Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!


FollowersFollowers: 4
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1337

Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#1by sternentanz » Sunday 27. December 2015, 21:28

Hallo und frohe Weihnachten an alle!

Mein Sohn bekommt ja im Frühjahr Hühner, und ich hätte auch gerne ein bisschen Kleinvieh, am liebsten Enten, Platz ist genug da, und ich esse so gerne Entenbraten.

Schwiegermama sagte gleich "Aber keine Pekingenten, die sehen immer nach viel aus, bis dann das ganze Fett ausgebraten ist, dann bleibt nicht mehr viel übrig..." Gefallen tun sie mir auch nicht, es darf gerne was besonderes sein, und was liegt da näher als sich für eine gefährdete Rasse zu entscheiden :D

Meine erste Option waren Aylesburys, aber dann bin ich über die Orpingtons gestolpert, die ich wirklich hübsch finde, und ein bisschen verliebt habe ich mich dann in die Eend van Vorst, aber da hab ich das Gefühl die ist so selten dass es mit Blutauffrischung schon schwierig wird... Das Problem ist also: Ich kann mich nicht entscheiden, ihr müsst mir helfen :D.

Gesucht wird eine Ente die
1. einen guten Braten abgibt
2. flugfaul ist (keine zwei Kilometer von hier liegt ein Naturschutzgebiet, das ein echtes Entenparadies ist)
3. brütet (Entenmama mit Küken ist einfach zu süß, und ich hab nicht unbedingt Lust mich mit Kunstbrut zu beschäftigen)
4. optisch was hermacht, wobei das ja Geschmackssache ist :D

Bin gespannt welche Ideen so kommen...

Vielleicht gibt es auch mal eine zweite Rasse dazu, Platz ist genug da, aber wenn ich jetzt auch noch gleich zwei Rassen auf einmal will krieg ich ein Problem mit meinem werten Gatten, der findet ich sollte erstmal klein anfangen. Hat er ja auch nicht unrecht...

Grüße von Rebecca
User avatar
sternentanz
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 7
Joined: 11.2015
Gender: None specified

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#2by lucky9 » Wednesday 30. December 2015, 18:04

Hallo Rebecca,

also Orpington kannst schon mal abhacken die sind weniger als die Peking. Mit Brüten ist so ne Sache, müsstest mal rumfragen aber normalerweise sind auf deine Beschreibung die einzigen die mir einfallen die Pommernenten.

Liebe Grüße Patrick,
User avatar
lucky9
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 204
Joined: 12.2011
Location: Mittelfranken
Highscores: 1
Gender: Male

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#3by alfredo » Wednesday 30. December 2015, 23:39

Sei gegrüßt,

die zuverlässigst brütende Entenrasse ( wir hatten alle Jahre je Brut zw.12 und 16 Kücken ) ist die Moschusente,
die weitergezüchtere Form auch als Flug-oder Warzenente bekannt, hat ein Lebendgewicht von 2,2 kg =Ente und
4 kg die Erpel nach fünf - sechs Monaten - ( je nach Futterangebot).

Mein Rat, im Frühjahr eine Ente mit Kücken suchen.

Vor allem fressen sie auch mit Vorliebe Gras. Nur sollte man dann der flugfähigen Nachzucht (mit ca. vier Monaten)
auf einer Seite die Schwungfedern abschneiden. Somit bleiben sie auch auf dem heimatlichen Gelände.

Beste Wünsche für das neue Jahr
aus der Nutztier-Arche-Mitgeschöpfe
Alfredo

www.mitgeschoepfe.de
User avatar
alfredo
Bauer, Farmer, Landwirt
Bauer, Farmer, Landwirt
Posts: 208
Joined: 01.2008
Location: Jerichower Land
Gender: Male

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#4by frank.s » Thursday 31. December 2015, 10:58

Ich glaube auch, dass du wenn du den Nachwuchs durch Naturburt ziehen möchtest, wäre die Flugente oder Stockente die beste. Beide sind Flugfähig, aber wie schon geschrieben, kann man die Schwungfedern der Flügel schneiden. Beide Rassen haben sehr mageres Fleisch, die Stockente ist halt recht klein und hat einen leichten Wildgeschmack. Die Flugente hat sehr viel Fleisch und wenig Fett. Die Erpel werden sehr groß und erreichen das Gewicht von Gänsen, man hat also immer zwei Größen beim Braten, einmal für große Runden die Erpel und für 2-3 Leute reicht dann eine weibliche Ente.
Viele Grüße
Frank

http://bartkaninchen-mainz.de.tl
User avatar
frank.s
... weiß ganz gut bescheid
... weiß ganz gut bescheid
Posts: 162
Joined: 04.2010
Location: Mainz
Gender: Male

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#5by Claudia » Thursday 31. December 2015, 14:55

Wie wäre es mit Pommernenten? Gibt es in zwei Farben, wobei ich persönlich die schwarzen schöner finde.
Rassebeschreibungen findest Du auch *** The link is only visible for members, go to login. ***
Last edited by Claudia on Thursday 31. December 2015, 14:56, edited 1 time in total.
User avatar
Claudia
Moderator
Moderator
Posts: 891
Joined: 04.2013
Location: Wendland
Gender: Female

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#6by sternentanz » Friday 1. January 2016, 18:46

Oha, ihr macht es nicht einfacher...

Ja, Pommernenten sind auch hübsch...

Allerdings finde ich die Argumente pro Warzenente schon sehr überzeugend, wenn sie ja nur ein bisschen hübscher wären... *grins* ist aber wahrscheinlich auch nur Gewöhnungssache. Gerade die Sache mit den zwei Bratengrößen ist gar nicht schlecht, wir essen öfter mal mit Eltern zusammen.

Wenn so ein Warzenerpel Gänsegröße erreicht, wirkt das ausreichend abschreckend auf den Habicht? Unser Habicht jagt vorzugsweise zu Fuß und kommt in der Regel nicht näher als hundert Meter an den Hof ran bevor die Krähen zum Angriff blasen, aber wenn dem Habicht der Erpel zu groß wäre könnte ich die Enten auch mal runter zur Weide treiben. Da gibt es zwei schöne Wassergräben mit einer Ecke Wiese die nicht gemäht werden kann, also eigentlich prima für Enten wenn der Habicht nicht wäre.

Also gut möglich dass es Warzenenten werden bei uns, und dann fürs Auge eine Rasse die ich einfach nur schön finde. Eierlegende Wollmilchsäue sind eben schwer zu finden...

Dann müsste ich im Frühjahr jemanden finden der mir eine Warzenente mit Küken verkauft? Oder eben Jungtiere. So selten sind die ja nicht, vielleicht werde ich da sogar beim örtlichen Geflügelzüchterverein fündig.

Könnte ich einer Warzenente auch Eier einer anderen nichtbrütenden Rasse unterschieben, trotz unterschiedlicher Brutdauer?
User avatar
sternentanz
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 7
Joined: 11.2015
Gender: None specified

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#7by Christina » Saturday 2. January 2016, 15:01

Mir gefällt an unseren Pommern, dass sie so schön standorttreu sind und nicht wegfliegen. Flügelschneiden finde ich lästig. Aber zum Glück hat jeder andere Prioritäten! :-)
Beste Grüße,
Christina

Blessmanns Nutztier-Arche
User avatar
Christina
Moderator
Moderator
Posts: 1006
Joined: 12.2007
Location: Zwischen Hamburg und Bremen
Gender: None specified

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#8by Conny » Saturday 2. January 2016, 19:09

Bei Warzenenten wäre ich mit Eiern anderer Entenrassen vorsichtig. Die Küken "sprechen" dann eine andere Sprache, als das Muttertier. Es kann gut gehen, muss aber nicht. Warzenenten sind, was ihren Nachwuchs angeht, sehr eigen und können andere Entenküken dann sogar töten.

LG Conny
User avatar
Conny
Site Admin
Site Admin
Posts: 1532
Joined: 05.2008
Location: Schönfließ+Trampe/Uckermark
Gender: Female

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#9by Alex » Saturday 2. January 2016, 23:06

Hallo,

meine Warzenenten sind auch standorttreu, sie liefen teilweise komplett frei und mir ist nie eine weggeflogen. Mir hat auch in den 15 Jahren, der Habicht erst ein einziges Mal eine weibliche geholt, muss ein bitterer Kampf gewesen sein, Normalerweise müssen die Enten ihn nicht fürchten, sie sind einfach zu groß. Und es gibt sie ja auch in verschiedenen Farben, ich finde sie eigentlich in schwarz gescheckt oder in grau recht ansehnlich. Ausserdem haben sie den Vorteil, das sie neben dem zuverlässigen Brüten auch ganz leise sind, wenn ich mir da das ewige Geschnatter anderer Enten anhöre, die Warzis singen ganz leise und schweigen ansonsten.

Alex
Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!

*** The link is only visible for members, go to login. ***
User avatar
Alex
Moderator
Moderator
Posts: 776
Joined: 11.2006
Location: Franken
Highscores: 16
Gender: Female

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#10by sternentanz » Tuesday 10. May 2016, 08:45

Update: Nächste Woche ziehen zehn Rouen Clair-Küken bei uns ein - erstmal ;-). Mein Mann reagiert mit zunehmender Begeisterung auf meine Bestrebungen wieder mehr Tiere zu halten und hält neuerdings immer längere Vorträge warum es unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten einfach nicht vertretbar wäre wieder ein paar Rinder auf die Weide zu stellen. Mal sehen wie lange er noch braucht bis er doch wieder welche anschafft *grins*.

Meine Chancen sind also nicht schlecht dass noch weitere Entenrassen bei uns einziehen können. Rouen Clair werden es deshalb weil ich in der Nähe niemanden finden konnte der Pommern hält, mein mittlerer Sohn die Wildfarbe so schön findet (weil die so richtig aussehen wie Enten), ordentlich Fleisch liefern sie auch, und ich muss nicht weit fahren um sie abzuholen. Der Züchter hat auch noch ein paar Pommern-Mix-Gössel abzugeben, wer weiß was da noch alles passieren kann beim Abholen ;-).

Zusammen mit den Bresse meines großen Sohnes wären wir dann geflügeltechnisch gut versorgt. Gestern sagte mein Mann er wäre ja heilfroh dass er sich nie so einen großen Stall ans Bein gebunden hat wie unser Nachbar, aber an so zwei kleinen Grunzern zum Fettfüttern hätte er ja auch Spaß... es bleibt spannend ;-).
User avatar
sternentanz
...schaut sich noch um
...schaut sich noch um
Posts: 7
Joined: 11.2015
Gender: None specified

Re: Entscheidungshilfe gesucht: Welche Rasse?!

Post#11by Herwig » Thursday 12. May 2016, 04:36

Das klingt nach Ausweitung der Tierhaltung. Es freut mich mer, wenn ich höre, dass Menschen in die Selbstversorgung oder Kleinbäuerliche Landwirtschaft einsteigen.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 210
Gender: Male


Beteilige Dich mit einer Spende