Kleinkind nicht zu schlagen, aber es muss klare Grenzen kennenlernen und mit einem dreijährigen kann ich keine Diskussion führen, räumt es sein Spielzeug nicht auf, ist es eben weg. Dann kriegen die alles, seh ich in unserem Umfeld, da braucht keines der Kids auf etwas zu sparen, denen wird alles hinten reingeschoben.
Ich hatte letztens den Fall, dass mein Sohn(10Jahre) mit seinem Kumpel im Wald unterwegs war, sie sollten um halb sieben wieder da sein, weil der Kumpel da abgeholt wurde und seine Mutter nämlich um sieben die kleine Schwester holen musste. Gekommen sind sie erst um sieben, von meinen Kindern bin ich allerdings einigermassen Pünktlichkeit gewohnt, er bekam auch nen Anpfiff, der Kumperl wurde von seiner Mutter noch beruhigt, dass sie schon nicht ohne ihn gefahren wäre, Hallo??? Die Mutter ist Lehrerin, was ist das für eine Konsequenz?? Da fängt es doch schon an, wenn die mit zehn schon nicht mehr interessiert was man ihnen sagt, wie ist das dann mit sechzehn.
Ich denke, keine öffentliche Einrichtung kann das wieder richten, was im Elternhaus versäumt wird. Ich würde meine Kinder in ein Jugenzentrum wie Herwig es beschreibt, gar nicht lassen.

Es hat auch nicht wirklich nur was damit zu tun, das die Eltern kein Geld oder keine Zeit haben, ich bin in einem kleinen Dorf aufgewachsen, alles Landwirte, wirklich Zeit hatte da kaum jemand für die Kinder, aber sie wurden eben von klein auf in die Arbeit mit eingespannt und hatten Pflichten zu erfüllen, die allgemeine Erziehungsrichtlinie war sehr streng. Da wurde nie diskutiert Die meisten hatten auch nicht wirkich viel Geld, die wenigsten Kinder ein eigenes Zimmer und die meistern drei und mehr Kids. Es wurde niemand bespasst, unseren Faschingsball organisierten wir jedes Jahr komplett ohne Hilfe eines Erwachsenen, wir fielen vom Rad ohne Helm lernten Schwimmen im Karpfenteich haben uns gestritten geprügelt und wieder versöhnt. Und aus fast allen sind heute Menschen geworden, die ihr Leben auf die Reihe kriegen.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Der grüne Planet

Post#18by schnuckened » Tuesday 18. November 2014, 14:13

Alex und die anderen, das war hier im Osten ähnlich ausgeprägt. Hüben wie drüben gleich wird uns allen jetzt ein Demokratieverständnis aufgedrückt, das , so denke ich, auch Herwig seinen Juniorsalafisten beibringen muss, da ein anderes in kein Schema passt und (wohl) auch nicht finanziert wird: eine Gleichheitsdemokratie!
Dinge, Über die sich vor jahren niemand einen Kopf gemacht hat. Man nannte es auch Demokratie, war aber im Grunde keine, bei uns sowieso nicht. Demokratie für uns selbst, für die Anderen brauchen wir die nicht! Jetzt ist das anders und schön mit meinen Wölfen zu vergleichen: Demokratie für die Lämmer und Wölfe, Biodiversität halt! Nur dass der Stärkere halt den Schwachen frisst, Naturgesetz! Und schon fordert man vehement die Abschaffung der Wildtierdemokratie!
Und ausgerechnet bei den Menschen soll es anders sein? Bei dem Individuum, das ständig nach Wachstum und Höherem strebt (Uwe/ Fuhrmann) ? Demokratie funktioniert nicht, jedenfalls nicht so! Es gibt immer einen Stärkeren, Herwig ist es in dem Moment nicht mehr," He Alder du Opfer, los, sammel die Kohle auf, sonst..." Tja Herwig, wie wir uns doch gleichen, nun sammeln wir beide Wolfslosung!

Grüße

Ed
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#19by pac » Tuesday 18. November 2014, 17:00

Hallo Ed ,
das sehe ich hier etwas anders, man soll tollerieren doch dies nur von einer Seite.
Uns wird der ganze Stolz geraubt und genommen sonst ist man ein Fasc...
Wenn wir den Koran öffentlich verbrennen geht die Hölle los.
Alle anderen dürfen auf sämtliche Glauben trampeln und verbrennen, es wird hingenommen.
Meine Kinder Jungs sind 4 und im richtigen austestalter, und ganz ehrlich hier bei uns gibt es Zuckerbrot und Peitsche, ich möchte das vor Erwachsenen respekt herscht.
Ich habe als Kind nicht im traum daran gedacht eine gewisse Wortwahl an den Tag zu legen, meine Oma hatte eine lockere Hand. Aber ich bin auch groß geworden und denke auch vernünftig.
Wenn wir Dung gemacht haben und ein an die Ohren bekommen haben von wem auch immer, sind wir nicht nach Hause und haben gesagt Mama Mama der hat mich gehaun, denn dann gab es noch einen für die Tat.
Heute wirst du gleich veklagt.
Ich habe da ein schönes Beispiel in der S Bahn in HH erlebt , dort saß eine Mutter mit ihrem Kind welches mit einer Sunkistüte herrumspritzte , eine ältere Dame bat die Frau Ihr Kind einzuschränken, diese sagte nein mein Kind wird antiautoritär erzogen.
Darauf hin ein Punk hinter Ihr, nahm sein Kaugummi und drückte es der Mutter in die Haare und sagte ich auch. Das Gelächter war schön und ich hoffe die Frau hat gelernt.
In unserem umfeld werden Kinder mit allem zugestopft hauptsache Mama oder Papa hat seine Ruhe , bei uns gibt es Fernsehen zB ein zwei mal die Woche und auch nur ausgewählte Dinge, es gibt nur schrott im Kindertv. Wo ist Michel von Lönneberger Augsburger Puppenkiste usw?
Meinermeinung wird den Kinder vorgelebt.
Bei uns gibt es nur etwas gegen eine Gegenleistung wie hoch diese ist muß man selbst entscheiden.
Patrick
In der Ruhe liegt die Kraft
User avatar
pac
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 06.2014
Location: Süsel
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#20by pac » Tuesday 18. November 2014, 20:17

Sag ich ja,die anderen dürfen die Bibel verbrennen oder die germanischen Götter und feste verbieten. Aber das ist ja was anderes ich vergaß .
In der Ruhe liegt die Kraft
User avatar
pac
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 18
Joined: 06.2014
Location: Süsel
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#21by Tante » Tuesday 18. November 2014, 21:14

Ganz ehrlich, wer von Euch hätte sich mit 16, 17 oder 18 Jahren für den Film begeistert? Ich jedenfalls nicht. In dem Alter hatte ich ganz andere „Probleme“ und bin brav mit der Masse mitgelaufen. Mir fallen auch nur wenige Erwachsene ein in meinem Bekannten- und Freundeskreis, die der Film zum Nachdenken bringen würde. Ok, zum Nachdenken vielleicht ganz kurz aber nicht zum Ändern des Lebens.

Für die Jugendlichen muss ich mal eine Lanze brechen: einzeln ohne den Rückhalt der Gruppe, haben sich bei mir fast alle Schulpraktikanten absolut einwandfrei benommen. Und es waren auch welche dabei, wo die Lehrer ganz zaghaft fragten: geht’s denn einigermaßen? Meist waren es die, die aufsprangen und mir die Tür aufhielten, wenn ich etwas aus dem Raum tragen wollte. Und es waren auch welche dabei, die bereits bei der Polizei bekannt waren. Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir ein Junge, der noch ein paar Jahre in Russland zur Schule gegangen ist, bevor er nach Deutschland umziehen „musste“. Der erzählte von der Strenge im dortigen Unterricht (Hände hatten auf dem Tisch zu liegen!). Hier fehlten ihm die Grenzen, die er dringend brauchte. Ich weiß leider nicht, was aus ihm geworden ist. Eine Zusage für einen Ausbildungsplatz hatte er bereits – mehrere Anzeigen wegen Einbruch und Vandalismus in der Schule leider auch.

Ich habe keine Kinder, aber wer von Euch kann sagen, seine/ihre sind so selbstbewusst, dass sie gegen den Strom schwimmen? Lasst sie erst mal erwachsen werden. Sie werden das Leben leben, dass sie von zu Hause kennen – zumindest hier auf dem Lande.

Habe ich schon erwähnt, dass ich den Film toll finde?
User avatar
Tante
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 19
Joined: 01.2013
Location: Osnabrück
Highscores: 44
Gender: Female

Re: Der grüne Planet

Post#22by Herwig » Wednesday 19. November 2014, 08:08

Mett, Daumen hoch!!!!!!!!!!!!!!!! Bücher verbrennen ist nicht in Ordnung.
Pac, westliche zivilisierte Menschen sollten in ihrer Verhaltensweise nicht in primitive Verhaltensmuster zurückfallen, nur weil das ja die anderen auch machen.
Tante, ich hätte mich dafür interessiert, meine Töchter auch, schon mit 12 vermutlich. Auch die hatten andere Probleme, aber ihr Gehirn deswegen nicht gänzlich ausgeschaltet.
Eine Schulpraktikantenerfahrung ist auch nicht vergleichbar. Die brauchen eine Weile bis sie angekommen sind und verschiedene Grenzen ausgetestet haben, da reicht eine Woche nicht um die kennenzulernen.
Da gibt es einige Hintergründe die dazu führen, dass Schulpraktika in der Regel gut laufen. Ich hatte hier bisher nur einen Schüler aus Afganistan der in der einen Woche bei Roßmann rausgeflogen ist, weil er den Kolleginnen den Kühlschrank ständig leergegessen hatte... Bei allen anderen klappt es tatsächlich immer ganz gut. Die Gründe sind vielschichtig, meistens ordnen sie sich rasch der bestehenden Herachie eines Betriebes unter, sie sind im Grunde unkritisch mit diesen Herachien, das ghört zumn Gangsterleben, man sucht die Schwäche des Bosses. Besonders Frauen werden grundsätzlcih hofiert, das hat nichts mit Anstand zu tun, sondern ist fest verankert. Erst nach weiterem Kennenlernen entgleitet es ihnen immer mehr und sie fallen in die alten Verhaltensmuster zurück.
Grenzen ist genau das Problem, wenn wir nur schwerlich Grenzen setzen, können die Kids von heute keine Grenzerfahrungen machen, das war bei uns noch anders. Mittlerweile haben Erwachsene für fast alles Verständnis, es wird für Jugendliche immer schwieriger sich gegenüber den Erwachsenen abzugrenzen. Wir brauchten früher nur geflickte Jeans und lange Haare und schon waren wir anders. Die Jugend von heute kann kaum noch etwas tun, was es noch nicht gab und wenn sie etwas aus der Bahn laufen finden sich gleich immer Erwachsene, die das "verstehen". Aus dem Grunde finde ich es wichtig, besonders in der Freizeit der Kids, mehr Grenzen zu setzen und weniger Toleranz zu zeigen um auch die Möglichkeit der Abgrenzung zu geben.

Kurzes Beispiel aus meiner Arbeit:
Der Stadtdirektor bat mich um einen Tipp, wie man an der Skateranlage das Müllproblem in den Griff bekommen kann. Mein Tipp war, ein Kettenkreuz anzubringen mit einem Schloss, wenn der Platz sauber ist, schließe ich auf, wenn nicht aufgeräumt wird schließe ich ab! Es war ein Sturm der Entrüstung der über mich zusammenschlug. Politisch nicht durchsetzbar hieß es, die Elternproteste wären nicht einschätzbar (schließlich wioll man wiedergewälhlt werden) . Nach dem zwei Generationen von Müllbehältern innerhalb kurzer Zeit zerstört wurden, geht nun einmal die Woche der Bauhof dort aufräumen. Nun haben die Jugendllichen es schön sauber und es gibt keinen Stress mit den Eltern! Ist gar nicht so teuer für den Steuerzahler, weil das soganannte ein Euro Kräfte machen. Erziehung geht anders geht anders! Wo sollte nun die Einsicht her kommen, seinen Müll aufzuheben??
Last edited by Herwig on Wednesday 19. November 2014, 08:20, edited 2 times in total.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#23by schnuckened » Wednesday 19. November 2014, 08:18

[/quote]Was meinst du was passiert wäre wenn Herwig "klein Metin" gezeigt hätte wer eigentlich der Stärkere ist!?[/quote]

Die Evulution zeigt, dass nicht unbedingt der Stärkere gewinnt und schon gar nicht auf Dauer! Der Angepasste, der mit allen sich entgegenstellenden Problemen klar kommt setzt sich am Ende durch! Klugheit ist gerade für Menschen das entscheidende Kriterium.

Herwig darf (primär) keine Schwächen zeigen, das ist viel wichtiger, aber wie wir alle wird er auch "nur aus Mensch" bestehen...
(inzwischen, so sehe ich gerade, hat Herwig das schon beschrieben)

Übrigens kommt heute im ZDF (glaub ich) ein Spielfilm über die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig (Name richtig?) passt sehr gut zum Thema.

Im übrigen stellt der Eingangsfilm das kommunistische Prinzip nach Marx treffend dar. Wir mussten den ganzen unerfüllbaren Quatsch in der Schule und bis in den täglichen Alltag ständig ertragen und wollten doch so gerne Westkaugummis und Matchboxautos haben. Wir sehen im Film nicht, dass jemand wirkich arbeitet! Schon finden wir uns im Sozialismus wieder, haben von dem was Andere produzieren und das dann wieder verteilen. Die Arbeiter bleiben unerkannt! Und der Verteiler wird von allen vergöttert und bekommt dafür von allen ihr letztes Hemd, der ist der Gnädige... tja, nennen wir das schon wieder Kapitalismus?

Die Welt wird sich nicht ändern, obwohl alles in Bewegung ist...

Grüße

Ed
Last edited by schnuckened on Wednesday 19. November 2014, 08:23, edited 1 time in total.
Geprüfter Berater in Wolfsangelegenheiten nach Monitoring-Standards mit Unterstützung von VIEH / majaura@t-online.de
User avatar
schnuckened
Moderator
Moderator
Posts: 760
Joined: 04.2013
Location: Niederlausitz
Gender: Male

Re: Der grüne Planet

Post#24by Claudia » Wednesday 19. November 2014, 10:06

[quote="Herwig"
In meiner Vision sieht das so aus:
Es werden Ghettos gebildet, umstellt von viel zu wenig heldenhaften Pädagogen die allein mit Worten bewaffnet versuchen die Eingeschlossenen zum Verbleiben zu überreden. Aus Verzweifelung wird man aus den Reihen der Eingeschlossenen einige rekrutieren und bezahlen um das eigene Klientel in Schach zu halten. Auf allen Straßen werden Streetworker unterwegs sein, die versuchen werden Flüchtige wieder in ihren Bereich zurückzuführen. Die Gerichte werden überlastet sein, von der Tat bis zur Verurteilung werden viele Monate vergehen. Viele Taten bleiben ungesühnt weil die Staatsanwälte im Vorfeld schon die Verfahren einstellen müssen. Pädagogen werden zu Gerichtshelfern und müssen rechtfertigen, dass schwer kriminelle 20 Jährige noch nach Jugendstrafrecht verurteilt werden müssen, weil sie im Alter von 5 Jahren mal Mumps hatten und darum die Verantwortung für ihre Taten nicht übernehmen können. Schwere Urteile werden gefällt, z.B. bei mehrfacher räuberischer Erpressung und Körperverletzung 30 Stunden Sozialarbeit im Seniorenstift. Im Gegenzug wird die Politik allerdings der Meinung sein, Jugendliche sollten mehr Verantwortung übernehmen und mit 16 Jahren schon wählen dürfen und die Geschicke des Landes somit zu ihren Gunsten verändern können.
Ja so wird es im schlimmsten Fall kommen, wenn wir Pech haben.[/quote]


Wieso Vision?
Fahr mal ins Ruhrgebiet.
In den Brennpunkten sieht Jugendarbeit schon seit Jahren so aus. Für diese Art von "Jugendarbeit" war es auch die einzige für die regelmäßig Geld gab, alles andere wurde gestrichen.
Und nicht nur Staatliche Einrichtungen, sondern die Kirchen immer im Eilschritt voraus.
Manche Pädagogen konnte ich auch verstehen, war diese Art der Arbeit die einzige Chance einen Arbeitsplatz zu bekommen, vor allem für studierte.Da wurde sich dann voll reingehangen, wenn auch leider am Ziel vorbei gelaufen.
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Der grüne Planet

Post#25by Herwig » Wednesday 19. November 2014, 11:27

Gut Claudia, du bist der erste die meine Ironie verstanden hat....
Eben , es ist keine Vision. Das Desaster ist längst am Laufen..
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Next

Beteilige Dich mit einer Spende
cron