Hausschlachter

Moderator: karinenhof


FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 4198

Post#26by Herwig » Wednesday 1. April 2009, 18:07

Nein,
natürlich kann jeder seinen Beitrag nachträglich verändern oder verbessern.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#27by starkepferde » Thursday 2. April 2009, 11:00

Hallo Tom,
herzlich willkommen im Kreise der VIEHler.
Haben gerade gestern Abend wieder ein Schwein in einem kleinen Schlachthaus geschlachtet, welches die Gemeinde für die Hausschlachtungen vor Jahren hat bauen lassen. Mittlerweile renoviert und auf den neuesten Stand gebracht (automatische Wasserhähne, rutschfeste Fliesen usw. Nun sagte mir der Metzger gestern, dass ab Januar nur noch für den Hausbedarf geschlachtet werden kann (es muss genau Buch geführt werden, wer, wann und wieviel im Laufe des Jahres geschlachtet hat). Es darf nicht für den Verkauf (Hofladen etc.) geschlachtet werden. Dies wird alles vom Veterinäramt genau kontrolliert und überprüft. Einen Landwirt hat es schon erwischt, er hat vom 1. Jan. bis jetzt 8 Schweine geschlachtet und im Hofladen verkauft und hat nun jede Menge Ärger. Ich weiss allerdings nicht wie die Vorgabe ist. Vielleicht wie bei der Landwirtschaft - je ha so und soviel Großvieheinheiten. Je Person im Haushalt = ?Schwein - ?Rind. Da hängen aber auch die Metzgereien dahinter und machen druck. Bei uns in der Gegend schlachten immer mehr privat und verkaufen dann Fleisch und Wurst. Ich möchte Dich nicht entmutigen, im Gegenteil. Ich finde es gut wenn Leute den Mut haben solche Schritte zu gehen und sich eine eigene Existenz aufbauen wollen. Aber erkundige Dich genau bei den Veterinärämtern nach den Vorschriften. Übrigens, so ist es in Hessen, können die Bestimmungen von Landkreis zu Landkreis und vor allem von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Das haben wir bei der Geschichte mit den Tiertransporten und der Impfung gegen Blauzunge gemerkt.
Endlich Frühling, die Schwalben seit dem Wochenende im Stall, Frühkartoffel gesetzt und abgeplant. Das erste Gemüse, Salat, Kohlrabi, Zwiebel, Weiß-, Rot- u. Wirsingkohl gesetzt. Schwarzwurzel, Karotten, Lauch und Zwiebel gesät.
Gruß aus dem Büdinger Land
KArl-Heinrich
User avatar
starkepferde
Moderator
Moderator
Posts: 156
Joined: 01.2009
Location: Büdingen-Orleshausen
Gender: None specified

Post#28by Hausschlachter » Thursday 2. April 2009, 11:21

Hallo Karl Heinrich,
danke erstmal für deinen netten Gruß!
Ja es wierd einem nicht leicht gemacht aber wer aufgibt ist feige ha ha
Ich bin seit Tagen drann und versuch mich schlau zu machen wie die Auflagen sind wenn ich das ganze mit einem mobilen Schlachthaus betreibe.
Diese super Idee stammt von Peter dem Klosterbauer Danke noch mal !!
Es heist in der Beschreibung das mit so einer Anlage EU bedingungen erfüllt werden und darüber versuche ich grad mehr zu erfahren.
wenn es tatsächlich so sein sollte ist zu überlegen ob ich eventuell bei Bedarf wochenweise oder im Monatstackt durch Deutschland reise um allen bei der Vermarktung zu helfen.
Gruß Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#29by Herwig » Thursday 2. April 2009, 17:16

Hallo Tom,

habe gestern versucht dich anzurufen, warst aber leider nicht zu hause, werde es heute abend noch mal versuchen.
Vielleicht können wir etwas "schmieden"?
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#30by Hausschlachter » Thursday 2. April 2009, 19:40

Hallo Herwig ja bin heut abend zuhaus
gruß Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#31by smallfarmer » Thursday 2. April 2009, 21:28

@Karl Heinrich

So kenn ich die Regelung auch. Fleisch und Wurst ist nur für den innerfamiliären Verbrauch bestimmt, es
darf nichts in den Handel gelangen. Aber wir können das Schwein/Lamm lebend an den Kunden verkaufen
und der kann beim Metzger seines Vertrauens eine Hausschlachtung auf seinen Namen machen lassen.

@ Tom
Mobile Schlachthäuser gibt es in England und Amerika schon seit etwa 1o Jahren. Die Firma Hofmann
Fahrzeug/Anhängerbau in Alsfeld hat fertige Pläne in der Schublade liegen. Google doch mal nach
Mobile Slaughterhouses, da findest du jede Menge Infos.
Letztlich brauchst du aber ein ganz dickes Sparschwein um so was zu finanzieren. Ich glaube ne
Good Bank zu finden, ist zur Zeit nicht einfach.

LG
smallfarmer
User avatar
smallfarmer
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 77
Joined: 08.2008
Gender: None specified

Post#32by knüllbergfarm » Friday 3. April 2009, 06:14

Hallo Tom es wäre schön zuerfahren was aus deiner Mobilen Schlachterei wird.
Bedarf die Schweine und Ziegen direkt ohne Transport aufm Hof zuschlachten besteht von unserer seite aus.
Gruss vone KnüllbergfarmImage
User avatar
knüllbergfarm
... hat gut Ahnung
... hat gut Ahnung
Posts: 579
Joined: 06.2007
Location: 21702 Wangersen
Gender: None specified

Post#33by klosterbauer » Friday 3. April 2009, 08:32

Hallo ins Ründchen

mobile Schlachter gibt es auch in D schon, man muss halt suchen, sind nicht immer einfach zu finden. Komme ich derzeit nicht zu, aber
@Hausschlachter: einen gibt es hier im Bergischen, der hat richtig gut zu tun - in anderen Regionen habe ich keine Anschriften, aber früher mal welche im Internet gefunden ...

Es grüßt
Peter
Klosterhof Bünghausen, Peter Schmidt & Susanne Schulte, Hömelstr. 12, 51645 Gummersbach, I: *** The link is only visible for members, go to login. ***
----- Wir züchten Braune Bergschafe, Rotes Höhenvieh und Noriker vom Abtenauer Schlag -----
User avatar
klosterbauer
...weiß alles ganz genau
...weiß alles ganz genau
Posts: 758
Joined: 12.2007
Location: 51645 Gummersbach
Gender: Male

Post#34by Herwig » Friday 3. April 2009, 08:46

Es gibt bereits auch einen Verein, für mobiles Schlachten, steht in unserer Linkliste.
Man muß wirklich vorsichtig sein mit Investitionen in der heutigen Zeit.

Es wäre letzlich zu überlegen, ob Selbstversorger und Nutztier-Archen einen Förderverein oder Stiftung gründen, Fördergelder abschöpfen für traditionelles und tierschonendes Schlachten in einer mobilen Schlachterei. Vermutlich wird da etwas zu machen sein. Es muß sich nur jemand intensiv darum kümmern.
Wenn dann alle Mitglieder des Fördervereines Einlagen machen können, die für Schlachtungen gutgeschrieben werden, wäre es vielleicht machbar.
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Post#35by Hausschlachter » Friday 3. April 2009, 08:53

Guten Morgen an alle,
es ist so wie Herwig bereits gesagt hatt,so ein Lkw fängt bei 260.000€ für Schweine und 280.000 € für Rinder an in dem Preis ist noch kein Lkw inbegriffen.
Aber wir lassen uns überraschen ist erst das erste Angebot was gekommen ist.
Herwig hatt sehr gute Ideen und zusammen können wir vieleicht was auf die Beine stellen.
Bin am Ball und Informiere euch sobald ich neues habe.
Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#36by Hausschlachter » Friday 3. April 2009, 12:24

Hallo Leute ,
ich habe grade eine Email bekommen das es den Verein mobiles schlachten nicht mehr gibt.
Da er wegen zu hoher Anforderungen z.b. eigener Raum für den Tierarzt auch im Schlachtlkw, aufgelöst wurde und sie mir somit keine Auskünfte mehr erteilen können.
Aber ich bleib am Ball da schließlich so Schlachtstätten ja schon in Betrieb sind!!!!!
Gruß und schönes Wochenende Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#37by Hausschlachter » Saturday 4. April 2009, 13:12

Hallo Leute ,
kurze Info !
Am Montag nimmt eine weitere Firma Kontackt zu mir auf wegen einem mobilen Schlachthof.
Schönes Wochenende gruß Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#38by Schafhirte » Sunday 5. April 2009, 10:11

Hallo Tom,

auch von mir ein herzliches Willkommen!
Die Idee mit der mobilen Metzgerei ist sehr gut, allerdings nicht die erste. Ich glaube derjenige, den Klosterbauer kennt, ist der hier: *** The link is only visible for members, go to login. ***.
Aber so viel ich weiss eben der einzige hier im Bergischen ... Image

Viele Grüße vom Steinhof
Roman
User avatar
Schafhirte
...kann schon mitreden
...kann schon mitreden
Posts: 85
Joined: 01.2009
Location: Burscheid
Gender: Male

Post#39by Hausschlachter » Sunday 5. April 2009, 10:55

Hallo Roman,
danke für deinen Willkommensgruß.
Ja ich denke den meint Peter.
War schon auf der Seite da Armin mir den Link gesendet hatte trotzdem danke. Es handelt sich aber lediglich um Schlachtgeräte auf einem Lkw und nicht um einen mobilen Schlachthof so wie sie im Internet zu sehen sind das sind dann geschlossene Räume und soviel ich weiß muss der Lkw geschlossen sein für EU zulassung.
Gruss Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#40by Hausschlachter » Monday 6. April 2009, 09:15

Hallo an alle,
möchte euch kurz Informieren über das mobile Schlachthaus!
Ich habe grade mit Herrn Schwaiger 2 Stunden in Österreich telefoniert und möchte nun weitergeben was es gab!
Sein mobiles Schlachthaus hatt eine EU zulassung! wichtig für die weitervermarktung.Es gibt Kombie Aufbauten für Rind Schwein und Schaf , Geflügel dürfte aber auch kein Problem sein wenn auch da bedarf besteht. In den nächsten Wochen erhalte ich per Post noch mehr Infomaterieal das ich dann weiterreichen werde.
Gruss Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#41by Hausschlachter » Tuesday 7. April 2009, 16:53

Hallo an alle,
Herr Schweiger aus östereich hatt mich nochmal angerufen.
Sein Angebot da ja sehr viel Höfe in der Vieharche angeschlossen sind würde er mit seinem mobilen Schlachthof auf einen Hof kommen der für alle Interessenten einigermaßen zentral liegt wo wir eine Schlachtung Zerlegung machen könnten damit sich jeder ein Bild davon machen kann wie und was an vorbereitungen getroffen werden muss hoffe das weiter hin ein so reges Interesse besteht.
gruß an alle Tom
User avatar
Hausschlachter
...hat etwas zu sagen
...hat etwas zu sagen
Posts: 20
Joined: 03.2009
Location: Gelsenkirchen
Gender: Male

Post#42by Herwig » Tuesday 7. April 2009, 20:40

Hallo Tom,

du solltest so nicht all zu viel Hoffnung in die Nutztier-Archen investieren. Einen Schlachttag zentral in Deutschland ist völlig utopisch für uns. Slow Farming beinhaltet nur sehr geringe Toleranzen was den Transport angeht. Da sind 50 km schon absolut nicht mehr machbar. Wie soll da von uns Frischfleisch ohne Unterbrechung der Kühlkette transportiert werden??
Für Nutztier-Archen sind vor allem auch Preiskalkulationen wichtig, darüber ist bisher überhaupt noch nicht gesprochen worden. Was ksotet die Schlachtung beim mobilen Schlachter?? Was bietet er für das Geld?? Es geht auch um Qualität, Einheitsschlachtung finden wir in vielen Orten. Es geht schließlich nicht nur um die Zerlegung von Frischfleisch sondern im Besonderen um die Erzeugnisse des mobilen Schlachters. Er muß sich von unseren Schlachtern vor Ort abheben!
Also es muß erstmal was konzeptionelles her um überhaupt zu sehen, ob das für uns Nutztier-Archen interessant wäre oder ist. Dann muß man abklären wie der Bedarf ist.
Interessieren tun sich sicherlich einige von uns dafür, der Punkt ist aber doch ob es dann auch tatsächlich Sinn macht und ob man sich das leisten kann oder will. Entscheident ist also nicht nur das Interesse sondern auch eine Zusage bzw eine Teilnahme.

Dann müssen Finanzierungsmodelle erarbeitet werden, dann wieder den Bedarf abklären etc etc etc.
Der Schlachter aus Östereich muß mehr von sich preisgeben, die Informtionen sind mir persönlich so nicht ausreichend, wie gesagt, einen der einfach Tiere totmachen kann, gibt es in jedem Dorf, das wie, in welcher Qualität und zu welchem Preis ist wichtig...

Und wenn wir schon über Mitfinanzierung so eines Projektes nachdenken sollen, warum sollten wir das ausgerechnet mit dir machen?? Es gibt ja noch mehrere Metzger in Deutschland. Ich meine damit, erzähl mal genauer wer du bist, warum du das machen willst, was dir am Herzen liegt. Was sind Deine Schwerpunkte, was kannst du besonders gut (was vielleicht nicht!) Wo sind die Schweirigkeiten, wie wären die zu beheben etc etc etc. Wirb für Deine Idee und dein Projekt!!!!

Ein paar Schweine und ein Rind per Jahr hätte ich schon und einige andere sicherlich auch, aber reicht das wirklich aus? Ich habe einen Schlachter, du mußt also besser sein als er oder genauso gut und billiger oder etwas ganz besonderes bieten. Was ist, wenn ich mit deiner Arbeit gar nicht zufrieden bin und die Erzeugnisse meines Schlachters besser schmecken? Du musst Werbung für deine Arbeit machen, bevor ich dich als Schlachter kommen lassen würde, würde ich mir erstmal ein paar Erzeugnisse von Dir schicken lassen wollen. Da müsstest du vielleicht ein Sattelschwein verwursten und die Leute mal probieren lassen.
Außerdem sind in unseren Reihen schon allein zwei Zuchtringe für Schweinerassen verankert, kennst du dich damit aus, mit Speckschweinen? Würdest du Wollschweinen die Schwarte abziehen??? Was würdest du aus einem Soay-Schaf herstellen, was aus einer alten Angler Kuh? Was aus Emdener Gänsen die man zu Weihnachten nicht losgeworden ist?
Verstehst du wie und was ich meine?? Sowas interessiert uns erstmal!
Ich hoffe das ich da im namen aller sprecheImageImage
User avatar
Herwig
Site Admin
Site Admin
Posts: 3432
Joined: 10.2006
Location: Suderbruch, bei Hannover
Highscores: 208
Gender: Male

Previous

Beteilige Dich mit einer Spende